Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 68 mal geteilt 51 Kommentare

Snapdragon 810: Qualcomms Fail ist unser Gewinn

Wenn ein Chip-Hersteller versagt und eine ganze Generation von Smartphones fehlerhaft ist, schreit die Nutzerschaft auf. In Wahrheit führt uns das Snapragon-Debakel aber ein großes Problem vor Augen und bringt womöglich auch gleich die Lösung mit sich.

Der Smartphone-Markt ist unglaublich vielseitig, und das ist auch gut so. Überhaupt nicht vielseitig ist jedoch der Markt der Komponentenhersteller. Im Bereich der CPUs gab es in den letzten Jahren einen unangefochtenen Monopolisten: das Unternehmen Qualcomm aus Kalifornien.

Qualcomm: Qual ohne Wahl

Jeder Hersteller verbaut Qualcomms Snapdragon-Prozessoren, von Low-End- bis zu High-End-Geräten, von Smartphones bis Smartwatches. Nun wollen wir keine großen martkwirtschaftsphilosophischen Debatten à la “Konkurrenz belebt den Markt und treibt Innovation hoch und Preise runter” führen (auch wenn das ohne Zweifel stimmt). Doch der Fall Snapdragon 810 hat auf perfekte Art und Weise aufgezeigt, was passiert, wenn in dieser Industrie Monopole entstehen.

Der Smartphone-Markt ist nicht die Bundesliga, wo sich die halbe Nation freut, wenn dem ewigen Tabellenführer die Lederhosen ausgezogen werden. Wenn Qualcomm scheitert und einen fehlerhaften Chip herausbringt, hat die halbe Nation fehlerhafte Smartphones, denn den Geräteherstellern fehlen die Alternativen. Und das löst wenig Begeisterung aus.

z4 s6 g4 m9
Von diesen aktuellen Flaggschiffen haben zwei Qualcomms Snapdragon 810 die kalte Schulter gezeigt. Die anderen beiden haben Hitzewallungen. / © ANDROIDPIT

Und warum sollten wir uns nun freuen?

Weil dieses prominente Stolpern Qualcomms im besten Fall eine Kettenreaktion in Gang setzt. Samsung hat die Hitzeprobleme des Snapdragon 810 bereits zum Anlass genommen, den Absprung in die Unabhängigkeit durch Eigenproduktion zu wagen. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Die Exynos-Chips blühen in den aktuellen und sicherlich auch zukünftigen Galaxy-Generationen förmlich auf. Samsung ist als Qualcomm-Kunde vermutlich verloren, zumindest mit seinen prominenten Topmodellen.

Die anderen Hersteller, die nicht die Mittel haben, ihre Chips selber zu produzieren, sind natürlich zur Qualcomm-Treue verdammt, doch auch sie haben endlich mal einen Anlass, sich zumindest heimlich die Konkurrenz genauer anzusehen. Wer bereits an hauseigenen Prozessoren arbeitet, verstärkt seine Bemühungen. So wird es mit LGs neuer Eigenproduktion sein, so ist es mit Huaweis Kirin-Chips, auch MediaTek drängt immer stärker ins Rampenlicht und empfiehlt sich mit seinem Deca-Core Helio X20 als Alternative zu kommenden Qualcomm-Chips wie dem Snapdragon 820. Nvidia mag mit seinen Tegra-Chips aus dem Smartphone-Geschäft raus sein, doch in der Versenkung wartet schließlich auch Intel noch auf seine mobile Wiedergeburt.

Wer ein 2015er Flaggschiff gekauft hat, wird mit den Problemen des Snapdragon 810 womöglich leben müssen (siehe unseren Test des Xperia Z3+ nach seinem Anti-Hitze-Update), wer allerdings erst irgendwann 2016 wieder zuschlägt, kann womöglich schon von den ersten Ansätzen der zu erwartenden tektonischen Verschiebungen auf dem Markt und einer neu entstehenden Vielfalt profitieren. Denn ob sich Qualcomm davon ohne Weiteres erholt, ist nicht klar. Und am Ende wäre ein Scheitern für uns alle eben nicht das Schlechteste.

68 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

51 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Mein HTC One M9 läuft, das ist die Hauptsache. Diese Diskussion um Performance vom Prozessor langweilt doch im Moment. Kauft euch das Smartphone welches euch gefällt und gut ist. 80 % der Nutzer geben nichts auf die Prozessorleistung und merken nichts, wenn da nicht die Presse wäre und das ganze so hochkocht...

    • Du hast doch keine Ahnung von der Materie. Das merkt doch jeder das sein Smartphone plötzlich nicht mehr richtig rund läuft.

  • @wolframmitbach Hast den Antutu Benchmark Test gemacht und die Kamera mit 4K getestet wenn sich nach einem 10 Minuten Video keine Hitze entwickelt hast Glück gehabt nur der Antutu wird halt nicht schneller sein als beim Z3 und das ist deutlich billiger.

    • Danke für den Hinweis ich habe 45-48000 gemessen - das scheint nicht überragend zu sein. Bin jedenfalls kein Gamer mir erscheint die Performance für meinen Gebrauch auch im Vergleich zu meinem Note4 ok. Die Temperatur hält sich beim Test in einem akzeptablen Bereich.

  • Kann das nicht nachvollziehen : Habe seit 2 Wochen ein Sony xperia Z4 mit dem 810 - no Problem. Läuft super wird nur mäßig warm und das bei 6mm dicke!

  • Tja - wie sieht das dann aus? OnePlus Two kommt mit Qualcomm 810 Vers 2.1 ( oder so) auf den Markt - haben die jetzt schnell gelernt oder ist es nur fahren mit angezogener Handbremse?

  • Qualcomm ist aber trotzdem so ziemlich der einzige SoC-Designer, der auch eine vernünftige Quellcode-policity hat.

  • Das sehe ich alles ganz anders.
    Gut, Qualcomm hat Murks gebaut. OK
    Aber eine Fragmentierung der Prozzis noch obendrauf in Folge dessen ist wohl eher nicht das was ich gern sehen würde.
    Android und Standards... ok, bin eh kein Fan von Vielfalt. Nexus und gut (wenns was taugt)

  • Die Hersteller werden die Sachen einbauen, die in Sachen Leistung und Preis am besten erscheinen. Samsung hatte beim S3 auch schon einen Exynos im Einsatz, sattelte danach aber um auf Qualcomm. Weil er halt die bessere Wahl war, besonders bei LTE. Nur weil jetzt mal ein Prozessor nicht so prickelnd ist, ist nicht gleich die Schlacht verloren...

  • Das sind die Artikel die mich noch bei AndroidPIT halten.

  • mhh was eher lustig ist das Qualcomm bei Samsung die Prozessoren baut also ich hoffe ja auf den Durchbruch der Kirin Prozessoren von Huawei wie beim Honor 6(plus) oder das Honor 7 was morgen vorgestellt wird.

  • Ohje... die neuen Mediatek 64Bit SoC sind sehr leistungsstark, Qualcomm schlägt MTK nurnoch in der GPU leistung.
    Wer es sich mal zu Gemüte führen will, hier ein sehr guter Test: xxx://www.gizchina.de/der-showdown-qualcomm-snapdragon-810-vs-mediatek-helio-x10-mt6795.html
    Noch eine Neuigkeit die man hier auf AP wohl vergebens suchen wird, auf GeekBench ist ein neues Sony Smartphone aufgetaucht: Sony E5663 mit MT6795 Chipsatz , vielleicht das Xperia C4 Compact?
    MTK hat inzwischen seine Treiber für Android 5 den Herstellern zur verfügung gestellt, das neue Meizu MX5 klingt sehr seht gut von den bislang geleakten Specs

  • Ich finde die Entwicklung die gerade stattfindet bedenklich. Erinnert sehr an Intel. Immer mehr MHZ statt immer mehr Funktionen "On the die". Dabei wäre gerade mit einem Linux Kernel die Chance da, das die Hardware Hersteller ihre Hardware für den Kernel optimieren. Macht Google Vorgaben oder Empfehlungen für die CPU? In meinen Augen sollten Google das tun. Das wäre wichtiger als ein Nexus Smartphones bauen zu lassen. Ich sehe es als eine Verfehlte Entwickelung, wenn jeder nur für seine Hardware für seine Smartphones baut. Das widerspricht dem Gedanken freier Software. Z.B. wäre es sinnvoll, wenn eine Rendereinheit auf der CPU gäbe, um z. B. Google Maps zu beschleunigen. Einen verbesserten Location Sensor. Das ist was ich mir von Smartphone mit Linux ähnlichem Betriebssystem erwarte, hoch optimierte Software und Hardware. Daher fand ich die Idee auch ganz gut, die ich in einem Artikel lass, das Google die Federführung für die Entwicklung der Software aller Android betriebenen Smartphones haben sollte.

  •   9

    Stephan, ich hoffe doch, dass sich > 4/5 der Nation freuen, wenn dem ewigen Tabellenführer die Lederhosen ausgezogen werden 😀.

  • Klasse mal ein wirklich guter Artikel.

    • Ich habe hier ein Huawei Ascend Mate 7 mit einem Huawei eigenen Kirin Octa-Core Prozessor, und kann sagen das Mate7 rennt damit wie Sau, und deshalb meine ich das Huawei was die eigenen CPUs angeht sich nicht verstecken braucht. 👍

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!