Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
6 Min Lesezeit 15 mal geteilt 17 Kommentare

#DasIstMeinMoto: Das sagen die zehn Smartphone-Tester zum Moto G4 (Plus)

Vor zwei Wochen haben wir unter allen Teilnehmern unserer #DasIstMeinMoto-Aktion zehn Smartphone-Tester ausgelost, die das Lenovo Moto G4 oder das Moto G4 Plus noch vor dem Marktstart testen dürfen. Nun haben wir von unseren Teilnehmern ausführliches Feedback bekommen und stellen Euch vor, was die Tester zu sagen haben.

Wir haben die Rückmeldungen ausgewertet und stellen Euch hier die Ergebnisse unserer Tester vor.

Das sagen die Tester zur Kamera des Moto G4

Michael lobt die Kamera des G4, denn es “macht bessere Fotos als mein in die Jahre gekommenes OnePlus One. Die Videoaufnahme von meinem Hund ist auch spitze geworden.”

Und auch Aljoscha lobt: “Die Kamera auf der Rückseite macht für mein Empfinden sehr gute Fotos die sowohl eine gute Schärfe, als auch Farbwiedergabe bietet und die dank der f/2.0 Blende auch sehr Lichtstark ist. Der Fokus arbeitet überwiegend schnell und zuverlässig und liefert gute Ergebnisse.”

Stephan wiederum lobt die Bildstabilisierung der Kamera. Diese sorge immer für einen schnellen und guten Fokus, wie er in mehreren Situationen feststellen konnte.

ANDROIDPIT dasistmeinmoto lesertest
Das sagen unsere Smartphone-Tester zum Moto G4 (Plus) / © ANDROIDPIT

Und so bewerten sie die Kamera des G4 Plus

Von Ihrem Kamera-Erlebnis mit dem G4 Plus schildert Eva Eindrucksvolles: “Und da war mein Fotomotiv doch schon: Ein wunderschöner Wolkenhimmel, der Rhein und der Blick von Mainz! Die Farben (gerade die des Himmels) sind schön brillant und leuchtend, das Haus auf der anderen Seite ist sogar bei mehrfachem Zoom noch recht scharf und es ist nicht schwer, scharfe Bilder zu kriegen. Fazit: Landschaftsaufnahmen bei Tage klappen super!”

Bei schlechten Lichtverhältnissen gerät ihrer Meinung nach das G4 Plus aber an die Grenzen des Machbaren. Eine in der Nacht aufgenommene Straßenszene gibt die Kamera nicht in einem hochwertigen Foto wieder. “Das Ergebnis überzeugt mich nicht völlig, zwar sind einige Details scharf (zum Beispiel das Teilkennzeichen vorne), jedoch reflektieren viele Dinge durch das Blitzlicht. Das Bildrauschen ist doch sehr stark. Allerdings sind die Farben recht gut erkennbar. Zusammengefasst: Es ist nicht das, was ich als schönes Foto bezeichnen würde, allerdings liefert das wohl kein Handy (zumal für 300 Euro) bei diesen Lichtverhältnissen. Vielleicht müsste man HDR und den Blitz ausschalten, dann bräuchte man allerdings eine sehr ruhige Hand (oder ein Stativ)”, so fasst sie Ihre Erfahrungen bei schlechten Lichtverhältnissen zusammen.

Gourie ist ebenfalls sehr zufrieden mit der Bildqualität der Kamera und ergänzt: “Die rückseitige Kamera konnte mit ihren 16 Megapixeln ebenfalls beeindrucken. Die Bilder und die 1080p Full-HD-Videos gelingen relativ einfach und trotz Gegenlichts erhielt ich keine überbelichteten Ergebnisse.”

Selfies: Das kann die Frontkamera

Wir fragten unsere Tester, wie viele Personen sie wohl auf ein Selfie bekommen würden. Wegen des Weitwinkelobjektivs schaffen es die meisten, immerhin acht Personen auf ein Bild zu bekommen. Auch mit der Qualität sind unsere G4-Tester zufrieden. “Die Frontkamera ist super geeignet für die vielen #Selfie-Girls!”, so fasst Eva die Selfie-Qualität in Worte. Die Fotos seien "scharf" und die Farben schildert sie als "sehr leuchtend".

“Was mich besonders überrascht hat, und sowohl mir als auch den Kindern Spaß bereitet, ist die Frontkamera mit ihren 5 MP und ihrer f/2.2 Blende. Diese Kamera zaubert wirklich sehr gute Aufnahmen”, schreibt uns Aljoscha. Und Gourie ergänzt, dass das Display in dunklen Räumen als Selfie-Aufhellung bzw. -Blitz verwendet wird.

ANDROIDPIT gallerie moto g4 teaser
Klickt ins Bild, um Beispielfotos zu sehen. / © ANDROIDPIT

Akku: Gute Ergebnisse bei der Akkulaufzeit

Uneins sind sich die G4-Tester zur Akkulaufzeit. Vanessa stellt fest, dass Ihr G4 rund zwei Tage bei normaler Nutzung durchhält und auch Eva ist ganz begeistert: “Ich habe es gewagt! Nur für Euch habe ich das getan, was ich seit Jahren nicht getan habe. Ich habe mein Smartphone beim Schlafengehen nicht an ein Ladegerät angeschlossen. Und siehe da! Mein unbändiger Mut wurde sogar noch belohnt. Das Smartphone hielt bei mir sage und schreibe 36 Stunden durch!” Stephan lobt, dass beim Moto G4 über Nacht im Standby fast kein Akkuverbrauch zu verzeichnen sei - sein Testgerät fiel über Nacht lediglich von 11 auf 10 Prozent.

Aljoscha hingegen kritisiert, dass bei intensiver Nutzung, zum Beispiel während einer Zugfahrt, der Akku schnell verbraucht sei, denn “hier kommt wohl der Verbrauch von CPU, GPU und dem großen Display zum Tragen und der Akku leert sich schon sehr zügig.”

AndroidPIT Lenovo Moto G4 Plus 0294
Das Moto G4 Plus / © ANDROIDPIT

Performance: Das G4 (Plus) schlägt sich gut

Die Alltagsperformance scheint unsere Tester weitgehend überzeugt zu haben. Eva ist keine Gamerin, stellt aber fest, dass sich Videos ruckelfrei abspielen lassen.

Gourie hat hingegen beim Gaming festgestellt, dass sich das Smartphone deutlich erhitzt: Sein Lieblingsspiel lief zwar flüssig, nach kurzer Zeit erhitzte sich das G4 jedoch um 11 Grad, sodass es unangenehm wurde, das G4 in der Hand zu halten. “Gamern würde ich jedoch aufgrund der starken Hitzeentwicklung von diesem Handy abraten”, lautet sein Fazit.

Julia hat mit der Performance ihres G4 hingegen weniger gute Erfahrungen gemacht. Sie musste mehrfach Hänger beim Browsen mit dem Dolphin Browser feststellen und sie beobachtete sogar einige Lags beim System: Das G4 “führt daher [manchmal] Befehle der App PowerAmp verspätet aus (z.B. „Pausieren, wenn kabelgebundenes Headset entfernt wird“). Das ist besonders peinlich, wenn man im Bus oder im Wartezimmer beim Arzt oder auf dem Amt ist und die Musik nochmal schallt, wenn die Kopfhörer gezogen werden – ist mir bei meinem Google Nexus 5 von LG noch nie passiert”

androidpit lenovo moto g4 viewing angle
Das Display des Moto G4 erhielt viel Lob von unseren Testern, / © ANDROIDPIT

Haptik / Komfort: Viele Tester finden das G4 zu groß

“Aufgrund seiner Größe ist das Moto G4 leider kein Hosentaschenfreund mehr. Es ist mit seinen 5,5 Zoll deutlich [zu] groß und spürbar”, so fasst Stephan seinen Eindruck der Größe zusammen. Auch Julia stimmt zu und ergänzt, dass einhändiges Bedienen nicht möglich sei: “Ich erreiche mit dem Daumen den Zurück-Button nicht und währenddessen berühre ich mit der Daumenwurzel den rechten unteren Rand des Bildschirms und löse dadurch öfter Funktionen aus”. Die Kritik an der Größe teilen übrigens die meisten Tester. Das Display erhält ausnahmslose gute Noten, weil es Inhalte scharf darstellt. Lobenswert findet Eva an der Größe, dass Videos groß und deutlich erkennbar angezeigt werden.

Von Jochen ein Video

Jochen hat seinen Smartphone-Test gleich in einem Video festgehalten.

Fazit: Unsere Moto-G4-Tester sind zufrieden

Alles in allem scheinen unsere Tester recht zufrieden zu sein. Insgesamt betrachtet geben unsere Smartphone-Tester dem Moto G4 und dem Moto G4 Plus recht gute Noten. Julia findet, dass das G4 ein tolles Smartphone sei, gerade auch zu dem Preis. Allerdings benennt sie auch einige Schwachstellen - unter anderem die Performance, die teilweise nicht ganz ihren Erwartungen entsprach. Die Größe des 5,5-Zoll-Smartphones kritisieren auch einige weitere Tester.

Bei der Akkulaufzeit sind unsere Tester insgesamt angetan und auch die Kamera hat überzeugt. Die meisten der zehn Tester sprechen für das Moto G4 bzw. G4 Plus eine Empfehlung aus.

15 mal geteilt

17 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Seit heute gibt es das Handy übrigens auch im Fachhandel. Ich war eben mal bei Media Markt und habe es mir angeguckt.

    Erster Eindruck ist echt super: Die Verarbeitung ist klasse, es liegt gut in der Hand, sieht schön aus, gutes Display usw. Die Displaygröße macht zu meinem 5 Zoll Moto G2 einen deutlich geringeren Unterschied als ich vorher gedacht habe. Die Einhandbedienung ist auch nicht signifikant schlechter bei 5,5 Zoll mit meinen Händen. Umgreifen muss ich je nachdem auch beim 5 Zoll Display. Das Iphone 6 Plus wirkt deutlich wuchtiger gegen das Moto G4, obwohl diese die gleiche Display Größe besitzen.

    Aber, was mir aufgefallen ist - das Moto G4 besitzt keinen Gyrosensor/Kompass (benötigt z.B der AR-Mode bei Pokemon Go), was ich sehr ärgerlich finde für ein Gerät dieser Preisklasse, was gleichzeitig den Anspruch stellt die Bedürfnisse aller zu befriedigen, die nicht den schnellsten Prozessor und die höchste Displayauflösung benötigen. Dass bei solchen Cent-Beträgen für die entsprechenden Komponenten gespart wird, kann ich nicht nachvollziehen. Sogar beim Moto G2 sind die entsprechenden Sensoren verbaut. Auch, dass die verbaute LED nicht als Status LED verwendet werden kann. Ein gut durchdachtes Gerät ist für mich etwas anderes.

    Aber, was ich damit sagen will: Nehmt das Handy am besten Mal in die Hand. Summa Summarum hat Lenovo da ein echt schönes Stück geschaffen, wenn man mit den wenigen Einschränkungen leben kann.

    • Ich nutze das Moto G4 jetzt seid ungefähr 1. Woche. Es liegt gut in der Hand. 5,5 Zoll sind nach ein paar Stunden benutzung gar nicht mehr so groß, wie es beim ersten mal in die Hand nehmen wirkt. Man gewöhnt sich recht schnell an die Größe des Displays. Ich habe überhaupt nix zu meckern. Das Moto G4 läuft sehr flüssig, und die Akkuleistung ist auch Spitze. Klare Kaufempfehlung! 249 Euro ( 16 GB ohne Fingerabdrucksensor) finde ich ganz ok. Das einzige was mich eine Zeit lang gestört hat: Es gibt keine Benachrichtigungs LED! Das Inaktivitätsdisplay ist aber so gut durchdacht, das man die LEDs nach ein paar tagen gar nicht mehr vermisst. Ich finde das Inaktivitätsdisplay sogar besser. Kommt zB eine Nachricht durch leuchtet es kurz auf. Hat man das verpasst, und hebt später sein Smartphone in die Hand, sieht man das man eine Nachricht bekommen hat. Hält man dann seinen Finger unten auf die Benachrichtigung, Kann man kurz lesen wer was geschrieben hat Dann kann man es wieder weglegen, oder je nachdem wie wichtig es war, die Benachrichtigung hoch schieben und antworten. Das ist aber geschmackssache mit dem Display. Die einen mögen es, die anderen bevorzugen LED Benachrichtigungen.

  • Wäre ich jetzt auf der Suche nach einem neuen Handy, ich wäre aus der Testbesprechung nicht schlau geworden.
    Alles nach dem Motto: nichts Genaues weiß man nicht.

    • Ich weiß nicht genau, warum das Video nicht verlinkt ist, aber AndroidPit hat es hochgeladen. Mein Review gibt es komplett hier auf dem AP-Channel: youtube.com/watch?v=q9v7l4-cvF4

  • Lenovo hat Motorola seinen Charme genommen. Das neue Design finde ich, mal so frei ausgedrückt, zum Kotzen. Ich würde nie ein Handy mit einem Fingerabdruckscanner an der Vorderseite UND Onscreen-Buttons kaufen. Geschmacksverwirrung pur. Das wars wohl mit Motorola, ich jedenfalls kaufe kein "Moto by Lenovo".

    • Es ist absolut sinnvoll den Fingerabdruck-Sensor auf die Front zu packen.
      Hinten wäre sehr umständlich um mal eben auf dem Tisch zu entsperren.
      Aber so sind die Gewohnheiten bei jedem anders.

  • Oneplus X

  • Habe mein Moto G 4 Plus am 26. Mai vorbestellt (via Moto Maker) und überraschenderweise bereits am 31. bekommen, vor dem erst angekündigten Release.
    Nutze das Handy also schon eine ganze Weile und kann es nur absolut weiterempfehlen. Allen positiv genannten Punkten stimme ich zu, der mangelnden Performance kann ich überhaupt nicht folgen (allerdings 64GB und 4GB RAM), flüßiger geht's nicht. Auch der Akku sowie TurboPower Laden ist fantastisch!
    Die Größe ist dann natürlich tatsächlich Geschmackssache. Ich wollte eig. auch immer höchstens bis 5 Zoll gehen, habe mich mittlerweile aber doch an die Größe des G4 Plus gewöhnt. Da muss jeder für sich entscheiden ob er diesen Kompromiss eingehen möchte.

    • Meins läuft auch extrem flüssig. Egal was ich mache.
      Was die Größe angeht, möchte ich nichts kleineres mehr, aber größer wenns geht dann auch nicht mehr

      • Meins läuft ebenfalls extrem flüssig (2 GB Variante). An die Größe des Displays habe ich mich auch schnell gewöhnt. Ich will ebenfalls nix kleineres mehr.

  • "jedoch reflektieren viele Dinge durch das Blitzlicht."

    Dafür kann doch die Kamera nichts :D

  • Schade, dass der Artikel so kompakt ausgefallen ist, wo doch 10 Tester zur Verfügung standen.

    Mich hat das Moto G4 schon sehr gereizt, aber die Eindrücke der Tester bezüglich der Größe bestätigen nur meine Zweifel. Ich behalte mein Moto G2 erstmal noch ein Jahr und wenn Lenovo es dann nicht schafft, mal ein vernünftiges Modell mit 5 Zoll auf den Markt zu bringen, sehe ich mich nach einem anderen Hersteller um.

    Eigentlich schade, den Moto Modellen macht in Bezug auf Software Updates für die Mittelklasse und Software Optimierung keiner so schnell was vor. Mein Moto G2 rennt wie noch nie seit dem Marshmallow Update.

    Ein Herzliches Dankeschön noch an alle Tester, dass diese ihre Eindrücke hier mit uns teilen!

  • Also ich habe mir das Moto G4 (16 GB) bei Media Markt bestellt. Ich nutze es seit drei bis vier Tagen. Ich verstehe es nicht, dass die Größe vielen nicht gefällt. 5,5 Zoll sind doch bei diesem tollen Display hervorragend. In die Hosentasche passt das Gerät auch und die Performance ist auch super. Meine Displayhelligkeit ist ungefähr auf 20% gestellt, und trotzdem kann ich bei direkter Sonneneinstrahlung alles gut und deutlich auf dem Display lesen/sehen. Die Kamera hat mich auch überrascht! Die macht echt spitzen Bilder 😊 Für alle Gamer: Bis jetzt hatte ich noch keine ruckler, Hitzeprobleme oder sonstiges bei grafisch aufwendigen spielen 👍

  • Naja dass der Dolphin Browser ruckelt ist kein Wunder, der war noch nie eine Performance-Rakete.

  • Das G4 (Plus) wäre ein idealer Begleiter, wenn das mit der Größe nicht wäre...und das G4s ist keine Alternative, da sie dort neben der Größe leider zu viel essentielles gekürzt haben. Also bleibt die Wahl zwischen "Technisch super aber zu groß" und "Gute Größe aber technisch vermurkst"-schade...

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!