Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

4 Min Lesezeit 27 Kommentare

Smartphone-Kopfhörer von preiswert bis Power-User

Bei der Suche nach den besten Kopfhörern fürs Smartphone haben wir einige Modelle in der Redaktion getestet. Auch wenn wir keine komplette Marktübersicht liefern können, dient unsere Liste als guter Hinweisgeber. Denn anhand unserer Beispiele wird es Euch leichter fallen, die richtigen Typ Smartphone-Kopfhörer für Euch zu finden.

In unserer Redaktion werden ständig neue Smartphone-Kopfhörer getestet. Regelmäßig können wir diese Liste der besten Smartphone-Kopfhörer also aktualisieren und Euch zu den aktuellen Tests und den besten Angeboten verweisen. Was Ihr vor dem Kauf von Kopfhörern beachten solltet, könnt Ihr in den nachfolgenden Punkten nachlesen. Nutzt die Links, um in die Kategorien zu gelangen.

Preiswerte In-Ear-Kopfhörer: Anker Soundcore Spirit Pro

Kollege Pierre Vitré bescheinigt den Anker Soundcore Spirit Pro im Test "ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis." Er sagt, "für ihren Preis bieten sie ein wirklich gutes Musikerlebnis." Bluetooth-Kopfhörer dieser Art eignen sich vor allem für den Sport, was Anker durch die IP68-Zertifizierung weiter unterstreicht. Letztlich überzeugen auch der Komfort und die Verarbeitungsqualität. Wer auf der Suche nach einfachen, guten Kopfhörern zum Top-Preis ist, sollte einen Blick auf die Soundcore Spirit Pro werfen.

AndroidPIT anker soundcore spirit pro pierre
Anker liefert gute In-Ears zum fairen Preis. / © AndroidPIT

Anker verlangt für die Smartphone-Kopfhörer Spirit Pro nur 70 Euro.

Libratone Track+ mit Noise Cancelling

Shu urteilt: "Die Libratone Track+ sind durchaus empfehlenswerte Bluetooth-In-Ear-Kopfhörer, die man sowohl für leichte sportliche Aktivitäten und im Alltag nutzen kann. Das ANC ist durchaus effektiv und das Klangbild ist neutral gehalten. Die Akkulaufzeit zwischen sechs und acht Stunden reicht für den normalen Alltag."

AndroidPIT libratone track plus headphone headset bluetooth 9884
Libratone verlangt dreimal mehr als Anker für seine Smartphone-Kopfhörer. / © AndroidPIT

Die Libratone Track+ kosten knapp 200 Euro.

OnePlus Bullets

Super Klang zum Anker-Preis? Kollege Benoit Pepicq urteilt: Die Klangqualität ist gut, der Komfort angenehm und die lange Akkulaufzeit sorgt für viel Musikgenuss. Und dann kann man sie auch noch schnell wieder aufladen. Und für die meisten Annehmlichkeiten der Bullets Wireless benötigt man nicht einmal ein OnePlus 6. Viel mehr kann man für diesen Preis nicht erwarten.

AndroidPIT OnePlus Bullets Wireless in ear
OnePlus verlangt für die Bullets knapp 70 Euro. / © AndroidPIT

Kauft die Bullets direkt bei OnePlus für 69 Euro.

Over-Ear-Kopfhörer mit Noise-Cancelling

Marshall MID A.N.C. und Marshall Major III

Marshall stellt gleich zwei Smartphone-taugliche Kopfhörer im Jahr 2018 vor. Fürs Telefonieren stellt sich hier jedoch ein relevanter Unterschied ein: Während der MID A.N.C. die rauschreduzierten Mikrofone gleich im Gehäuse integriert hat, steckt das Mikrofon des Major III Bluetooth im abnehmbaren Kabel. Für kabelloses Telefonieren kommt somit nur das laut Kollegen Steffen Herget etwas weniger bequem zu tragende MID A.N.C. in Frage, und das kostet zu allem Übel auch noch erheblich mehr.

AndroidPIT marshall mid anc 2412
Das Marshall MID A.N.C. hat die Mikrofone im Gehäuse. / © AndroidPIT by Irina Efremova

Der Marshall MID A.N.C. kostet 269 Euro, der Major III Bluetooth nur 149 Euro.

Bose QuietComfort 35

Kollege Shu urteilte damals: "Boses QuietComfort 35 zielt auf eine ganz spezielle Zielgruppe an Nutzern. Diese sind auf der Suche nach einem Bluetooth-Kopfhörer mit effektivem Noise-Cancelling. Die beiden Kriterien stehen noch vor Klangqualität, das ist eindeutig an der leichten Überbetonung der Mitten zu bemerken."

AndroidPIT Bose QuietComfort 35 review 3192
Bose QuietComfort 35 / © AndroidPIT

Bose lässt sich sein Noise-Cancelling-System in den Kopfhörern auch gut bezahlen, denn die QuietComfort 35 sind mit einer UVP von stolzen 379,95 Euro wahrlich kein Schnäppchen. Bei Drittanbietern ist der Smartphone-Kopfhörer günstiger zu haben. Die oben abgebildeten Vorgänger gibt es gebraucht für deutlich unter 300 Euro.

Beats Studio3

Shu urteilt: "Das Pure ANC der Beats Studio3 Wireless unterdrückt sehr gut Umgebungsgeräusche und schottet den Nutzer in Verbindung mit dem geschlossenen Kopfhörer-Layout sehr effektiv von der Umwelt ab. Die Akkulaufzeit versetzt uns in die Lage, auch einen Langstreckenflug bis nach Australien in Ruhe zu genießen. Da schaltet sich wohl eher das Smartphone ab, bevor den Beats Studio3 Wireless der Saft aus geht. Geht in einen Laden, um sie Probe zu hören."

AndroidPIT Beats Studio3 7392
Beats sind Kopfhörer und Mode-Objekt zugleich. / © AndroidPIT

Beats Studio3 Wireless gibt es ab 240 Euro.

Und weiter...

Derzeit befinden sich weitere Smartphone-Kopfhörer im Test in der Redaktion. Darunter die Sony WH-1000XM3, die in direkte Konkurrenz zu den Bose der QC-Familie gehen. Sobald weitere Tests beendet werden, erhaltet Ihr hier ein Update.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Saibot vor 1 Monat

    Habt ihr keinen einzigen kabelgebundenen Kopfhörer getestet?

    Nicht jeder ist ein Bluetooth-Fan und möchte seine Kopfhörer zusätzlich zum Smartphone auch noch (täglich) aufladen.

  • Saibot vor 1 Monat

    @Pit123

    Es geht hier nicht darum, ob Kabel oder Bluetooth besser ist, beide haben nämlich sowohl Vor- als auch Nachteile.

    Es geht darum, dass eine Liste in der nur Bluetooth-Kopfhörer getestet werden, die aber als "guter Hinweisgeber" betitelt wird, keinesfalls als komplett bzw. vielschichtig bezeichnet werden kann. Wenn es hier nur um Bluetooth-Hörer gehen soll, dann könnte das in der Überschrift oder im Text darunter genannt werden.

    In diesem Sinne:

    Danke!

  • Tim vor 1 Monat

    meine kabelgebundenen Sennheiser Momentum und HD598 haben eine Laufzeit von unendlich Stunden. DAS ist "definitiv stark".

  • Tim vor 1 Monat

    Viel mehr sollte dieses bescheuerte Hersteller-Verteidigen aufhören. Wieso bitte verteidigen manche hier, dass Hersteller Features streichen?!
    Es bringt euch KEINE Vorteile, sondern denen, die die Klinke nutzen wollen nur Nachteile.

    Und es setzen so gut wie keine(!) Hersteller auf kabellose Kopfhörer. Es wird einfach nur die Klinke gestrichen und ein dummer Adapter in die Verpackung geworfen. Sonst gar nichts. Bluetooth wird nicht weiterentwickelt, supported, verbesser oder sonstiges. Wir haben seit zwei Jahren Bluetooth 5.0 und dieser Standard ist ungeeignet für gute Audio-Qualität.
    Es gibt nur eine Hand voll Smartphone-Hersteller, die (grottenschlechte) kabellose InEar-Kopfhörer anbieten.

27 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Bluetooth-Kopfhörer machen beim Sport definitiv Sinn. Gekoppelt mit der Galaxy Watch ist es wirklich praktisch beim Laufen. Der grösste Vorteil ist halt das Wegfallen jeglichen Kabelsalats. Nachteil ist das Aufladen und der etwas "schlechtere" Klang.
    Klinke ist eigentlich nur noch beim prof. Soundediting nicht wegzudenken.
    Deshalb bricht auch bei Apple-Jüngern im Moment etwas Panik aus, da gemunkelt wird, dass beim neuen iPad die Klinke ebenfalls wegfällt.
    Ich finde die Hersteller würden gut dran tun, den Leuten die Wahl zu lassen. So ein kleines Loch unten im Gerät, kann doch nicht so störend sein.


    • Die Klinke ist bei vielem nicht wegzudenken, nicht nur beim Sound-Editing.
      Mein PC bspw. beherrscht kein Bluetooth und fürs Gaming würde ich auch nicht im Traum daran denken, dafür Bluetooth zu nutzen. Die Switch unterstützt ebenfalls keine BT-Kopfhörer. Das sind in meinem Alltag schon mal zwei Geräte, die ich quasi ununterbrochen mit Kopfhörern nutze, wo AUSSCHLIEßLICH die Klinke funktioniert.

      Und im Flugzeug in den Urlaub ist Bluetooth auch heute noch immer noch teils verboten.


    • Sport ist ein großer Begriff und ich nutze schon über 20 Jahre Kabel Kopfhörer beim Sport. Gerade im Fitnessstudio sehe ich immer wieder Leute die plötzlich fluchen weil ihre Bluetooth Kopfhörer plötzlich der Akku ausgeht. Dann höre ich auch immer wieder das die angegebene Laufzeiten der Kopfhörer bei weitem nicht der echten Praxis entsprechen. Bei angebenen Laufzeiten von bis zu 7 Stunden werden oft nur knapp über 2 bis 3 Stunden erreicht.


      • Bastian Siewers
        • Admin
        • Staff
        vor 1 Monat Link zum Kommentar

        Naja, ich sehe das letztlich ähnlich wie beim Smartphone. Wenn ich mein Smartphone halbwegs kenne, weiß ich auch einzuschätzen, wann ich es aufladen muss. Gehe ich also zum Sport mit Kopfhörern, die ich nicht kürzlich aufgeladen habe, sind ja irgendwie die Kopfhörer nicht schuld ;) Natürlich ist es sogesehen ein Nachteil gegenüber kabelgebundener Kopfhörer, aber den kenne ich nun mal vorher.


    • Ob das sinnvoll ist den Klinkenanschluss wegfallen zu lassen oder nicht, sei mal dahingestellt - muss jeder für sich wissen.
      Aber die Panik und die Empörung á la "ich werde gezwungen BT Kopfhörer zu nutzen" ist m.E. immer noch völlig maßlos. Es fällt dadurch ja nicht komplett weg seine Kabel anzuschließen zu können. Via USB-C oder Lightning kann man über nen Dongle nach wie vor mit Klinke ran.

      Beim Sport höre ich nur Leute fluchen deren Kabelsalat sich im Gerät verheddert hat, oder die an ihrem Kabel hängen geblieben sind und das Handy dadurch aufm Boden landet. Ich hab jetzt schon mehrere BT Kopfhörer durch und ausnahmslos alle haben bis zu 10 Stunden durchgehalten.

      @Tim es geht ja primär um Smartphones. Ich denke kaum, dass du nicht trotzdem noch deine Soundkarte in den PC bauen kannst. Und wenn im Flugzeug BT verboten ist, dann wird es wohl ne Alternative geben.


  • Wieder einmal ein günstigen Alibikopfhörer und dann eine Werbeveranstaltung für die teuren Dinger.
    Ich besitze mehrere Kopfhörer für unter 50 Euro (August, AudioMx, Ninetec etc.) und bin so etwas von zufrieden!


  • Wieso der beats Schrott überhaupt noch getestet wird 🤔


    • Solche Tests spiegeln nur den Geschmack und das Hörvermögen der Tester wieder. Ich glaube auch nicht dass die Tester bei APit ausgebildete Tontechniker oder Toningenieure sind. Also alles rein subjektive Tests. Wer sich nur auf solche Tests verlässt ist selber schuld.


  • Erst mal schlechte Nachrichten für Samsung Fans, nach aktuellen Gerüchte wird ihr beim s10 auch ein Bluetooth Headset brauchen.
    Ich habe mehrere Bluetooth In Ear getestet, und kann eigentlich nur jaybird X3 weiterempfehlen. Super Ton und gute Akku Laufzeit und huawei Handys zeigen ohne zusätzliche Apps den Akku stand an.


    • Diese Gerüchte gab es auch schon beim S8, Note8, S9 und Note9... Ich glaube kaum, dass Samsung die Klinke beim S10 streicht, nachdem man bei ALLEN Präsentationen deutlich hervorgehoben hat, dass man nach wie vor die Klinke hat.

      Das mit dem Akkustand ist zudem eigentlich nichts besonderes. Das zeigen spätestens seit Android 8.1 alle Smartphones und die iPhones können das ohnehin schon seit Jahren


      • Ja aber diesmal berichte sogar SamMobile drüber.


      • SamMobile berichtet über jeden Quatsch. Die haben auch darüber berichtet, dass die Klinke beim S8, Note8, S9 und Note9 wegfallen soll. So verlässlich sind die echt nicht.


      • Ok. Wenn Du meinst! Man wird sehen.


      • Ja, wir werden sehen. Wenn es so kommt dann kommt es eben so. Ändern können wir es nicht. Anstatt mich über sowas aufzuregen nutze ich eine Alternative. Zwingt mich ja keiner über Smartphone Musik zu hören.

        Mr. N


    • Nein, BRAUCHEN wird es niemand. Auch dort wird man wie bei allen anderen Smartphones ohne Klinke den USB C Anschluss zur Tonausgabe nutzen können.


  • 10 Std Akkulaufzeit für In Ear ist definitiv stark! 👌

    Meine Beats 3 on ear mit 40 Std ist natürlich was anderes, aber auch Off Topic!


  • Bin auch kein Freund von In Ohr Kopfhörer.Trotz das mein iPhone keine Klinkenstecker mehr akzeptiert nutze ich dann eben den Lightning Adapter. Bei Bluetooth habe ich noch so meine Bedenken obwohl Kabel auch manchmal nerven kann.Teuer muss auch nicht immer gut sein.Kopfhörer muss man testen können, hört ja schlussendlich jeder anders. Habe auch schon Kopfhörer für 10€ gehabt die echt gut waren.

    Tim


  • Nette Produkte, aber ich denke ich bleibe bei meinen H9i von Beoplay. Bisher nichts besseres auf den Ohren gehabt in der Richtung..

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern