Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Office-Apps für Android im Vergleich
Samsung Galaxy Tab S4 Google Drive Apps 7 Min Lesezeit 89 Kommentare

Office-Apps für Android im Vergleich

Mit Office-Apps könnt Ihr auf einem Android-Smartphone oder -Tablet Word-Dokumente, Excel-Tabellen und Powerpoint-Präsentationen öffnen, erstellen oder bearbeiten. Wir haben einige Office-Suiten für Android verglichen, die auch auf anderen Plattformen verfügbar sind. Manche von ihnen erlauben plattformübergreifende Kollaboration.

Die Grenze zwischen mobilen und Desktop-Plattformen verschwimmt. Manche Chromebooks starten inzwischen sowohl Linux-Anwendungen als auch Android-Apps. Samsung experimentiert mit Linux auf DeX-fähigen Note-Geräten. Kommende Tablets werden voraussichtlich vermehrt mit Chrome OS statt mit Android ausgeliefert werden. Daher haben wir unseren Testparcours um ein Acer Chromebook 14 erweitert, auf dem wir die Office-Apps ausprobiert haben.

Für die tägliche Büroarbeit wird es also wichtiger und zugleich leichter, Office-Dokumente von einer Plattform auf die nächste zu transferieren. Die Anbindung an den allgegenwärtigen Cloud-Speicher erspart dabei das Verschieben der Dokumente zwischen den Geräten und verringert zugleich die Gefahr eines Datenverlustes.

Doch welche Office-Suite ist für Android die beste? In einem kurzen Überblick wollen wir populäre Kandidaten vorstellen und zeigen, was sie besonders macht.

Direkt zum Abschnitt:

Microsoft Office Mobile

Für wen sind diese Office-Apps geeignet? Für Nutzer, die ihre Microsoft-Office-Dokumente auf dem Smartphone oder Tablet bearbeiten wollen.

Im Januar 2015 hat Microsoft Word, Excel und PowerPoint für Tablets veröffentlicht. Seit Ende Juni 2015 gibt es die drei Microsoft-Office-Apps nun auch für Android-Smartphones, die damit auf allen Android-Plattformen zugänglich sind. Nutzer des Microsoft-Office-Pakets für den Desktop PC können ab sofort auch auf dem Smartphone die Office-Dokumente bearbeiten. Vom Funktionsumfang ist die Tablet- und Smartphone-Variante von Word, Excel und PowerPoint identisch.

Office
Word, Excel und PowerPoint gibt es nun auch für Android-Smartphone. / © ANDROIDPIT

Um Dokumente erstellen und auch bearbeiten zu können, benötigt ihr ein Microsoft-Konto, das Ihr kostenlos erhaltet. Durch die Anmeldung dürft Ihr auch Dokumente in der Cloud ablegen, wobei unter anderem Microsofts eigener Cloud-Dienst OneDrive und Dropbox nutzbar sind. Die Google-Drive-Anbindung wird mit dem kostenpflichtigen Abo von Office 365 aktiviert. Das Abo beinhaltet auch Funktionen wie das Überprüfen von Änderungen und Anpassen von Seitenlayouts in Word.

Auf unserem Chromebook können wir die Gratis-Variante Microsoft Office nicht ausprobieren: Ab einer Bildschirmdiagonale von 10,1 Zoll fordert Microsoft ein aktives Office-365-Abo. Eine volle Empfehlung gibt es für die Microsoft-Office-Apps daher vor allem für diejenigen, die ohnehin Office 365 abonniert haben.

Softmaker Free Office Apps

Für wen sind diese Office-Apps geeignet? Diese kostenlosen Office-Apps sind fast so gut wie die Microsoft-Apps.

Wer sich auf kein Abo einlassen möchte, aber dennoch eine schlagkräftige Office-Suite für Android benötigt, findet bei Softmaker eine sehr gute Lösung. Textmaker, Planmaker und Presentations heißen die Apps. Die Smartphone-Versionen sind kostenlos, für Tablet-User fallen Kosten an.

Featureseitig sind die Apps gut ausgestattet und unterstützen alle wichtigen Formate. Die drei Apps zeichnen sich auch durch eine einfache und intuitive Bedienung der Microsoft-Dokumente aus, sowie durch einige nützliche Extras.

Free Office
Free Office: Die gute Alternative zu den Microsoft-Originalen. / © AndroidPIT

Die Softmaker-Apps können auf Dokumente zugreifen, die zum Beispiel in Google Drive oder Evernote abgelegt wurden. Aber auch die Bearbeitung von Doc-Dokumenten oder PowerPoint-Dateien klappt sowohl auf dem Smartphone als auch Tablet hervorragend. Eigene Texte, Tabellen oder Präsentationen lassen sich mit Hilfe der Free-Office-Apps für Android natürlich auch erstellen. Diese lassen sich dann unter diversen Formaten wie PDF, docx oder HTML abspeichern.

Softmaker hat seine Office-Apps in Versionen für Smartphones und Tablets sortiert. Smartphone-User greifen zur Free-Office-Version, die kostenpflichtigen Versionen haben keine erkennbaren Feature-Vorteile mehr. Auf Tablets gibt es eine kostenlose, eine Premium- sowie eine Testversion, sodass es von Textmaker, Planmaker und Presentations je fünf unterschiedliche Apps im Play Store gibt. Die Smartphone-Versionen sind inzwischen knapp zwei Jahre alt.

android office softmaker
Softmaker Office macht sich gut auf Chromebooks / © Screenshot: AndroidPIT

Den ChromeOS-Test bestehen die Softmaker-Apps, aber es gibt Probleme: Zunächst startet Textmaker HD Basic in einem sehr kleinen Fenster, das maximiert werden kann. Dann aber startet die App neu. Vorsicht also im Office-Alltag. Das Interface gleicht einer üblichen Desktop-Software. Funktional ist Softmaker also auch auf einem Chromebook eine gute Wahl.

AndrOpen Office

Für wen sind diese Office-Apps geeignet? Wer Open Office auf seinem Mobile-Gerät will, holt sich AndrOpen Office

Bei AndrOpen Office handelt es sich im Grunde nur um eine Kopie von Open Office für Mobile-Geräte. Statt die Menüs kompliziert umzugestalten, bringt AndrOpen Office einfach das bekannte Design auf mobile Plattformen. Die Portierung der Original-Software hat den Vorteil, dass sich auch die komplexesten am PC erstellten Dokumente ohne Probleme auf dem Tablet oder Smartphone öffnen und weiter bearbeiten lassen. Über die Office-App für Android können neue Dokumente ebenfalls erstellt werden. Der Zugriff auf Cloud-Speicher ist möglich.

android office andropen office
AndrOpen Office: Besser auf großen Displays / © Screenshot: AndroidPIT

Doch Vorsicht: Für Smartphones eignet sich AndrOpen Office faktisch nicht. Die Benutzeroberfläche ist auf große Tablets oder gar Chromebooks ausgelegt. Schade ist, dass viele Icons nur niedrig auflösend vorliegen, sodass sie doch arg vor sich hin pixeln. Auf unserem Chromebook läuft AndrOpen Office passabel. Wenig überraschend startet AndrOpen Office neu, wenn man die Größe des Fensters verändert. Scrollbalken lassen sich nicht via Touchpad bewegen, was bei größeren Dokumenten umständlich werden dürfte.

Die Office-App AndrOpen Office kann kostenlos installiert werden, ab und zu gibt es Werbeeinblendungen. Wer die Werbung nicht sehen will, installiert für 3,49 Euro (Stand: März 2018) das Professional Pack. 

OpenOffice
Nicht wirklich schön, aber voll an Funktionen und Einstellungsmöglichkeiten / © AndroidPIT

OfficeSuite + PDF Editor

Für wen sind diese Office-Apps geeignet? OfficeSuite + PDF Editor bietet gleich drei Office-Anwendungen (Word, Excel, PowerPoint) in einer App an.

Office Suite + PDF Editor von MobiSystems bietet ein Programm für Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und eine Anwendung für Präsentationszwecke. Es können auch PDFs bearbeitet werden. Die Funktionen der vier Programme können sich wirklich sehen lassen, so umfangreich wie die Microsoft-Anwendungen und die einzelnen Apps von Softmaker Free Office sind sie jedoch nicht. Für den normalen Gebrauch, also zum Beispiel einen einfachen Text schreiben, reicht diese Office-App in der Gratis-Version (mit Werbeeinblendungen) aber mehr als aus.

android office officesuite
OfficeSuite: Keine Probleme mit ChromeOS / © Screenshot: AndroidPIT

Auch Besitzer eines Chromebooks sind mit dieser Office-App gut beraten: Die OfficeSuite überstand auch eine Veränderung der Fenstergröße ohne den lästigen Neustart anderer Apps. Und auch sonst macht diese Office-App auf ChromeOS eine sehr gute Figur.

Für 14,99 Euro (Stand: März 2018) verschwinden die Werbeeinblendungen und Ihr dürft Eure Dokumente mit Passwörtern schützen, erhaltet verbesserte Excel-Unterstützung und Ihr könnt ältere Dateiformate verwenden.

WPS Office

Für wen ist diese Office-Apps geeignet? Wer verschiedenste Office-Anwendungen in einer App haben möchte.

WPS Office ist eine kleine, und damit beziehe ich mich auf die kleine App-Größe, All-In-On-Lösung unter den Office-Apps. Damit könnt Ihr Dokumente, Tabellen, Präsentationen und mehr erstellen und dank zahlreicher Plugins mit ZIP-, PDF-, RAR- und PPTX-Dateien interagieren. Dank Miracast-Support könnt Ihr Eure Präsentationen auch direkt aus der App heraus auf den großen Bildschirm streamen.

wps office formats prices
Für Premium-Features muss man in die digitale Geldbörse greifen. / © AndroidPIT

Wer WPS Office ohne Werbung nutzen, PDFs ins Doc-Format umwandeln und PDFs digital signieren möchte, muss das Premium-Abo wählen, dass entweder monatlich oder jährlich abgebucht wird. 

Google Docs, Tabellen, Präsentationen

Für wen sind diese Office-Apps geeignet? Wer Office-Anwendungen auf mehreren Mobile-Geräten benutzen will.

Heutzutage ist es nicht ungewöhnlich, dass an einem Dokument unterwegs per Smartphone oder Tablet gearbeitet und es dann später am Desktop-PC erneut aufgerufen wird. Diese Funktion, per Cloud Dokumente, Tabellen oder Präsentationen abzulegen, bieten zwar auch andere Office-Apps für Android, der Vorteil der Apps von Google ist aber die sehr gute Einbindung ins Google-Netzwerk - zumindest wenn der App-Nutzer das will und er sich damit wohl fühlt.

Google Docs
Fast immer und überall erreichbar: die Office-Apps von Google / © AndroidPIT

So können Dokumente problemlos mit anderen Nutzern von Google Docs, Google Tabellen und Google Präsentationen geteilt werden. Die Office-Anwendungen verfügen auch über genügend Einstellungsoptionen, um Änderungen an Dokumenten oder Präsentationen vorzunehmen.

Das Google-Office nimmt einen besonderen Platz bei ChromeOS ein. Denn ChromeOS zeigt von Beginn an eine Verknüpfung mit der Web-App von Google Docs an. Alternativ könnt Ihr aber auch die Android-App von Google Docs installieren, die etwas flotter zu Werke geht. Veränderungen an der Fenstergröße nimmt Google Docs ohne Neustart hin und die Benutzeroberfläche ist aufgeräumt. Eine echte Empfehlung für ChromeOS also.

android office google docs
ChromeOS-geeignet: Die Android-App für Google Docs / © Screenshot: AndroidPIT

Fazit: Arbeiten mit Android und ChromeOS ist gut möglich

In vielen Fällen dürfte sich die Frage nach der idealen Office-App erübrigen: Wer ein Office-365-Abo hat, nimmt wohl die Microsoft-Apps. Googles Office-Suite eignet sich für viele Arbeiten im Alltag, ist aber fokussiert auf Cloud-Dienste, was nicht jedem schmeckt. Andere Office-Suiten wie die von Softmaker oder MobiSystems punkten bei der Bearbeitung, sollten aber nicht durcheinander mit MS Office und anderen Systemen verwendet werden - Darstellungsfehler sind dann an der Tagesordnung.


Wir haben den Artikel überarbeitet. Kommentare können daher zusammenhanglos wirken.

Facebook Twitter 118 mal geteilt
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

89 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Nanu, AndrOpen und Softmaker sehen aus wie Apps vor 10 Jahren. Oder machen die bewusst auf Retro?


  • Auch mit einem 6,3" Display möchte ich keine Excel Tabellen und Word Docs bearbeiten. Das ist zu mühsam und zu unübersichtlich.

    Ein paar MS-Office 2010 Dokumente, aus welchen ich immer wieder Details wissen möchte, sende ich mir nur zum Nachschauen vom Noteboook aufs Smartphone.

    Das Bearbeiten von Office Dokumenten mache ich nur auf dem Notebook. Und sogar da stoße ich mit 13,3" an Grenzen, wenn es um größere Tabellen geht.

    Für einen stationären, großen Bildschirm habe ich leider zu wenig Platz.


  • Office mache ich nur am PC und nicht auf dem kleinen Display vom Smartphone.


  • Eine Cloud-Anbindung ist dass allerletzte was ich in der Internetwelt haben muss......


  • Danke für den Artikel, wenn er auch nicht neu sein mag. Kann nie schaden, wenn so etwas mal aktualisiert wird, man muss dann auch nicht in Archiven stöbern wenn man das Thema gerade braucht. Für mich reicht auf den mobilen Geräten WPS Office. Microsoft lehne ich generell ab, weil die mir mit ihren Anmeldeprozeduren einfach nur auf den Wecker fallen. Die Google Apps wären auch in der engeren Auswahl.


  • Wer das wirklich nutzt, dem kann ich die Logitech Tastatur vom Titelbild wärmstens empfehlen ! Die K480 ist für Leute die wirklich viel schreiben wollen jeden Cent wert.


    • Danke für den Hinweis. Momentan bearbeite ich kaum Dokumente auf dem Telefon, ich brauche sie nur zum Ansehen aber das wäre für den Fall der Fälle interessant.


  • Wie sieht es den mit "WPS Office" aus? Eine App die Exel,Präsentation und Word perfekt verbindet.


  • Wow, ein Artikel aus dem Jahre 2015 - jedes Jahr neu aufgelegt!So bekommt man auch immer wieder 'neuen' Artikeln auf die Webseite....


    • Wird ja immer aktualisiert - aber mit Kram, der seit Wochen oder Monaten schon bekannt ist :D


    • Da gibt es Artikel selbst aus 2012 noch ,die neu auferlegt werden mit 2 Sätzen.


      • Bastian Siewers
        • Admin
        • Staff
        vor 5 Tagen Link zum Kommentar

        Weil ein Artikel ursprünglich alt ist, macht ihn ja nicht wirlich schlecht, so lange die Infos noch aktuell sind und vor allem Sinn machen :)


      • Stimmt schon - nur sollte man sich vor allem bei einem doch sehr schnell-lebigen Thema wie Smartphones und Android überlegen, andere Wege zu beschreiten! So muss man quasi die "Neuerungen" in dem Text suchen, denkt sich oft so einige Dinge, die ich hier nicht schreiben will (!), und nach ein paar solcher Artikel sinkt das Interesse daran so was auch nur in Betracht zu ziehen zu lesen (und die Änderungen/Korrekturen zu suchen)!

        Wenn ich mir so ansehe, wie viele Artikel so pro Monat "neu aufgelegt" werden,...

        (und wie alt manche dieser Artikel tatsächlich sind und wie oft "überarbeitet"..)


      • Bastian Siewers
        • Admin
        • Staff
        vor 3 Tagen Link zum Kommentar

        Dass wir damit nicht jeden Leser ansprechen, ist uns natürlich durchaus bewusst. Nichts desto trotz haben solche Artikel für viele weiterhin ihre Bewandniss :)


  • Hallo,
    ich möchte eine passwortgeschützte Excel-Datei auf meinem Smartphone speichern, da ich die Daten aus der Liste immer mal benötige. Nur leider kann Google-Tabellen (offline) die nicht öffnen. Hat vielleicht jemand eine Idee, wie ich das Problem löse OHNE diese Datei in irgendeiner Cloud zu speichern?
    Danke im Voraus für die Hilfe.


  • Eine Anmerkung zur Office Suit + PDF Editor Pro. Diese war der Grund warum ich mich hier nach weiteren Office Apps umgeschaut habe.
    Ich benutze seit vielen Jahren die Pro version. Es stimmt zwar das dort keine Werbung von Fremdanbietern mehr erscheint. Aber die Eigenwerbung zum Kauf von Erweiterungen wie Schriftarten und das ständige generve mit Pop-Ups um zB um eine 5 Sterne Bewertung zu betteln sind mittlerweile der Grund dafür das ich diese App jetzt deinstallieren werde. Soetwas gehört sich einfach nicht. In dem maße finde ich das schon fast Sittenwidrig in einer Kaufversion.


  • Izzy
    • Blogger
    09.01.2017 Link zum Kommentar

    @Eric Du hast wieder vergessen, die Änderungen kenntlich zu machen. Oder hast Du wirklich nur die Umfrage eingebaut? Das wäre dann peinlich :)


  • "Microsoft Office Mobile" wenn es mal sein muß auf mein gerät. Aber das ist sowas von selten im jahr.


  • ich reihe mich in die reihe der wps-nutzer ein. macht ziemlich genau das, was ich brauche und macht das weniger, was ich nicht will


  • Ich nutze schon seit Jahren die Office-Apps von Microsoft.


  • Ich nutze ganz schlicht nur Google Docs um Texte zu schreiben. Ich brauche keine vielen Funktionen.


  • Ihr schreibt über Free Office aber nicht über die komerzielle Softmaker Office. Diese, gerade in der HD Fassung ist um Längen besser als Microsoft Office. Echt schwache Vorstellung von dem Author dieses Artikels... Enttäuschend

    Gelöschter AccountSven W.


  • WPS Office, da kann ich Georg nur zustimmen 👍


  •   40
    Gelöschter Account 17.04.2016 Link zum Kommentar

    Habe bisher noch keine Office Apps auf mobilen Geräten genutzt. Installiert habe ich schon viele, aber wie gesagt kein einziges mal ernsthaft genutzt. Wenn ich mal in die Verlegenheit käme würde ich wahrscheinlich Softmaker Office HD nutzen. Zum Glück sind meine Geräte-Displays groß genug um damit ähnlich wie auf dem PC arbeiten zu können.


  • Ich nutze auf Android-Geräten keine Office-Apps. Am Smartphone ist mir das Display zu klein und als Tablet nutze ich ein Surface mit richtigem Office. ;-)


  • Wenn sogar die google-Apps als Office-Apps durchgehen:
    Ich nutze auf dem Handy S Note... für Notizen etc. super und auf dem Note 5 lassen sich auch Teste formatieren, Grafiken einfügen etc.


  • WPS Office (ehemals Kingsoft Office) gehört meiner Meinung nach immer-noch zu den besten kostenlosen Office Apps für Android:
    play.google.com/store/apps/details?id=cn.wps.moffice_eng
    Wobei ich als Office 365 Kunde inzwischen meist auf die Apps von Microsoft zurückgreife um Mail-Anhange oder Dateien von Dropbox bzw. OneDrive zu öffnen und auf dem Smartphoen oder Android Tablet zu betrachten. Vom Funktionsumfang wenn es um das erstellen etwas aufwendigerer Dokumente geht konnte mich jedoch bisher keine Office App für Android überzeugen da kein an den Funktionsumfang von der Desktop Suite von Microsoft heranreicht. Getestet habe ich neben den Apps von Microsoft und WPS Office auch die damals kostenpflichtigen Apps von SoftMaker und weitere (kostenlose) Office Apps aber bisher konnte ich noch keine App finden die für mich eine brauchbare Alternative zu Office 2013 bzw. inzwischen 2016 auf meinem Windows Tablet bzw. Notebook ist.


  • <<< Vom Funktionsumfang ist die Tablet- und Smartphone-Variante von Word, Excel und PowerPoint identisch. >>>
    Falsch! VBA z.B. gibt es auf Android nicht. Oder sind mit dieser Aussage Tablet und Smartphones gemeint?


  • Auf einem Smartphone ist ein Officepaket m.E. überhaupt nicht sinnvoll nutzbar. Dafür ist der Bildschirm zu klein. Und selbst auf einem Android-Tablet sind Officepakete nur etwas für Heimanwender oder Firmen mit minimalem Anspruch. Für mich persönlich muss es ein Windows-Tablet (das Surface Pro 3 ist bei mir im Einsatz) oder ein Notebook sein. Das Einzige was mir gefällt ist "Microsoft OneNote" auf meinem "Galaxy Note 4", dank des Stiftes könnte OneNote eine gute Alternative zu "Samsung S-Note" sein.


  •   40
    Gelöschter Account 17.04.2016 Link zum Kommentar

    Für ganz einfache Dinge nutze ich das "Microsoft Office Mobile", dessen Nutzung aber wirklich selten ist.
    Alles Andere mach ich mit Stift und Zettel, ganz klassisch.


  • Vielleicht müsste noch erwähnt werden, dass die Microsoft Apps nur bis zu einer Screengrösse von 10.1" gratis sind !
    Note PRO user also aufpassen ;)


  • Brauche ich Gott sei Dank nicht.
    Bei der Auswahl ist es bestimmt schwierig die richtige App zu finden.


  •   54
    Gelöschter Account 09.02.2016 Link zum Kommentar

    Da ich mein Smartphone nur privat nutze, sind Office-Apps für mich uninteressant...

    Office-... erinnert an Business...💼


    •   35
      Gelöschter Account 09.02.2016 Link zum Kommentar

      aha also laut deiner Meinung sollte man office nur als büromensch nutzen? Gibt genug menschen die daheim auf dem phone einen text bearbeiten wollen. Geh du mal weiter deine bildchen malen


      • Was bist du denn für ein unhöflicher Stoffel? Erstens ist das ihre Meinung, die hier jeder frei äußern darf. Zweitens hat Edda überhaupt nichts davon gesagt, dass das nur was für Büromenschen ist.


      •   28
        Gelöschter Account 10.02.2016 Link zum Kommentar

        Auf dem Phone einen Text bearbeiten ?


      • Ernsthafte Bearbeitung von Texten und Tabellen mit einem Smartphone ? Wohl eher nich !


  • Softmaker ist soweit ich weiss, das einzige Textprgramm, was Silbentrennung macht.
    Bei word ging es bei meinem Test nicht auch nicht bei WPS office, was mir am Besten zusagte ansonsten. Die Kompatibilität zu Microsofts doc und docx funktionierte mit meinem Inhalt tadellos. MANKO ist auch hier , wie bei Word kein zeilenumbruch mit silbentrennung. WPS ist schneller beim Arbeiten als Word, beim Speichern einlesen der Datei mit docx ist Word schneller. WPS Office braucht 31 mb Platz komplett,
    Die anderen brauchen mehr insbesondere Microsoft.

    Gelöschter Account


  •   3
    Gelöschter Account 03.07.2015 Link zum Kommentar

    Hallo liebe Redaktion,
    ihr verschweigt, dass es von Softmaker auch eine kostenlose Version des Office-Pakets für Android gibt. Ich benutze sie auf meinem Tablet und bin sehr zufrieden damit.
    LG Dieter

    Gelöschter Account


  • bei polaris office kommen ziemlich selten updates


  • Mit Abstand am Besten von allen ist SoftMaker Office HD, das den kompletten Funktionsumfang der Windows-Version bietet (und sich nicht auf wenige Basisfunktionen beschränkt), nebenbei die beste Kompatibilität zu MS Office bietet und easy peasy zu bedienen ist.

    Der genannte Preis stimmt allerdings NICHT, denn erstens kosten die Apps nicht acht Euro, sondern nur € 5,99. Und zweitens gibt es seit neuestem (laut Presse derzeit nur im Amazon Appstore, bald aber auch im Play Store) mit SoftMaker Office HD Basic auch eine kostenlose Variante, die zwar weniger Funktionen als die HD hat, aber immer noch zigmal mehr als die anderen zusammen.

    Gelöschter Account


  • Hancom Office fehlt! Ist besser als die meisten hier vorgestellten Apps zusammen! ;-)
    Ebenfalls kostenlos und komplett ohne Werbung.


  • Microsoft Office Power Point ist eindeutig bei den schlechteren Office Apps einzuordnen. Denn mit der Kompatibilität ohne Internet schummelt es ziemlich. Habe es schon erlebt das es eine Präsentation nicht öffnen konnte und zwecks kompatibilität eine Internet Verbindung benötigte und dann auch funktionierte.... Daher unbrauchbar


  •   27
    Gelöschter Account 26.04.2015 Link zum Kommentar

    Android für Office? Das kann nichtmal Apple vernünftig. MS braucht zwar etwas, aber das Surface zeigt wo die Reise hingeht. Und sorry aber am Surface kommt im Produktiven Einsatz momentan nix vorbei.


  • Öhm, da steht, dass es nur für Tablet PC's ist?
    Auf meinem Archos 50 Diamond liess sich MS Office runterladen, installieren und nutzen.


  •   49
    Gelöschter Account 26.04.2015 Link zum Kommentar

    Nee, nee, Microsoft Software kommt mir nicht auf mein Android, mir reicht schon der Bluescreen am PC. 😂😂😂


  • Microsoft Office für Tablets ? Dass ich nicht lache. Ohne third Party App kann MS Office Mobile nicht mal Landscape Modus....
    Um Da ein Dokument zusuchen darf man sein Tablet im Kreis drehen bis ihm schlecht wird =D lol...
    Beim Dokument selber - wenn`s dann geöffnet ist - da funktioniert`s dann allerdings wieder.

    Schöner Schwachsinn sowas....


  • Hallo, kann mir jemand sagen wie ich auf der Samsung Tablett -Tastatur einen
    Zeilenumbruch mache? Bei PC sind es die alt+ enter taste.
    danke


  • Microsoft Office ist doch vollkommener Käse - mein Tablet ist statt 10,1 Zoll 10,5 Zoll. Dafür soll ich jetzt eine Lizenz kaufen, nur um mir ab und zu ein paar Dokumente von meinem PC anzuschauen? Neee, so nicht, liebe Microsofts


    •   27
      Gelöschter Account 26.04.2015 Link zum Kommentar

      Das ist wohl kaum ein Problem von MS...


  •   24
    Gelöschter Account 02.02.2015 Link zum Kommentar

    Leider hat die Kritik an den Artikeln ihre Berechtigung, AndroidPit hat stark abgebaut, ist leider so. Das sollte man auch äußern können, sollte langfristig auch helfen.
    Natürlich alles ohne Beleidigungen, klar.

    Aber hier sind sehr gute kritische Kommentare, etwa von Izzy - der selber früher aktiver war.


    • Izzy
      • Blogger
      03.02.2015 Link zum Kommentar

      Da muss ich "beiden Seiten" Recht geben: Man sollte ein wenig differenzieren. Es gibt natürlich, wie überall, "permanente Nörgler" auf der einen – und berechtigte Kritik auf der anderen Seite. Und Letzere fällt durchaus auch hier und da auf fruchtbaren Boden, wie an diesem Artikel zu sehen: Einige der in den Kommentaren genannten (besseren) Alternativen sind nun mit aufgenommen – Softmaker, AndrOpen Office.

      Der Überschrift (zum Glück nichts "ultimatives" ;) wird das zwar noch nicht ganz gerecht – aber jetzt passt es zumindest soweit, dass ich es nun doch aus meiner Office-Übersicht ( https://android.izzysoft.de/applists/category/named/office_office ) verlinken werde; in der ursprünglichen Fassung hätte ich das nicht guten Gewissens tun können ;)

      @TIM: Ich bin noch immer genau so aktiv wie früher. Nur hat sich mein Schwerpunkt auf andere Sites verlagert (Stack Exchange, IzzyOnDroid).

      Gelöschter Account


  • Die Redaktion sollte mal ernsthaft darüber nachdenken den einen oder anderen zumindest temporär zu sperren ansonsten nimmt die moser-kultur hier noch ūberhand.


  • Das "normale" (d.h. nicht-HD) Softmaker Office ist ab sofort kostenlos .


  • Documents to Go (DatavIz), früher mal Standard auf allen Palm OS-Geräten, fehlt in der Aufstellung noch.


  • Ich hoffe ja, dass die, dann Einzelnen, Office-Apps von Microsoft, Word/Excel/PowerPoint, noch bis mindestens Android 4.1 kompatibel gemacht werden.


  • Izzy
    • Blogger
    09.01.2015 Link zum Kommentar

    Der Artikel als solcher ist schon in Ordnung. Nur passt die Überschrift nicht wirklich dazu (wie auch schon bei "Was machen Android-VIREN und wie kann ich sie entfernen"): Sie verspricht, was der Artikel leider nicht hält. Wo sind denn nun "die besten Office-Apps für Android"? (Hinweis: Nicht im Artikel, sondern in den Kommentaren :)

    Habt Ihr Angst, wir würden den Artikel nicht lesen, wäre er mit "Eine kleine Auswahl an Office-Apps für Android" überschrieben? Bitte geht doch mit den Superlativen in den Titeln etwas sparsamer um (hier spreche ich auch von den "ultimativen Listen"). Das würde zur "qualitativen Wahrnehmung" deutlich beitragen.


    • Ich muss leider zugeben, ich hätte den Artikel (zumindest jetzt) nicht geöffnet wenn das Wort "beste" nicht in der Überschrift stünde.
      Ich muss aber auch zustimmen dass ich im Artikel dann auch die besten erwarte und nicht (den Kommentaren nach) nur eine Auflistung der grössten oder bekanntesten.
      PS: Aus diesen Gründen hab ich schnell gelernt wesentlich mehr Wert auf die Kommentare als auf den Artikel zu setzen.
      Schade AndroidPIT

      Izzy


      • Izzy
        • Blogger
        13.01.2015 Link zum Kommentar

        Ich habe mir mittlerweile angewöhnt, Artikel mit *Hyperlativen* (also nicht nur "die besten X" (= "Superlative"), sondern Formulierungen wie "die ultimative Liste") erst gar nicht aufzumachen. Kostet nur Nerven #D

        Gelöschter Account


  • Natürlich werden die besten Apps mal wieder nicht erwähnt, sondern nur der übliche Große-Firma-kleiner-Funktionsumfang-Kram.

    Ich rede von den SoftMaker-Apps (TextMaker HD, Presentations HD, PlanMaker HD) - die haben den kompletten Funktionsumfang der PC-Version, sind easypeasy zu bedienen und haben eine weitaus bessere MS-Office-Kompatibilität als WPS oder Polkaris, von den Google-Gurken ganz zu schweigen.


  • Es fällt auch überhaupt nicht auf, dass die Microsoft Office for Android PREVIEW einen Tag vorher für die Allgemeinheit freigegeben wurde. Prompt steht sie in einem Artikel über die "besten" Office-Apps an erster Stelle, ohne, dass auch nur ein wenig recherchiert wurde. Hätte man sich die Kommentare im PlayStore mal angesehen, dann wüsste man, dass sie in den besten Apps wahrscheinlich nichts verloren hat und mit der Kompatibilität zu den hauseigenen Formaten scheint es auch nicht weit her zu sein. Speichern kann man seine Dokumente wohl auch ausschließlich in der Cloud und dass man für die Final ein Office365-Abo braucht, steht wohl auch schon fest.
    Aber nee, isn toller Artikel.

    Gelöschter Account


  • Softmaker Office HD ist für mich DIE Office-App.


  • Und welches kann nun Open Office? Was gibts neues von AndrOpenOffice? Mit CloudOn habt ihr das Office mit der bombig höchsten Kompatibilität vergessen (einzige Ausnahme, die ich dort bislang gefunden habe: Punkte und Kommas im Excel sind amerikanisch). Ich finde schon auch, Polaris, WPS, Google und MS sind nicht gerade die Geheimtipps und schon gar nicht die "besten". "Die Kompatibilität mit MS Office Dokumenten wird dabei nie gebrochen" - ahja, schon mal ein Dokument mit Kopf- und Fußzeile, Zeilennummerierung und eingefügten Grafiken (in meinem Fall also handelsübliche Englisch-Schulaufgaben) versucht zu öffnen und minimal zu bearbeiten? Wie sieht es mit passwortgeschützten Dokumenten aus, wer kann die handlen? Die erwähnten Komma/Punkt-Formatierungen im Excel, wer ist da sicher, dass 3,141 nicht als Dreitausendeinhunderteinundvierzig, sondern als Drei komma eins weiter verrechnet wird? Wieso kann WPS im PowerPoint kaum Zeichen wieder löschen, nachdem die "Backspace" Taste als "Entfernen" belegt ist? Wieso kann Google Docs quasi nichts anderes als sein eigenes Format? Welches Office kann auch Bilder einfügen und deren Umlauf definieren? Wer kann auch mal ein PDF öffnen und dort Felder ausfüllen? Bin ich denn der einzige, den all diese Sachen stören oder interessieren?
    Wo sind eigentlich die gut recherchierten, ja akribisch aufgesetzten Tabellen von Izzy hin?

    Office am Handy wird weiter eine Krücke bleiben, solange die Großen am Design feilen und unter der Haube schlampen. Richtig gut etwas entwerfen mag ich da nicht, nicht am Tablet und schon gar nicht am Handy. Bitte, Androidpit, unterstützt öfter mal Entwickler, die mit Herzblut Programme entwerfen und optimieren, stellt ihre Gegenentwürfe vor statt nur Platitüden in den Ring zu werfen wie "docx bearbeitet man bestimmt bald am besten mit MS Office" - vielleicht sollte man docx einfach mal Konkurrenz bieten. Was die "wichtigsten Vertreter" sind, das lasst ihr euch diktieren, was aber "gut" ist, das liegt in euerer Hand. Ihr könnt das besser, ich glaube an euch!


  • Office Suite Pro!

    Gelöschter Account


  • Seit Wochen wird hier von Lesern über jeden Bericht hergezogen und der Autor platt gemacht - geht doch bitte einfach woanders hin! Die Beiträge sind gratis und wer sie nicht ertragen kann, soll doch andere Websites besuchen. Wer übrigens mal Chip, c't und Konsorten regelmässig liest, wird feststellen, dass sich die Themen in schöner Regelmässigkeit wiederholen. Vielleicht gibt es einfach nicht so viele brandneue Themen!?


    •   26
      Gelöschter Account 07.01.2015 Link zum Kommentar

      BEITRAEGE? du nennst einmal geschriebenes und 10mal aufgewärmtes BEITRAEGE? sorry. du bist vermutlich noch keinen Monat hier... ich bin seit 2-3 jahren hier und DAS ist nur noch SCHROTT. das hat NICHTS mit qualität zu tun. wenn ich für 2 zeilen pro tag meinen normalen Lohn bekomme, würd ich das auch machen.


  • Es wird von den besten Office-Apps für Android in er Überschrift berichtet?????
    Dann aber von Testversionen zu schreiben, : "wird wahrscheinlich ... (Microsoft) ist schon sehr dürftig. Hier sollte man sich auf Programme beschränken, die vorhanden sind, die einsetzbar sind, dann aber bitte auch eine vernünftige Übersicht, wo auch ´mal über den Tellerrand von Google hinausgeguckt wird (SoftMaker, ...)


  • Es gibt auch ein Office für Android von SoftMaker.


    •   24
      Gelöschter Account 07.01.2015 Link zum Kommentar

      Vor allem die HD-Version, die alle anderen Apps in den Schatten stellt (Microsoft aktuell hab ich aber noch nicht getestet.

      Dass Softmaker hier nicht erwähnt wird, ist schon befremdlich.


      • Sehe ich genauso. Wirklich peinlich, Softmaker nicht auf dem Schirm zu haben. Die c't lobt das zugegeben noch ganz neue Softmaker "Office HD" für Android Tablets im aktuellen Heft 02/2015: "Mit den neuen HD-Apps kann SoftMaker sein Versprechen halten. Um Büroarbeiten in vollem Umfang unterwegs auf Tablets zu erledigen, musste man bislang ein Windows-Tablet und Microsoft Office kaufen - nun ist das auch auf Android-Tablets möglich." Mehr Details natürlich auf der Herstellerseite (und nein, ich werde nicht von denen bezahlt).

        > softmaker.de/ofahd.htm

        [Softmaker Office ist übrigens auch eine schlanke, stabile, günstige und 100-%ig Microsoft-kompatible Alternative zu MS Word, Excel und Powerpoint unter Windows und absolut genauso zu den mönströs übergewichtigen Open Office / Libre Office / Star-Office in der Linux-Welt, (wenn auch nicht Open Source und auch nicht kostenlos), z. B. auf älteren Rechnern im Rahmen eines Umstiegs von Windows XP auf ein ebenfalls schön schlankes Lubuntu.]

        Izzy


  • Das beste Office, das ich bisher gesehn habe, ist das Hancom Office, welches auf dem Note Pro vorinstalliert ist. Es unterstützt bei Mausbenutzung sogar die rechte Maustaste wie beim PowerPoint auf dem PC!


  •   14
    Gelöschter Account 07.01.2015 Link zum Kommentar

    wie oft noch? Immer wieder die selben Themen. Habt ihr nix mehr oder fällt euch nix mehr ein?

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern