Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

4 Min Lesezeit 57 Kommentare

Diese 5 Features des iPhone X werden bald zum Standard

Apple ist längst nicht mehr dafür bekannt, wirklich neue Technologien aus dem Boden zu stampfen, das machen andere. Allerdings hat das Unternehmen aus Cupertino eine große Tradition darin entwickelt, Features aufzugreifen, die bereits bei ein paar Herstellern verwendet werden, und diese deutlich besser und massentauglicher in seine Geräte zu integrieren. Genau das macht Apple auch beim iPhone X und dem iPhone 8.

Das Jubiläums-iPhone geht nicht nur beim Design neue Wege, sondern hat auch einige Technologien und Features an Bord, die alleine durch die Tatsache, dass sie im neuen iPhone stecken, den Weg in den gesamten Smartphone-Markt finden werden.

Face ID

Beim iPhone X geht Apple einen radikalen Weg und verzichtet auf Touch ID. Den Fingerabdrucksensor hatte Apple vor vier Jahren selbst eingeführt und stets als sicherste Variante beim Schutz vor unbefugtem Zugriff angepriesen. Der Fingerabdrucksensor hatte zunächst die Datenschützer auf den Plan gerufen und viel Kritik hervorgerufen, sich dann aber schnell überall durchgesetzt. Genau so wird es auch mit der Gesichtserkennung laufen. Klar, die gibt es schon längst bei Android und auch unter Windows, doch es ist zu erwarten, dass Apple hier eine bessere Leistung abliefert als die Konkurrenz. Vor allem im Dunklen wird es spannend werden, ob die Gesichter noch so genau erkannt werden. Zur Not muss man dann doch wieder auf die gute, alte - und vergleichsweise unsichere - PIN ausweichen.

apple iphone x 05
Das iPhone X wird einfach mit dem Gesicht entsperrt. / © Apple

Wireless Charging

Apple hat einen begründeten Ruf dafür, lieber auf eigene, proprietäre Entwicklungen statt auf anerkannte Standards zu setzen - der noch immer fehlende USB-Anschluss am iPhone zeugt davon. Mit dem iPhone 8 und dem iPhone X allerdings geht Apple neue Wege und unterstützt den Qi-Standard für die kabellose Aufladung. Qi schaffte es bereits 2012 in die Schlagzeilen, als sie einen Deal mit Ikea bekannt gaben, um die Ladegeräte in Möbel einbauen zu lassen. Das neue iPhone wird Qi und der Aufladung über Induktion einen gewaltigen Schub geben. Das haben andere Hersteller mit Geräten wie dem Samsung Galaxy S3, dem Nokia Lumia 920 oder dem Google Nexus 4 nicht geschafft. Nun aber dürfen wir darauf hoffen, dass die Industrie dem Kabelsalat endgültig den Kampf ansagt.

apple iphone x 10
Aufladen ohne Kabel, viel bequemer geht es nicht. / © Apple

Augmented Reality

AR, VR und Mixed Reality waren auf der IFA große Themen und an vielen Ständen sehr präsent. Entgegen den Erwartungen mancher Fans hat Apple keine eigene AR- oder VR-Brille vorgestellt, doch mit ARKit widmet sich das Unternehmen aus Cupertino nun softwareseitig diesem Bereich zu. Bei der Präsentation zeigte Apple bereits verschiedene Szenarien, bei denen das iPhone X für AR-Spiele und andere -Anwendungen eingesetzt wird. Auch hierbei gilt: Das Engagement von Apple wird die Branche ordentlich durchschütteln, und viele Firmen nicht nur aus den Kreisen der Hardware-Hersteller werden sich hier einige spannende Dinge abschauen.

apple iphone x 11
ARKit wird den gesamten Bereich der Augmented Reality nach vorn bringen. / © Apple

(Fast) Randlose Displays

Den begehrten Stempel "Rahmenloses Display" hat sich das iPhone X ebenso wenig verdient wie das Galaxy S8, LG V30 oder Xiaomi Mi Mix 2 - ein bisschen Rahmen bleibt immer übrig. Aber die Bewegung der Hersteller hin zu immer mehr Displayfläche in Relation zur Gesamtgröße ist klar zu sehen, und das iPhone X wird der ganzen Sache noch einmal einen kräftigen Schub geben. Auch die charakteristische Zahnlücke rund um die Hörmuschel und die Frontkamera, die auch im Essential Phone zu sehen ist, werden andere Hersteller übernehmen. Der Trend hat übrigens bereits begonnen, denn auf der IFA 2017 hat der französische Hersteller Wiko die Smartphone-Einsteiger-Serie Wiko View vorgestellt, die bereits bei Smartphones ab 180 Euro die Displayränder deutlich schlanker gestaltet als bisher.

apple iphone x 02
Displays ohne breite Ränder werden bald zum Standard. / © Apple

Animojis

Animierte Emojis, wie könnte man so etwas nur nennen ... na klar, Animojis! Mit dem iPhone X halten diese animierten Symbole, die den eigenen Gesichtsausdruck wiedergeben, in iOS Einzug. Doch da werden sie nicht bleiben, denn die Animojis haben ein großes Spaß-Potenzial, und das werden auch die Android-Hersteller nutzen wollen. Ob das überall so gut klappt wie beim iPhone X mit seiner ausgefuchsten Frontkamera, das bleibt jedoch zu bezweifeln. Aber in irgend einer Form werden wir Animojis schon Bald auch auf Android-Smartphones und in Messengern wie WhatsApp oder Telegram sehen.

apple iphone x 07
Animojis machen Spaß und werden bald auf Android kommen. / © Apple

Was denkt Ihr? Werden sich diese Dinge tatsächlich bald in der breiten Masse der Smartphones wiederfinden? Oder habe ich sogar noch etwas übersehen, was sich die Konkurrenz auch ganz genau anschauen wird? Lasst uns in den Kommentaren diskutieren. 

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Harald Pailliart 15.09.2017

    Ach ja, die wichtigsten Features habt ihr natürlich wieder vergessen:
    1. Gehäuse komplett aus Deutscher Markenbutter


    Als erstes Smartphone überhaupt verfügt das iPhone X über ein Gehäuse, das zu 100 Prozent aus Deutscher Markenbutter besteht. Zwar ist das Gehäuse gegen Stürze und Berührungen mit dem Finger etwas empfindlich und beginnt bei Temperaturen über 19 Grad zu schmelzen, doch dafür besitzt es einen edlen Glanz, liegt gut in der Hand und sieht einfach nur toll aus!

    2. Doppel-Kassetten-Deck


    Mit der Integration eines Doppelkassettendecks dürfte Apple die Konkurrenz eiskalt erwischt haben. Das neue iPhone X kann somit nicht nur Kassetten abspielen und aufnehmen, sondern auch Audiodateien von einer MC auf die andere überspielen.

    3. Kein Home-Button mehr


    Das neue iPhone X verfügt über keinen Home-Button. Darauf angesprochen sagte Apple-Chef Tim Cook während der Vorstellung: "Was? Echt kein Home-Button? Oje… Wer hat das denn verbo… äh, ich meine: Ja, natürlich! Das ist die Evolution des Smartphones! Wer braucht denn einen Home-Button? Kaufen Sie Apple!" Beeindruckend!

    4. Android-Nutzer werden automatisch geblockt


    Das iPhone X blockt erstmals automatisch jeden Anruf, jede WhatsApp-Nachricht und jede SMS von Android-Usern. Android-Kontakte werden außerdem automatisch aus dem Telefonbuch gelöscht. Dadurch wird gewährleistet, dass sich Apple-Nutzer endlich nicht mehr mit dem digitalen Pöbel herumschlagen müssen.

    5. Tongue-ID zur Entsperrung


    Seine Vorgängermodelle ließen sich noch per Fingerabdruck entsperren. Das iPhone X geht einen Schritt weiter und verfügt als erstes Smartphone überhaupt über eine Zungenerkennung. Zum Entriegeln muss schlicht einmal von unten nach oben über das Display geleckt werden. Bonusvorteil: Fettverschmierte Displays gehören damit der Vergangenheit an. Dank beständigen Ableckens bleibt das Gerät automatisch blitzeblank.

    6. Irgendein grässlicher Schmarrn mit "Animojis"!


    Das neue iPhone X kann als erstes Smartphone überhaupt irgendeinen grässlichen neuen Schmarrn mit Animojis. Dabei übernehmen wohl irgendwie Emojis den Gesichtsausdruck des Nutzers – warum auch immer. Jedenfalls ist das wahrscheinlich der neuste heiße Scheiß, auf den sich jetzt alle gefasst machen müssen. Und iPhone-X-Besitzer sind die ersten!

    7. Kameras überall


    Insgesamt 438 Kameras sind in das neue iPhone X integriert. Es befinden sich zahlreiche Kameras vorne, noch mehr Kameras auf der Rückseite sowie weitere Kameras an den vier Kanten des Geräts. Selbst auf den meisten Kameras sind zusätzliche Kameras installiert. Kameraspaß pur! Kamera.

    8. Es ist sauteuer!


    Das vielleicht beste Argument für das neue Apple-Gerät: Mit einem Kampfpreis von 1149 Euro ist das iPhone X deutlich teurer als vergleichbare Geräte der Konkurrenz und stellt damit ein hervorragendes Statussymbol dar. Wow! Wie schafft Apple das immer nur?

    Quelle: Der Postillon, das einzige seriöse Nachrichtenmagazin ;-)

  • Fritz F. 15.09.2017

    Mit diesem Titel suggeriert ihr erneut, Apple wäre Trendsetter. Dabei existierten viele dieser "neuen" Funktionen schon lange vor dem iPhone X. Und nein, essenzielle Funktionen-entfernen zählt nicht als Innovation. Das sollte Apple mal lernen...

  • Lefty 15.09.2017

    Hey liebes Android Pit Team.
    Irgendwie fehlt euch jegliches Feingefühl was das heikle Apple Thema angeht.
    Natürlich ist es völlig ok über den, von euch so oft bemühten, sprichwörtlichen Tellerrand zu schauen. Aber was ihr macht, ist mit ner Arschbombe in den anderen Teller reinzusemmeln.
    Ihr habt viele Facts und interessante Neuigkeiten zu den neuen Iphones geliefert und jetzt fangt ihr an, dass Thema, geiermässig, bis auf die Knochen abzunagen.
    Jeden Tag 3 bis 4 teilweise an den Haaren herbeigezogene, Artikel zu diesem Thema zu liefern, kommt, glaub ich, nicht nur mir seltsam vor.

  •   9
    Gelöschter Account 15.09.2017

    ja und warum heulst du jetzt dann hier rum, wenn es alles so nervt ?

  • Olaf Gutrun 15.09.2017

    Ja wurde letztes Jahr von Force touch auch behauptet und keiner machte es nach.

    Wurde wie immer bei Apple auch behauptet die Apple Watch wird einschlagen wie eine Bombe und den Markt verändern, Real ist die Watch ein Mega Flop, genau wie das kleine Iphone se was ja wieder dafür sorgen sollte das alle mit kleinen Geräten nach ziehen. ( Auch ein Ladenhüter wo der preis extrem viel.)

    Aber die Gesichtserkennung nun als etwas tolles zu polarisieren ist einfach nur lächerlich. Man wird oft die Pin gebrauchen müssen, rückschritt pur. Ich selber mochte diese entsperrmethode die mein Galaxy s2 schon hatte noch nie. Und das ganze ist sicherlich unsicherer, kann garnicht anders.

    Genausowenig das ich mit meinen Augen im Browser scrollen konnte ( Galaxy s4 )

    Oder das Videos laufen solange man auf den screen guckt.

    Hätte Apple sowas mal gebracht hätte man es als das mega Feature verkauft und die Jünger glauben noch daran.

    Auch was geschrieben wurde mit dem unsichtbaren Homebutton und was Android da angeblich verschläft, der Verfasser weiss scheinbar nicht was man an Gestensteuerungen wenn man das will in sein Android Gerät einbauen kann.

    Man kann sich nahezu alles ein programmieren Androids offenheit sei dank.

    Ich kann per wisch geste nach oben oder unten wlan oder jede x beliebeige Funktion ein und aus schalten, tippe ich die uhr an komme ich direkt in den Wecker, tippe ich zweimal auf die statusleiste geht es in den Deep sleep, ziehe ich die leiste ganz rechts herunter öffnet sie sich sofort komplett, homebutton gedrückt halten, zweimal, dreimal drücken ruft jedes mal eine andere von mir fest gelegte funktion ab.
    Halte ich die zurrück taste gedrück wird die app sofort komplett beendet.
    Man kann sogar selbst frei definierte Wischgesten Einprogrammieren, theoretisch könnte ich meine Unterschrift nehmen und es wird ein Foto geschossen.


    Genau das ist Android...

    Man kann es sich so machen wie man will und das ist das Totschläger Argument gegen Apple.
    Diese Möglichkeiten bestehen schlicht und ergreifend nicht. Und das war jetzt nur das Thema Gestensteuerung.
    Uhrposition, autostarts von Apps, welche app wieviel Speicher zu gewiesen bekommt, einfach alles. Themes, launcher, widgets, automatisierungen. Da ist ios im Vergleich ein Witz gegen.
    Wer sich gerne damit beschäftigt und Spaß daran hat kann sich selbst die perfekte Oberfläche basteln.
    Ich hane eins über die Jahre gelehrnt, bei Android kann man nahezu alles verändern Grenzen wurden mir seltenst aufgezeigt. Was nicht passt wird passend gemacht.
    Ich mache es seit Jahren und könnte mir vieles nicht mehr weg denken. Und das sind alles Sachen die mir bei Ios nicht geboten werden.

    Jedes os hat seine Macken, bei Android kann man sie beheben bei ios nahezu nicht.

    Man kann ein Apple Gerät nicht so perfekt auf die individuellen bedürfnisse anpassen, man muss es so nehmen wie es ist und ein für mich perfektes os sah ich noch nicht. Egal ob ios, win phone, Samsung Experience, stock android, maemo, salifish, lineage os und viele andere android oberflächen, das eine perfekte gibt es nicht. Aber keine Oberfläche ist so feste eingebrandet wie ios. Apple Fans die behaupteten alles ist da perfekt für jeden die haben einfach keine Ahnung oder wissen nicht was z.b bei Android so alles machbar ist.

    Wer behauptet Ios ist absolut perfekt und benötigt keine modifikation der hat ein Brett vorm Kopf.

57 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Test.


  •   40
    Gelöschter Account 16.09.2017 Link zum Kommentar

    Meine Güte! Was für Probleme müssen viele Android-User bloß mit sich selber und mit dem Rest der Welt haben?!
    Wer sich nicht für diese Apple-Themen interessiert, der liest sie einfach nicht. Basta.
    Aber nein, solche "Personen" studieren diese Artikel besonders intensiv, damit sie endlich mal wieder einen langen Kommentar mit Pöbeleien, Schimpfereien und Heulereien posten können.
    Vor allem dies Gejammer wie "Huuhuuuhuuu, das hat Apple ja gar nicht erfunden, das gibt es schon lange, das ist ja bloß kopiert, das sind doch keine Innovationen von Apple" usw. Nein, Apple hat nicht alles selber erfunden. Das behauptet aber auch niemand. Allerdings setzt Apple gewisse Dinge erst dann bei seinen Geräten um, wenn alles wirklich einwandfrei funktioniert. Und das ist gut so! Ganz im Gegensatz zu Android-Geräten, bei denen oft neue Funktionen auftauchen, die angeblich mega-innovativ und cool sein sollen, in der Praxis dann aber doch nur haken und humpeln. Nee danke! Dann warte ich lieber einige Monate und habe dann etwas in der Hand, auf das man sich verlassen kann.

    Die Leute, die hier versuchen, Apple, deren Geräte und die Unternehmenspolitik in den Dreck zu ziehen, wissen doch ganz genau, dass sie damit schief gewickelt sind. Viele von ihnen halten sich irrtümlicherweise auch für was Besseres oder meinen, dass sie die klügsten Obercracks wären. Weit gefehlt!

    Sowohl Android-Geräte, als auch Apple-Geräte haben ihre Vor- und Nachteile. Also soll doch bitte jeder das benutzen, was ihm besser gefällt. Aber dieses permanente Geheule und Anti-Apple-Gemecker diverser Android-User halte ich nicht nur für einfältig und unfair, sondern teilweise auch schon an der Grenze zur Krankheit.


    •   9
      Gelöschter Account 17.09.2017 Link zum Kommentar

      so ein langer Text für so wenig Inhalt....


      •   40
        Gelöschter Account 17.09.2017 Link zum Kommentar

        Immer noch besser, als so viel Einfältigkeit in so wenig Text zu verpacken.
        Wenn du nicht in der Lage bist, den Inhalt zu begreifen, dann gibt es in deinem Umfeld bestimmt den einen oder anderen klugen Menschen, der dir behilflich sein kann ;-)


  •   40
    Gelöschter Account 16.09.2017 Link zum Kommentar

    Also aus meiner Sicht hinkt Apple ja bekannter Maßen immer hinterher (zumindest sehr stark in den letzten Jahren) und wenn sie dann auf den Zug aufspringen, kochen sie immer noch ihr eigenes Süppchen. Was aber glaube ich unumstritten ist, ist dass wenn sie dann mit den Dingen kommen, die manch anderer Hersteller längst bietet, einen Hype verursachen und die Begierde danach erst steigt. Auch habe ich den Eindruck, dass sie wie bereits erwähnt erst später bereits vorhandene Technologien präsentieren (man könnte auch hier von kopieren sprechen) aber mir scheint, sie setzen es auch meist besser um und pflegen es besser in ihr System ein als andere Hersteller. Das scheint ein Garant für den Erfolg zu sein.


  • Face ID ist Umständlich und Sicher keine Innovation. Ich entsperre mein V20 während dem entnehmen aus der Hosentasche, was damit ja nicht mehr möglich wäre, mal abgesehen davon, dass ich es mehr als umständlich finde immer das Gesicht in den Bereich der Sensoren bringen zu müssen.
    QI hat Sicher nicht Apple gebraucht und wird durch den i-Konzern auch nicht mehr Verbreitung finden. Dies so als These oder Mutmaßung um mich mit dem Artikel zu harmonisieren....
    Abgesehen davon wird QI solange ein Nischen Dasein führen, solange man mit Kabel um das X-Fache schneller laden kann, ach so richtiges Quick-Charge auf Niveau von anderen Herstellern hat Apple ja auch noch nicht, also ist es bei Phones von Apple ja egal wie lange man zum Laden braucht.
    Animojis, einfach nur Dreck, nicht gerade Apple Niveau oder haben die sich jetzt dahingehend neu orientiert....
    Das Randlose Display wird also durch Apple einen richtigen Schub bekommen...hmmm...das wird aber noch dauern, da von allen 2017er-Phones die unter die Kategorie fallen, Apple das mit den seitlich dicksten und hässlichsten Bezeln designed hat, dies andere Hersteller viel viel besser gemacht haben, womit wir hier also vor dem Herbst 2018 keinen Schub erleben werden der auch nur im Entferntesten etwas mit Apple zu tun hat!
    Es gibt schon auch gute Sachen die Apple macht aber um ein Loblied auf Apple zu singen, sollte man schon etwas mehr Kreativität an den Tag legen.


  •   37
    Gelöschter Account 16.09.2017 Link zum Kommentar

    Nein, nicht schon wieder ein Apple-Artikel auf APit.

    Nicht weil ich mich nicht für Apple interesiere, ich finde Apple spannend.
    Aber ich nutze derlei Artikel viel lieber dazu Androiden mit nur schwach ausgeprägtem Selbstwertgefúhl bei zeitgleich überbordendem Ego zu betrachten wie sie wieder einmel einen Synapsenkurzschluss erleiden.

    Um das in Gänze genießen zu können braucht es natürlich auch Popcorn und Bier. Und just da beginnt das Problem, das Zeug geht mittlerweile schwer auf die Hüften.

    ThomasGelöschter Account


  • ich kann hier nur noch lachen,kaum kommt ein neuer artikel zu den iphones,geht das geheule wieder los - wie es doch nervt und langweilt aber anstatt nicht drauf zu klicken,muss man auf biegen und brechen das engstirnige eindimensionale denken kund tun und jeden noch so kleinen halm greifen um gegen apple zu wettern,als ob es ums eigene leben geht,

    ich frage mich langsam,wie schwach muss das selbstwertgefühl bei vielen sein,wenn man sich derart angegriffen fühlt nur weil es ein paar mehr artikel über apple gibt

    Gelöschter Account


  • Habt ihr eine Gehirnwäsche von Apple bekommen? Das was hier aufgezählt wurde gibt es doch schon. Das vor Apple, Apple zahlt wohl besser.


  • Ja wurde letztes Jahr von Force touch auch behauptet und keiner machte es nach.

    Wurde wie immer bei Apple auch behauptet die Apple Watch wird einschlagen wie eine Bombe und den Markt verändern, Real ist die Watch ein Mega Flop, genau wie das kleine Iphone se was ja wieder dafür sorgen sollte das alle mit kleinen Geräten nach ziehen. ( Auch ein Ladenhüter wo der preis extrem viel.)

    Aber die Gesichtserkennung nun als etwas tolles zu polarisieren ist einfach nur lächerlich. Man wird oft die Pin gebrauchen müssen, rückschritt pur. Ich selber mochte diese entsperrmethode die mein Galaxy s2 schon hatte noch nie. Und das ganze ist sicherlich unsicherer, kann garnicht anders.

    Genausowenig das ich mit meinen Augen im Browser scrollen konnte ( Galaxy s4 )

    Oder das Videos laufen solange man auf den screen guckt.

    Hätte Apple sowas mal gebracht hätte man es als das mega Feature verkauft und die Jünger glauben noch daran.

    Auch was geschrieben wurde mit dem unsichtbaren Homebutton und was Android da angeblich verschläft, der Verfasser weiss scheinbar nicht was man an Gestensteuerungen wenn man das will in sein Android Gerät einbauen kann.

    Man kann sich nahezu alles ein programmieren Androids offenheit sei dank.

    Ich kann per wisch geste nach oben oder unten wlan oder jede x beliebeige Funktion ein und aus schalten, tippe ich die uhr an komme ich direkt in den Wecker, tippe ich zweimal auf die statusleiste geht es in den Deep sleep, ziehe ich die leiste ganz rechts herunter öffnet sie sich sofort komplett, homebutton gedrückt halten, zweimal, dreimal drücken ruft jedes mal eine andere von mir fest gelegte funktion ab.
    Halte ich die zurrück taste gedrück wird die app sofort komplett beendet.
    Man kann sogar selbst frei definierte Wischgesten Einprogrammieren, theoretisch könnte ich meine Unterschrift nehmen und es wird ein Foto geschossen.


    Genau das ist Android...

    Man kann es sich so machen wie man will und das ist das Totschläger Argument gegen Apple.
    Diese Möglichkeiten bestehen schlicht und ergreifend nicht. Und das war jetzt nur das Thema Gestensteuerung.
    Uhrposition, autostarts von Apps, welche app wieviel Speicher zu gewiesen bekommt, einfach alles. Themes, launcher, widgets, automatisierungen. Da ist ios im Vergleich ein Witz gegen.
    Wer sich gerne damit beschäftigt und Spaß daran hat kann sich selbst die perfekte Oberfläche basteln.
    Ich hane eins über die Jahre gelehrnt, bei Android kann man nahezu alles verändern Grenzen wurden mir seltenst aufgezeigt. Was nicht passt wird passend gemacht.
    Ich mache es seit Jahren und könnte mir vieles nicht mehr weg denken. Und das sind alles Sachen die mir bei Ios nicht geboten werden.

    Jedes os hat seine Macken, bei Android kann man sie beheben bei ios nahezu nicht.

    Man kann ein Apple Gerät nicht so perfekt auf die individuellen bedürfnisse anpassen, man muss es so nehmen wie es ist und ein für mich perfektes os sah ich noch nicht. Egal ob ios, win phone, Samsung Experience, stock android, maemo, salifish, lineage os und viele andere android oberflächen, das eine perfekte gibt es nicht. Aber keine Oberfläche ist so feste eingebrandet wie ios. Apple Fans die behaupteten alles ist da perfekt für jeden die haben einfach keine Ahnung oder wissen nicht was z.b bei Android so alles machbar ist.

    Wer behauptet Ios ist absolut perfekt und benötigt keine modifikation der hat ein Brett vorm Kopf.


    • Das sehe ich ähnlich.. es gibt eben auch nur ein ios und die "Android Abkömmlinge" so nenne ich mal die unterschiedlichsten angepassten Versionen abseits von Stock Android sind einfach richtig geil und bedeuhen freiheit Pur. Nun gut man muss sich mit seinem mobilen Computer mit Telefonfunktion auch auseinandersetzen... aber das lohnt sich. Ich nutze ein gemoddeten S8 Port von nem jungen Entwickler aus der Schweiz und seinem Team. Ich kann nur sagen das System läuft nicht zuletzt wegen dem selbst gebastelten Kernel dieses Entwicklers glatt wie Butter. Man bekommt natürlich ein rund um Paket mit regelmäßigen Base, Kernel und Sicherheits Updates sowie ein Forum um Fragen zu klären, wenn man welche hat. Und das alles kostenlos... und das ist noch nicht mal eine der großen Custom Roms.... alles in allem habe ich so bis auf den Iris Scanner alle Features des S8 auch ohne Edges ;) .
      Bei iOS gibt es diese Freiheit mit seinem Eigentum machen zu können was man will schlicht und ergreifend Nicht. Von daher ist Apple mit iOS für mich noch Lichtjahre hinter dem Nutzer Erlebnis von Android hinterher und Trends... Naja das kann man so oder so sehen...


  • Moritz Deussl
    • Mod
    • Blogger
    15.09.2017 Link zum Kommentar

    Das randlose Display sieht echt schick aus. Doch das Design des Galaxy S8 gefällt mir noch immer etwas besser. :-)


  • warum eigentlich dieser dickere Rand ?
    weil es technisch nicht anders ging oder um mehrere
    Jahre immer wieder ein bisschen weniger Rand verkaufen zu können?


    • Ich denke, es ist technisch nicht möglich. Man müsste mal ein solches Telefon aufschrauben und nachsehen, was sich so hinter diesem Rand verbirgt :D


  • Mit diesem Titel suggeriert ihr erneut, Apple wäre Trendsetter. Dabei existierten viele dieser "neuen" Funktionen schon lange vor dem iPhone X. Und nein, essenzielle Funktionen-entfernen zählt nicht als Innovation. Das sollte Apple mal lernen...


    • Es gibt einen Unterschied zwischen Trendsetter und "Der erste, der es verbaut"

      Es kann ja sein, dass es schon viele Hersteller gab, die dieses oder jenes zuerst verbaut haben (bspw. Kabelloses Laden verbaut Samsung ja serienmäßig seit dem S6, seit über zwei Jahren), aber es ist nun einmal (leider) so, dass eine Technologie erstdann wirklich bei der Masse ankommt, wenn Apple sie einsetzt...

      Kabelloses Laden findet sich bis heute nur in sehr wenigen Smartphone-Modellen, obwohl es die Technik sei 2012 gibt. Jetzt verwendet sie aber Apple und dementsprechend werden sehr viele Anbieter Möbel usw. mit kabellosem Laden ausstatten und dann werden mehr Smartphones damit ausgestattet...

      Gelöschter Account

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern