Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 21 Kommentare

Der LG OLED TV R rollt sich im Stand-by ein

Wenn Ihr den neuen Fernseher von LG seht, werdet Ihr völlig von der Rolle sein. Während der OLED TV R im Stand-by wie eine herkömmliche Soundbar aussieht, rollt er im TV-Betrieb auf die komplette Größe von 65 Zoll aus. Wir haben technische Daten, erste Preis-Angaben und einige Videos von dem neuen 4K-Fernseher gesammelt.

Da inzwischen fast jeder Fernseher irgendwie smart ist, und selbst Technologien wie HDR oder 4K kein Vermögen mehr kosten, müssen sich TV-Hersteller etwas Neues einfallen lassen. LG hatte im vergangenen Jahr in einem Hinterzimmer der CES bereits etwas gezeigt, das das Potenzial zum Hit hat. Dieses Jahr kam der ausrollbare Fernseher endlich auf die große Bühne.

Das neue Modell heißt LG Signature OLED TV R; die aktuell vielfach abgelichtete 65-Zoll-Variante entsprechend 65R9. Preislich werde der TV R über dem 88 Zoll 8K OLED Z9 angesiedelt sein, der Gerüchten zufolge im kleinen fünfstelligen Bereich liegen soll. In ersten Kommentaren witzeln die Leser, LGs neue Fernseher "macht Platz in Eurer Einfahrt", schließlich muss man für seine Anschaffung das Auto verkaufen.

Der LG OLED TV 65R9 ist nur drei Millimeter dick, wenn er ausgefahren wird. Im Stand-by wird das fragile Display in der unauffälligen Aluminium-Box geschützt, die auch als Soundbar fungiert. Das Display unterstützt gängige HDR-Standards und passt Kontrast sowie Farbpalette dem Umgebungslicht an. Die Soundbar bietet 100 Watt Musikleistung und 4.1-Dolby-Atmos. Auch der Klang wird von LGs Alpha-9-Prozessor intelligent optimiert.

Die Software basiert auf webOS 4.5. Ins Smart Home integriert sich der LG OLED TV R via Alexa, AirPlay 2, HomeKit oder Google Assistant. Für bestimmte Funktionen wie die Musiksteuerung könnt Ihr den Fernseher in den Line View versetzen. Hierbei rollt nur ein kleines Stück des Bildschirms aus, das nur die essenziellen Bedienelemente und Informationen darstellt.

Bild LG OLED TV R Line 2
Im Musikmodus zeigt der LG OLED TV R nur wichtige Informationen und schützt den Rest des zarten Displays. / © LG

LG hat bisher noch nicht angekündigt, wann und zu welchem konkreten Preis der LG OLED TV R auf den Markt kommen wird.

Quelle: Tom's Guide, Golem

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

21 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Das habe ich bei Samsung schon vor Jahren in klein gesehen und warte seit dem darauf.
    Die Technik ist also möglich wenn auch der Biegeradius noch beschränkt sein dürfte, deswegen auch der große Kasten, aber das wird schon.
    Den TV würde ich aber auch sofort nehmen, einmal in klein und einmal in groß :D

    htt p s www youtube.com/watch?v=vjB2edfPPC4


  • Tolle flexible Oled Technik. Erst 2017 der edle Wallpaper TV und nun das R Modell!

    Sehr schön dass sich wenigstens LG an neue Techniken traut...

    Samsungs TVs waren in 2017 besser beim Panel als die 2018er wie kurios obwohl Qled besser als LED sein soll.

    Habe zwei gebrauchte LG Oleds und wenn man Games spielt und Filme schaut gibt's auch kein Burn-In, aber dafür unendliche Kontraste...

    Musste beim neuen Tomb Raider mehrere male ganz genau in den dunklen Höhlen schauen 🎮📺


  • Nette Spielerei siehe Curved Display.


  • .......ausrollbar, sehr schick, gefällt mir.......wie stabilisiert sich die Folie......muss doch plane Fläche haben, oder......?


  • ein Kurzdistanzbeamer wäre wohl ein Konkurenzprodukt nur sind sie auch nicht billig und man braucht entweder ne Leinwand oder lässt die Wand frei. So kann man die Wand zum Beispiel für ein Bild nutzen.


  • Ohne die riesige Soundbar-Kiste wäre es noch cooler. Wenn der Kasten maximal 10x10 cm hoch und tief ist, könnte man den Fernseher auch wunderbar ins Auto packen und hätte ihn auch im Urlaub dabei.


  • Klingt interessant und macht mich neugierig, aber kaufen zum Preis eines Autos? Eher nicht.


  • Uta vor 2 Wochen Link zum Kommentar

    LG ist in Sachen TV einer meiner Lieblings-Hersteller - da kommt nicht mal Samsung hinterher. Schon witzig, dass LG keine Handys aber dafür andere bessere Geräte bauen kann - meine Meinung.

    Zum Preis: alles unter einem fünstelligen Preis würde mich stark wundern.


  • Gefällt mir extrem gut, wenn der Preis auf dem Niveau ist, das ich bereit bin für so ein Ding zu zahlen, dann ... welcome in my living room.


  • Ein Trick. So wie bei den Ehrlich Brothers, mit Spiegeln und doppeltem Boden. Deswegen in beiden Videos jeweils drei so Kästen übereinander.



  • Sophia Neun
    • Admin
    • Staff
    vor 2 Wochen Link zum Kommentar

    Praktisch, wenn der TV aus Platzgründen am Fenster stehen muss. Aber ob es einem dann den Preis wert ist?

Zeige alle Kommentare
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern