Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
13 mal geteilt 16 Kommentare

Die Mär vom exklusiven Snapdragon-Deal zwischen Qualcomm und Samsung

Es ist seit geraumer Zeit das vertraute Spiel: Qualcomm kündigt, meist zur CES Anfang des Jahres, einen neuen Top-Prozessor an, und auf dem Mobile World Congress werden die ersten Smartphones mit dem neuen Wunderwerk präsentiert. Viele kündigen an, doch als Erster kommt auf den Markt: Samsung. Der Rest ist Monate im Verzug. Ein Skandal? Ein exklusiver Deal, bei dem Samsung der Konkurrenz die Chips in Massen weg kauft? Mitnichten.

Akkupower von morgens bis abends ist für Heavy User leider immer noch keine Selbstverständlichkeit.
Stimmst Du zu?
50
50
6717 Teilnehmer

Die Geschichte der Exklusivität zwischen Qualcomm und Samsung ist immer wieder zu hören, doch das macht sie nicht richtiger. Gerade erst verkündete der russische Journalist Eldar Murtazin auf Twitter, dass Samsung den noch nicht einmal vorgestellten Snapdragon 845 exklusiv im neuen Galaxy S9 einsetzen dürfe. Beweise gibt es keine, dafür aber mehr als berechtige Zweifel und Argumente gegen einen solchen Deal.

Wir haben mit Keith Kressin, dem Vice President Product Management gesprochen. Er sagt: "Der 835 war nicht exklusiv, auch wenn viele das so gesehen haben." Vielmehr sei es so, dass bei Smartphones jedes Gerätedesign anders sei und die Hersteller viel Arbeit mit der Anpassung des Chips haben. Samsung als Marktführer hat hier die größten Kapazitäten, sowohl personell als auch finanziell, und ist deshalb schlicht und ergreifend schneller als die Konkurrenz. "Am Ende gibt es Leute mit tiefen Taschen, die sich schnell auf alles einstellen können."

Mit Samsung kann Qualcomm kaum glänzen

Unter dem Strich erscheint es für Qualcomm ohnehin nur begrenzt sinnvoll, ausgerechnet Samsung einen exklusiven Zugang zu den neuen Chips zu gewähren. Schließlich fertigt Samsung die Chips für seine Oberklasse-Smartphones seit dem Start der Exynos-Reihe selbst und setzt auf einen Mix aus Snapdragon und der Eigenmarke. In Europa, einem der wichtigsten Smartphone-Märkte, kommt der Snapdragon überhaupt nicht zum Einsatz. Keine Chance also für Qualcomm, hier durch einen Exklusiv-Deal mit Samsung zu glänzen.

snapdragon 820 835 penny image
Das Objekt der Begierde - der Snapdragon-Prozessor von Qualcomm. / © Qualcomm

Solche Vermutungen sind allerdings zum Teil auch durch das Geschäftsgebahren von Qualcomm begründet. An mehreren Fronten muss sich der Chip-Hersteller derzeit gegen Klagen und Vorwürfe verteidigen, die vor allem eine Ausnutzung des eigenen Monopols, aber auch viel zu hohe Lizenzgebühren für die Konkurrenz anprangern. Noch sind viele Verfahren in der Schwebe und längst nicht alles entschieden. Doch man darf angesichts der Vielzahl von Vorwürfen davon ausgehen, dass Qualcomm auf dem Markt nicht gerade zimperlich agiert. Angesichts der wachsenden Konkurrenz durch die selbst entwickelten Chips der drei größten Smartphone-Hersteller Samsung, Huawei und Apple ist das sogar ein bisschen verständlich.

Opinion by Steffen Herget
Hinter den Kulissen bekämpfen sich die Chip-Hersteller mit harten Bandagen.
Stimmst du zu?
50
50
209 Teilnehmer

Man sollte auch nicht den Fehler begehen, zu denken, dass jeder Smartphone-Hersteller bei den Zulieferern gleich behandelt wird. Die dicken Fische mit den großen Stückzahlen werden natürlich schneller versorgt und intensiver betreut als kleinere Partner. Auch die Tatsache, dass Qualcomm und Samsung bei diesem Thema so vorsichtig kommunizieren, legt nahe, dass beide hier durchaus intensiver kooperieren, als das bei anderen Smartphone-Herstellern der Fall ist. Nur exklusiv ist dabei eben nichts.

Spielen für Euch die Prozessoren im Smartphone noch immer eine große Rolle? Oder geben sich die Chips untereinander nicht allzu viel, wenn man in der Oberklasse bleibt?

13 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  • Tim vor 1 Woche

    Doof nur, dass die Exynos' besser sind.
    Die Grafikleistung ist minimal schlechter, dafür ist die CPU-Performance um einiges besser. Dass es Qualcomms QuickCharge nicht unterstützt, ist logisch, was aber nicht heißt, dass es kein schnellladen gibt...

16 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Mir sind die Packechsen schon wichtig. Allerdings nicht wegen ihrer Leistung sondern der hierfür erhältlichen alternativen ROM-Auswahl. Wenn nicht daran rum gefrickelt werden kann ist ein Gerät für mich uninteressant.


  • Solche Exklusiv-Deals gehören eigentlich verboten!!!


  • Welcher Chip es ist, ist doch völlig egal. Wichtig ist das der Chip in meinem Smartphone das macht was er soll. Es muss alles flüssig Laufen in jeder Hinsicht. Ob MediaTek, Snapdragon, Exynos oder ein anderer ist doch völlig schnuppe.


  • Mir ist es auch egal nur ein Mediathek kommt mir nicht mehr ins Haus.


  • Samsung käme für mich als Handyhersteller nicht infrage. Dass wir hier in Europa mit den schlechten Exynosprozessoren veräppelt werden, tut ein übriges dazu. Langsame Grafik und fehlender Quickcharge, jedoch trotzdem überhöhte Preise, wie mit Snapdragon Originalausstattung verägern viele potentielle Kunden. Dann lieber z.B. ein Sony-Gerät mit ehrlichem Preis.


    • Tim vor 1 Woche Link zum Kommentar

      Doof nur, dass die Exynos' besser sind.
      Die Grafikleistung ist minimal schlechter, dafür ist die CPU-Performance um einiges besser. Dass es Qualcomms QuickCharge nicht unterstützt, ist logisch, was aber nicht heißt, dass es kein schnellladen gibt...


      • Dass die diversen Hersteller es nicht geschafft haben, sich auf einen einheitlichen Quick charge Standard zu einigen, ärgert mich ein wenig.
        Nicht einmal den USB 3 Standard bekommen sie einheitlich hin, obwohl alle namhaften Hersteller in der Kommission vertreten sind.

        Das selbe Problem kommt nun mit Audio Ausgabe über USB 3 zutage.

        Weil alle ein wenig Apple sein wollen statt "better together" , wie es bei Android mal hieß.


  • Ist es nicht sogar so, daß der sd845 von Samsung für qualcom produziert?


  • früher habe ich geschaut dass ich einen top Prozessor bekomme aber mittlerweile ist so gut wie alles für den Alltag geeignet und man benötigt nicht das beste vom besten


  • Es wird so kommen wie beim computer das nicht jeder auf den neuersten chip (CPU) setzt.

    Ein Beispiel es ist gerade der intel core i9 rausgekommen trotzdem kaufen sich leute lieber einen billigeren pc bzw. Notebook der noch mit i3 i5 oder i7 läuft oder älter und laufen denoch schnell genug einziges mango bei smarphones sind die grafikkarten (GPU) aber da werden ja mit ältere prozessoren neue grafikkarten ja neu auf den markt gebracht ist halt wie bei notwbooks kann man nicht selber austauschen auch das wird es hoffentlich mal geben das man zumiendest grafik chip tauschen kann bei smartphones wie beim pc


    • Ich hoffe dir ist bewusst, dass Intel jede generation neue i3 i5 und i7 raus bringt bzw. Dass der i9 ein Enthusiasten Prozessor ist, der auf einem Servermainboard basiert

      Tim


    • Tim vor 1 Woche Link zum Kommentar

      Dass man den Grafikchip tauschen kann, wird es definitiv niemals bei Smartphones geben.
      Zum einen wird alles fest verlötet, zum anderen ist der Grafikchip in einem mit dem Prozessor im SoC (System on a chip) verbaut. Selbst wenn du das Smartphone öffnest um den Grafikchip herauszulöten, müsstest du auch gleichzeitig die CPU mit entfernen (und noch einiges anderes, wie die Funkmodule etc.), da alles in einem chip vereint ist


  • Mir persönlich ist es eigentlich egal... Hab zumindest die Erfahrung bisher das Mediathek nicht so schnell ist wie qualcomm. Aber wie gesagt... Ich schau mehr auf den Preis (max. 250€) des Handys und das hauptsächliche... Eine aktuelle androidversion drauf ist. Kann nicht sein dass immer noch Tablets oder Smartphones verkauft werden für knapp 200€ die noch Android 4.4 ist 5.1 drauf haben... Hab ich heute bei Saturn gesehen. Arbeitsspeicher interessiert mich höchstens aber mehr auch nicht was das Innenleben betrifft. 2 GB b sollten es schon sein.Kamera ist auch nicht so wichtig.


    • Dann wäre doch das Galaxy Tab 10.1 2016 für dich ideal. Unter 200€ oft zu haben mit Android 7 , FHD und guter Akku.


  • Wenn ich ein neues Smartphone für viel 💰 kaufe möchte ich schon top Leistung.


  • Tim vor 1 Woche Link zum Kommentar

    Für mich spielt der Prozessor nur dahingehend eine Rolle, da Samsung Updates durch diese Zweigleisigkeit nur noch weiter verzögert und die Möglichkeiten stark eingeschränkt werden, da die QSDs den Exynos' hinterherhinken...

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!