Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

6 Min Lesezeit 100 Kommentare

Die besten Fotogalerie-Apps für Android

Update: PhotoMap setzt ganz auf Karten

Auf jedem Smartphone gibt es eine Galerie-App. Doch die vorinstallierten Galerien sind oft recht minimalistisch. Drittanbieter und Google haben neue Lösungen, die Euch beim Sortieren und Sichern Eurer Fotos helfen. Welche Stärken diese Apps bieten, zeigen wir Euch anhand der folgenden Beispiele. Update: PhotoMap ist für Kartenfreunde gedacht.

Google Fotos: Die Galerie-App mit der Cloud-Anbindung

Google Fotos ist nicht nur Galerie-App, sondern auch eine Backup-Lösung und ein limitierter Bildeditor. Das geht so: Google Fotos lädt Eure Fotos in die Google-Cloud. Ihr könnt einzelne Bilder oder auch ganze Bildergalerien mit Freunden oder Kollegen teilen. Fals Ihr es erlaubt, können andere User Bilder hinzufügen. Besonders hilfreich ist das, wenn Ihr nach Firmen- oder Familienereignissen die Fotos der Kollegen und Familienmitglieder sammeln möchtet. Familien können sich gar das komplette Bilderarchiv freigeben.

Google stellt Euch in Verknüpfung mit Eurem Google-Konto unbegrenzten Speicherplatz für Euer Bilder-Backup zur Verfügung. Dies gilt jedoch nur für Bilder bis 16 Megapixel, größere Bilder werden nachträglich verkleinert. Dabei entstehen keine sichtbaren Verluste, wie die Huffington Post herausgefunden hat. Wer sich für den Upload in Originalgröße entscheidet, sorgt dafür, dass die Bilder zu Lasten des Google-Drive-Speichers gehen. Ausgenommen sind hier Googles eigene Pixel-Smartphones.

Feature-seitig hebt sich Google Fotos durch einen Assistenten von der Konkurrenz ab. Damit ist nicht der Google Assistant gemeint. Vielmehr schlägt Euch Google immer wieder neue Collagen oder Animationen vor, die aus den aufgenommenen Bildern erstellt werden. Die Google Lens wiederum ergänzt Objekterkennung in Google Fotos und lässt sich auf beliebige Fotos anwenden.

google fotos beste galerie
Google Fotos: Bildergalerie und Foto-Backup-Lösung / © Screenshots: AndroidPIT

Google Fotos gibt es für Android oder iOS und auch die Web-App bietet eine gut bedienbare Oberfläche. Dank Chromecast-Support könnt Ihr die Urlaubsbilder einfach auf dem Großbildschirm präsentieren.

Weitere Spezialitäten der Fotos-App entnehmt Ihr unserem gesonderten Tipps-und-Tricks-Artikel zur App:

PhotoMap-Galerie: Für Kartenfreunde

Viele Kamera-Apps erlauben es Euch, Ortsdaten in die aufgenommenen Bilder einzutragen. PhotoMap bietet Euch die Möglichkeit, diese zu verändern oder überhaupt erst einzutragen, sollten sie noch nicht verzeichnet sein. Die Galerie-App zeigt Euch Bilder auf einer Karte an. In der Übersicht könnt Ihr sofort erkennen, an wie vielen Orten Ihr an einem Tag Fotos geknipst habt. Auch sonst glänzt die App aus Deutschland mit vielfältigen Optionen in puncto Sortierung und Ansichten. Online-Backup oder Bildbearbeitungsfunktionen gibt es hier nicht. 

photomap galerie android
PhotoMap bietet Bilderübersichten mit dem Fokus auf kartenbasierte Anzeige. / © Screenshots: AndroidPIT

A+ Gallery: Die komfortable Bildergalerie

A+ Gallery punktet mit einem übersichtlichen Aufbau und vielen Möglichkeiten. Auf dem Hauptbildschirm seht Ihr die lokal gespeicherten Bilder nach der Aufnahmezeit sortiert. Ihr könnt zwischen einer Tage-, Wochen- und Jahresansicht wechseln.

AndroidPIT a plus gallery 1
A+ Gallery / © Screenshots: ANDROIDPIT

Auf einer Karte könnt Ihr Eure Fotos anhand des Aufnahmeortes ansehen, wobei dieser leider nicht immer perfekt zugeordnet ist - was mutmaßlich an mangelnden Ortsinformationen in den Metadaten liegt. Ihr könnt auch auf Fotos zugreifen, die in der Cloud gespeichert sind. Unterstützt werden derzeit die Dienste Dropbox, Facebook und Amazon Photos.

AndroidPIT a plus gallery 2
A+ Gallery / © Screenshots: ANDROIDPIT

A+ Gallery ist kostenlos, blendet aber mitunter Werbung ein. Ein In-App-Kauf für 1,99 Euro sorgt dafür, dass die App werbefrei wird. Ein kostenfreies Update erhaltet Ihr, wenn Ihr zehn Freunde von A+ Gallery überzeugt. Außerdem könnt Ihr mehrere farbenfrohe Themes für die App auswählen.

Piktures: Der Allrounder

Die App Piktures gehört zu einer der schöneren Apps im Play Store. Das Design ist sehr ansprechend und alle Funktionen sind intuitiv zu bedienen. Die eigenen Bilder können hier in Ordnern sortiert werden, wie von vielen anderen Fotogalerie-Apps bekannt. Wischt man in der Übersicht aber von rechts, öffnet sich eine Übersicht der verschiedenen Orte, an denen die Bilder entstanden sind. Auch eine Kalender-Ansicht ist vorhanden, sodass nur Bilder ausgewählt werden können, die an einem bestimmten Tag gemacht worden sind. Insgesamt wirkt die App sehr ausgereift, reagiert schnell und ist einfach zu bedienen. Die Einstellungen sind recht umfangreich. Hier kann man zum Beispiel einstellen, ob Bilder am TV-Gerät komplett angezeigt werden sollen oder im Fullscreen-Modus.

AndroidPIT galeries 3
Piktures bringt ein tolles Design mit. / © AndroidPIT

Piktures bietet zusätzlich die Möglichkeit an, bestimmte Bilder mit einer Pin zu sichern.

F-Stop Media Gallery: Die Anpassungsfähige

F-Stop ist wahrscheinlich die Galerie-App mit den meisten Einstellungen. Hier lässt sich fast alles anpassen: die Farben der App können selbst ausgewählt werden, der Umgang mit Metadaten kann eingerichtet werden, ein Passwort für geschützte Bilder kann erstellt werden, usw. Alle Funktionen und Einstellungen hier aufzulisten, ist schier unmöglich.

Auch bei der Performance kann F-Stop überzeugen. Bilder werden schnell geladen und auch ansonsten erlaubt sich die App wenige Denkpausen. Aber auch hier gibt es die Möglichkeit, die App gesondert an langsamere Telefone anzupassen. Dann werden gewisse Animationen reduziert, um das Telefon nicht zu überlasten.

AndroidPIT galeries template 1
F-Stop hat wohl die meisten Einstellungsmöglichkeiten. / © AndroidPIT

Die App ist grundsätzlich kostenlos. Es gibt allerdings eine Premium-Version, die zahlreiche weitere Features freischaltet. Unter anderem erhaltet Ihr so die Möglichkeit, Metadaten direkt in der App zu bearbeiten, Euch Bilder auf einer Google-Maps-Karte anzeigen zu lassen und die Suche ist nun voll funktionsfähig (in der kostenlosen Version werden nur bis zu zehn Ergebnisse angezeigt)

Gallery Vault: Die sichere Galerie-App

Ihr möchtet Eure Bilder möglichst sicher auf dem Smartphone speichern? Dann ist Gallery Vault wohl Eure erste Wahl. Hier wird beim ersten Start der App direkt klar und deutlich, worum es der App vordergründig geht: die Sicherung der Fotos. Als erstes muss direkt eine PIN eingerichtet werden und ein Account erstellt werden. Hierbei wird allerdings nur Eure E-Mail-Adresse benötigt. Die App braucht etwas länger als die Konkurrenten, um alle Bilder zu laden, danach gibt es keine weiteren Performance-Probleme.

AndroidPIT galeries 2
Gallery Vault fragt schon bei ersten Start nach einer PIN. / © AndroidPIT

Die App bietet verschiedene Möglichkeiten der Absicherung. Zum einen werden die Bilder, wie schon erwähnt, durch eine PIN grundsätzlich gesichert. Es gibt sogar auch einen privaten Browser, um entspannt nach neuen Bildern zu suchen und diese direkt in Gallery Vault zu integrieren. Es gibt auch die Möglichkeit das App-Icon in der Apps-Übersicht komplett verschwinden zu lassen, damit Dritte nicht einmal erkennen können, dass die App installiert ist. Wie Ihr die App dann überhaupt starten könnt? Auch hier gibt es mehrere Möglichkeiten, unter anderem über Eure Telefon-App. Hier muss dann einfach ##eurePIN eingegeben werden und schon startet die App. Wer seine Fotos besonders sicher abspeichern möchte, kommt um Gallery Vault nicht herum.

Eure Favoriten

Schaut in den Kommentaren nach, ob Euer Favorit schon genannt wurde und markiert den Kommentar entsprechend mit Gefällt mir. Durch Eure Empfehlungen hat es auch schon die ein oder andere App auf diese Liste geschafft.  Wir freuen uns auf die rege Teilnahme.


Der Artikel wurde im Mai 2018 um PhotoMap ergänzt.

Top-Kommentare der Community

  • Axl Dope 02.11.2016

    Nutze nach wie vor QuickPic (in der Version 4.5.3, die letzte vor der Übernahme durch Cheetah Mobile), da kommt für mich einfach nichts ran. Wird einfach nicht geupdated.

  • Alex 23.04.2016

    Nutze modifizierte Version von QuickPic ohne den Cloudspeicher,Werbung etc. Gibt es bei XDA die APK.

100 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Und welche davon kann wie QuickPic smb shares einfach einbinden und auch von denen einen permanenten thumbnail Cache erstellen?


  • PhotoMap heute Morgen installiert und heute Abend deinstalliert. Die App saugt permanent den Akku leer ohne sichtbaren Mehrwert für den Nutzer.


  • Ich nutze gefühlt schon ewig QuickPic. Hat bisher immer meinen Ansprüchen genügt.


  • Ich benutze von Anfang an QuickPic.
    Damit lassen sich Bilder und Videos betrachten,verschieben,kopieren,bearbeiten und so weiter.Verzeichnisse kann man ausblenden oder verstecken.
    Absolut übersichtlich und komfortabel.


  • Ich nutze immer noch QuickPic. Suche immer noch eine App in der ich auch Bilder etc verschieben kann. Falls jemand was empfehlen kann.... immer her damit 😉


  • Flickr fehlt - es gibt auch Ortsangabe und deine Freunde ( Folger ) können einen Kommentar dazu abgeben - ist ein Clouddienst und unbegrenzter Speicher


  • Die PhotoMap-Galerie ist Made in Germany und hat eine deutsche Datenschutzerklärung.


  •   26
    Gelöschter Account 12.03.2017 Link zum Kommentar

    Ich habe Google Fotos schon mehrmals ausprobiert, aber ich werde einfach nicht warm mit dieser App. Alles ist irgendwie sortiert und sehr unübersichtlich. Ich nutzte früher Quickpic und nun schon seit längerem F-Stop als Premium Version. Für die 10 Bilder die ich im Schnitt am Handy habe, reicht das aus.


  • Für mich ist "PhotoMap- Geo-Fotogalerie" mit Abstand die beste Wahl. Der Schwerpunkt der App liegt zwar auf Geo-Fotos, allerdings kann man sie auch sehr gut für "normale" Fotos verwenden. Und wer hat heutzutage keine Geo-Fotos auf seinem Telefon/Tablet? Ich muss sagen, dass diese anderen Fotogalerien vom Funktionsumfang her nicht an Photo Map herankommen. Es ist sogar ein Notizbuch enthalten und auch ein GPS-Tracker. Die App ist also sehr gut geeignet für Leute, die was erleben, also unterwergs irgendwo. Wer Tags verwenden möchte, kann ja zusätzlich F-Stop einsetzen.


  • Nutze nach wie vor QuickPic (in der Version 4.5.3, die letzte vor der Übernahme durch Cheetah Mobile), da kommt für mich einfach nichts ran. Wird einfach nicht geupdated.


  • Leafpic und Cluttr als QuickPic Ersatz.


  •   35
    Gelöschter Account 01.11.2016 Link zum Kommentar

    Bin mit der Sony Album App vollkommen zufrieden auf meinem BQ. Hab zwar auch die anderen Apps mal ausprobiert, konnte mich aber nie ganz anfreunden.


  • Warum sortiert zB bei Samsung das StockFotoDingsBums die Fotos in verkehrter Reihenfolge? Auf dem Note 4 und S6 kommen die höchsten in der Sortierung zuerst und man kann sie auch nicht sortieren. Man öffnet das Album und muss ganz unten anfangen um an das erste Bild zu gelangen.
    Hatte QuickPic geladen, aber dort dauern die Vorschauen ewig und sie werden jedes mal neu geladen.
    Hat jemand einen wirklich guten Tipp für eine GalerieApp?
    Dickes Merci


    •   17
      Gelöschter Account 03.11.2016 Link zum Kommentar

      F-Stop ist spitze.Da wird nach Installation einmal nach den Medien gescannt und die Vorschaubilder erstellt. Dauert bei mir ca 30min. bei knapp 9k Bildern.


  • Wenn Gallery Vault die Bilder dann auch noch tatsächlich verschlüsselt, macht sie sogar Sinn.


    • Sehe auch so. Zumal ja meist noch eine offzielle Gallerie-App vorhanden ist die muss man dann schon deaktivieren, damit sie versteckt ist. Und selbst dann sind sie nur vor nicht so versierten Nutzern versteckt. Wie du sagst ohne Verschlüsselung sind die Bilder nicht wirklich gesichert.


  •   33
    Gelöschter Account 01.11.2016 Link zum Kommentar

    QuickPic modifiziert
    Tool für Google Fotos
    F-Stop
    Piktures

    Aber überwiegend nutze ich einfach die auf dem jeweiligen System (Andoid oder iOS) vorhandene Fotogallerie Applikation, denn die reicht mir zu über 90 % aus.

    ich verfahre grundsätzlich nach dem Prinzip, so wenig Applikationen wie irgend möglich, so viel wie unbedingt nötig installieren.


  •   26
    Gelöschter Account 01.11.2016 Link zum Kommentar

    Ich war zuvor auch mit Quickpic glücklich. Seid der Übernahme bin ich bei F-Stop hängen geblieben. Google-Fotos geht für mich gar nicht. Die Sortierung ist eine Katastrophe und die verpixelten Bildchen hab ich sowieso nur kurz am Handy. Die werden nur solange drauf gelassen bis alle wichtigen Leute sie gesehen haben, oder auch nicht, und dann wieder gelöscht. Da braucht man keine Cloud zum Speichern. Die wirklichen Fotos mit Mehrwert sind zu Hause auf dem PC und am Server. Von daher sollte die Galerie einfach zu handhaben sein und fertig.


  • Früher habe ich immer QuickPic genutzt, aber seit der Übernahme von Cheetah Mobile hab ich die runter geschmissen. Nutze die materialisierte AOSP Galerie von Cyanogen Mod.


  • Nutze auf meinem S4 mit 7.1 CM14.1 Custom Rom die Xperia album App, schnell und übersichtlich.


  • Levipic ist die beste App ;)


  • Es geht doch! Eure Geschwindigkeit ist beeindruckend...

    Viele Grüße - Steffen


  • Die besten Fotogalerie-Apps.
    2 Stück.
    ZWEI.
    #facepalm


  • Bei der riesen Auswahl finde ich mich kaum zurecht .....bei der Überschrift ist der Rest mehr als dürftig.


  • Nutze modifizierte Version von QuickPic ohne den Cloudspeicher,Werbung etc. Gibt es bei XDA die APK.


    •   58
      Gelöschter Account 24.04.2016 Link zum Kommentar

      Ich bleibe dabei: Ich würde niemals private Daten, zu denen ich auch oder im Besonderen Bilder und Videos zähle, Software aus halbseidener Quelle (XDA) anvertrauen.


      • XDA halbseiden? Warum?
        Nutze selbst die normale CM-Version von QuickPic und habe die Cloud deaktiviert.
        Was den Datenschutz angeht, hilft letztlich eh nur Vertrauen/Hoffnung:
        Niemand kann garantieren, dass die hauseigene Galerie, Google Fotos, oder irgendeine beliebige andere App in der Art NICHT mit deinen Fotos/Videos arbeitet.


    • Fantastisch, danke!


    • Kannst doch die 4.5.3 mit allen Features verwenden. Das die letzten Version des original Entwickler.


  • Ich nutze CM13, (Cyanogenmod) auf meinem SM-G900F, und finde die Kamera_app eigentlich schon ganz gelungen. Dennoch nutze ich Quickpic, weil die app einfach genial aufgebaut ist, es wie schon erwähnt viele einstellungsmöglichkeiten gibt, und ... klar wegen den 1000 GB Onlinespeicher... :-))


  • Ich muss meinen Vorrednern recht geben - ein sehr dürftiger Artikel.

    Als Galerie - App verwende ich Piktures, seit dem Quickpic übernommen wurde.


    • Habe ich auch eine ganze Weile genutzt, hab es sogar immer noch auf dem Gerät. Trotzdem nutze ich jetzt wieder Quickpic, weil es einfach schneller ist. Piktures kommt da einfach nicht nach. Leider.


  • Für, von AP bereits erwähnte Datensicherheit, sind solche Apps sicher nicht die beste Entscheidung.^^


  • Hurra! " Inhalte gekürzt und um die Umfrage erweitert. Der Teil zu Google Photos wurde komplett ersetzt."

    Androidpit hat inzwischen auch festgestellt, dass Google Fotos schon seit einiger Zeit von der Google+ - App losgelöst wurde. Die Monate des Wartens haben sich tatsächlich gelohnt, dass irgendjemand die offensichtlichen Fehler in Stefans Artikel ausmerzt, welche er so hartnäckig ignorierte. Danke dafür!

    Viele Grüße - Steffen

    P.S. Ach ja, wohin führt eigentlich der Link zu der App Fotos? Zu Google+? Ach Mensch, Androidpit! Nun ja, das Jahr ist ja noch lang...


    Edit: Ich ergänze mal mit dem direkten Link zu der App Fotos aus meinem Kommentar vom 11. 01. zu der Version von Stefan von dieser App-Übersicht:
    "Bitte schön -
    https://play.google.com/store/apps/details?id=com.google.android.apps.photos ".

    Wer weiß, wieviel Zeit Androidpit dieses Mal ins Land gehen lässt, um die Fehlinformationen in dem Beitrag zu korrigieren...


  • In der Headline groß "Die besten Fotogalerie-Apps für Android" verkünden und dann ganze 2, in Worten ZWEI!!!, Apps "vorstellen?
    Und eine davon ist auch noch QuickPic, die seit der Übernahme von Cheetha Mobile Cloud, mehr als fragwürdig ist, was die Datensicherheit betrifft.

    Das kann nicht wirklich euer Ernst sein, oder?


  •   54
    Gelöschter Account 22.04.2016 Link zum Kommentar

    Nutze die vorinstallierte Galerieapp, komme mit ihr sehr gut zurecht. Albenerstellung und -verwaltung geht wunderbar. Somit brauche ich keine weitere Galerieapp 📁📂😎


  • Liebe Leute von Androidpit, lest mal etwas genauer! Die GB Angabe für die Cloud bei Quickpic ist eine "Bauernfänger" Angabe. Da steht 1,000 GB also 1 GB. Ich bin auch reingefallen und das schon vor einem Jahr. Außerdem wurde die App ja vor kurzem von einem zweifelhaften Anbieter übernommen. Wenn ich richtig informiert bin, dann haben die auch schon Anti-Viren Apps verbreitet, die einfach NICHTS tun. Deshalb habe ich auch Quickpick deinstalliert. Schade, denn die App an sich ist echt gut. Aber ich lasse mich nicht gerne für dumm verkaufen.


  • Also das ist sicher so, dass man das mittlerweile schon erweitern könnte denke ich mir - da gibts schon Neueres auf dem Markt wie die Rat Pack Challenge zum Beispiel, kleiner Hamster führt durch eine Art Game, bei dem man belohnt wird wenn man löscht, hilft immens beim surchsortieren von Fotos am Handy, für mich einfach die Vorarbeit.


  • Werden nach jetzt immerhin schon 3(!) Tagen denn doch noch irgendwann die offensichtlichen Fehler in Deinem Artikel ausgemerzt, Stefan ? Oder wartest Du noch auf eine gute Gelegenheit, diesen Artikel mit der bahnbrechenden Neuigkeit upzudaten, dass Google die Fotos-App auf vielfachen Wunsch der Nutzer nun endlich von Google+ abgekoppelt hat?

    Viele Grüße - Steffen


    • Immer noch keinerlei Reaktionen nach fast zwei Monaten, Stefan? Ist das Dir eigentlich inzwischen völlig egal, welche Informationen Du an Deine Leser weiter gibst? In Deinem anderen Beitrag über die besten (was denn auch sonst!) kostenlosen Apps weißt Du es ja zumindest in dem Falle der Google Fotos-App auch besser, auch wenn auch dieser Artikel lauter falsche Informationen enthält...
      Seid Ihr denn tatsächlich so schlecht in der Redaktion besetzt, dass Du neben den Spiele-Reviews immer wieder auch von Dingen berichten musst, welche Dir erkennbar völlig egal sind, bei denen Recherche für Dich offensichtlich ein Fremdwort ist und bei denen Du auch es nicht für nötig hältst, das Feedback Deiner Leser ernst zu nehmen???

      Viele Grüße - Steffen


  • Mir reicht wie bei fast allen Apps die Samsung eigene Galerie völlig aus.. Oder aktuell die von LG. Hat alles, und wäre nie auf die Idee gekommen eine andere zu benötigen.


  • Izzy
    • Blogger
    12.01.2016 Link zum Kommentar

    Aha: Das Update bezieht sich also auf "diese App". Na, dann ist ja alles klar.

    Schön, dass zumindest "Update" dabei steht (auch wenn man dies erst nach Öffnen des Artikels sieht, ist das ja immerhin ein Fortschritt). Auch schön, dass Übersichten wie diese gepflegt werden. Aber wenn sie als "Neu" in den RSS-Feed gepusht werden, sollte auch ersichtlich sein, WAS daran jetzt neu ist.

    Grmpf. Entweder ich pack mir obiges in einen Textbaustein – oder ich verkneif mir diesen Kommentar in Zukunft. Muss mir mal 'ne Münze zum Werfen holen #D


  • Auch ich habe jahrelang in an QuickPic festgehalten. Bin dann vor kurzem zufällig auf F-Stop gestoßen. Ich kann nur sagen, das diese App QuickPic um Längen überlegen ist. Man hat auch jede Menge sinnvolle Einstellmöglichkeiten mit denen QuickPic ebenfalls nicht mithalten kann.


  • Für mich persönlich hat sich Google s Fotos von einer der absolut beschissensten undurchsichtigsten gallerien zu der für mich besten Bilder App aller Zeiten gemausert. Ich liebe es! Einen kleinen Fehler hat se noch. Die Bilder die man in irgendeinem Album oder ner Sammlung einsortiert hat müssen natürlich aus dem Gemeinschaftspool verschwinden. Ansonsten top.


    • Wenn Fotos nicht Teil von G+ wäre, würde ich dir zustimmen! Somit kommt es für mich nicht in Frage!


      • Ist es eben nicht (mehr)! Du kannst Fotos separat im Playstore herunterladen (siehe auch meinen Kommentar von gestern Abend, dort findest Du auch den direkten Link zu der App im Playstore). Leider sind die Schreiber von Androidpit noch nicht einmal in der Lage, ihre Falschinformationen in ihren Artikeln zu korrigieren, wenn man sie mit der Nase drauf stößt.
        (Vielleicht ist der Artikel aber auch schon wieder in der Mikrowelle und Stefan verkündet ganz stolz, dass Google nun endlich auf die Wünsche seiner Nutzer eingehen wird und die beliebte App Fotos ab sofort separat im Playstore zur Installation bereitstellen wird. "Nähere Informationen findet Ihr in dem betreffenden Abschnitt!" - Bei Androidpit kann man das nie so genau wissen, was als News gerade definiert wird...)

        Viele Grüße - Steffen


      • okay, danke für den Tipp, habs mir auch gleich mal angeschaut... aber da sich die Ansicht der Ordner nicht standardmäßig einstellen lässt gleich wieder deinstalliert! :-(


  • Hier fehlt ganz klar Piktures....


  • Ich finde nicht, dass sich seit der Übernahme von Quickpic durch CM etwas zum negativen geändert hat. Es gibt Neuerungen, die man aber abschalten kann, und die Cloud muss man ja nicht nutzen - mach ich ja auch nicht. Werbung sehe ich keine in der App.
    Ich find Quickpic nach etlichen Tests von anderen Galerieapps immer noch am Besten - zumindest für meine Belange.


  • Seit der Übernahme von CM ist QuickPic nur noch Schrott. Meine Alternative: Piktures


  • @ Alex
    Endlich mal ein gehaltvollerer Kommentar, danke damit kann man schon was anfangen, da steckt wenigstens mal INFO drin.
    ● All die "ich-ich-schau-mal-meins"-Fanboys sollten hinterm Ofen bleiben oder bei Dieter Nuhr mal eine Ferndiagnostik einholen, z.B. zum Thema: Nullaussage


  • QuickPic ist nach der Übernahme zu sehr verspammt und die Cloud Anbindung von CM naja. Habe mir eine modifizierte non Internetanfrage Version von QuickPic bei XDA geladen, ist immernoch die übersichtlichste und schnellste Gallery App.


  • Fstop fehlt auch noch und meiner Meinung nach beser wie Quickpic


  • Eines vorweg: Ich bin nicht grundsätzlich gegen derartige Übersichtsartikel, in manchen Fällen macht es wirklich Sinn, nicht für jeden Launcher, Icon-Pack oder eben Fotogallerie einen neuen Artikel zu eröffnen. (Wenn dieser Artikel denn wenigstens auch als Update gekennzeichnet wäre und auch die geänderten /hinzugefügten Passagen so gekennzeichnet wären, dass man sie auch sofort findet.)
    Allerdings zeigt dieser Artikel auch sehr deutlich die Crux derartiger Übersichtsseiten bei Androidpit: Da den Schreibern von Androidpit (von Redakteuren möchte ich an der Stelle aus Respekt vor diesem Beruf nicht sprechen) Recherchen scheinbar völlig fremd sind, bleiben in einem solchen aktualisierten, überarbeiteten Artikel immer wieder auch Informationen stehen, welche inzwischen veraltet und falsch sind.

    Zitat des Autors aus obigen Artikel zu der App Fotos: "Wer Google+ ohnehin nutzt, für den ist die Fotogalerie-App also perfekt. Separat herunterladen kann man die Fotos-App aber nicht, sie ist Teil von Google+. "

    Bitte schön: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.google.android.apps.photos

    Wenn ich mich recht erinnere, habt Ihr sogar selbst davon berichtet! (Update:
    https://www.androidpit.de/google-photos-neue-foto-app-vorgestellt )

    Peinlich? Ja. Leider führt Ihr mit derartigen auch nach mehrmaligem Aufwärmen nur halbgaren Artikeln Euren Anspruch, eines der führenden News-Portale zum Thema Android zu sein, ad absurdum... Über die Rechtschreibung oder Grammatik in den Artikeln des Magazines zu streiten halte ich angesichts solcher Fehlinformationen an vielen Stellen des Magazins von Androidpit ehrlich gesagt für Erbsenzählerei.
    Möglicherweise liegt es aber auch daran, dass an dem Aufwärmen, wie Maestre in einem Thread im Forum kürzlich eingestand, mehrere Köche beteiligt waren (was die Sache in meinen Augen allerdings keinesfalls besser macht!).

    Viele Grüße - Steffen

    _____________________________

    Dieser Kommentar wird ständig aktualisiert. Nachfolgende Kommentare können daher zusammenhanglos wirken.


    • Du sprichst mir aus der Seele. Ich nutze Google Fotos, und denk hier beim Durchlesen: was labert der da???


      • Also ich habe bisher keine eigene "Bildverwaltungs-App" auf meinem Smartphone und ich weiß nicht, nach all dem, was ihr mir erzählt, ob ich dann jemals so was auf mein Smartphone drauf machen werde.


    •   40
      Gelöschter Account 12.01.2016 Link zum Kommentar

      ...


  • C. F.
    • Blogger
    11.01.2016 Link zum Kommentar

    Album von Sony und QuickPic...


  • Fotos von Google und fertig!


  • 27. Nov. 2015
    QUICKPIC ist mit riesen Abstand die BESTE Fotogalerie, auch wenn die APP inzwischen vom chinesischen Entwickler Nanlig Zeng, Shanghai an den californischen Spiele-Konzern CMCM verkauft worden ist, hat sich wenig geändert. Die CLOUD ist dazugekommen und die kleingehaltene Werbung stört nicht. Ich bin noch mit der chinesischen V4.5.2 (neueste V4.6.5) unterwegs, will einfach kein Cloud-Theatro ! ...grüsse vetro


  • Ich brauche keine Galerie app denn Sony Album ist am besten und am Stabilsten..


  • Ich warte seit Jahren darauf Alben verschachteln zu können. Verstehe nicht dass das nicht ist. Es wäre so viel einfacher fotos zu verwalten und vorallem wieder finden.


  • Entweder Stock oder Quick pic!


  • Falsch:
    die App "Fotos" gibt es nicht erst ab Android 4.4,ich nutze Android 4.2.2 ,dort gibt es sie auch .


  • oh super, nach so was habe ich gesucht. die galerie von sony auf dem z1 ist so was von schlecht. habe jetzt quick pic drauf. das zeigt mir die bilder genau so an wie ich es möchte.


  • Ich benutze Piktures und bin sehr zufrieden. Man kann dort auch ein "Cover" pro Album einstellen.


  •   50
    Gelöschter Account 22.11.2014 Link zum Kommentar

    Drecks-Werbeeinblendungen, ich kann nicht mal mehr den Beitrag richtig lesen. AP schreckt vor gar nichts mehr zurück.


    • Dann unternimm doch was, gegen die Werbung. Und frag jetzt nicht was. Tante Google verrät es dir. Ich habe bis jetzt gar nicht gewusst das da auch Werbung läuft...


    • @Ublx
      es geht doch nichts über eine gepflegte Ausdrucksweise.
      Zahlst Du fürs Lesen hier oder den Redakteuren von AP ihr Gehalt?
      Die leben bestimmt von Luft und Liebe?

      Schönen Abend noch.


      • Wieso soll ich Ihnen gehalt zahlen? Du meinst sicher wegen den Kommentar von XXL.
        OK, Autokorrektur ist doch nicht immer fehlerfrei => Korrigiert.


  • Ich verwende das Sony Album. Das ist auch sehr gut. Hier fehlt mir nur die Möglichkeit alle EXIF Informationen einzusehen oder gar zu editieren.
    Hoffentlich compiliert mal jemand digiKam das via qt auch auf Android laufen konnte.


  • ich bin seit langem Quick Pic Nutzer. Für mich klar die Beste. Übrigens, kann man auch bei Quick Pic seit einiger Zeit, mit Clouds Synchronisieren.


  • Ich bin nach langer (und genervter) Quickpic-Nutzung bei F-Stop gelandet.


  •   32
    Gelöschter Account 21.11.2014 Link zum Kommentar

    Bin mit der Stock Version ganz zufrieden


  • Zur Info: QuickPic erstrahlt nun auch im Material Design ;)


  • Die ausführliche QUICKPIC-INFO gelöscht:
    stand 1Mt. hier mit NULL-Reaktion -> no respose auf super Info = gelöscht.
    Etwas kritische Aussagen haben mehr Nutzen, als nixige Fanboy-Comments ! Es ging mir um den inkognito, hinterrücks eingepflanzten VIRUS, den Schreibrechte-Entzug, einfach so mal via Hintergrund-Prozess in die PERMISSIONS-Ordner geknallt, auch für JB 4.3 Devices !
    Ich sag nur soviel, diese ANDROID-SCHMIDE ist heimtückisch und unberechnbar, ja ich mein G...le !!!
    ● Nach 8 Wochen hab ich die Schreibrechte wieder. So heimtückisch wie sie entzogen wurden, so misteriös sind sie einfach wieder da. Ja ich hab Goo..le 3x angeschrieben mit 00-Response ...dann arbeiten die mit Hintergrund-Prozessen. Das BS wird mir langsam immer unheimlicher !
    F-Stop, zu langsam, und viele Abstürze !


  • Eine Anzeige der Bilder die mit Photo Shere aufgenommen wurden, stellen leider nur die Google eigenen Apps richtig dar, leider 😕


  • Ja , ich auch. Habe andere Apps getestet, komme immer wieder auf Quickpic zurück.


  • Ich nutze Quickpic


  • Wirklich so großartig ist die Cyanogen Gallery dann doch nicht. Es ist nicht möglich Bilder, direkt aus der App, z.B. als Kontaktbilder einzustellen. Auch werden in der App keine Information zum Bild angegeben, wie Geodaten, Größe, Brennweite, Blende usw..

Empfohlene Artikel