Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 26 mal geteilt 36 Kommentare

Die SMS ist nicht totzukriegen

Wir hatten Euch zu Eurem SMS-Verhalten gefragt und festgestellt, dass für Euch die SMS eine arg untergeordnete Rolle spielt. Ein erstaunlicher Anteil hat ihr sogar vollständig abgeschworen und setzt voll auf Instant Messenger. Doch tot ist die SMS deswegen noch lange nicht.

Auf welchen Speicher achtest Du mehr beim Smartphone-Kauf?

Wähle RAM oder Festspeicher.

VS
  • 4474
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    RAM
  • 3842
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Festspeicher
sms statistik
Es gibt die Gleichgültigen und den ganzen Rest. / © ANDROIDPIT

Über 1.000 Teilnehmer haben in unserer Umfrage geholfen, einen kleinen Einblick in Euer SMS-Verhalten zu bekommen. Es zeigt sich, dass die SMS vielleicht als ausgestorben gilt, aber nicht totzukriegen ist. 84 Prozent der Teilnehmer schreiben mindestens sporadisch SMS; 22 Prozent aller Teilnehmer (26 Prozent der SMS-Schreiber) nutzen sogar eine extra SMS-App dafür.

ANDROIDPIT WhatsApp hero
WhatsApp hat für viele die SMS schon abgelöst. / © ANDROIDPIT

Eine einfache Mehrheit aus 54 Prozent gibt sich zufrieden mit der SMS-App, die auf ihrem Smartphone installiert ist. Denn für die gelegentliche Kurznachricht von den wenigen Feature-Phone-Kontakten braucht es keine schweren App-Geschütze.

SMS-Flatrates sind nahezu überflüssig

Nur 13 Prozent der Teilnehmer geben an, SMS-Intensivtipper zu sein. Das heißt umgekehrt, dass 87 Prozent von Euch vermutlich so wenige SMS schreiben, dass sich die häufig verkauften SMS-Flatrates für Euch gar nicht mehr rentieren. Dennoch werben viele Mobilfunkanbieter mit der Option. Verzichtet man aber auf sie oder wählt einen Vertrag mit SMS-Gebühren, könnte man eventuell monatlich Geld sparen.

26 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  • Arian Feddersen 22.12.2015

    Schreibe mit meiner besseren Hälfte SMS, alles andere über WA & Co.
    So sehe ich schon am Symbol wer es ist. SMS haben halt den Vorteil auch ohne Datennetz zu funktionieren.

36 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Der Klassiker.

    Immer noch wichtig und cool.

    Nutze Threema und SMS


  • Wie gesagt, SMS wird im Business- Bereich schon noch heftig genutzt, und offensichtlich nimmt das sogar zu. Meine Firma verkauft auch ein Authentifizierungsṕrodukt, das auf SMS beruht. SMS ist eben immer noch universeller als Push-Services, wo IOS, Android und andere jeder sein eigenes Süppchen kocht. Privat nutzt das natürlich kaum noch jemand.


  • Ich habe extra SMS-App angekreuzt, da Hangouts als Standartsms auf dem Nexus unbrauchbar ist. Verwenden tue ich sie sehr selten.


  •   10

    hey eric, schreib doch ein buch darüber!


  • Empfange mehr SMS als zu schreiben. ... Packstation, Banking Info. Von daher nutze ich sie auch noch, wenn auch nur passiv.


  • Ironischerweise benötigen viele Instant-Messenger (v. a. WhatsApp) mindestens eine SMS-Nachricht als Authentifizierung. Ebenso andere Dienste, die eine Authentifizierung nur über SMS zulassen wie z. B. smsTAN bei der Sparkasse oder ein Einmalpasswort verschicken wie z. B. die DHL-Packstationen. Wenn ich - vor allem im Ausland - ganz sicher sein möchte, dass eine Nachricht ihr Ziel sofort erreicht, nutze ich auch SMS, weil diese unabhängig von sämtlichen Firewalls, Port Blockern etc. funktioniert.
    Ich kann mich noch an Zeiten erinnern, als eine SMS-Nachricht kostenlos war. Die paar Byte fallen ja kaum ins Gewicht.
    @AndroidPIT: es ist der SMS, nicht die SMS. "Short Message Service" endet mit Service, und dieser ist in Deutschland männlich.


  • Da in meinem Abo SMS unlimitiert enthalten sind, nutze ich sie auch intensiv. Bei meinem Anbieter sind selbst beim günstigsten Abo für CHF 10.- SMS/MMS unlimitiert.


  • wieso? weil einige einen datentarif haben der schon lange nicht mehr zum smartphone passt. Mindestens 10gb sollten normal sein, 1000min sind ok. Und sms braucht keiner mehr

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!