Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 79 mal geteilt 33 Kommentare

Die neuen Nexus werden endlich wieder preiswert

Nachdem sich Google mit dem Nexus 6 preislich weit aus dem Fenster gelehnt hat, wird es dieses Jahr wieder anders werden. Zwischen 400 und 500 Euro sollen die Nexus-Smartphones kosten. Damit stellt Google Fans von Android nicht mehr vor die Wahl, sich von dem Geld ein potenteres Smartphone zu kaufen.

Ist Dir wichtig, dass dein Smartphone wasserdicht ist oder ist es Dir egal?

Wähle wasserdicht oder egal.

VS
  • 20446
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    wasserdicht
  • 14588
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal

Als im vergangenen Jahr das Nexus 6 vorgestellt wurde, mussten Android- und Nexus-Fans zunächst schlucken. Mit Preisen zwischen 649 und 699 Euro kostete es in etwa soviel wie ein Samsung Galaxy Note 4, bot aber mangels Stift, Wechsel-Akku oder microSD-Slot eigentlich weniger Smartphone fürs Geld. Dies stellte den Betriebssystem-Vorteil des Nexus so weit in den Schatten, dass der Flop vorprogrammiert war und viele Entwickler einfach das alte Nexus 5 weiter verwendet haben.

Nun liefert Google mit den neuen Nexus nicht nur neue Hardware und einen Fingerabdrucksensor, sondern, wie es aus den jüngsten Leaks von Android Police hervorgeht, auch wieder preiswerte Nexus. Das Nexus 5X soll demnach nur 379,99 US-Dollar und das Nexus 6P 499 US-Dollar kosten; freilich kein Schnäppchen wie ein Moto G, aber erheblich günstiger als viele ähnlich ausgestattete Geräte.

Nexus 6p nexus 5x
Keine dieser Boxen wird so teuer werden wie die Nexus-6-Box des vergangenen Jahres. / © ANDROIDPIT

Es ist anzumerken, dass sich die bekanntgegebenen Preisen nur auf die Basisversionen beziehen und dass wir davon ausgehen, dass das das Nexus 5X mit 32 statt 16 GB rund 430 Euro und das Nexus 6P mit 64 oder 128 GB dementsprechend 550 oder 600 Euro kosten werden. Das würde immer noch bedeuten, dass das teuerste Nexus 2015 günstiger werden wird als das günstigste Nexus 6 2014 (dessen Google-Store-Preise zwischen 649 und 699 Euro lagen). Wenn man dann noch hoffen darf, dass Media Markt und Co. es wieder etwas günstiger anbieten, sind die neuen Nexus die Schnäppchen, auf die wir gehofft hatten.

79 mal geteilt

33 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • BBB 30.09.2015 Link zum Kommentar

    Nexus = moderne highendtechnik & Lagdroid ist sowiedo besser als IOS, verstehe eure Kritik nicht ...kauft euch dann ein china handy elephone oder so um 100-200€

  • Die Euro Preise für die Geräte sind alles andere als günstig. Der € Preis hat sich schon gestern auf der Google Store Seite versteckt. Nexus 6p ab 649€. Huawei hat diese Preise leider bestätigt.

  • Preiswert? Hm. Das war ja wohl ein Schuss in den Ofen.
    Ein Nexus 5X ab 479 Euro? Ohne mich.

  • nix da ist schon lange veraltet .... (seit 7 minuten)
    nach den neusten infos der Quelle
    499 USD = 649 €

    --> 128 GB 799€

    was soll man dazu sagen....
    danke samsung für die android preisrevolution ganz nach dem vorbild Apple

  • Abwarten, ich glaube erst was im PlayStore aufgerufen wird. Das 5X für 400und, wäre eine Überlegung wenn das Datenblatt am Ende wirklich hält was es verspricht. Es geistern in den letzten Wochen so viele verschiedene Informationen durch das Netz, das ich mir keine Gedanken mehr gemacht habe ob 5X ja oder nein, bevor Google die Karten nicht auf den Tisch legt.

  • Vor einem Jahr dachten alle was für ein riesen Brett Nexus 6 (ich auch)jetzt überleg ich mir ob das neue Nexus 6 oder das Moto X Style

  • Weil ich eh immer einen 64 GB USB Stick in der Hosentasche habe ,hab ich mir einen OTG Host Micro-USB Adapter (kostet um die 5€) gekauft.
    Kann ich an jedes Handy oder Tablet anstöpseln.Mir reichen 16 GB

  • Finde die Preise echt okay. Schwanke zwischen dem 16GB und dem 32GB Modell vom N5X.... bei meinem N5 hab ich noch nie einen vollen Speicher bei 16GB gehabt... bin echt unschlüssig ob ich die 32GB wirklich brauche.

    • Ich bin nichtmal mit meinen 32 GB ausgekommen.
      Bin ziemlich enttäuscht, dass wirklich noch 16GB angeboten werden. Hätte in der heutigen Zeit eher mit 32 GB als kleinste Speicherwahl gedacht. Besser wäre 64/128GB als Auswahl.

      • Denke das kommt echt drauf an wie man es nutzt.. ich hab aktuell noch 4GB frei :P Aber ich hab auch keine Filme, Musik oder sonstiges auf dem N5. Nur Apps und Bilder... daher reichen die 16GB in meinem Fall einfach. Denke das sie nicht umsonst die 16GB anbieten, wird wohl öfter gekauft als man denkt.

      • Derzeit alleine 7,4 GB Bilder. Aber ja, habe auch viel Musik, Serien etc auf dem Handy.
        Bin viel in der Bahn unterwegs.

      • ich hab gerade mal 2,1 GB Bilder :P Aber bin auch keine Bahnfahrerin. Ansonsten hab ich ja noch mein N9 wenn ich wirklich mal unterwegs bin :) Aber bei dir lohnen sich dann wohl 32Gb oder mehr. Bei mir wohl nicht wirklich :P

      • Ich hatte mit 16GB noch nie Speicherplatzprobleme und fahre auch nicht mit der Bahn

      • denke das liegt einfach am Nutzerverhalten! :D

    • Also 32 GB sind auf die Dauer zu wenig, wenn sich Mediendateien auf dem Gerät ansammeln. Zum Glück habe ich 64 GB...

  • Kein Bildstabilisator, kein Qi laden (NX), reichen 2 GB für die nächsten 2 Jahre?
    Übrigens listet die FCC (lt. GIGA) Kartenslot für das P6.
    Bin gespannt auf heute Abend bzw. auf die ersten ausagegefähigen Tests.
    Aber für das Geld oder ein paar Euro mehr gibt es bessere Alternativen.
    Vielleicht warte ich noch bis Anfang nächsten Jahres.
    Allerdings fehlen mir die super Custom Roms die es für Nexus gibt.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!