Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 21 mal geteilt 22 Kommentare

CyanogenMod: Zwei verschiedene Editionen angekündigt

Steve Kondik, der Kopf hinter dem Custom-ROM CyanogenMod und der frisch gegründeten Firma Cyanogen Inc., hat auf der Entwicklerkonferenz Big Android BBQ einen Ausblick auf die Zukunft von CyanogenMod gegeben. Unter anderem erwartet die Community demnächst zwei verschiedene Editionen des Custom-ROMs, eine “Community Edition” und eine “Pro Edition”.

Diese SMS nervt wie keine zweite: "Datenvolumen ist bis Monatsende gedrosselt"!
Stimmst du zu?
50
50
2964 Teilnehmer
CyanogenMod logo neu
© CyanogenMod

Community Edition

Die Community Edition von CyanogenMod ist im Grunde genommen die Version des Custom-ROMs, die man auch jetzt schon herunterladen und flashen kann. Sie richtet sich an all die Menschen, die komplette Freiheit über ihr Smartphone haben wollen. Root ist standardmäßig aktiviert und Hacking, Theming und mehr ist mit dieser Version kein Problem.

Pro Edition

Obwohl der Name “Pro” eigentlich suggeriert, dass es sich hier um eine spezielle CyanogenMod-Version für alle Poweruser handelt, ist das genaue Gegenteil der Fall: Die Pro Edition richtet sich primär an die Gruppe, die CyanogenMod über den CyanogenMod Installer (zum Artikel) auf ihr Smartphone geflasht hat und keine große Erfahrung mit Root und Custom-ROMs besitzt.

Root-Zugriff ist hier standardmäßig ausgeschaltet (lässt sich aber einfach aktivieren) und ist am ehesten mit den Android-Versionen vergleichbar, die die Hersteller mit ihren Smartphones ausliefern. Erweiterte Einstellungen für Poweruser sind aber nach wie vor vorhanden. Und sollte man sich doch anders entscheiden, soll ein Wechsel auf die Community Edition problemlos möglich sein.

Community Edition Pro Edition
Geschaffen für Hacking/Modding Geschaffen für Sicherheit
Userdebug Für den Standardbenutzer
Signiert mit bekannten Schlüsseln Signiert mit privaten Schlüsseln
Root ist standardmäßig aktiviert Einfache, automatische Updates
Von der Community angetrieben Projekt OSS als Basis
Flexibler System-Updater Root ist standardmäßig deaktiviert
  Neue Versionen alle zwei Wochen
cyanogen inc business
Seit Unternehmensgründung scheint die Entwicklung rapide voranzugehen. / © CyanogenMod

Live-Ordner, Unified Messaging und mehr

Das ist aber noch nicht alles, neben den zwei Editionen hat Steve Kondik weitere Neuerungen angekündigt.

  • Spezielle APIs sollen Entwicklern Zugriff auf CyanogenMod-spezifische Funktionen geben.
  • Remote Display Framework: Damit soll es möglich sein, Inhalte vom Smartphone auf andere Bildschirme kabellos zu übertragen. Als Anwendungsbeispiele werden AirPlay, Chromecast und Bildschirmaufnahmen genannt.
  • Live-Ordner zeigen interaktive Inhalte auf dem Homescreen an, zum Beispiel zuletzt geführte Gespräche.
  • Unified Messaging: Mit einer neuen Nachrichten-App sollen nicht nur SMS und Hangouts vereint werden, sondern alle Nachrichtendienste. Das CyanogenMod-Team ist der Meinung, dass nicht die Apps im Vordergrund stehen, sondern die Personen, mit denen man sich zuletzt unterhalten hat. Der Live-Ordner “Zuletzt geführte Gespräche” merkt sich, mit welchem Nachrichtendienst man eine bestimmte Person zuletzt kontaktiert hat und öffnet diese beim Druck auf das Nutzerbild automatisch.
cyanogenmod live folder
Nur eine Neuerung von vielen: Live-Ordner. / © CyanogenMod

Kommende Neuerungen zusammengefasst

  • Zuletzt geführte Gespräche
  • Sichere Nachrichten
  • Universales Screencasting
  • Themes, überall
  • Galerie++
  • Launcher++

Einige Neuerungen, wie zum Beispiel ein Live-Ordner für Downloads, sind bereits in aktuellen Nightly-Versionen integriert und können von der Community ausprobiert werden.

22 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • kann das handy dadurch auch beschädigt werden und geht die garantie dabei drauf ?

  • Ist Hardware. Aber mit mehr Einstellungen könnte ich das Display besser regulieren... ;-)

  • Anonymous CM-Robot? :-D

  • das kommt drauf an ob es am Gerät (hardware ) liegt oder ob es ein Software Fehler ist am besten einfach mal probieren :)

  • Bei meinem Nexus 4 ist leider der Annäherungssensor defekt. Alles läuft. Nur sobald ich telefoniere wird das Display schwarz und bisher konnte ich nicht mehr einhängen. Nun habe ich die Option gefunden, dass ich mit dem Ein-Ausschalter das Gespräch beenden kann. Soweit so gut. Mehr lässt sich aber nicht einschalten. Apps die mein Display dann alle dauerhaft anlassen funzen nicht.
    Lange Rede- kurzer Sinn... ;-)
    Wenn ich mir CM (Plus!?!) installieren würde... Hätte ich dann da mehr Optionen?
    Dankeeeeeee!!!!

  • Ich frage mich zwar nach wie vor, wie die "Firma" zu Geld kommen will und ich weiß noch nicht ob ich die Entwicklung mit Freude oder Sorge sehen soll, aber was kann schon groß schief gehen? Wenn sie CM gegen die Wand fahren gibt es genug Alternativen und ein paar mehr Features können dem System gar nicht schaden, so lange es immer noch so flott und "smooth" bleibt.

  •   56

    @Flash Fan: Die werden sich bestimmt schon Gedanken dazu gemacht haben. Mit Oppo ist man beispielsweise eine Partnerschaft eingegangen und da werden sie sicherlich dran verdienen.

  •   18

    @Nico: Aha, wie verdienen die dann Geld? Naja, dass will ich wahrscheinlich gar nicht wissen... ;-)

  • großartig. alles großartig!
    Vor allem die Sache mit dem Sicherheitsmodus ist für meine Eltern zB wichtig und so können Sie cyanogenmod nutzen ohne dich sorgen machen zu müssen ihr Gerät zu zerstören. während ich auf modding usw nicht mehr verzichten könnte. aber so kann sich cyanogenmod wieder etwas in den Vordergrund rücken, da sie zumindest bei mir den Eindruck der großen Mutter machte: jeder kennt es und profitiert davon (als Basis), aber niemand hat es wirklich gewollt. Wahrscheinlich weil sie letzten nightlys sehr buggy waren
    liebe grüße

  • Für mich ist CyanogenMod eines der spannendsten Projekte derzeit überhaupt. War total begeistert, was ich aus meinem alten Smartphone (S1) plötzlich noch rausholen konnte...

    Bin deshalb sehr gespannt wie sich das Projekt weiterentwickelt. Krass finde ich allerdings schon, dass man hier sozusagen den umgekehrten Weg geht. Die Pro-Edition ist sozusagen das "harmlose" Produkt - normalerweise ist das ja eher umgekehrt.

    Ich drücke dem Projekt die Daumen!

  •   56

    @Sarah:

    Root ist immer noch vorhanden, muss aber erst aktiviert werden (wahrscheinlich durch das Umlegen eines Schalters in den Optionen)

    @Flash Fan:

    Die Pro Edition soll laut Steve Kondik kostenlos bleiben.

    @Carl Zech:

    Ich hoffe, ich habe Deine Frage richtig verstanden: Der Installer ist bisher noch nicht für alle verfügbar, aber er funktioniert so, dass er sich um alles kümmert. Dein Smartphone muss vorher nicht gerootet sein, ist es dann aber hinterher (nach Aktivierung der entsprechenden Option, sofern die Pro Edition geflasht wird),

  • Wie kann bei CyanogenMod das über den Installer installiert wurde Root-Zugriff aktivieren?

  •   18

    Alles klar, für die Pro-Version werden sie dann irgendwann Geld nehmen (was ich nicht schlimm finde) oder es bei den Herstellern eintreiben, die sich dann damit von der lästigen Update-Pflicht für alte Geräte los kaufen können. Quasi eine CM - Edition statt Google-Edition...

  • Angenommen ich nutze die Pro-Version, mein Gerät war aber schon gerootet, ist Root dann wieder weg?

  • Ich hatte jetzt schon Angst die wollen Geld für die Rom :S

  • ich finde das mal richtig gut, gerade auch für die jenigen die noch kein richtig Plan haben mit Root aber es trotzdem wollen ;-)

  • warte noch für eine Version fürs Snapdragon LTE Note 3

  • Ich finde die sollten erstmal die Kamera App vernünftig machen. Die hat auf meinem Galaxy S3 LTE nicht mal einen Burstmodus. Ansonsten sind die Ideen gut, aber ich habe langsam das Gefühl die übernehmen sich. Die kündigen immer wieder was neues an und bis jetzt ist nichts davon verfügbar. Die sollten jedes Feature einzelnen nach einander machen.

  •   56

    @Alexander:

    Keine App, sondern ein Ordner.

  • Eine App, die auf dem Homescreen letzte Anrufe zeigt? (bzw. auch Nachrichten) Gibt sicher schon ein Widget dafür im Play Store...
    Ansonsten ein Messenger, der alle vereint? Das versucht Disa.im auch gerade und scheitert an Whatsapp, weil die Firma hinter WA das nicht möchte. Wieso sollte auch CM das hinbekommen?

    Ansonsten finde ich die Idee ansich gut, aber der Name ist sehr irreführend. Im ersten Moment dachte ich schon an einen Bezahlversion und wollte hier meine Wut darüber auslassen ^^

Zeige alle Kommentare
21 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!