Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 15 mal geteilt 10 Kommentare

Cortana als Standard-Assistenten einrichten: So geht's

Wusstet Ihr, dass Ihr den Standard-Assistenten in Eurem Smartphone ändern könnt? Eine Alternative ist Cortana. Ladet Ihr die APK der amerikanischen Version herunter, könnt Ihr den Microsoft-Sprachassistenten als Systemstandard verwenden. Leider unterstützt der Cortana für Android derzeit nur Englisch oder Chinesisch.

Entertainment am Smartphone an der Haltestelle ist für mich...?

Wähle unverzichtbar oder egal.

VS
  • 3214
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    unverzichtbar
  • 4850
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal

Seit Android 6.0 Marshmallow und dem damals eingeführten Now on Tap existiert das so genannte Assistant API. Über diese Schnittstelle kann der aktuelle Bildschirminhalt von einem Assistenten erfasst und von der dahinterliegenden KI ausgewertet werden. Anschließend erhaltet Ihr praktische Hilfen zu Übersetzuzng, Navigation, Terminverwaltung oder anderen Diensten.

Ab Werk nutzen die meisten Smartphone-Hersteller einfach die Google-App. Und je nach Version und Typ Eures Smartphones startet nach langem Gedrückthalten der Home-Taste entweder Now on Tap oder der Google Assistant; mit einigen Ausnahmen. Dieser Assistent lässt sich aber austauschen. Cortana macht den Anfang und wir zeigen Euch, wie Ihr den Microsoft-Assistenten zu Eurem Standard macht.

Cortana für Android: Download

Nach wie vor steht Cortana im deutschen Play Store nicht zum Download bereit. Stattdessen empfiehlt sich der Download bei APK Mirror. Das APK von dort ist zwar vertrauenswürdig, achtet aber beim Ansurfen der Website auf Fake-Download-Buttons, die sich in den Werbeanzeigen auf der Website befinden. Für die Installation müsst Ihr unbekannte Quellen in den Android-Sicherheitseinstellungen zulassen

Cortana – Digital assistant Install on Google Play

Nach der Installation fragt Cortana zunächst grundlegende Berechtigungen ab. Standort dient der Wettervorhersage, Mikrofon der Sprachsteuerung, Kalender der Terminerinverwaltung und Zugriff aud die öffentlichen Dateien erfragt sie gleich zu Anfang, später kommen noch weitere Optionen hinzu. Außerdem will Cortana, dass Ihr Euch mit dem Microsoft-Konto anmeldet.

Cortana als Standard-Assistent

Ihr habt zwei Möglichkeiten, Cortana als Standard-Assistenten auf Eurem Android-Gerät festzulegen. Entweder Ihr befolg die Anweisungen bei der Ersteinrichtung von Cortana. Oder Ihr begebt Euch in die Android-Esintellungen. Unter Apps (oder Anwendungen) solltet Ihr oben in der rechten oberen Ecke einen Menü- oder Einstellungs-Button finden. Betätigt ihn und sucht nach einem Eintrag wie App-Standards oder Standard-Apps einstellen. Jeder Smartphone-Hersteller benennt die Menüs anders, also haben wir exemplarisch ein Galaxy S8 genommen.

cortana for android as default assistant
In den "Standard Apps" könnt Ihr Cortana als Default-Assistenten festlegen. / © AndroidPIT

Einmal eingerichtet, hat Cortana als Assistent unterschiedliche Betriebsmodi. Ab Werk richtet sich Cortana als Sprachsuche ein. Eine sinnvolle Alternative kann für Euch der Feed sein. Dieser zeigt To-Do-Listen, kommende und laufenden Termine sowie Nachrichten, Wetter und weitere Feeds, die Ihr konfiguriert habt.

cortana 280 for android options
Legt in den Cortana-Einstellugnen fest, was beim Start geschehen soll. / © AndroidPIT

In dieser Ansicht findet Ihr ebenfalls das Mikrofon-Symbol; zudem könnt Ihr in Cortana das "Hey Cortana-Hotword aktivieren. Das läuft nicht wie bei Google dauerhaft im Hintergrund. Stattdessen müsst Ihr erst die Cortana-App öffnen, damit die Hotword-Erkennung aktiviert wird.

cortana for android listen feed
Entweder, Cortana lauscht sofort, oder zeigt zunächst euren Feed. / © AndroidPIT

Cortana auf dem Sperrbildschirm

Der Einrichtungsassistent fragt Euch zusätzlich, ob Ihr Cortana schon auf dem Sperrbildschrim einrichten möchtet. Dies macht der Assistent mithilfe einer beweglichen Blase, die auf dem Sperrbilschirm erscheint. Dafür braucht der Assistent die Erlaubnis, über anderen Apps dargestellt zu werden. Derlei Display-Overlays sorgen jedoch mitunter für Darstellungsfehler und bergen darüber hinaus ein geringes Sicherheitsrisiko. Tippt Ihr auf die Blase, könnt Ihr Euren Feed schon auf dem gesperrten Sperrbildschirm betrachten.

Fazit

Falls Ihr noch keinen Sprachassistenten nutzt, und bereit seid, mit Eurem Smartphone englisch zu sprechen, ist Cortana eine nützliche Erweiterung. Auch der Feed liefert dank zahlreicher Erweiterungsmöglichkeiten eine großartige Alternative zu vielen Standard-Angeboten der Smartphone-Hersteller. Falls Ihr jedoch den deutschsprachigen Google Assistant bevorzugt, könnt Ihr ihn ebenfalls einfach per Nova Launcher nachinstallieren. Wie das geht, zeigt Daniel Fuller bei Android Headlines.

10 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
15 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!