Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können.

10 Min Lesezeit 560 Kommentare

Günstige Smartphone- und Datentarife

Update: Vodafone-Young-Tarife vorübergehend mit doppeltem Bonus

Ein guter Smartphone-Tarif bietet vor allem reichlich schnelles Internet, und zwar überall und preiswert. Hier findet Ihr den richtigen Smartphone-Tarif für Euer Surf-, Telefonier und SMS-Verhalten. Außerdem haben wir Tipps zu Kündigung, Tarifwechsel, Rufnummernportierung und Laufzeit. Update: Junge Leute profitieren wahlweise von verbesserten Vodafone-Angeboten oder einem neuen Mobilcom-Angebot im Telekom-Netz.

Aktuelle Änderungen hervorheben

Springt zum Abschnitt:

  • Tarif-Übersicht: Tarife der drei großen Netzbetreiber und ihre Alternativen
  • Service-Teil: Junge Leute, Kombi-Vorteile, Suche nach dem richtigen Netz

Tarife

Im folgenden Abschnitt vergleichen wir den jeweils günstigsten empfehlenswerten Smartphone-Tarif der Netzbetreiber mit Angeboten von Drittanbietern im selben Netz. Die jeweils erste Alternative ist günstiger und die zweite hat eine besonders kurze Laufzeit.

Unter den Tabellen klären wir auf, welchen Mehrwert die teureren Tarife bei den Providern selbst bieten. So könnt Ihr selbst herausfinden, welcher Tarif am besten zu Euch passt.

Tarife im Telekom-Netz

Netzbetreiber-Tarif: Telekom MagentaMobil M Nur Daten: mobilcom-debitel Internet-Flat 10.000 Telekom Aktion Kurze Laufzeit: TURKCELL BASIC + SURF FLAT XXL
Grundpreis 39,10 € 29,99 € (eff. 14,99) 19,99 € (Prepaid)
Anschlusspreis 39,95 € 39,99 € (eff. 15,99) 9,95 €
High-Speed-Volumen 4 GByte LTE, 300 Mbit/s 10 GByte LTE, 150 Mbit/s 5 GByte 3G, 7,2 Mbit/s
Telefonieren/SMS Flatrate nicht möglich / 19 ct. 9 ct in D, 5 ct ins tür./syr. Festnetz, 15 ct ins tür./syr. Handynetz / 14 ct pro SMS
Laufzeit 24 Monate 24 Monate Keine (Prepaid)
Besonderheiten DayFlat unlimited, HotSpot-Flat, StreamOn, VoLTE, WLAN Call 15 Euro Gutschrift pro Monat, 24 Euro Gutschrift sofort, Wunschrufnummer Preiswerte Daten-Pakete, kein LTE
Ausland EU-Roaming + Schweiz inklusive Roam like at Home in der EU EU: Roam like you're home, Türkei: preiswerte Optionen
Zum Tarif Website Website Website

Telekom bietet viele Extras. Voice over LTE, WLAN-Calling und StreamON gibt es bei preiswerten Alternativen nicht; noch nicht einmal Zugang zum schnellen LTE-Netz fürs mobile Internet. Dies könnte jedoch Versorgungslücken in Eurer Umgebung schließen und bei großer Belastung zusätzliche Kapazitäten bieten. Seid Ihr also auf eine zuverlässige Verbindung angewiesen, führt kein Weg am teureren Tarif des Netzbetreibers vorbei. Möglicherweise lohnt sich für Euch auch der Griff zur Prepaid-Karte von Vodafone oder Telekom, denn auch so erhaltet Ihr die volle Leistung des jeweiligen Netzes.

Eine schnelle Datenverbindung im LTE-Netz der Telekom für wenig Geld gibt es aktuell via mobilcom-debitel. Dank einiger Rückerstattungen sinkt der Preis auf "effektiv 13,99 € pro Monat" und auch die Anschlussgebühr könnt Ihr Euch nach der Aktivierung zurückerstatten lassen. Mit dem Datentarif habt Ihr bis zu 150 Mbit/s Down- und 10 Mbit/s Upstream. Telefonieren könnt Ihr damit aber nicht; dafür braucht Ihr dann entweder eine andere SIM-Karte oder eine Internet-Rufnummer, wie man sie bei sipgate oder anderen Anbietern bekommt.

Tarife im Vodafone-Netz

Netzbetreiber-Tarif: Vodafone Red M Kurze Laufzeit: 1&1 All-Net-Flat M Nur Daten: Vodafone DataGo L 2017 Aktion
Grundpreis 40,49 € 29,99 € 27,49 €
Anschlusspreis 39,99 € 29,90 € 0 € (eff. -300)
High-Speed-Volumen 8 GByte bei Vertragsabschluss ohne Smartphone, LTE, 500 Mbit/s 5 GByte 3G, 42,2 Mbit/s 12 GByte LTE, 500 Mbit/s
Telefonieren/SMS Flatrate Flatrate / 9,9 ct nicht möglich / 19 ct
Laufzeit 24 Monate 1 Monat 24 Monate
Besonderheiten Giga-Depot, 3 Monate gratis, Wifi-Calling, Vodafone Pass, Partnerkarten-Angebot Wechsel ins O2-Netz zur Laufzeit möglich, preiswerter mit 24 Monaten Laufzeit, preiswerte Smartphones 300 € Erstattung
Ausland EU: Roam like at Home; Rest: ReisePaket Plus EU: Roam like at Home EU: Roam like at Home
Zum Tarif Website Website Website

Vodafone landet im Netztest von Connect immer wieder knapp hinter der Telekom auf Platz zwei der zuverlässigsten Mobilfunk-Netze. Aber das Testergebnis zur Surf-Geschwindigkeit und Verbindungssicherheit gilt nur, wenn Ihr Vodafone mit LTE-Anbindung verwendet. Wie die Telekom, verwehrt auch Vodafone Drittanbietern den Zugang zum schnellsten Funkstandard.

Statt also auf einen Drittanbieter ohne LTE zu setzen, könnte für Euch das reine Datenangebot in Frage kommen. Das kostet "effektiv 14,99 Euro pro Monat". Damit könnt Ihr jedoch nicht ohne Weiteres telefonieren. Hierzu müsstet Ihr auf einen SIP-Anbieter wie sipgate oder eine zweite SIM-Karte oder ausweichen, oder komplett auf VoIP-Telefonie oder WhatsApp-Calls setzen.

Ohne Smartphone haben Vodafone-Red-Tarife doppeltes Datenvolumen (wie oben in der Tabelle bereits angegeben). Ihr Alleinstellungsmerkmal gegenüber Drittanbieter-Tarifen im Vodafone-Netz ist neben LTE, VoLTE, WiFi-Calling und der Vodafone Pass für unlimitiertes Streaming. Im GigaDepot wird die nicht-verbrauchte Menge an High-Speed-Volumen vom aktuellen Monat in den nächsten überschrieben. Im Pass legt Ihr fest, ob Video-, Audio-Streams oder andere Internet-Angebote am Datenzähler und an der Netzneutralität vorbeigeführt werden sollen.

Tarife im Telefónica-Netz

Netzbetreiber-Tarif: O2 Free M Günstige Alternative + kurze Laufzeit: WinSim LTE All 10 GB (monatlich kündbar)
Grundpreis 29,99 € 21,99 €
Anschlusspreis 29,99 € 19,99 €
High-Speed-Volumen 10 GByte LTE, 225 Mbit/s; danach unbegrenzt 3G, 1 Mbit/s 10 GByte LTE, 225 Mbit/s
Telefonieren/SMS Flatrate Flatrate
Laufzeit 24 Monate 1 Monat
Besonderheiten Internet-Speed nach Volumen-Verbrauch max. 1 Mbit/s, weltweite Festnetznummer, 6 Monate Sky Ticket Datenautomatik
Ausland Roam like at Home Roam like at Home
Zum Tarif Website Website

Telefónica bietet nicht nur 10 GByte Datenvolumen zum niedrigsten Preis; verglichen mit den anderen Providern. Außerdem liegt eine weitere Besonderheit beim Internet-Tempo: Das wird nach Verbrauch des High-Speed-Volumens nicht auf die üblichen 64 kBit/s sondern auf 1 Mbit/s gedrosselt, fliegt aber dafür aus dem LTE-Netz. Das Tempo reicht fürs Versenden von Fotos in WhatsApp mit erträglicher Ladezeit, falls Ihr Empfang im 3G-Netz habt. Tipp: Für fünf Euro mehr pro Monat könnt Ihr die Tariflaufzeit bei O2 auf einen Monat verkürzen und so praktisch jederzeit kündigen.

Simply hat ein vergleichbares Angebot für 5 Euro weniger. Das hätte am 15. Juli enden sollen, läuft aber weiter. Dort fehlt jedoch VoLTE und WiFi-Calling, und auch die Drosselung ist mit 6 kbit/s erbarmungslos; das geht nur bei O2 selbst besser und nicht bei Drittanbietern im selben Netz.

Der günstigste Smartphone-Tarif mit Allnet- und SMS-Flat

Sind große Mengen High-Speed-Volumen für Euch nebensächlich, weil Ihr eher klassisch telefoniert und SMS schreibt? Dann lohnt sich vielleicht schon eine preiswerte Doppel-Flat. Der Tarif LTE Special von Smartmobil ist aktuell reduziert. Er kostet nur 7,49 Euro monatlich, falls Ihr Euch 24 Monate lang bindet.

Er hat 1,5 GByte LTE im O2-Netz, die besagte Doppelflat und bietet dank der inkludierten Roaming-Option auch im EU-Ausland sowie in der Schweiz Telefonie und SMS ohne Zusatzkosten. Tipp: Lasst Euch sofort die Datenautomatik abschalten, denn diese ist eine Kostenfalle. Und Investiert die 2,50 Euro extra für monatliche Kündbarkeit.

Service

Angebote für "junge Leute"

Junge Leute, also nicht bloß Studenten, bekommen bei den großen Netzbetreibern Rabatte. Vodafone wird die Basis-Datenvolumina seiner Young-Tarife zum 17. Januar erhöhen. Die Aktion mit der Volumenverdoppelung jedoch wird Ende des Monats möglicherweise gestrichen. In den dazwischenliegenden 14 Tagen könnt Ihr jedoch noch doppelt profitieren und den Young M Tarif mit 8 statt 6 GByte buchen und das doppelte Volumen für immer behalten. Mobilcom bietet indes einen Telekom-Tarif, der nach komplizierter Rechnung effektiv 22 Euro pro Monat kostet.

Smartphone-Tarife für junge Leute

Telekom MagentaMobil Young S Mobilcom/Telekom-Handyflash-Angebot Vodafone Young M ohne Smartphone O2 Free M
"Young"-Bedingung Unter 27 Jahre 18-26 Jahre Unter 28 Jahre Student oder unter 26 Jahre
Grundpreis 26,95 € 54,95 €; effektiv 21,95 € 27,99 € 24,99 €
Anschlusspreis 39,95 € 39,99 €, erstattet durch SMS "AP Frei", dann 19 Cent 39,99 € 9,95 €
High-Speed-Volumen 4 GByte LTE, 300 Mbit/s 6 GByte LTE, 300 Mbit/s 6 GByte LTE, 500 Mbit/s; ab 17. Januar nur noch 4 GByte 10 GByte LTE, 225 Mbit/s; danach unbegrenzt 3G, 1 Mbit/s
Telefonieren/SMS Flatrate Flatrate Flatrate Flatrate
Laufzeit 24 Monate 24 Monate 24 Monate 24 Monate; 1 Monat für 29,99 € Grundgebühr
Besonderheiten DayFlat unlimited, HotSpot-Flat, StreamOn, VoLTE, WLAN Call Hotspot Flat, StreamOn Music & Video Giga-Depot, 3 Monate gratis, Wifi-Calling, Vodafone Pass, Partnerkarten-Angebot Weltweite Festnetznummer
Ausland EU-Roaming + Schweiz inklusive EU: Roam like at Home EU: Roam like at Home; Rest: ReisePaket Plus EU: Roam like at home, Rest: Zusatzpakete
Zum Tarif Website Website Website Website

Rabatte für Familien

O2, Telekom und Vodafone bieten Systeme, um viele Familienmitglieder mit nur einem Vertrag abzudecken. Das geht natürlich mit Rabatten einher.

  • Bei O2 kombiniert Ihr Handy, DSL oder Datentarife und erhaltet den Kombi-Vorteil. So sinken die Grundgebühren der zusätzlichen Tarife geringfügig.
  • Bei der Telekom spart Ihr mit der Family Card. Die ist aber nur unerheblich günstiger als ein komplett neuer Tarif.
  • Bei Vodafone könnt Ihr in Red+-Tarifen das verfügbare Datenvolumen auf mehrere Familienmitglieder aufteilen. Die zweite SIM-Karte heißt Partnerkarte, hat ihre eigene Handynummer und kostet nur je 15 Euro extra. Für Kinder sind es sogar nur zehn Euro, jedoch bekommen sie keine Flatrates für Telefonie oder SMS.

Richtig sinnvoll ist eigentlich nur das Vodafone-Angebot. Die anderen Angebote bieten so geringe Vorteile, dass sich eher eine separate Prepaid-Karte lohnt.

Findet das beste Netz für Euch

Connect, Chip und die Telekom selbst haben Ergebnisse ihrer Messungen veröffentlicht. Sowohl die Verbindungssicherheit für Anrufe als auch die Stabilität und Geschwindigkeit des mobilen Internets wurden verglichen. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass in großen Städten alle Netzbetreiber eine gute Abdeckung liefern. O2 schwächelt in ländlichen Gebieten und Kleinstädten mit langsamem Internet; Anrufe sind aber fast immer möglich.

Die Telekom ließ es sich vom TÜV Nord schriftlich geben: "Beste Mobilfunk-Netzqualität" für Telefonate und für Datendienste. Gemessen haben die Bonner aber selbst. Speziell präparierte Autos fuhren 400.000 deutsche Straßenkilometer ab und maßen die Erfolgsquote abgehender Gespräche sowie die Internet-Geschwindigkeit. Im Gesamtergebnis sah das dann so aus:

Die besten Netze nach Telekom-Messung (TÜV-geprüft)

Telekom Vodafone O2
Erfolgreich aufgebaute Telefonverbindungen 88,0 % 83,8 % 73,7 %
Ausreichende Datenverbindung 89,1 % 86,4 % 79,4 %

Während also im Bundesdurchschnitt bei der Telekom einer von acht Anrufen misslingt, sind es bei O2 bereits einer von vier. Die Internetverbindung ist bei der Telekom an einem von neun Orten ungenügend, bei O2 an einem von fünf.

Die Technik-Magazine Connect und Chip haben ebenfalls ihre Messergebnisse veröffentlicht. Bei ihnen zeichnet sich ein ähnliches Bild ab:

Die besten Mobilfunknetze laut Chip und Connect

Telekom Vodafone O2
Chip: Anrufe 92,9 % 92,9 % 70,6 %
Connect: Anrufe 91,5 % 88,0 % 67,5 %
Chip: Mobiles Internet 90,5 % 85,3 % 62,8 %
Connect: Mobiles Internet 86,8 % 81,5 % 62,2 %

Lasst Euch jetzt nicht zur Schlussfolgerung verleiten, dass Telekom und Vodafone generell eine gute und O2 eine schlechte Wahl sind. In Eurer Region kann O2 ein zuverlässiger Anbieter sein. Und dann könnt Ihr von dessen verhältnismäßig niedrigen Preisen profitieren; besonders bei O2-basierten Drittanbietern.

opensignal 5 map
OpenSignal hat Netzkarten. / © AndroidPIT

Ein Scan mit OpenSignal kann Euch helfen, die Verbindungsqualität der Netze in Eurer Region zu ermitteln. Ladet dazu entweder die App herunter oder besucht die Website mit der globalen Netzkarte.

Geschwindigkeits-Test 3G & 4G Install on Google Play

Ausblick 2018 und Fazit

O2 hat 2017 den Preis von mobilem Datenvolumen gesenkt. Vodafone und Telekom etablierten ihre jeweiligen und umstrittenen Streaming-Flatrates, mit denen bestimmte Dienste nicht auf Euer weiterhin knappes Datenkontingent angerechnet werden. Vodafone und Telekom bieten weiterhin die zuverlässigsten Netze, kosten jedoch deutlich mehr als O2 oder Drillisch.

Günstige Anbieter haben vermehrt Verträge mit kurzer Laufzeit im Programm. Diese sind eine der besseren Entwicklungen in der Tarif-Landschaft und nehmen Kunden den Stress, fristgerecht den Mobilfunkvertrag zu kündigen. Lasst Euch keine EU-Flatrate mehr als Zusatzprodukt andrehen: Die EU hat Roaming-Gebühren 2017 abgeschafft. O2 will das vor seinen Bestandskunden verheimlichen.

Habt Ihr vor, dieses Jahr den Tarif zu wechseln? Wollt Ihr auch das Netz wechseln? Wird der neue Tarif günstiger oder bietet er mehr fürs gleiche Geld? Und wie wichtig ist Euch kurze Vertragslaufzeit? Hinterlasst einen Kommentar mit Eurer Tarif-Geschichte.

374 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  • Viddi vor 3 Monaten

    Nur mal so ne Info nebenbei, für alle O2/E-Plus/Telefonica-Netznutzer und alle Nutzer der Telekom (zu Vodafone habe ich nichts dergleichen gefunden):

    Telefonica und Telekom analysieren sämtliche Bewegungsdaten all ihrer Nutzer (natürlich nur anonymisiert😂) und verkaufen diese an Dritte, es sei denn man hat dem widersprochen.

    Dies muss allerdings bewusst selbst erledigt werden, bei einer Neunutzung ist diese Analyse immer aktiv. Wer sich in Zukunft nicht weiter tracken lassen möchte kann dies auf folgenden Websites umstellen:

    Telefonica:
    https://www.telefonica.de/dap/selbst-entscheiden.html
    Dort kann zuerst der aktuelle Status für die angegebene Simkarte gecheckt und anschließend umgeschaltet werden. Das kann bis zu 24 Stunden dauern.

    Telekom:
    https://www.optout-service.telekom-dienste.de/public/anmeldung.jsp
    Hier müsst ihr zu eurer Telefonnummer noch euren Vor- und Nachnamen angeben, ansonsten sollte es ähnlich, wie bei Telefonica laufen.

    Lasst es euch schmecken!

560 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu