Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
6 mal geteilt 7 Kommentare

doubleTwist Player: Ein optisches Vergnügen!

Eine stetige Weiterentwicklung ist essenziell für eine erfolgreiche Anwendung. Die Entwickler müssen stetig auf der Höhe der Zeit bleiben, ohne dabei die eigene Identität und Vergangenheit zu vernachlässigen.

Der doubleTwist Player ist seit langer Zeit im Konzert der Großen dabei. Ob die Weiterentwicklung bei unserem Testkandidaten stattfindet, erfahrt Ihr in unserem heutigen Testbericht!

Fingerprint-Sensor oder Filmen in 4K - was ist DIR wichtiger?

Wähle Fingerprint-Sensor oder 4K-Videoaufnahme.

VS
  • 10616
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Fingerprint-Sensor
  • 4971
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    4K-Videoaufnahme

Bewertung

Pro

  • AirSync-Funktionalität
  • Ansteuerung von Playstation und Xbox
  • Sehr gute grafische Präsentation

Contra

  • Nur im teuren Gesamtpaket ist der EQ dabei
  • FLAC nicht unterstützt
  • Keine Suchfunktion beim Radio
Getestet mit Android-Version Root Mods Getestete Version Aktuelle Version
Google Nexus 4 4.4 Nein 2.3.2 Variiert je nach Gerät

Funktionen & Nutzen

Unser heutiger Testkandidat ist in erster Linie ein alternativer Musikplayer für Android, der unter dem ersten Anschein einige zusätzliche Funktionen verbirgt. Schon beim ersten Start der Anwendung wird dies klar, denn neben dem plakativen Motto „Let’s get the music started“, findet sich auch die Möglichkeit die kostenlose Desktop-Anwendung per Mail herunterzuladen. Doch dazu später mehr.

Die Musikfunktionalität des doubleTwist Players ist auf die grundlegenden und wichtigsten Elemente reduziert. Die Albenverwaltung funktioniert problemlos und bei der Ersteinrichtung einer neuen Musikbibliothek traten nur vereinzelt Titel doppelt auf. Leider besteht bei der Einrichtung nicht die Möglichkeit gezielt Verzeichnisse von der Indexierung auszuschließen. Besonders dieser Umstand stört und führt zu einer zusätzlichen Arbeit des angehenden Nutzers. Ebenso ist das Abspielverhalten nicht steuerbar und das Anzeigen von Songtexten oder das Abspielen von FLAC wird noch immer nicht unterstützt.
Seit dem letzten Update ist auch das Erstellen von Wiedergabelisten deutlich einfacher als vorher. 

double Screen 1 2
Zu Beginn wird die Synchronisation beworben. / © AndroidPIT

Im Testzeitraum fiel jedoch relativ schnell auf, dass das schlichte Anhören von Musik nur das Fundament eines größeren Funktionsumfangs darstellt. Neben der gespeicherten Musik bietet doubleTwist auch eine Radiofunktion, und die Möglichkeit auf Podcasts und Videos zuzugreifen, an. Leider findet sich im Radiobereich keine Suchfunktion, mittels der die große Anzahl an Sendern gefiltert und überschaubar gemacht werden kann. Eben diese Suchfunktion ist jedoch bei den Podcasts integriert und macht den Umstand noch unverständlicher.
Die Einbettung der Podcasts ist gut gelungen und es ist eine große Bandbreite an Podcasts vorhanden, wenn auch die überwältigende Mehrheit in englischer Sprache ist. Einstellungen zum automatischen Herunterladen sind eingebaut.
Das größte Problem von doubleTwist dürfte keine der oben genannten Funktionen sein. Natürlich gibt es an der ein oder anderen Stelle Verbesserungsbedarf, doch die grundlegenden Aufgaben werden erfüllt. Eher sind es die Grenzen der kostenfreien Version, die den Nutzer stören und zum Kauf bewegen sollen. Hier besteht die Möglichkeit AirSync für 4,99 Euro oder ein PRO-Paket für 7,99 Euro zu erstehen.

double screen 3
Die In-App-Einkäufe werden in einem extra Fenster beworben. / © AndroidPIT

AirSync ist eine tolle Sache und besonders als Mac-Nutzer, der an die Synchronisation mittels iTunes gewöhnt ist, ist diese Art des Datenabgleichs ein Segen. Durch die Desktop-Anwendung kann hier deutlich Zeit und Nerven eingespart werden und die Synchronisation per W-Lan ist unkompliziert und sehr gut gelungen.
Doch die restlichen PRO-Funktionen können nicht ohne AirSync erstanden werden. Bedeutet im Klartext, dass der Nutzer in jedem Fall AirSync zusätzlich kaufen muss, wenn auch diese Funktion nicht benötigt wird.
Ähnlich verhält es sich mit AirPlay, beziehungsweise der Möglichkeit Musik auf XBox und Playstation zu streamen. Eine tolle Funktion (wenn auch teilweise etwas instabil), aber Funktionen wie ein Equalizer, Albumcoverabgleich oder das automatische Abonemment von Podcasts werden dadurch teurer.
Leider gibt es keine Möglichkeit ein „Basis“-Paket zu erstehen und somit den doubleTwist Player um speziell ausgewählte Funktionen zu erweitern. Ein modulares System wäre hier eine mögliche Alternative.

double Screen 2
Podcasts sind eine feine Sache. Die englischsprachige Auswahl ist groß. / © AndroidPIT

 

Bildschirm & Bedienung

Innerhalb dieser Kategorie kann doubleTwist gehörig die Muskeln spielen lassen. Die Anwendung hat im Verlauf der letzten Update stetig nachgelegt und überzeugt im Status Quo mit einer sehr gut gelungenen grafischen Präsentation. Dem Team hinter der Anwendung ist es geglückt, dass die eigene Identität gewahrt bleibt und gleichzeitig die Optik nicht altbacken oder „aus dem Kontext“ erscheint. Die neue Optik für Tablets und große Smartphones ist ein kleines Highlight.

DoubleTwist Screenshot
Die Tabletoberfläche ist übersichtlich und gut gelungen. / © doubleTwist

Dies wird durch mehrere Faktoren erreicht. Da ist natürlich die Seitenleiste, die per Wischgeste eingeblendet werden kann und der ganzen Applikation ein frisches und modernes Bediengefühl verleiht. Auch andere Gesten und Animationen sind gekonnt umgesetzt. Die Präsentation überblendet dabei keine Fehler der Bedienung, die durch Funktionen wie einer Mehrauswahl überzeugen kann.

Speed & Stabilität

Im Testzeitraum ist der doubleTwist Player nicht abgestürzt oder hat andere Probleme bereitet.

Preis / Leistung

Der doubleTwist Player ist kostenlos verfügbar und bietet AirSync für 4,99 Euro an, sowie ein PRO-Paket für 7,99 Euro.

Abschließendes Urteil

Der doubleTwist Player konnte im Testzeitraum besonders durch die sehr gute grafische Präsentation punkten. Die Anwendung fühlt sich frisch, modern und gleichzeitig individuell an.

Die Funktionen von doubleTwist sind in der kostenlosen Version eher grundlegend und es gibt funktionsreichere Alternativen. Die Applikation ist dann eine große Empfehlung, wenn die zusätzlichen Funktionen wie AirSync oder AirPlay genutzt werden. Dann sind die 7,99 Euro gerechtfertigt und lohnen sich auch.

7 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • für denn preis schwach habe denn Kauf bereut

  • Naja... Nutze den Player jetzt schon seit geraumer Zeit. Besonders wegen der airplay Funktion... Kein anderer player unterstützt diese... Ach ja diese Funktion ist nicht nur für xbox und ps sondern für alle airplay fähigen boxen und apple tv. Und läuft völlig stabil hatte noch nie ein problem damit... Finde diesen Artikel eher schlecht und nicht wirklich informativ...

    • Hast du das abschließende Urteil gelesen? Da sage ich doch genau! das. Aber nicht jeder nutzt eben Airplay und wenn man es nicht nutzt, dann ist die Anwendung doch sehr spärlich mit Funktionen.

  • Diesen Autor finde ich persönlich nicht so gut wie manche andere. Er/Sie versucht am Anfang immer, Spannung aufzubauen, dabei soll doch nur informiert werden.
    Noch einem Player brauch ich nicht, ich will endlich Google Play Music löschen können!

  • Also FLAC ist meiner Meinung nach auf Smartphones sinnlos da die Soundkarten immer noch nicht die besten sind. Da hinken sie alle Apple hinterher ;).

    • Mag sein, doch trotzdem wäre die Unterstützung schon nett. Besonders da ich ein paar FLAC Dateien habe, die ich dann wieder umständlich in MP3 umwandeln müsste.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!