Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
"Dieser Artikel wurde von einer KI geschrieben"
AI 2 Min Lesezeit 19 Kommentare

"Dieser Artikel wurde von einer KI geschrieben"

Mit dem Satz aus der Überschrift könnten alle Artikel und Nachrichten der Zukunft beginnen. Das klingt nach einer sehr fernen Zukunft? Vielleicht geht es schneller, als man denkt. OpenAI hat eine Künstliche Intelligenz, die so fortgeschritten ist, dass sie verständliche und aussagekräftige Texte schreiben kann, und die Ergebnisse sind verblüffend.

OpenAI, ein von Elon Musk gegründetes Unternehmen mit Sitz in San Francisco, hat sich bereits mehrfach bei der Entwicklung von Systemen auf Basis von KI und Machine Learning bewährt. Eine ihrer Künstlichen Intelligenzen schlug sogar professionelle DOTA-2-Spieler, für einen guten Zweck.

Das Unternehmen gab kürzlich bekannt, dass es eine KI geschaffen hat, die so weit fortgeschritten ist, dass sie in der Lage ist, eigene Texte mit richtiger Grammatik und verständlichem Inhalt zu schreiben. Die KI sei so mächtig, dass sie ihre Schöpfer zwingen würde, keine Studien über sie zu veröffentlichen, aus Angst, dass sie missbraucht würde.

Ausgehend von einem einfachen Text, der mit wenig Informationen geschrieben wurde, kann der Bot namens GPT2 uns über komplexe Themen wie die aktuelle wirtschaftliche Situation in Großbritannien nach dem Referendum für den Brexit informieren. Schaut Euch das Video an, mit freundlicher Genehmigung der Kollegen von The Guardian.

Einige ähnliche KI-Tools sind im Web verfügbar, schaut Euch etwa den AI Writer an. Wenn man ihm in der Eingabe die Zeichenkette "Samsung Galaxy Tab A 10.1 2019" (das Tablet, das wir gerade beim Launch-Event ausprobiert haben) gibt, erhält man einen komplexen Text, der besser ist, als ich es mir hätte vorstellen können. Hier ist ein Auszug:

"Samsung hat die Markteinführung und Verfügbarkeit der Galaxy Tab A 10. 1 (2019) für den 5. April in Europa geplant.
Im Bereich der Software hat Samsung die neue OneUI für seine Galaxy A 10, 1 (2019) Tab veröffentlicht.
Samsung organisiert sein eigenes Tabletportfolio neu und setzt nun die Galaxy Tab A 10, 1 (2019) als Basisgerät ein."

Dieser Text, den ich von unserer englischen Domain AndroidPIT.com übernommen habe, verwendet viele Webquellen, um einen kompletten Text in der gewünschten Länge zu erstellen. Wirklich erstaunlich - und macht mich vielleicht irgendwann arbeitslos.

Seid Ihr der Meinung, dass kreative Journalisten und Schriftsteller Angst haben sollten?

Facebook Twitter 16 mal geteilt
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Thomas H. vor 1 Monat

    Zitat: " Seid Ihr der Meinung, dass kreative Journalisten und Schriftsteller Angst haben sollten? "

    Antwort : So einige ganz sicher.

    Meine Meinung dazu : Für objektive Informationen kann die KI sicher den einen oder anderen Beitrag ersetzen, doch spätestens wenn es um subjektive Meinung geht, muß die KI scheitern. Ich glaube also also nicht, das eine KI die schreibende Zunft arbeitslos macht, den Copy & Paste Journalisten und Datenblattkopierern wird sie allerdings ein hartes Brot werden.

    PS. NIcht jeder Journalist oder Schriftsteller der sich für kreativ hält ist es auch.

19 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • An sich doch die geniale Lösung, alle Magazine, die sich nicht hinter einer Paywall verschanzen können und deren Leser sich permanent über Werbung beschweren und sowieso nur noch mit Adblocker unterwegs sind, steigen um auf AI. Das ist günstig und man bleibt am Markt. Und all die Verlage, die lautstark nach dem Leistungsschutzrecht schreien, um sich auch noch dafür bezahlen zu lassen, dass man Werbung für sie macht, setzen auf menschliche Texter. Damit rechtfertigt sich zwar nicht, warum man nicht endlich auch mal vernünftige Abobundles anbietet, aber zumindest rechtfertigt es den Anspruch auf bezahlte News. So ist letztlich doch jeder zufrieden und jeder bekommt das, was er verdient und was er sich leisten mag.


  • Wenigstens für Fake News werden doch hoffentlich noch Menschen verantwortlich sein???!


  • Den Artikel hat ein KI geschrieben? Ja super Sache, wenn man als Journalist mal schnell aufs Klo muss und der Computer schnell einspringt.


  • Gibt es zum KI Writer einen Link, den man sich mal genauer anschauen könnte?


  • Ich meine, seit AP "versucht" mehr zu sein, als ein Magazin zu Smartphones, scheint aus meiner subjektiven Sicht schon die Qualität der Artikel zu leiden, wobei es natürlich auch um Reichweite geht,dass ist mir schon klar und da hängt einiges dran .KI beim Schreiben könnte hier die Qualität z.B. sicher verbessern. Aber ich habe lieber Fehler drin, als so eine KI als Journalisten.
    So allgemein gesehen, was teilweise so im Netz und auch in Zeitungen durch "Journalisten" geschrieben steht, da bin ich dann schon versucht zu sagen, dass eine K.I. (maschine learning) was verbessern könnte. Doch ein nicht vorhandener oder imitierter menschlicher Faktor gefällt mir einfach nicht, das subjektiv ein No-Go für mich.


    • Bastian Siewers
      • Admin
      • Staff
      vor 1 Monat Link zum Kommentar

      Hi,
      ich denke persönlich auch nicht, dass KI Journalisten jemals zu 100% ersetzen können wird. Zusammenhänge zu erkennen ist eine Sache, sie wirklich zu analysieren und zu verstehen eine andere. Noch können wir uns zwar überhaupt nicht vorstellen, was KIs irgendwann mal beherrschen werden, aber hier sehe ich den Menschen doch etwas im Vorteil.
      Zu deiner Aussage zu unseren Artikeln: Auch für uns sind viele Themen neu, wie für euch auch. Unser Erfahrungsschatz über Smartphones hat sich über längere Zeit entwickelt, gleiches müssen wir nun natürlich auch mit den neuen Themen tun :)


    • Das Thema Smartphone umfasst auch KI. Meint meine "natürliche Intelligenz".

      Auch ist es ein extrem relevantes Thema, auch wenn es aktuell gehypt wird. Aktuelle KI-System sind m.E. zu gut wie "durchschnittliche Spezialisten". Besonders wenn ich dass deutsche Bildungssystem sehe, dann wird die Verbl***ng nur mit KI kleinzuhalten sein.


  • Die armen Dota2 Spieler, ist natürlich nicht fair gegen eine KI zu spielen...

    KIs können ja alle Attacken spammen bevor der Spieler eine Maus/Tastatur Eingabe mit den Fingern auslösen kann 🎮👾

    Empfehle euch den KI Film "Her" mit dem tollen Schauspieler Joaquin Phoenix.


  • Ihr habt es aber auch echt raus, wie man mit Überschriften Klicks generiert :-)


    • Und das könnte auch die Chance menschlicher Journalisten gegenüber der KI sein: sie können die menschliche Psyche verstehen, ein Bereich, der mehr erfordert, als die Strukturierung von Fakten.


    • Hast auch einen abbekommen ;-)


  • Das wäre doch was für euch: besserer Ausdruck, Rechtschreibung und Grammatik und die Journalistische Qualität wäre bestimmt auch besser...

    Gelöschter Account


    • Bastian Siewers
      • Admin
      • Staff
      vor 1 Monat Link zum Kommentar

      Danke für die äußerst freundliche und vor allem konstruktive Kritik ;)


      • Ich frage mich immer, was diese Leute dann immer noch alle hier machen, wenn hier alles doch angeblich so schlecht ist...


      • Ich bin genau deshalb hier.
        Einen gut recherchierten, journalistisch-handwerklichen gut gemachten, objektiven und ausgewogenen Artikel zu kommentieren macht doch keinen Spaß.
        ... und seitdem die Bild ihre Kommentarfunktion deaktiviert hat ...

        gafu


      • Weil ab und zu auch mal ein blindes Huhn ein Korn findet. Außerdem hab ich ja schon oft genug nett auf die Schwächen eurer Artikel hingewiesen, interessiert aber keinen. Ihr habt dahingehend anscheinend keinen Anspruch an euch selbst.
        Auf die Art wird die Kritik zumindest gelesen...


      • Bastian Siewers
        • Admin
        • Staff
        vor 1 Monat Link zum Kommentar

        Wir versuchen natürlich darauf zu reagieren, wenn wir auf Fehler hingewiesen werden. Das mag vielleicht nicht immer klappen, vor allem z.B. an Wochenenden, der Wille ist aber da :)


  • Zitat: " Seid Ihr der Meinung, dass kreative Journalisten und Schriftsteller Angst haben sollten? "

    Antwort : So einige ganz sicher.

    Meine Meinung dazu : Für objektive Informationen kann die KI sicher den einen oder anderen Beitrag ersetzen, doch spätestens wenn es um subjektive Meinung geht, muß die KI scheitern. Ich glaube also also nicht, das eine KI die schreibende Zunft arbeitslos macht, den Copy & Paste Journalisten und Datenblattkopierern wird sie allerdings ein hartes Brot werden.

    PS. NIcht jeder Journalist oder Schriftsteller der sich für kreativ hält ist es auch.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern