Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 29 mal geteilt 29 Kommentare

CyanogenMod 10.1 auf dem Galaxy S: Android 4.2.2 für alte Knochen

Custom-ROMs wie CyanogenMod sind eine tolle Sache. Selbst Smartphones, die von den Herstellern schon lange nicht mehr mit Updates versorgt werden, bekommen mit den alternativen Firmwares noch die Chance auf aktuelle Telefonsoftware. Wie es aussehen kann, wenn Hardware aus dem Jahr 2010 auf Software aus dem Jahr 2013 trifft, zeige ich Euch mit dem Samsung Galaxy S, das ich mit CyanogenMod 10.1 auf den neuesten Android-Stand gebracht habe.

CyanoGenMod 10 1 teaser 2
© AndroidPIT

Die finale Version von CyanogenMod 10.1, die auf Android 4.2.2 basiert, ist gerade erst erschienen und derzeit noch längst nicht für alle aktuellen Top-Geräte verfügbar. Unter den Smartphones, die CM 10.1 schon bekommen können, sind dafür aber ältere Modelle wie das Galaxy S. Ich habe die Firmware auf dem 2010er-Modell von Samsung installiert und zeige Euch im Video, wie sich Android 4.2.2 auf dem altehrwürdigen Gerät so macht.


Link zum Video

Benutzeroberfläche

Ein bisschen komisch ist es schon, wenn man nach der Installation das Handy neu startet und plötzlich die gleiche Oberfläche wie zum Beispiel beim Nexus 4 hat. Doch das Smartphone, das ursprünglich mit Android 2.1 Froyo ausgeliefert wurde, schlägt sich auch mit Jelly Bean gut. Eine Erwähnung verdient auch das Fehlen von TouchWiz: Wer Samsung-Handys nur mit dem Samsung-UI kennt, sieht hier mal etwas erfrischend neues. 

Sperrbildschirm

Der Lockscreen ist aufgeräumt und übersichtlich, das Uhrenwidget zeigt nicht nur die Zeit, sondern auch Datum und Wetter: Über das Ringmenü zum Entsperren könnt Ihr zusätzlich vier Anwendungen direkt erreichen. Welche das sind, könnt Ihr in den Einstellungen selbst festlegen. 

Einstellungen, Menü 

CyanogenMod bietet neben einem anderen Look auch zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten. So könnt Ihr die Statusleiste anpassen und die Benachrichtigungsanzeige nach Euren Wünschen mit Kacheln füllen. Mit einem Fingertipp oder einem Wisch wechselt Ihr zu den Energieeinstellungen. Auch hier könnt Ihr nach Bedarf Symbole hinzufügen oder entfernen. 

Ihr habt auch die Möglichkeit, Profile für bestimmte Situationen festzulegen. Das ist zum Beispiel nützlich, wenn Ihr schnell zwischen Arbeitsumgebung (z.B. Signale lautlos, WLAN und GPS deaktiviert) und Zu Hause hin- und herschalten wollt. Die Uhr ist seit CyanogenMod 10 durch eine Stoppuhr und einen Timer ergänzt worden. Über das Einstellungsmenü unten rechts könnt Ihr den Look und die Funktionen noch weiter anpassen.

Kamera

Das Kamera-Interface ist ebenfalls angepasst an den Android-Look, ein Ringmenü führt Euch zu den Einstellungsmöglichkeiten. Die Photo-Sphere-Funktion von Android 4.2.2 fehlt beim Galaxy S aber leider. 

Alternative Themes

Wenn Euch der Look von CyanogenMod nicht so gut gefällt, könnt Ihr auch alternative Themes herunterladen. Dafür müsst Ihr einfach im Play Store nach "Themes CM 10" suchen. Dort gibt es auch einige kostenlose Themes. So könnt Ihr Euch zum Beispiel den Look von TouchWiz wieder auf das Galaxy S holen. Der Vorteil hierbei: Ihr habt wieder Samsungs Oberfläche, aber trotzdem noch einen aktuellen Android-Unterbau. Und den könntet Ihr ohne die Arbeit der CyanogenMod-Entwickler bei Eurem Galaxy S vergessen.

Fazit

Auch wenn CM 10.1 auf dem Galaxy S nicht so flüssig läuft, wie man es von aktuellen Smartphones gewöhnt ist, macht die Custom-ROM auf dem alten Handy echt Spaß. Technisch ist das ehemalige Top-Modell längst überholt, doch mit Android 4.2.2 an Bord erlebt es seinen zweiten Frühling.

29 mal geteilt

29 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • guten tag, ich würde mein altes s1 auch gerne flashen. mitlerweile gibt es ja schon die CM11 version. läuft die genau so gut wie die CM 10.1 ?
    oder ist da eher von abzuraten?

    gruss...

  • Hallo miteinander - ich wollte nur mal schnell Danke sagen an das Android-Pit-Team hier. Dank Eurer Seite läuft mein SGS I9000 jetzt mit 4.2.2. Und so gut lief es noch nie! Keine Abstürze, keine Lacks. Einfach nur allererste Sahne!

  • Hallo Leute, habe bei meinem SGS 1 das Problem das der Play Store nicht mehr startet nach dem Flãshen des CM 10.
    Hat jemand eine Idee zur Abhilfe?

  •   7

    also photosphere geht voll funktionsfähig nur beim Nexus (oder man bearbeitet die build.prop datei des systems und probiert ne apk.) quailtät aber nicht so gut wie bei nexus.

    lockscreen mit dashclock erweitern,dann isses funktioneller (verpasste anrufe,sms etc.pp)

    muss auch immer lachen wenn sich leute wie im video eine uhr als widget aufn homescreen legen und gleich drueber prangt ne uhr auf der statusleiste^^ doppelt hält wohl besser?

    trotzdem interessantes video fuer neulinge

  • Sayajin-Mod

    Bevor ich mir ein Nexus 4 kaufte, lief auf meinem SGS CM10. Von der Performance her war es ganz gut, nur der Akkuverbrauch war immens, wobei das beim Nexus mittlerweile auch nicht mehr anders ist.

  • @Sascha: eigentlich Sajanodgen ich sage aber immer züanogen, klingt besser für mich :D

  • Na saijanodschen mod...

  • CM ist einfach genial, derzeit wird an 4.2.2 für mein altes LG P500 gebastelt, wenn auch nur inoffiziell im xda Forum. Das Galaxy S ist im Vergleich eine echte Rennmaschine. aber da hier schon CM 9 und 10 gut liefen bin ich gespannt. Ist einfach toll was da aus Oldies noch so gemacht werden kann.

  • Wie spricht man es richtig aus: [SAIJADSCHEN-MOD] oder [SJANOGEN-MOD]?

  • Mapatace, schonmal einen Factoryreset gemacht? Ich hab bei Android das Gefuehl dass es sich wie Windows verhaelt, und alle paar Monate mal neu aufgesetzt werden muss damits wieder funktioniert. Mein S3 ruckelt seit kurzem auch immer oefter mit CM, und kommt manchmal ohne speziellen Grund in Bootloops.

  • Dieses ruckeln was hier manchmal als Grund angegeben wird, hat meines erachtet eine ganz andere Ursache oder besser Herkunft als die Hersteller Oberfläche. Nicht das ich davon Ahnung hätte, nur wenn ich von meiem Gerät ausgehe, sagt mir die reine Logik das das so nicht sein kann. Ich habe dieses Gerät jetzt 13~14Monate. Die ersten Zehn hat das Gerät nie, nicht einmal geruckelt oder was nun auch mindestens 1mal die Woche passiert, das es sich einfach von allein ausschaltet, neu startet. Wenn, denn wäre das wohl doch von Anfang an passiert. Übrigens den Nova launcher habe ich auch drauf, an dem wird es. auch nicht liegen.

  • Eigentlich sind bloß die CM-based Roms interessant, zB. Paranoid oder Rootbox. Reines CM ist dann doch wieder zu clean finde ich

  • @Michael: Viel einfacher kann man das flashen aber auch nicht machen. Wenn du aus der Nähe Dortmund kommst, kann ich es dir in ein paar Minuten rooten und CM installieren. Der Link von Hugh Pilaster zeigt auch eine kürzere aber ebenfalls sehr gute Anleitung zum flashen.

  • @mat s. hatte bis letztens cm installiert auf dem s1 und das gps war miserabel. denke aber, dass das hardware bedingt ist. war auch bei anderen roms schlecht.

  •   26

    Das liegt nicht an Samsungs TouchWiz, HTC´s Sense oder an LG´s Optimus UI.
    Das ist genau so als würde mann sagen Nova Launcher würde 90% der Leistung des Smartphones benötigen.

  • Kann man jetzt eigentlich auch die Bilder auf die SD-Karte unter der Kamera-App in CM 10.1 speichern? Vor ein paar Monaten gings noch nicht und es würde mich interessieren, ob es jetzt endlich geht, da es ja an sich nicht allzu schwer sein sollte, das anzupassen.

  • @Michael d.: Schicks postal zu mir und du bekommst es geflasht zurück. Habe schon etliche S1s geflasht, dauert keine 15 Minuten. ;)

  • @ Murat: es ist nicht Googles Schuld, wenn Smartphones hakeln und laggen. Das machen Einzug und allein die Hersteller mit ihrem Eigenkreations-Bullshit mit so tollen Namen wie Touchwiz oder Sense. Unnötiger Mist, der ein S3 so ruckeln lässt, wie ein S1 mit Cyanogen drauf...

  • @Michael d.
    Geht mir genauso. Habe schon zwei Geräte zerschossen , deshalb bleibe ich jetzt immer bei dem was der Hersteller anbietet.

  • Sorry,
    ich hab mir die Anleitungen zum Rooten und Flashen durchgelesen......das ist leider zu kompliziert / hoch für mich.
    Einen PC neu mit Windows installieren und einrichten, ist wesendlich einfacher..........

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!