Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 77 mal geteilt 54 Kommentare

Neuer #Bendgate? So leicht lässt sich das Nexus 6P zerstören

Smartphones müssen heutzutage nicht nur immer mehr leisten, sondern auch aushalten. Das teure Telefon sollte also nicht beim ersten Windhauch auseinanderbrechen. Um die Stärke eines Smartphones zu testen, wird oft der sogenannte “Bend-Test” (Biege-Test) durchgeführt. So einer Tortur musste auch das Nexus 6P über sich ergehen lassen und es scheint so, also stehe ein neuer #Bendgate ins Haus!

Das neue Nexus 6P ist bereits in den USA und Kanada erhältlich und schon bald wird es auch hierzulande zum Kauf angeboten - wir haben bereits ein Modell in der Redaktion! Das Smartphone wird und wurde also schon auf Herz und Nieren getestet und neben den neuen Features hat man auch ein Auge darauf geworfen, was das Huawei-Smartphone aushält. Geht es nach dem YouTuber JerryRigEverything, dann ist das Nexus 6P kein harter Kerl, sondern ein sehr biegsames Leichtgewicht.

Bereits letzte Woche zeigte er, dass sich das Nexus 6P mit nur wenig Kraft leicht biegen und zerbrechen läßt. Da der Vorwurf aufkam, dass es sich um ein präpariertes Nexus 6P gehandelt haben soll, fertigte er ein neues Video an. Auf diesem ist zu sehen, wie er das Smartphone frisch aus der Verpackung holt, ein paar Features ausprobiert und es dann erneut zerbricht. Auch hier scheint es so, als würde nur wenig Druck ausreichen, damit das Smartphone auseinanderbricht. Die Schäden am Display und der gesamten Hülle sind danach so groß, dass man das Nexus 6P nur noch wegschmeißen kann.

Laut Gerry ist das Nexus 6P deshalb so biegsam, weil es an der Unterseite und der Rückseite nicht ausreichend verstärkt ist.

Ob es sich dabei um einen großen #Bendgate handelt, oder nur um einen Einzelfall, bleibt abzuwarten. Wir haben bei Huawei bezüglich eines Statements bereits angefragt. Unserem Nexus 6P möchten wir die Biege-Tortur übrigens ersparen, weswegen wir nicht nachprüfen können, wie leicht sich das Huawei-Smartphone tatsächlich zerstören läßt.

77 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  • Michael Berkel 04.11.2015

    Hi.

    Bandgate hier Bandgate da....Ich kann es nicht mehr hören. Wenn ich so blöd bin und mein 600 bis 1000 Euro teures Smartphone in der Gesäßtasche habe und mich drauf setzte bin ich selbst schuld und nicht der Hersteller.

    Alle wollen riesige Displays am besten rahmenlos. Alle wollen leichte Smartphones. Wie in Herrgott Namen soll bitte das Ding auch noch biege beständig sein.

    Selbst ihr von Android pit beschwert euch wenn ein Smartphone nicht ein rahmenloses Display hat und zu schwer ist. Ihr solltet vielleicht mal nachdenken bevor ihr schreibt.

    Also auf zum nächsten Skandal!

  • Jan 04.11.2015

    Und iFixit die Luschen brauchen fürs Öffnen eines Phones 10 verschiedene Tools.
    Von mir erhält das Nexus 6P eine 10 von 10 möglichen Punkten.
    Weil:
    - Öffnen ohne Tools möglich
    - Öffnen erfordert keine speziellen Kenntnisse.
    - Öffnen und austauschen des Akkus auch im laufenden Betrieb möglich

    Sollte das Display nach ein paar Jahren mal getauscht werden müssen macht sich Huawei's "Crack'n Glue" Technik
    bezahlt.

  •   33
    Karl Mayer 04.11.2015

    Mal abgesehen davon, dass ich das zwanghafte Zerstören von Smartphones nicht nachvollziehen kann (ums mal ganz freundlich auszudrücken) ... Solche im wahrsten Sinne des Wortes "händischen" Tests haben null Aussagekraft. Sie sind in keinster Weise vergleich- und nachvollziehbar, weil weder standardisiert noch objektiv messbar. Das ist schlicht sinnlos Zerstörung.
    Sollen solche Tests doch bitte entsprechend ausgerüstete Organisationen übernehmen. Dann könnte man auch sachlich und fundiert drüber berichten.

  • Diesel 04.11.2015

    Diese "Bend-Tests" sind doch so was von Sinn und Hirnlos das ich an den Verstand von den Testern zweifle.
    Jedes Smartphone bricht wenn man es richtig biegt.
    Derjenige den so was in der Realität passiert ist schlichtweg zu dumm für so ein Gerät und sollte lieber eine öffentliche Telefonzelle aufsuchen.

  • Melanie 04.11.2015

    Gott wie ich dieses sinnlose Zerstörung Technischer Geräte hasse... Ich bekomme jedes Gerät kaputt wenn ich das will... Mag so "Tests" gar nicht egal um was es sich handelt, als würde ein normaler Nutzer so um gehen mit seinem Gerät.. 😕

54 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Diese "Bend-Tests" sind doch so was von Sinn und Hirnlos das ich an den Verstand von den Testern zweifle.
    Jedes Smartphone bricht wenn man es richtig biegt.
    Derjenige den so was in der Realität passiert ist schlichtweg zu dumm für so ein Gerät und sollte lieber eine öffentliche Telefonzelle aufsuchen.


  • 1. Wer so dumm ist und sein Smartphone selbst schrott macht, ist selber schuld.
    2. Ich habe einen anderen Test wegen dieses Videos gesehen und da ist nichts passiert.


  • Gott wie ich dieses sinnlose Zerstörung Technischer Geräte hasse... Ich bekomme jedes Gerät kaputt wenn ich das will... Mag so "Tests" gar nicht egal um was es sich handelt, als würde ein normaler Nutzer so um gehen mit seinem Gerät.. 😕


    • Es kommt immer auf die zum Verbiegen notwendige Kraft an! Ein "normale" Mann -also kein "The Rock" o.ä. ;-)) - sollte sich aber dennoch anstrengen müssen, um so ein Smartphone so extrem zu verbiegen. Problematisch wird es auch, wenn man so ein Phone in der Hosentasche einfach beim Nieder-Setzen komplett verbiegt! Das sollte nie passieren.


    • Beim iPhone musste man sich zumindest noch anstrengen um es zu verbiegen. Das im Video sieht nicht nach Anstrengung aus und das 6P verbiegt sich ja nicht nur - es zerbröselt. Sinnlos fand ich das nicht mal. Es zeigt das 700€ irgendwo nicht gerechtfertigt sind für diesen Schrott und jedes weniger verkauft/produzierte Gerät ist das in dem Fall wert!


      • Ja seh ich genauso. Vor allem merkt man mal wieder dass um das Teil überhaupt kein Hype gemacht wird, aber beim iPhone schon.


  • Habe selten so einen Schwachsinn gesehen! Gebt mir ein x-beliebiges Smartphone und ich werde es vor euren Augen auf die gleiche Art und Weise zerbröseln. Jedes! Es sei denn, es besteht aus dicken Stahlplatten und Panzerglas.
    Aber schön, dass so ein Unfug auch noch bei AndroidBILD vermarktet wird :-/


  • lieber Redakteur.
    das Video ist letzte Woche raus gekommen und es war schon auf xda diskutiert worden . Es ist als Fake entlarvt worden. !! das video ist noch vom iPhone .
    bitte genau nachlesen und dann hier Artikel schreiben


  • dann dürfte die Nudelholz App,zum glattrollen des handys,ja auch bald einzug in den playstore finden


  • Hi.

    Bandgate hier Bandgate da....Ich kann es nicht mehr hören. Wenn ich so blöd bin und mein 600 bis 1000 Euro teures Smartphone in der Gesäßtasche habe und mich drauf setzte bin ich selbst schuld und nicht der Hersteller.

    Alle wollen riesige Displays am besten rahmenlos. Alle wollen leichte Smartphones. Wie in Herrgott Namen soll bitte das Ding auch noch biege beständig sein.

    Selbst ihr von Android pit beschwert euch wenn ein Smartphone nicht ein rahmenloses Display hat und zu schwer ist. Ihr solltet vielleicht mal nachdenken bevor ihr schreibt.

    Also auf zum nächsten Skandal!


    • Das sehe ich genauso.


    • Guter Kommentar. Bringt es auf den Punkt! Gejammer auf höchstem Niveau, wenn man da noch von Niveau sprechen kann ... Ich bin Handwerker und passe immer auf. Habe seit Jahren noch kein Handy/Smartphone zerstört bekommen! Früher Blackberry, jetzt Note 2 bis 4. Aufpassen lautet die Devise.


  • Zu dem Thema muss man eigentlich nicht viel sagen, wenn man sich mal einige Instagram Fotos des Erstellers anschaut: https://instagram.com/p/4jo8HePIas/

    Das Video ist weniger Beweis dafür, dass sich das Nexus 6P schnell verbiegen lässt, sondern dass der Kerl viel Kraft hat und bei genügend Druck sich jedes Material verbiegen lässt (Wunder, oh Wunder). Ferner zeigt es, wie in der Technikwelt anscheinend ein kollektiver Wille besteht, völlig unreflektiert über die trivialsten Dinge zu berichten und sich AndroidPIT wieder frohlockend diesem dümmlichen Trend anschließt.


    • :D der verbiegt doch jedes Phone zwischen seinen Hinterbacken.


    • Der Typ hat den Test auch mit anderen Phone gemacht. Komischweise haben die gehalten. Oh welch Wunder ^^^. Und er zeigt auch direkt die drei Schwachstellen die das Gerät hat, Oh Wunder ^^^Dümlich ist nur dein Beitrag....


      • da kann ich dir nur recht geben, also was die anderen tests angeht.
        besonders bei dem biegetest von dem note 5 zieht man anhand der verfärbung der Fingernägel und dem blutstau in den Fingern wieviel kraft er aufwändet !

        es scheint leider tatsächlich ein baulicher bzw Konstruktionsgsfehler zu sein...
        seltsam ist nur das Huawei nach Apples bendgate nicht die eigenen Qualitätsstandards und Prüfungen so angepasst hat damit ihnen solch ein fehler nicht unterläuft.


  • Ein T.
    • Blogger
    04.11.2015 Link zum Kommentar

    Ich finde es echt uncool, das so etwas eine Rolle spielt! Leute die ordentlich und sorgsam mit ihrem Zeug umgehen, kriegen das auch nicht kaputt.Wenn Teenies ihre Smartphones schrotten, merken die Eltern hoffentlich früh genug, dass ihre Kinder noch nicht reif genug sind um solche Werte in Ihrer Hosentasche rum zutragen.


    • Natürlich. Leute die ordentlich mit ihrem Zeugs umgehen, kann es natürlich nicht passieren, dass sie sich auf versehen mal draufsezen, fallenlassen, drauftreten etc. Natürlich. Leute die ordentlich mit ihrem Auto umgehen, machen auch NIEEE einen Unfall.. Von daher sind Crashtests völlig unötig...

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!