Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 69 mal geteilt 108 Kommentare

Das macht Smartphones aus China so attraktiv

Es ist noch nicht allzu lange her, da hatten Smartphones aus China einen eher schlechten Ruf. Sie waren als iPhone-Klone verschriehen und wirklich gute Leistung boten sie auch nicht. Das hat sich mittlerweile grundlegend geändert, denn zahlreiche Smartphones aus China setzen Samsung, Apple & Co. mit teils hervorragenden Geräten unter Druck. Aber was macht eigentlich diesen Erfolg aus? Hier die Antworten!

Metallgehäuse und Gorilla Glass sind bei einem Smartphone für mich...?

Wähle unverzichtbar oder egal.

VS
  • 135
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    unverzichtbar
  • 38
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal

Smartphones aus China sind auf dem Vormarsch und es ist davon auszugehen, dass die Smartphones aus der Volksrepublik China in den kommenden Jahren ihren Marktanteil noch weiter ausbauen werden. Dieser Erfolg von Firmen wie Huawei, Lenovo und Xiaomi ist aber kein Zufall, sondern es steckt einiges dahinter.

AndroidPIT China
Dein nächstes Smartphone kommt vielleicht aus China. / © ANDROIDPIT

Sie sind günstiger als viele Konkurrenz-Smartphones

Beim Geld hört der Spaß bekanntlich auf und bei der Entscheidung, welches Smartphones als nächstes angeschafft wird, schaut der Smartphone-Kunde natürlich auch auf den Preis. Hier sind viele China-Smartphones klar im Vorteil, da sie mitunter deutlich weniger Kosten als die Smartphones der Konkurrenz. So ist das Honor 7 im Vergleich zum technisch sehr ähnlichen HTC One A9 um über 100 Euro günstiger. 

Das ist aber kein Einzelfall, sondern eher die Regel. Im Großen und Ganzen sind die China-Smartphones 50 Euro bis 150 Euro billiger als vergleichbare Smartphones aus den USA, Südkorea oder Japan.  Aber nicht nur der Preis macht die Smartphones aus China so attraktiv.

Sie bieten etwas anderes 

Heutzutage fällt es vielen Smartphone-Herstellern sehr schwer, sich mit einem eigenen Design von der Masse hervorzuheben. Da bevölkern viel iPhone-Klone die Regale der Händler und auch bei großen Herstellern wie Samsung scheut man eher das Risiko - mal abgesehen von der Edge-Serie. 

huawei p8 gold comp
Das Huawei P8 ist ein sehr gutes Flaggschiff-Smartphones zu einem günstigen Preis. / © Huawei

Smartphones aus China sind zwar auch keine "Design-Exoten", Unterschiede sind aber doch gegeben. Oder anders gesagt: Viele China-Smartphones wie das Meizu Pro 5 (Test) oder das Lenovo Vibe P1 sehen einfach schick aus und wirken nicht wie billige Kopien bekannter Smartphones.

Die Marken wachsen und sie haben Dich im Blickfeld

Wie gesagt sind viele Smartphone-Hersteller aus China sehr erfolgreich, besonders im heimischen Markt. Dort ist das Wachstum aber nicht mehr so groß wie noch vor einigen Jahren. Das hat zur Folge, dass immer mehr Hersteller aus China ihren Blick auf attraktive Absatzmärkte wie USA und Europa richten.

Ein Spaziergang ist das Geschäft im "alten Europa" und den Vereinigten Staaten von Amerika aber auch nicht, da hier die Konkurrenz sehr groß ist. Um sich fest zu etablieren, muss vor allem eine Marke aufgebaut werden, mit der viele Smartphone-Kunden etwas anfangen können. Oder man macht es wie Lenovo und kauft Google für 2,91 Millarden US-Dollar einfach die Motorola-Handy-Sparte ab. 

Erste Erfolge feierte der neue Besitzer unter anderem mit dem Moto G. Dadurch konnte Lenovo die eigenen Marktanteile in westlichen Regionen weiter ausbauen. Ganz nebenbei kamen Käufer so in den Genuss eines guten und vor allem günstigen Smartphones. 

motorola moto g 2015 appdrawer
Ein Weg zum Erfolg: Der Kauf einer bekannten Marke./ © ANDROIDPIT

Sie geben Dir mehr Freiheiten

Es ist schon komisch, dass es heute kein Problem mehr darstellt, schnell von Europa nach China zu fliegen, bei den Smartphones gibt es aber immer noch Grenzen. So ist es oft nicht möglich, nur eine SIM-Karte zu benutzen.

Dieses Problem umgehen viele Anbieter aus China dadurch, indem sie zwei SIM-Steckplätze anbieten. Eine SIM-Karte dient dann zum Beispiel für die Kommunikation im Heimatland, die andere wird auf Reisen genutzt. Das ist sehr praktisch und besonders Vielflieger oder User, die im Ausland unterwegs sind, werden diese zusätzliche SIM-Karte zu schätzen wissen. 

xiaomi mi4i dual simcard
Viele Smartphones aus China bieten einen Dual-SIM-Steckplatz an. / © ANDROIDPIT

Habt Ihr Interesse an einem Smartphone aus China oder fehlt Euch etwas an diesen Geräten? Sagt es uns in den Kommentaren!

Top-Kommentare der Community

  • constantine 30.12.2015

    Dir ist aber bekannt das Sony seine Handys in China fertigen lässt und du somit die Chinesen trotzdem unterstützt?

  • DiDaDo 31.12.2015

    Da würde es ja drum gehen, dass Apit die Teile mal für uns in die Hand nimmt und sie ausführlich (inkl. Video) testet. :)
    Inkl. einem Selbstversuch "was passiert im Garantiefall".

  • Mark Birkner 31.12.2015

    Hier spielen natürlich auch strategische Punkte seitens AndroidPIT eine Rolle. Natürlich verübel ich es denen nicht. Ist alles hart umkämpft. Zum Thema Magazingestalltung wurde ja auch schon viel diskutiert, und ist jetzt hier etwas unangebracht.

    Aber eine kleine Anmerkung sei noch gestattet: Dieser Bericht ist nix. Hier sind ja teilweise die Kommentare länger und informeller als der eigentliche Magazinartikel. Fördert die Kommunikation der Forummitglieder, aber sonst...!?

    Man sieht doch jetzt: es gibt einige wenige interessierte Mitglieder. Wenn diese unregelmässig vernünftig "bedient" werden, wäre es doch okay. Aber bitte nicht so.

  • Adalbert Peter Schmidt 30.12.2015

    da muss ich sagen, was für ein blödsinn. Schau dir doch Miui oder Emui an, die sind 2 Jahre weiter als Android 6 gerade schon ist. Die ganzen Funktionen die Android 6 jetzt einführt, die Android 5.1 einführte, die gab es bei Miui oder Emui schon seit 1-2 Jahren. Ehrlich, immer nach der aktuellsten Version schreien, aber was nützt einem der Unterbau wenn er aktuell ist, wenn es nichts neues gibt. Samsung verbreitet auch gerade erst Android 6 für das S6 und das war auch teuer. Mein Honor 7 kriegt auch im Januar Android 6, genauso wie viele Xiaomi Geräte. Man, wegen einem Monat Unterschied da so rum heulen. Wenn du ein Miui oder Emui Smartphone hättest, dann würdest du über 5.1 oder 6.0 Features nur lachen, die gibt es seit Ewigkeiten.

108 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Was ich negativ finde ist:

    Zitat aus dem Artikel:
    "So ist es oft nicht möglich, nur eine SIM-Karte zu benutzen."

    Muß ich mir da jetzt zwangsläufig eine 2. kaufen?

    • Das ist so gemeint, dass man als reisender Geschäftsmann nicht nur mit einer Sim leben kann, weil es bei Mobilfunknetzen immernoch 'Grenzen' gibt. Musste es aber auch mehrmals lesen!

  • Für mich gilt Huawei, um nur ein Beispiel zu nennen, nicht mehr wirklich als China-Smartphone. Und viele der chinesischen Smartphones sind doch "mindestens" im Kern einfach nur kopiert. Ich will damit nicht sagen, das das unbedingt schlecht oder schlimm ist, erklärt aber doch den günstigeren Preis. Wenn man ein Smartphone von der Picke auf selber entwickeln lassen muss (Hard UND Software) und dann auch noch viel in Marketing etc. investieren muss, dann ist das eben wesentlich teurer. Ich möchte an dieser Stelle mal etwas zum Moto G sagen. Die erste Generation gab es, da gehörte Motorola noch längst nicht zu Lenovo. Das ist ein Fehler im Artikel. Und ich muss sagen, von allen bisherigen Smartphones, die ich je besitzen durfte (und ich habe so alle 6 Monate ein anderes, Herstellerübergreifend), ist das Moto G 1. Gen vom Preis/Leistungsverhältnis noch immer mein absoluter Favorit. Das hat bis dato kein Smartphone mehr geschafft. Das Teil war wirklich genial für die seinerzeit schlappen 160 Euro.

  • Der Artikel wirkt unfertig und hat kein schlüssiges Ende (wie so oft hier).
    Was erfahren wir ? Als erstes muss zum natürlich zum 537. Mal wiederholt werden wie günstig das Honor 7 ist.
    Das es die anderen Phones hier gar nicht gibt oder nur importiert werden können, mit Einfuhr-Umsatzsteuer und Transport dann aber genauso teuer sind (dafür völlig unklare Garantiebedingungen)...geschenkt...
    Dann erfahren wir dass gerade China-Phones keine IPhone-Kopien sind aber der große Rest anscheinend schon. Ups - hab ich was verpasst oder hat der Author eine komplette Wahrnehmungsstörung ? China-Phones kopieren nicht nur das Hardware-Design sondern versuchen auch noch die Software nach möglichst viel IOS aussehen zu lassen. Huawei/EMUI und Konsorten lassen grüßen - ehemalige IPhone-Besitzer fühlen sich sofort heimisch ;-) In deutschen Händler-Regalen sehe ich allerdings keine Hardware-IPhone-Kopien rumliegen, vermutlich stöbert der Author ständig in den für uns besonders relevanten Regalen in Peking herum.
    Dann erfahren wir dass das Huawei P8 ein Flaggschiff ist - aha. Fehlt nur noch der bekannte Killer dazu ;-)
    Ich hab neben meinem S6 zufälligerweise auch ein P8 firmenbedingt mal als Test geordert, gabs bei Telekom für 6,99 mit Vertrag ;-). Mittelklasse-Phone mit Akkuproblem. Ausser Firmen-Email so gut wie nix drauf installiert, Akku nach gut einem Tag rumliegen, ohne irgendwas mit dem Teil gemacht zu haben, leer. Nur wenn man es neu bootet und dann nix mehr macht hält es länger durch.
    Dann erfahren dass Lenovo mit dem Moto G erste Erfolge feierte. Ganz schlecht recherchiert. Motorola wurde erst 2014 an Lenovo verkauft, das Moto G gabs aber schon 2013 und da gehörte Motorola und Moto G noch zu Google.
    Und der Artikel endet damit das China-Phones öfters mal 2 Sim-Karten-Slots haben.Toll.
    Und das war's - peng - aus.

    Und was genau macht China-Phones jetzt so attraktiv ??? Der Artikel hat null Gehalt und ist überflüssig wie ein Kropf.

    • Dem ist rein gar nichts hinzuzufügen!

    • Das liegt daran, dass man ein Handy nicht kopieren und klonen kann!

    • Dann hast Du von der Telekom wohl ein defektes P8 bekommen. Mein P8 läuft durchschnittlich 2 bis 3 Tage und länger als das Firmen Iphone. Auf dem P8 mache ich aber deutlich mehr

      • nein es ist nicht defekt. Und deins läuft 2-3 Tage oder länger - wow, da ist es endlich, das lang gesuchte Akkuwunder :D Und das mit nem 2680mah Akku, da fragt man sich doch glatt was machen alle anderen falsch und wieso hat sich das noch nicht herumgesprochen. Wie gesagt, ich schaff das auch, neu booten, PIN eingeben, weglegen und dann nichts mehr machen ;-)
        Aber einmal ein paar Apps gestartet, bisschen was gelesen oder gemacht, und wieder hinlegen, dann nur noch einen Tag.
        Übrigens, das irgendwas länger als ein IPhone durchhält ist nun sowieso keine Kunst, so kurz wie die laufen.

  • Ich würde mir hier bei PIT etwas mehr Artikel über "Chinaphones" wünschen. Aber nicht nur Allgemeines, sondern vielleicht auch mal regelmäßige Tests oder Erfahrungsberichte. Damit meine ich aber nicht die üblichen drei Verdächtigen: Xiaomi, Meizu und Huawei/Honor. Ich denke da eher an THL, Doogee, ElePhone, Ulefone usw.. Vielleicht einmal die Woche einen Artikel "Chinaphone der Woche". Ich bin der Meinung, dass das hier ein Android-Forum/Magazin ist, und kein Forum für bestimmte Markenphones. Dieser Artikel hier hat übrigens sehr wenig damit zu tun, was ich mir in Bezug zu "Chinaphones" erhoffe. Der Informationsgehalt tendiert hier gegen "Null".

    Und Nein!, ich kritisiere eure Artikel in der Regel nie. Auch interessieren mich Rechtschreibfehler nicht. Mir sind diese Kommentare eigentlich eher zuwider. Mir kommt es auf die Information an.

    •   54

      Füge an, dass auch Informationen über die Verfügbarkeit der beschriebenen China-Phones aller möglichen Marken erwähnt werden müssen. Tatsache ist, dass sehr viele dieser Phones in Deutschland nicht so ohne weiteres verfügbar sind. Was nützt es, ein für viele User interessantes Phone in einem Bericht zu würdigen, und die deutschen Interessenten es nicht problemlos kaufen können?

      • Wären laut deiner Anmerkung dann nicht alle Artikel zum One+ überflüssig gewesen? Im Zeitalter des OnlineMarketings ist doch nahezu jedes Handy zu bekommen. Gerade bei "Chinaphones" sind spezialisierte Online-Händler verfügbar, die auch diese Phones "ab Lager Deutschland" verkaufen. Mit Gewährleistung und Support.

      • Ich glaube, Edda meint, man kann es vorher nicht mal in die Hand nehmen und schauen, wie es sich anfühlt. Ganz unwichtig finde ich das nicht, mir ist es auch wichtig, dass sich ein Smartphone in der Hand gut anfühlt.

      • Ja, das verstehe ich auch. Aber dann bist du in deiner Auswahlmöglichkeit prinzipiell auf das beschränkt, was dir große Fachmärkte oder VertragsShops anbieten. Das wird bei "ChinaPhones" wohl nie der Fall sein. Ich habe jedenfalls noch nie eines in einem Fachmarkt gesehen. Hier beschränkt sich die Auswahl auf etwa 30 Geräte von zusammen ~5 (Mainstream-)Herstellern. Selbst renommierte Hersteller, wie zB. Meizu od. Xiaomi, wirst du sicher nirgends Offline bekommen, oder vorab "an der Theke" ausprobieren können. Ist mir jedenfalls nichts bekannt.

      • Also bei Saturn bekommt man durchaus auch Geräte von mobistel, ZTE und haier!
        Leider aber keine xiaomi :(

      • Ich muss aber auch gestehen, dass ich die aktuellen Auslagen bei Saturn nicht so genau kenne. Ich laufe da immer ziemlich uninteressiert dran vorbei. Alle anderthalb Jahre nehme ich dann mal so ein Gerät auch in die Hand oder schau sie mir an, weil eine Vertragsverlängerung ansteht. Dabei bin ich dann natürlich auch an dem gebunden, was mir mein Anbieter zur Verfügung stellt.

        Trotzdem finde ich es sehr interessant, was eben andere Hersteller anbieten. Mal über den Tellerrand blicken. Und das erwarte ich halt auch von so einer Plattform, die Android im Namen trägt. Hier beschränkt sich vieles darauf, was jeder "Supermarkt" anbietet. Mal zynisch gemeint.

      • Da würde es ja drum gehen, dass Apit die Teile mal für uns in die Hand nimmt und sie ausführlich (inkl. Video) testet. :)
        Inkl. einem Selbstversuch "was passiert im Garantiefall".

      • Stimme dir vollkommen zu, aber wahrscheinlich interessieren sich die meisten dann doch eher für Geräte bekannter Hersteller (v.a. Samsung...) und werden Artikel zu diesen eher lesen. Und das ist natürlich das, was AndroidPit will, was ihnen aber auch nicht zu verüben ist.

      • Hier spielen natürlich auch strategische Punkte seitens AndroidPIT eine Rolle. Natürlich verübel ich es denen nicht. Ist alles hart umkämpft. Zum Thema Magazingestalltung wurde ja auch schon viel diskutiert, und ist jetzt hier etwas unangebracht.

        Aber eine kleine Anmerkung sei noch gestattet: Dieser Bericht ist nix. Hier sind ja teilweise die Kommentare länger und informeller als der eigentliche Magazinartikel. Fördert die Kommunikation der Forummitglieder, aber sonst...!?

        Man sieht doch jetzt: es gibt einige wenige interessierte Mitglieder. Wenn diese unregelmässig vernünftig "bedient" werden, wäre es doch okay. Aber bitte nicht so.

  • grosses Display ja - aber keine gerundeten Ecken und Kanten

  • Ich hatte damals nal ein huawei y330 war nicht mein fall da der arbeitsspeicher mit 512mb sehr niedrig war. Allerdings hat sich meine meinung geändert wo ich mir das P6 kaufte da dies wiederrum ein hammer teil war und seit dem kauf ich mir nur noch chinaphones habe mir jetzt zum beispiel ein Vodafone Smart Speed 6 und ein Doogee X5 ekauft laufen beide mit android 5.1 und haben ausreichend dampf im kessel und laufen mit quadcore prozessor von Qualcomm

Zeige alle Kommentare
69 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!