Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Dieser Kopfhörer reinigt sich selbst - beim Aufladen!

Dieser Kopfhörer reinigt sich selbst - beim Aufladen!

Es scheint, als wird LG in diesem Jahr mal wieder neue Smartphone-Kopfhörer auf den Markt bringen, die Tone Free 2019. Und die haben eine ziemlich ausgefallene Funktion, die im Vergleich zur Konkurrenz einzigartig ist.

Die Ohrhörer selbst sehen nicht so aus, als habe LG das Design im Vergleich zu dem Modell aus dem Jahr 2017 komplett überarbeitet. Auf den nun geleakten Fotos sehen wir kleine Formveränderungen und neue Touch-Buttons, sowie den Verzicht auf den für In-Ear-Kopfhörer typischen Gummi zugunsten einer Form, die der der Apple AirPods ähnlicher ist.

lg tone free 2019
Arbeitet LG bald auch bei Kopfhörern mit Meridian zusammen? / © Android Headlines

Selbst das charakteristische "Halsband", das um den Nacken liegt, wird und an dem die Kopfhörer befestigt werden konnten, scheint der Vergangenheit anzugehören. Wir wissen nicht, ob LG plant, dieses Zubehör vorerst separat zu verkaufen. Als Transport- und Ladecase haben sich die Koreaner diesmal für eine klassischere runde Box entschieden. Die neuen LG Tone Free sollte bis zu sechs Stunden Akkulaufzeit garantieren.

41a0snl37L bicubic
Dies sind die alten LG Tone Free. / © Amazon

Die Besonderheit dieser Kopfhörer liegt in dieser Ladeschale. Die hat keine Schnellladetechnik, jedoch enthält das Gehäuse ein ultraviolettes LED-Licht. Wozu das Ganze? Damit werden die Kopfhörer desinfiziert!

Eine ähnliche Technologie wird auch von einigen Unternehmen für den Transport von Dentalgeräten eingesetzt und hilft, fast alle Bakterien zu entfernen. Für manche Menschen kann das durchaus relevant sein.

Braucht Ihr Kopfhörer, die sich selbst reinigen?

Via: HDblog Quelle: Android Headlines

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

  • Jörg W. vor 11 Monaten

    Also wenn ich z.b an der Kasse im Supermarkt stehe , dann sieht man bei manchen Leute Sachen in den Ohren , da glaubt man , man ist im Bergwerk .
    Die brauchen keine ultravioletten Licht sondern einen Presslufthammer um die Kopfhörer zu reinigen.

  • König Frank I. vor 11 Monaten

    Die Definition von "reinigen" wird hier aber arg gedehnt.
    Mittels einer UV Lampe (kurzwelliger Bereich der Strahlung) werden bestenfalls Bakterien, Viren und Pilze unschädlich gemacht. Der Ohrenschmalz ist nach wie vor da, wie auch andere Anhaftungen.

11 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  •   20
    Gelöschter Account vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    Mit dem Hype dieser kleinen Ohrhörer mit nicht-wechselbaren Akkus generieren wir wieder Müllberge, die wunderbar zum Zeitgeist des alternativlosen Kampfes gegen den Klimawandel passen. Chapeau!


  • Meine Liebling sind eher die Teufel Mute Bluetooth für 179,99€.
    Ich weiß das das echt teuer ist, für Bluetooth Kopfhörer, aber die sind auch echt die (gefühlt) besten Bluetooth Kopfhörer die es gibt👍.


  • Mein Favorit eher die ENACFIRE E18 Bluetooth Kopfhörer für knapp 50€👍.


  • "Reinigen" ist echt übertrieben gesagt. Aber bestimmt ist die Übersetzung falsch rübergekommen und LG hat ein Ultraschallbad in die Ladeschale eingebaut. Damit werden die (übrigens total hässlichen) Ohrhörer bestimmt restlos sauber 😉


  • Also wenn ich z.b an der Kasse im Supermarkt stehe , dann sieht man bei manchen Leute Sachen in den Ohren , da glaubt man , man ist im Bergwerk .
    Die brauchen keine ultravioletten Licht sondern einen Presslufthammer um die Kopfhörer zu reinigen.


  • Karl E vor 11 Monaten Link zum Kommentar

    Also Moment jetzt? Desinfizieren entfernt den Dreck ja nicht, er macht ihn nur "steril" wenn man so will, also wieder nur Marketinggeschwätz und ich zweifele diese Technik auch erst mal an, weil ich mir persönlich nicht vorstellen kann, dass dies wirklich funktioniert, aber ich bin offen dafür. DIe Frage ist nur, wer braucht das?


  • Pfui Deibel, sind diese Kopfhörer häßlich. 😉

    Ich kann meine Kopfhörer selber reinigen. Ein feuchtes Tuch, und schon sind sie sauber. Mal abgesehen davon dass ich keine In-Ohr-Kopfhörer nutze. Obwohl ich welche habe, die sind/waren aber immer sauber.


  • Die Definition von "reinigen" wird hier aber arg gedehnt.
    Mittels einer UV Lampe (kurzwelliger Bereich der Strahlung) werden bestenfalls Bakterien, Viren und Pilze unschädlich gemacht. Der Ohrenschmalz ist nach wie vor da, wie auch andere Anhaftungen.


  • Das säubern dieser Dinger ist schon echt fummelig.


  • Spannend wir dabei sein wie sich der Preis zum Vorgänger-Modell durch diese Desinfizierungstechnik ändert.
    Ansonsten: Interessante Idee, durch die sich diese Kabellosen Kopfhörer gegenüber anderen abheben.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!