Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 13 Kommentare

Das Ende von Google Play Music naht in Gestalt von YouTube Remix

Noch ist es nur ein Gerücht, aber dieses Gerücht erscheint durchaus sinnvoll: Google Play Music soll aus Mangel an Erfolg eingestellt werden und statt dessen in YouTube Remix aufgehen. Mit solch einem Schritt geht Alphabet Inc. mit Google wieder einen weiteren Schritt in Richtung Apple. 

Google hat es sieben Jahre lang versucht, aber im verflixten siebten Jahr hat es den Anschein, dass das Tochterunternehmen von Alphabet Inc. das Geschäft rund um Musik an YouTube abgeben will. Laut Droid-Life soll spätestens zum Ende des Jahres 2018 der Musik-Streaming-Dienst Play Musik eingestellt werden. YouTube Remix soll dann die eine Plattform rund um Musikangebote aus dem Hause Google werden. 

YouTube wird das iTunes für Google

Wenn man genauer hinschaut, dann wäre dieser Schritt durchaus sinnvoll. YouTube ist nunmal das Medium für Videos und auch Musik. Viele Nutzer suchen auf YouTube nach Songs und wollen diese dann auch auf Ihr Smartphone streamen und den Dienst auch gerne im Hintergrund laufen lassen. Lyor Cohen, seines Zeichens Chef der Musikabteilung bei YouTube, deutete schon Anfang März 2018 auf dem SXSW in Austin, Texas einen Premium Dienst an, um attraktiver für Künstler, Labels und Musik-Manager zu werden; natürlich auch, um zusätzliche Einnahmen neben denen durch Werbung zu generieren.

Für uns als Nutzer in Deutschland bedeutet das keine schwerwiegenden Änderungen. Einzig, dass man vielleicht eine andere App verwenden wird. Auch bedeutet das, dass Google zu mindestens bei Musikangeboten für den Nutzer gewillt ist, das Chaos von konkurrierenden Produkten aufzuräumen; bei seinen Chat-Clients sieht das ja nicht so aus.

Durch die Bündelung von Musik und Videos unter einem Dach erinnert das ganze etwas an Apples iTunes, auch wenn bis zu einem vollständigen Klon - also iTunes Made by Google - noch die Integration von Play Filme & Serien fehlt. Aber was noch nicht ist, kann ja noch werden.

Quelle: Droid Life

9 mal geteilt
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

13 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Marke und Design werden neu sein. Mehr nicht. Es gibt Videos und reine Musik unter der Marke YouTube.


  • Finde ich schade.
    Allerdings nicht wegen Play Music, das habe ich eh nie benutzt, sondern wegen Youtube.
    Je mehr Youtube zu einem offiziellen Verkaufs-/Vermietkanal für Musik (und Filme) wird, desto mehr wird es seinen leicht anarchistischen, etwas chaotischen Wild-West-Charme verlieren.


  •   27
    Gelöschter Account vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Google und das ewige Leid der Abschaffung & Ersetzung seiner eigenen Produkte... Gibts so was eigentlich bei anderen Produkten/Herstellern/etc. auch so oft? :D


  • In zwei, drei oder vier Jahren macht Google dann doch sowieso wieder einen Rückzieher und würfelt wieder alles durcheinander.
    Bei Google und seinen Produkten gibt es einfach keine klare Linie und überhaupt keine Struktur. Es ist ein wahres Tohuwabohu. Google sucks!
    Ich bin wirklich froh, dass ich jetzt endlich komplett von Google weg bin.


  • Was für ein Quatsch. Soll ich dann mit meinen Google Home Lautsprechern Youtube streamen zum Musik hören? Also mit einem Lautsprecher den Ton eines Videos streamen?
    Und soll ich zum Musik hören auf dem Telefon ein Video abspielen, was wesentlich mehr Datenvolumen verbraucht?


  • Ich würde gerne die Trennung der Apps beibehalten, aber denke Google will die Synergieeffekte von YouTube nutzen... 🙄

    Man kann neuerdings auch die gekauften "Play Filme" über die YouTube App auf dem Smartphone und Tablet streamen 🤑


    • Th K vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Kann man gekaufte Filme dort etwa nicht runterladen? Wozu soll ich mir die über YouTube streamen?


      • Also in der Play Filme App kann man die Inhalte runterladen und offline genießen genauso wie bei der Play Musik App... 📽️🎶

        In Amerika gibt es ja YouTube RED gegen Geld und da kann man Inhalte runterladen, vielleicht kommt diese System mittelfristig weltweit?


  • Finde ich ziemlich sinnlos. Die Einteilung wie sie jetzt ist in Play Music, Play Filme, Play Kiosk usw. ist übersichtlich und der Nutzer weiß was ihn erwartet. YouTube Remix kann gut werden, aber ich sehe keine Vorteile und der Name passt mMn. auch nicht so richtig dazu. Würde damit beim ersten Sehen sicherlich nicht Musikstreaming verbinden.


  • Hä, muss ich jetzt meine komplette MP3-Sammlung, die ja bei Google Music liegt und darüber für mich streambar ist, bei YouTube hochladen? In Videos?? Das hat doch nichts mit iTunes zu tun. Oder wird YouTube auch reine Musik-Angebote ohne Video unterstützen und das entsprechende Streaming?


    • Bastian Siewers
      • Admin
      • Staff
      vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Tja, das steht eben noch etwas in den Sternen :) Ich kann mir persönlich aber nicht so richtig vorstellen, dass Google das über Videos lösen würde... das macht irgendwie wenig Sinn.


  • Es ist doch wie immer bei Google. Wieviel Apps haben keine 7 Jahre Bestand? Alles Try&Error. Nichts gegen Fortschritt, aber Dinge die sich verbessern lassen einfach sterben zu lassen u. wieder etwas neues, halbfertiges aus dem Hut zu zaubern zeugt nicht gerade von vertrauenswürdigem Handeln der entsprechenden Firma.
    Momentan bin ich dabei div. Dinge von Google abzuziehen, soweit möglich. Am Ende haben wir hier auch nur ein Yahoo oder FB 2.0, worauf ich bestimmt verzichten kann

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern