Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Doppelstrategie für 2019: Xiaomi setzt auf Smartphones und AIoT
Xiaomi Mi MIX 3 Hardware AI 2 Min Lesezeit 10 Kommentare

Doppelstrategie für 2019: Xiaomi setzt auf Smartphones und AIoT

Während der jährlichen Firmenfeier hat Xiaomi sein Ziel für die nächsten fünf Jahre angekündigt. Die Strategie wird noch stärker auf Smartphones und AIoT, die selbst erfundene Abkürzung, ausgerichtet. Das chinesische Unternehmen wird rund 1,28 Milliarden Euro in die Entwicklung von Technologien rund um die Künstliche Intelligenz und das Internet der Dinge investieren.

Lei Jun, CEO und Gründer von Xiaomi, hat die neue Strategie von Xiaomi klar gemacht: Neben der weiteren Festigung der Position auf dem Smartphone-Markt, auf dem Xiaomi Produkte auf höchstem Niveau zu wettbewerbsfähigen Preisen anbieten will, werden fast 1,3 Milliarden Euro in die Entwicklung seiner AIoT-Technologien investiert. AIoT steht für "Artificial Intelligence + Internet of Things", also die Verbindung aus Künstlicher Intelligenz und dem Internet der Dinge.

Seit 2013 arbeitet Xiaomi daran, ein gigantisches Ökosystem von mit dem Internet verbundenen Geräten zu schaffen, darunter Smartphones als Herzstück des Imperiums. Ohne Smartphones und Laptops übersteigt die Gesamtzahl der Geräte im Portfolio des Unternehmens schon jetzt 132 Millionen angeschlossene Smart Products, von denen mehr als 20 Millionen täglich aktiv sind.

xiaomi party
Während seiner Firmenfeier enthüllte Xiaomi die Zukunftspläne des Unternehmens. / © Xiaomi

Im dritten Quartal 2018 konnte eine der wichtigsten Daten über das weltweite Wachstum von Xiaomi verkündet werden. Der Auslandsumsatz des Unternehmens erreichte 43,9 Prozent des Gesamtumsatzes, weshalb Xiaomi bis 2019 seine Expansion auf neue Märkte, vor allem in Europa und Lateinamerika, konzentrieren will. Dabei helfen sollen auch Ladengeschäfte in den Städten, um den Erfolg auf der Offline-Seite zu steigern.

Quelle: Xiaomi

Facebook Twitter 12 mal geteilt
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

10 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern