Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 Min Lesezeit 8 mal geteilt 19 Kommentare

Cider bringt iOS-Apps auf die Android-Plattform

Bisher sind die beiden Betriebssysteme Android und iOS strikt von einander getrennt, doch das könnte sich bald ändern. Studenten der Columbia University arbeiten an einer Methode, die iOS-Apps auf die Android-Plattform bringt.

Ist Dir ein Fingerprintsensor wichtig oder egal?

Wähle Fingerprintsensor oder egal.

VS
  • 35218
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Fingerprintsensor
  • 29913
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal
comparaison iphone 5s samsung galaxy s5
Android oder Apple? Mit Cider könnte das bald schon keine Rolle mehr spielen... / © AndroidPIT

Es kann viele verschiedene Gründe geben, warum man iOS-Apps auch unter Android nutzen möchte. Sei es, weil es eine bestimmte App nicht für Android gibt (hier eine Liste von Apps, die wir gerne auch für Android hätten) oder weil man als frischgebackener iPhone-Umsteiger noch Probleme mit der Android-Plattform hat. In einem ersten Video lassen die Studenten mehrere iOS-Apps nativ auf einem Nexus 7 laufen.

Link zum Video

Obwohl Cider noch in einer sehr frühen Entwicklungsphase steckt, sollte man das Projekt definitiv gut im Auge behalten, schlägt es doch eine Brücke zwischen den beiden Plattformen, die oftmals als Rivalen betrachtet werden.

Quelle: 9to5Mac.com

8 mal geteilt

19 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Google ist auber auch selbst schuld das sowas überhaupt probiert wird. die armen Programmierer haben es in der android welt halt viel schwerer als bei apple.
    da hätte google evtl. klarere vorgaben geben müssen um alles einheitlicher zu halten

    • Ich bin froh gibt es diese Vielfalt, das ist auch der Erfolgsgrund von Android.
      Ich möchte den Apple-Einheitsbrei niemals haben wo alles gleich aussieht.
      Als Android-Entwickler kann man sehr wohl Geld verdienen wenn man etwas programmiert das ankommt, und man muss ja auch nicht gleich in ersten Jahr Millionär damit werden...

  • coole idee. ich schätze mal apple hat noch nicht davon wind bekommen?
    spätestens dann stürmt doch deren fußballmanschaft voller Anwälte da hin und macht die platt.

    • apple wird erst auf die barrikaden gehen wenn das ganze kommerziell vermarktet werden soll, ich denke als forschungsprojekt wird das apple wenig stören

  • Gabs da nicht mal so ein Spenden-Skandal von den Entwicklern? Sowas haben die schon vor drei Jahren prophezeit

  • Nein, das sind die Anwälte vom geldgeilen Larry Ellison ahem Oracle. So weit ich weiß, hat SUN seinerzeit, als es noch selbständig war, von der Erhebung von Lizenzgebühren abgesehen. Ich hoffe, dass der Richter (es ist wieder an die Vorinstanz zurück verwiesen worden), der seinerzeit zugunsten Google geurteilt hat, die Ansprüche jetzt unter FRAND stellt. Da sieht man mal, wie krank das amerikanische Patentrecht ist. Solange Android als billige Kopie von Apple angesehen wurde, die sowieso nicht erfolgreich wird, hat es keinen interessiert. Aber jetzt wollen alle abkassieren

    • Google hätte halt selbstständig entwickeln sollen.
      Mich wundert es nicht, dass sie regelmäßig Strafen und Gebühren zahlen müssen (z.B. habe sie ja auch ne Zeit lang gegen die Regeln von Linux verstoßen und dennoch einen Linux-Kernel wiederverwertet).

  • Respekt an die Entwickler :)

  • Derzeit klopfen ja erstmal die Sun Anwälte bei Google an. Schließlich hat Google bei der Entwicklung von Android nicht berücksichtigt das Sun die Patente für die Java API's hat.

  • Es gibt ja bereits eine Lösung für die umgekehrte Variante. Die Software Alien Dalvin ist ab der Version 2.0 auch auf iOS lauffähig und quasi wie in einer VM laufen dort Android-Apps.

  • Ich fände es besser wenn es umgekehrt wäre. Das Anroid Apps auf ios laufen

  • Ein T.
    • Blogger
    14.05.2014 Link zum Kommentar

    Ich als Musiker fänds prima wenn das klappen würde. Wenn Android dann noch die Latenzprobleme in den Griff bekäme, könnte ich mit iOS Apps auf Android musizieren!

    • Wenn du auf Hardware-Zubehör wie iRig o.ä. ansprichst, das geht leider rein hardwaremäßig nicht unter Android.

      • Ein T.
        • Blogger
        15.05.2014 Link zum Kommentar

        Schon klar, wegen proprietärem Dock Connector von Apple. Darauf wollte ich aber gar nicht hinaus. Ich meinte eher so schöne Apps wie Beatmaker 2 usw.

  • LOL :) ich sehe jetzt schon die Apple Anwälte anklopfen wenn der Entwickler das vermarkten will

  • Man sollte das mal für Windows Phone entwickeln, da macht es mehr Sinn, denn hier fehlen viiiiiele Apps :(

  • Wenn das von der Performance her passt - geniale Sache :)

    Da frage ich mich nur, wie man die iOS Apps dann erwerben soll, so ganz ohne Appstore-Anbindung. Wohl sicher nicht auf legalem Wege...

  • Ich bezweifle, dass die das schlussendlich vermarkten werden, da das ja gegen Apples Richtlinien verstößt. Es wird wahrscheinlich ein Forschungsprojekt bleiben, mehr nicht ^^

  • Genial, dann kann ich ab sofort meine Apps alle für IOS schreiben. Die Android User können diese mit Cider nutzen und alle Sorgen bezüglich der Fragmentierung bei Android haben sich erledigt. :-)

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!