Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 Min Lesezeit 21 mal geteilt 25 Kommentare

Nikon Coolpix S800c: Digital-Kamera mit Android zeigt sich in Videos

Die Nikon Coolpix S800c - über diese Android-Kamera gab es vor Kurzem schon (da noch gerüchteweise) erste Informationen - ist mittlerweile offiziell angekündigt worden. Technische Daten der Coolpix S800c sind unter anderem 16 Megapixel, zehnfach optischer Zoom und natürlich das interessanteste an der Sache: Android als Betriebssystem.

Android läuft auf der Coolpix S800c in Version 2.3 unter einem Cortex-A9-Prozessor mit 512 Megabyte RAM und 4 Gigabyte internem Speicher. Das 3,5-Zoll-Display löst mit 640 x 480 Pixel auf. Weitere technische - aber auch sonstige - Informationen zur Kamera finden sich auf der offiziellen Website.

Mittlerweile gibt es zwei Videos, die recht gut veranschaulichen, wozu man eine Digital-Kamera mit Android eigentlich benötigt. Vor allem das offizielle Teaser-Video bringt dies ganz gut auf den Punkt:

Link zum Video

Im Hands-On-Video von Engadget kann man sich die ganze Sache dann noch mal etwas genauer anschauen:

Link zum Video

Was denkt ihr? Coole Sache, oder wird die Android-Kamera ein Flop werden, nur eine Randerscheinung in der Android-Welt bleiben?

(Quelle: Slashgear und Engadget YouTube)

25 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Sie benötigt ewig ewig lange um ein Video bei Facebook hochzuladen... :-(
    Der Akku macht nach einer Stunde Internet schlapp... :-(
    4 GB interner Speicher ist ja wohl ein Ammenmärchen. :-( :
    "Interner Speicher: 1,7 GB interner Speicher für Bilder und Filme sowie 680 MB für Apps und GPS-Dateien. Für weitere Speicheranforderungen ist die Kamera mit SD-/SDHC-Karten (bis zu 32 GB) kompatibel."

    Warum werden hier nur englischsprachige links verlinkt?
    http://www.nikon.de/de_DE/product/digital-cameras/coolpix/style/coolpix-s800c

  • Die Idee ist schon Ok aber der Preis von 399 € ist doch schon sehr Hoch :(

  • @Andreas T: Ok das macht das Gerät tatsächlich ziemlich uninteressant - zumal ein Akku ja auch altert und irgendwann noch weniger Bilder möglich sind. Und wenn es sich dabei um eine offizielle Angabe handelt ist viel optisches zoomen und Fotos betrachten vermutlich nicht mit eingerechnet...

    Denke trotzdem nicht das bei entsprechender Optimierung längere Laufzeiten mit Android nicht möglich wären.

  • Ich finde die Idee eigentlich ganz cool. Scheine damit aber in der Minderheit zu sein.

  • Natürlich ist es für die meisten Leser hier unnötig, auch für mich.

    Aber die Zielgruppe gibt es trotzdem, ich denke da besonders an Jugendliche, Familien...

    Und die Sache mit dem mobilen Internet löst man einfach mit nem Hotspot vom Handy aus :-)

  • Nette Idee aber echt absolut unnötig...Für Schnappschüsse und solche Geschichten reichen die Kameras in den Smartphones vollkommen aus,meine machen jedenfalls Top-Bilder...Und wenn ich mir den Commercial ansehe kann ich nur sagen-Schöne Scheiße wenn man mit dem Smartphone nicht umgehen kann... ;-)

  • Bei meiner Digitalkamera schwächelt der Akku. Wieso nicht die nächste mit Android kaufen? Mir gefällt bei Android vor allem die Vorstellung, dass ich FolderSync so einstelle, dass die Bilder automatisch auf mein NAS gespielt werden, wenn ich nach Hause komme.

    Den Toaster würde ich auch kaufen ;)

  •   29

    absoluter Schwachsinn! Wer braucht denn einen solchen Driss?

    Schnappschüsse kannste heute mit jedem Smartphone machen, für "richtige" Bilder nehme ich ne digitale Spiegelreflex.

    wann kommt denn der erste Androidtoaster, -eierkocher, -vibrator?

    Schlimm, dass Nikon so nen Scheiß nötig hat.

  • Georg Seebode
    • Admin
    • Staff
    23.08.2012 Link zum Kommentar

    @Andy

    Du meinst sicherlich die SC1630

    http://www.polaroid.com/en/sc1630

    Um die ist recht still geworden - dachte fast das die das Projekt eingestellt haben. Laut Polaroid sollte sie noch dieses Jahr auf den Markt kommen (Preis TBA) kann man nur hoffen das die Android Integration etwas glücklicher umgesetzt worden ist.

  • @foxx: das mit den 140 bildern hab ich mir nicht ausgedacht, das stand in einem anderen artikel, bei heise oder golem...

  • Ich finds auch genial!!! So kann man sein Handy im Urlaub zu Hause lassen und muss nicht auf seine Apps verzichten, während man tolle Urlaubsfotos macht !! Wird gekauft ;)

  • Tolle Lösung! Mir fehlt nur noch das Problem dazu.

  • Was wurde eigentlich aus dem Gerät von Polaroid?

    Ich würde sowas nicht wollen. Eine Kamera soll meiner Meinung besonders einfach sein, dafür ist aber das OS zu groß. Die hatten zumindest Android besser anpassen müssen.
    Eibe Kamera, die einfach und schnell mit Android verbunden werden man würde mir besser gefallen.

  •   18

    Ja, gute Idee. Kein Telefon mit Kamera sondern umgedreht xD
    Da fällt mir eigentlich nur das Nokia 101 ein. Hat ne 41 mp-Kamera mit an board. Is aber leider das simbian-Betriebssystem

  •   11

    die Kamera ist total cool! endlich geht es vorran....!!

  • @Andreas: Auf dem Sony Ebook Reader PRS-T1 läuft auch ein ganz normales Android - trotzdem hält der Akku ewig. Ich denke nicht Android braucht viel Strom auf einem Smartphone, sondern die Daten- und Mobilverbindungen, GPS, Synchronisierung, Widgets usw. Deshalb kann eine Android Kamera durchaus auch eine gute Akkulaufzeit haben.

    Ich denke allerdings das für den Endnutzer eigentlich egal sein kann ob da nun Android oder ein anderes System läuft. Android ist hier eher eine Vereinfachung für den Hersteller: Er kann auf eine solide Basis zugreifen um ohne aufwendige Eigenentwicklungen auf die Android sharing Funktionen usw. zugreifen zu können.

    Außerdem besteht eine größere Wahrscheinlichkeit das es Community Firmwares und Modifikationen geben wird - was wiederum technikaffine Nutzer begeistern könnte.

  • Das benötigt wirklich niemand. Spezialhardware ist nicht nur deutlich schneller als so eine Lösung, sie ist auch noch deutlich günstiger in der Produktion -> geringerer Preis.

    Ein völlig unnötiger Weg. Frisst nur Ressourcen, kostet unnötig Geld und saugt den Akku leer.

  •   9

    Mich würde außerdem interessieren, was das Teil kosten soll

  • Es ist und bleibt eine Kompaktkamera! Da diese für die breite Masse gemacht sind, ist jegliche Spielerei sinnvoll eingebaut. Nicht jeder hat Lust oder das Verlangen jedes gemachte Bild in lightroom zu laden. Kurz bearbeiten, also Effekt drauf, fertig.

    Außerdem wird es noch mehr Möglichkeiten geben um Android sinnvoll auf einer Cam zu nutzen. Weiß jetzt nicht, waren WLAN und/oder GPS an Bord?

    Und an uns Lightroom Nutzer: Was wäre diese Kamera für uns? Mal nen Schnappschuss, wenn die große zu schwer oder nicht schnell genug draußen ist. Und die TechnikNerds unter und spielen dann auch gerne mal mit den Funktionen rum.

  • Andersrum würde für mich ein Schuh draus werden ...
    ein gutes Handy mit einer Super- Kamera, das wärs.
    Das würde ich sofort kaufen weil ich mehr Fotos schieße als telefoniere.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!