Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 Min Lesezeit 12 mal geteilt 99 Kommentare

Desire 310: HTC fordert das Moto G heraus

Der Markt der günstigen Mitteklasse- bis Low-End-Smartphones boomt. Das sieht man unter anderem daran, dass immer mehr Hersteller entsprechende Modelle an den Start bringen. Nach dem Erfolg des Moto G bringt nun auch HTC ein neues, günstiges Einsteiger-Smartphone auf den Markt.

Fingerprint-Sensor oder Filmen in 4K - was ist DIR wichtiger?

Wähle Fingerprint-Sensor oder 4K-Videoaufnahme.

VS
  • 10839
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Fingerprint-Sensor
  • 5054
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    4K-Videoaufnahme
HTC Desire 310 PerRight White
© HTC

Im April geht HTCs Version des Moto G (zum Test) in Deutschland an den Start. Das Gerät ist ein vom HTC One inspiriertes Mittelklasse-Smartphone, das sich technisch nicht groß von Motorolas Budget-Boliden unterscheidet. Auch in Sachen Größe und Preis lassen sich Parallelen ziehen. Einen etwas genaueren vergleichenenden Blick werden wir später auf die beiden Geräte werfen. Hier erst mal die technischen Daten:

  HTC Desire 310
System Android 4.2
Display 4,5 Zoll, FWVGA (854 x 480 Pixel)
Prozessor Quad-Core,1,3 GHz 
Arbeitsspeicher 1 GB
Interner Speicher 4 GB (+microSD bis 32 GB)
Kameras 5 MP (hinten), VGA (vorne)
Konnektivität GSM/GPRS/EDGE/UMTS/HSPA, Bluetooth 4.0, WLAN
Akku 2.000 mAh
Abmessungen 132,44 x 68,03 x 11,25 mm
Gewicht 140 g
Preis 159 Euro (UVP)
HTC Desire white2
© HTC

Quelle: HTC

99 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Man sollte mal nachdenken,welche Zielgruppe HTC mit dem Gerät ansprechen will . Denke nicht die Leute die ihr ganzes Leben auf ihrem
    Smartphone mit sich herumtragen sondern Teenes oder ältere Leute. Dafür ist das Gerät doch völlig i.O. und der Preis ist auch
    super. Wenn man einige Kommentare hier liest, fragt man sich schon warum alles schlecht gemacht werden muß was nicht
    High-End ist.

    •   58

      Das Moto G ist auch kein High End und je nach Modell nur 10,- bzw. 40,- Euro teurer, als das HTC, dafür aber wesentlich besser ausgestattet. Das merken sogar "Teenies und ältere Leute".

  • Geräte die mit so einem kleinen internen Speicher aufwarten fallen bei meiner Kaufentscheidung sofort aus dem Raster. Alle anderen Eckdaten sind akzeptabel.

  • Kann sein, ich find die Dinger einfach nur oll. Äußerlich zumindest. Wenn Motorola nicht draufstehen würde, könnten sie auch von Mobistel oder ZTE sein :P

    Ich meine, Motorola hat mal so schöne Teile gebaut: Arrix, Razr Maxx, Razr i, Razr HD, Milestone 1, 2 und 3 ... und nun siehe Moto G ^^ Also ich weiß nicht so recht, komisch dass ich scheinbar allein mit dieser Ansicht bin ;)

    •   58

      Ehrlich gesagt finde ich das Moto G optisch nicht mehr oder weniger attraktiv, als z.B. das LG G2 oder praktisch alle Hochglanzplastik-Samsungs. Die schwarze Glasfont ist schlicht und die Kunststoffrückseite gegen andere Farben oder Flipcases (ebenfalls in mehreren Farben verfügbar) austauschbar. Kein aufregendes Design, aber m.E. auch nicht hässlich.

      Andererseits finde ich eine Pseudo-Aluminium-Rückseite mit Objektivwarze und die Riffelblech-Lautsprecherabdeckung an der Front, wie sie das Desire 310 aufweist, nun wirklich nicht hübsch. Fällt bei mir in die selbe Kategorie, wie ein mit Aufklebern aus dem OBI optisch "getunter" Fiat Uno... ;-)

  • Bor ist das mal wieder hässlich geworden :-/
    Und warum solch Billigheimer seit dem MotoG wieder sexy sind, bzw überhaupt das MotoG gefallen findet, kapier ich nich.
    Nicht falsch verstehen, bin kein Hasser

    •   58

      Meine Frau hat seit einer Woche das Moto G mit 16 GB - und ich muss sagen, auch ich bin begeistert. Das Preis-/Leistungs-Verhältnis ist unschlagbar und man muss sich schon fragen, weshalb z.B. ein HTC One mini annähernd doppelt so teuer ist (ich habe selbst ein HTC One). An der Sense-Oberfläche, die in manchen Bereichen WENIGER bietet, als das reine Vanilla-Android des Motorola-"Billigheimers", kann es kaum liegen.

      Beeindruckend ist auch das werkseigene Zubehörangebot. Meine Frau hat sich ein original Motorola-Flipcase dazu bestellt. Das wird gegen die normale Rückseite ausgetauscht und somit ein Stück mit dem Smartphone. Beim Öffnen des Flipcase geht das Display an, beim Schließen geht es aus und die Abdeckung wird von einem (unsichtbaren) Magneten gehalten. Kein Vergleich zu dem original HTC-Flipcase, was ich auf mein HTC One gesteckt habe und das weder Magnetverschluss, noch An/Aus-Option bietet, aber bei deutlich schlechterer Materialwahl fast genau so viel kostet.

      Das Moto G macht Appetit auf mehr. Wenn Lenovo als neuer Motorola-Eigner es richtig macht, wird irgendwann ein Moto X (oder wie dann das Topmodell heißen wird) mein HTC One ersetzen.

  • sollte natürlich Lieber Macdroid heißen. Dumme Autokorrektur.

  • Lieber Madrid
    Ich gehe seit 30 Jahren nicht mehr zur Schule und bin Berufspendler ( jeden Tag 2 Stunden auf der Bahn ), Trotzdem würde mir nie einfallen Filme auf dem Smartphone zu schauen, dafür habe ich mein 10 Zoll Acer A700. Selbst YouTube Filme meide ich auf dem Smartphone.

    Zum Teil lesen bildet:
    In allen meinen Android Geräten wo laut Hersteller nur 32 GB Speicherkarten laufen dürften , laufen mit Fat 32 formatierte 64 GB Karten zur vollsten Zufriedenheit. Am besten zu dem Thema mal Tante Google an werfen.

    Thema Verfügbarkeit. War heute auf Weiterbildungstour in Hamburg und Kiel unterwegs ( und bin es noch ). Dort bin ich auch in diversen Läden gewesen und habe mich erkundigt. War eigentlich wegen was anderen da. Was Amazon schreibt juckt mich nicht, da halte ich es mit dem alten Sprichwort:
    Taue keiner Statistik die du nicht selber gefälscht hast.

    •   58

      Schöne heiße Luft in viel zu viele Worte verpackt..

      Ansonsten frage ich mich ja ernsthaft, wie man auf die Idee kommen kann, wenn man "wegen was anderen" in einem Laden ist, einfach mal die Verkäufer mit Fragen zu Geräten zu nerven, für die man sich eh nicht interessiert...

      P.S.: "Madrid"? ... So'n mieses Display? ;-)

  • Einige Kommentare sind echt wieder zum todlachen. Das ist ein richtig gutes Einsteiger Smartphone. Ich würde das HTC 310 sofort kaufen allein schon wegen dem microSD Slot,
    da kann ich zur Not auch eine Fat32 formatierte 64 GB Karte einbauen und brauche die ganzen halbgaren Cloudlösungen nicht.
    Und wer Filme auf dem Smartphone guckt, dazu sage ich nicht das was ich denke. War heute mal wieder in den Märkten unterwegs und nach aussagen der Verkäufer liegen die Moto G Kisten wie Blei da, das heißt es kauft sie fast keiner.

    •   58

      "da kann ich zur Not auch eine Fat32 formatierte 64 GB Karte einbauen "

      Lesen bildet: Eine Micro-SD mit mehr als 32 GB geht in dem Gerät nicht.

      "Und wer Filme auf dem Smartphone guckt, dazu sage ich nicht das was ich denke."

      Wer noch zur Schule geht und sich nachmittags bei Muttern RTL II reinzieht, der kann kaum nachvollziehen, wie angenehm es sein kann, auf einer langen Bahnfahrt einen Film auf dem Smartphone zu genießen.

      "War heute mal wieder in den Märkten unterwegs und nach aussagen der Verkäufer liegen die Moto G Kisten wie Blei da, das heißt es kauft sie fast keiner."

      Komisch. Bei Amazon hat das 16 GB-Modell aktuell eine Lieferzeit von drei Wochen. Meine Frau hat ihr Moto G mit 16 GB Speicher letzte Woche bei Mediamarkt gekauft. Es war das vorletzte im Regal (plus drei Geräte mit 8 GB Speicher) - und Mediamarkt ist nicht dafür bekannt, von solchen Geräten pro Markt nur eine Hand voll zu bestellen.

  • Und die Specs waren auch schon vor 2 Jahren kein High End.

  • ich kann marcel h. nur zustimmen!!! seid einfsch zufrieden die specs was des htc hat war vor 2 jahren noch highend dazu hat es ein quad core prozessor also normalerweise bekommt man in dem segment eig nur dualcore smartphones

    • Was habt ihr alle mit eurem QuadCore? Wuhuu jetzt ist das Ding voll gut oder wie? Ernsthaft, wie lange rennt ihr noch solchen Begriffen hinterher? So ein MediaTek MT6582M kann mit den meisten DualCores nicht mithalten. Damit du dir in Zahlen mal was darunter vorstellen kannst: Man wird auf etwa 3.000 im Quadrant kommen.

      QuadCore ist nicht voll gut und DualCore schlecht. Welche Leistung hinten raus kommt, entscheidet.

  • Ich weiß auch nicht, wie Du auf 20 Euro Preisunterschied kommst. Oben steht Desire 159 Euro und das 8GB G kostet 169 Euro. Sind bei mir 10 Euro.

    • das ist UVP 159€ Straßenpreis werdne 130€ oder so sein und viele Anbieter werden das 310 einfach zu nem günstigen Vertrag dazugeben. Sense bietet da einen echten Mehrwert gegenüber purem Android.

      •   58

        Ich glaube kaum, dass der Straßenpreis bei 130,- € liegen wird - allerhöchstens dann, wenn das Gerät überhaupt nicht läuft, zum Abverkauf. Bei so niedrigpreisigen Devices sind die Margen der Hersteller und Händler auch nicht mehr besonders hoch.

  • Ja, das Moto G ist besser! Das wussten WIR schon immer, weil WIR uns tagtäglich damit beschäftigen. Aber die Zielgruppe des Desire 310 sind NICHT WIR, sondern vielmehr andere Käufer, z.B. Jugendliche (u.a. sogar Kinder), Android-Einsteiger, Ältere oder preisbewusste Käufer.

    Hinzu kommt, dass Motorola unter den "normalen Nutzern" keinen (guten) Ruf hat, sogar eher unbekannt ist, HTC hingegen ist deutlich bekannter. Nicht überall liegt ein Motorola zum Anfassen & Testen aus, HTC hingegen schon öfter (ganz zu schweigen von Samsung).

    Und an Software-Anpassungen der Hersteller ist per se nichts einzuwenden - ich mag z.B. HTC's Sense Oberfläche und es bietet mir ein "mehr" als pures Android.

    Von daher glaube ich, dass sich das HTC Desire 310 trotzdem relativ gut verkaufen wird.

    P.S. Ich würde natürlich auch das Moto G nehmen ;)

  • "Marcel H. :Das Display ist beim G besser, aber wenn interessiert das in dem Preissegment? "

    Nicht Dein Ernst oder? Für einen 10er (8GB Moto G) mehr bekomme ich eine bessere Auflösung, aktuelle Software, einen besseren Prozessor, Kamera mit Blitz. Was gibt's da zu überlegen? Speicher ist auch doppelt so groß und für 30 Euro, kann ich den nochmal verdoppeln. Gut, der Speicher ist nicht erweiterbar, dafür gibt's 50 GB Drive dazu, wo ich z.B. meine Fotos und Videos auslagern kann. Also für mich reicht dieses Gerät nicht an das Moto G ran. 1GB RAM reicht beim G völlig, dank schlankem Vanilla Android. Beim Ressourcen hungrigen Sense, hab ich da so meine Zweifel.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!