Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 17 mal geteilt 38 Kommentare

Das nächste Nexus-Smartphone muss früher kommen

Google will es mit dem Nexus 6 endlich wissen und das Smartphone in großen Stückzahlen unters Volk bringen und damit endlich im Mainstream ankommen. Um das zu erreichen, arbeitet der Konzern sogar mit Mobilfunkanbietern zusammen, die das Nexus 6 subventioniert mit Vertrag anbieten. Trotzdem kommt das Nexus 6 viel zu spät - und das buchstäblich.

androidpit nexus 6 front back teaser
Google will es wissen, bringt das Nexus 6 aber zu spät. / © Google

Das Weihnachtsgeschäft ist für die meisten Hersteller die umsatzstärkste Zeit des Jahres und wer es mitnehmen will, muss seine Produkte entsprechend früh auf den Markt bringen. Google veröffentlicht seine Smartphones seit dem Galaxy Nexus zwischen Oktober und November. Eine breite Verfügbarkeit in hohen Stückzahlen ist deshalb immer erst zu Beginn des Folgejahres gegeben. Und sollte es mal technische Schwierigkeiten oder Softwareprobleme geben (und die traten in der Vergangenheit fast immer auf), verzögert sich die Markteinführung sogar nochmals um mehrere Wochen. So auch dieses Mal mit dem Nexus 6: Ursprünglich sollte es Ende November erhältlich sein, jetzt wurde es auf Mitte bis Ende Dezember verschoben.

Wer vorhatte, das Nexus 6 als Weihnachtsgeschenk zu kaufen, wird sich vermutlich spätestens jetzt nach einer Alternative umsehen müssen. Sony, Samsung oder auch Motorola stellen ihre neuen Geräte nicht ohne Grund spätestens im September zur IFA vor, damit sichergestellt werden kann, dass sie trotz eventueller Lieferschwierigkeiten oder Softwareprobleme immer noch rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft erhältlich sind. Aber selbst dann wird immer nur ein ungefährer Zeitraum für die Verfügbarkeit angegeben, meistens ist es ein Quartal, in einigen Fällen wenigstens ein Monat. Einen konkreten Termin, der dann auch eingehalten wird, nennt bisher nur Apple. Und für uns Techies gibt es doch nichts Schlimmeres als auf sein Lieblingsgerät warten zu müssen und nicht zu wissen, wann es endlich erhältlich sein wird. Vielen geht es hier im Büro beim Nexus 6 nicht anders, vor allem Sophia ist schon ganz hibbelig und hat es bei Amazon und Media Markt vorbestellt.

Natürlich sind das Luxusprobleme, aber wenn man schon nicht in der Lage ist, einen konkreten Termin zu nennen, sollte man zumindest so weit im Voraus planen, dass man das Weihnachtsgeschäft mitnehmen kann. Und hier hat Google einfach versagt. Um den gleichen Fehler nicht noch mal zu machen, sollte Google das nächste Nexus-Smartphone im kommenden Jahr spätestens vor dem Herbst vorstellen, sofern das Unternehmen es wirklich ernst meint mit dem Einzug in den Mainstream.

17 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  • Christoph B. 19.11.2014

    Google ist mit dem 6er eh auf dem falschen Pfad. Ich glaube, dass es für die meisten User ne Nummer zu groß ist. Von daher... scheiss egal, wann es verfügbar ist.
    Schade Google!!!

  • Frank K. 19.11.2014

    Einfach schlechte Planung und Distribution. Google stellt sich seit Jahren diesbezüglich dilettantisch an. Wer weiß, wie es in ein paar Monaten aussieht. Google hätte das Nexus 6 wahrscheinlich auch im September vorstellen können und es wäre immer noch keine Sicherheit, bis Weihnachten zu liefern.

  •   14
    Dirk Törmer 19.11.2014

    lasst doch erstmal das Nexus 6 richtig ankommen bevor man schon wieder über das nächste Nexus spricht. Noch nicht richtig ausgeliefert und schon wird über das nächste gesprochenen. Manche sind echt krank.

  • Tenten 19.11.2014

    Naja... ähm, Google hat es aber auch nicht so großspurig angekündigt wie OP.

38 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Genau die richtige Größe. Mein nächstes, egal, auch wenn es erst im Januar kommt. Die paar Tage kann ich locker warten

  • Jap sollte es, genau wie das Note, wie ich finde.

    Ich würde z.B. kein Note/Nexus kaufen, weil ich weiß, dass mein aktuelles Smartphone bis zur Veröffentlichung der neuen Reihe (Galaxy S, HTC one, usw usw) ausreicht und dort dann die neuste Hardware verbaut ist :>

    Und ganz ehrlich, ob ich dann ein 5.5" oder 5.7" (note) kaufe ist auch schon egal ;) (Außer man braucht den Stift)

  • Das hat Motorola verbockt!!! Die Nexus-Geräte von LG kamen einigermaßen pünktlich.

    Die größte Frechheit ist, das der Media-Markt bei mir schon abgebucht hat. (da hatten sie noch 25.11. liefern wollen)

    • Nein, das hat Google verbockt! Das Nexus 4 war auch monatelang nicht verfügbar, ebenso das Nexus 10, was bis heute ein Debakel ist. Google hat bisher auf HTC, Samsung, LG, Asus und Motorola zurückgegriffen und jedes Mal gab es Probleme. Jedes dieser unter Unternehmen kann genug liefern. Google versagt nur immer darin, eine korrekte Einschätzung der Nachfrage und zu liefernden Stückzahlen zu nennen.

  • bleibe bei meinem Samsung

  • Apple will doch nur die Nachfrage hoch halten und das Angebot gering

  • Da wird dann mal so ganz nebenbei wieder behauptet bei Apple....ach,wären sogar die einzigen.....ich lach mich schlapp ...die angesagte Termine einhalten würden ....ich nenne so was Produkt -Platzierung auf Kosten des eigentlichen Artikel und Produkt sowie des Wahrheit Gehalt ....was hier anscheinend keine Rolle spielt.Apple ist hier nicht anders wie viele andere auch.Manche Filialen bekommen zum Erscheinungsdatum gerade mal ein dutzend Geräte die teilweise nach Minuten weg sind.Danach kommt eine lange Wartezeit die zum Teil Monate andauert.Bis zur vollen Verfügbarkeit in allen Ländern können schon mal 6 Monate vergehen.Wo bitte ist Apple hier anders ? Das 6plus ist doch das beste Beispiel.Was Apple aber gut kann ist dafür keine Verantwortung übernehmen zu wollen.Bei Apple haben immer die anderen schuld......diese Haltung ist tatsächlich einmalig.

    •   44

      Einmalig ist, dass du über Apple schwadronierst, ohne irgendeine Ahnung zu haben, von was du laberst. Von deinem Buchstabensalat, der jedes Übersetzungsprogramm in die Knie zwingt, mal ganz abgesehen...

  • Es sollte sich doch zwischenzeitlich herrumgesprochen haben, daß die Nexus keine Galaxy, keine Xperia und auch keine Desire und kein Moto sind. Die Nexus sind die Präsentationsplattformen für (Stock)-Android, aber Stock-Android ist nicht für den Massenmarkt sondern für "Nerds" (und Entwickler). Und so ist auch die Präsentation am und im Markt. Wer eines haben will muss sich vorab informieren und suchen. Wer das nicht kann oder nicht möchte ist kein Nexus-Kunde.

    Für den Massenmarkt sind Sense, Touchwiz, UI und dergleichen.

    Und AA, AC und AP sind keine Massenmarktforen. Der Massenmarkt nutzt Foren nur wenig bis gar nicht.

  •   25

    2014 ist nicht das Jahr von Google.
    Android Entwickler zischen ab, klickzahlen gehen runter, börsenziele nicht erreicht, Nexus 6.
    Schade Google

  • Na ja, dass mit der Zusammenarbeit mit Mobilfunkanbietern ist ja nun nicht neu. Das Nexus 5 gab es zum Beispiel letztes Jahr auch gleich nach der Markteinführung bei 1&1 für 0,- €

  • der einzige Grund warum Google das Nexus 6 an die Mobilfunkanbieter verkauft ist weil Google die Geräte an die Normalen Konsumenten bekommen will darum ist es auch so teuer...
    Google macht aber trotzdem seinen hauptsächlichen Grwinn mit Soft- und nicht mit Hardware

  • sie haben es nach dem nexus 4 fail nicht gelernt.. dieses mal wird es auch nichts ^^

    • Wir reden hier von Google - Nichts passirt hier zufällig.
      Was fürn debakel - alle vor Weihnachten im mm dagewesen.
      Es passiert genau was Google will , oder was Google mal gerade wurscht ist.

      Nexus ist nicht Samsung Galaxy S

  • Was will Sophia mit zwei
    Nexus 6?

    • Sophia Neun
      • Admin
      • Staff
      20.11.2014 Link zum Kommentar

      Vorbestellen ist nicht kaufen. ;) Bei Media Markt und Amazon kann man die Vorbestellung widerrufen. Je nachdem welcher Händler mir schneller ein Nexus 6 zur Verfügung stellt, bekommt dieser den Zuschlag.

  • Super Ansage von euch! Wieso bewirbt sich eigentlich keiner von euch bei Google? Als Bewerbungsunterlagen könntet ihr dann ja diesem Artikel anheften! Die sind bestimmt froh wenn erfahrende Endkunden das Zepter in die Hand nehmen. Um diesen Milliardenschweren Konzern in das Weihnachtsfest einzuführen. (nun kenne ich einen der Wirtschaftsweisen)
    Ich sehe schon die Schlagzeile!
    Nexus 6 Weihnachten nicht verfügbar.....Konzern zieht die NOTBREMSE und verlegt Weihnachten in das Erste Quartal 2015!

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!