Test Verfasst von:

CamScanner -Phone to Scanner

Verfasst von: Michael Maier — 09.12.2010

In Filmen wie Staatsfeind Nr. 1 erstellen Techniker mithilfe von nur einem Bild 3D Modelle des Inhaltes, sodass man Inhalte, die von der Seite fotografiert wurden, von vorne betrachten kann. CamScanner -Phone to Scanner macht sozusagen das Gleiche - Nur nicht für Geheimdienste, sondern für Dich, damit abfotografierte Texte besser lesbar sind. Die Spionagefans können aber beruhigt sein: Mit Spionageobjekten geht das genauso gut. ;)

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
1.1.2 Variiert je nach Gerät

Funktionen & Nutzen

Testumgebung: unmodifiziertes HTC Hero mit 2.1


Mit CamScanner kann man Bilder so nachbearbeiten lassen, dass eventuell vorhandener Text gut lesbar wird. Im Einzelnen läuft das folgendermaßen ab:

• Ein Foto wird aus dem auf dem Gerät verfügbaren ausgewählt oder gemacht. Falls das Foto nicht gelungen ist, kann es von Neuem gemacht werden.

• Der Bereich des Fotos, der den Text enthält, wird von der App mittels vier Punkten festgelegt, kann aber vom Nutzer nachbearbeitet werden. Dieser Schritt kann übersprungen werden.

• Das Foto wird zurechtgeschnitten und gedreht, sodass man am Ende ein rechteckiges Bild des im vorherigen Schritts ausgewählten Bereichs erhält.

• Als Letztes wird noch der Kontrastwert erhöht.

Das funktioniert im Großen und Ganzen bei entsprechender Bildqualität ausgezeichnet. Selbst bei Fotos mit einem Winkel von circa 30 Grad zum Text ist das Ergebnis sehr gut!

Im Fall einer unrealistischen oder zu extremen Formgebung des Bereichs mit Text erscheint allerdings eine Nachricht, dass die Zurechtschneidung nicht möglich sei.

Die Verwaltungsstruktur der App ist simpel und nach einer gewissen Einarbeitungszeit gut verwendbar. Sie baut auf einzelnen Dokumenten, die aus den Bildern bestehen, auf. Bilder innerhalb eines Dokumentes lassen sich sowohl verschieben als auch löschen. Besonders fehlt hier die Möglichkeit Ordner anzulegen. Diese wurden durch „Schilder“ ersetzt, die an einzelne Dokumente „angebracht“ werden können. Das ist aus meiner Sicht jedoch eine mangelhafte Lösung.

Aufgrund seiner Schlichtheit ist der Viewer in meinen Augen gut gelungen: Mit einer Zoomfunktion ist er völlig ausreichend ausgerüstet, auch wenn diese nicht über Pinch-to-Zoom sondern über zwei Buttons realisiert wurde.

Einzelne Dokumente können sowohl über Mails versendet als auch hochgeladen werden. Außerdem sind sie als PDFs direkt auf der SD-Karte gespeichert.

Man kann die Dokumente auf folgende Internetspeicheranbieter hochladen:

• Google Docs
• Dropbox
• Box.net

In den Einstellungen lässt sich die akzeptierte PDF Seitengröße einstellen. Man kann zwischen gängigen Normen wechseln. Was das heißt, weiß ich jedoch nicht. Ich denke, damit ist die Seitengröße der erstellten PDFs gemeint. Außerdem kann man die akzeptierte PDF Seitenrichtung einstellen, wobei man zwischen „automatisch nach Bildgröße regeln“, „immer longitudal“, und „immer horizontal“ wechseln kann. Auch hierbei ist der Sinn dahinter ein Rätsel.
Etwas klarer wird die Sache bei der Einstellung „Verbessernsmodus für Bilder erstellen“ (Rechtschreibfehler wurde aus der App übernommen). Hiermit ist wahrscheinlich gemeint, wann ein geschossenes Foto verbessert wird, was anhand der Einstellungsmöglichkeiten „nicht verbessern“, „niedrige Qualität verbessern“ und „hohe Qualität verbessern“ wahrscheinlich erscheint.

Nach diesen erbärmlichen Leistungen der deutschen Sprache sind wenigstens zwei Einstellungen verständlich: Es lassen sich sowohl die Kontoinformationen für die Internetspeicheranbieter als auch die „Schilder“ verwalten.

Über die Menü-Taste gelangt man außerdem:

• Zu den Apps des Entwicklers im Market
• Zu Kaufinformationen
• Zu einer Übersicht der Dokumente, die aktuell hochgeladen werden
• Zu einem Handbuch in Englisch
• Zu einer Versionsinformation

Hier (Ausgangsbild und Ergebnis) ein Beispiel bei perfekten Bedingungen (glatte Oberfläche, keine Spiegelung, etc.) mit einer professionellen Kamera geschossen.

Hier (Ausgangsbild und Ergebnis) ein Beispiel unter schlechten bis realistischen Bedingungen (schlechte Lichtverhältnisse, unregelmäßige Oberfläche, etc.) mit der Handy-Kamera geschossen.

Fazit:

Auch wenn es auf dem letzten Bild nicht so wirkt, die Ergebnisse sind meist sehr gut und die Textfeldauswahl (langes Wort ;-), siehe Ablauf) funktioniert zumindest bei Rechteckigem einwandfrei. Falls man also Logos, kurze Texte oder Tafelbilder gelegentlich festhält, sollte man sich CamScanner -Phone to Scanner etwas näher ansehen, auch obwohl die App nicht alle vorstellbaren nützlichen Funktionen enthält.

Bildschirm & Bedienung

Bei der Bedienung gibt es nichts zu klagen. In einer übersichtlichen Spalte am unteren Rand des Displays sind im Hauptbereich die wesentlichen Funktionen angeordnet:

• Ein neues Dokument über ein bereits existierendes Foto erstellen
• Ein neues Dokument über ein neues Foto erstellen
• Die Dokumente durchsuchen
• Die Dokumente verwalten
• Zwischen der Listenansicht und der Gitteransicht wechseln

Innerhalb der anderen Bereiche ist die Bedienung mit ihren jeweiligen Einstellungsmöglichkeiten genauso geregelt.


Fazit:

Wenn das grauenerregende und zum Teil überhaupt nicht mehr verständliche Deutsch in CamScanner -Phone to Scanner wäre, würde ich vier Sterne vergeben. Aber so bleibt es trotz einer aufgeräumten und übersichtlichen Bedienung und einem schönen Design bei drei Sternen.

Speed & Stabilität

Die Geschwindigkeit von CamScanner -Phone to Scanner ist in allen Situationen gut. Nur beim Zurechtschneiden eines Bildes ist die App etwas langsam.

Preis / Leistung

CamScanner -Phone to Scanner kostet in der Vollversion 4.99 $ und kann im Market und über ein spezielles Lizenzsystem erworben werden. Die Testversion hat eine begrenzte Dokument-/ Seitenanzahl.

Screenshots

CamScanner -Phone to Scanner CamScanner -Phone to Scanner CamScanner -Phone to Scanner CamScanner -Phone to Scanner CamScanner -Phone to Scanner

29 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Brausewind 25.08.2012 Link zum Kommentar

    Hallo an die PIT er,

    als (NOCH) Nutzer von Symbian wo es nichts gescheites für Scan gibt, habe ich eine Bitte

    wie sollten die Camera für dies Prog ausgestattet sein, damit es ansehliche Scans und pdfs werden? (Neuanschaffung von Android geplant)

    Bei anderen Test über QR Codes habe ich gelesen, das app bei einigen nicht funktioniert da verbaute Camera Fixfocus (kein optisches Zoom) hatte

    Also was wird gebraucht:

    Autofocus
    Blitz
    Auflösung

    Danke für Eure Antworten..

    PS. Funktioniert nun in der Kauf-Variante OCR und welche Sprachen werden unterstützt?

  • Micha Rufes 24.01.2012 Link zum Kommentar

    Ja naja " Was gut ist kommt (vllt) wieder" :P

  • Izzy 24.01.2012 Link zum Kommentar

    Genau :) Für uns ITler immer ein Schock *lach* Aber gut, wir sind ein wenig OT, lassen wir das also ;) Hab's Kapiert, macht Sinn an der Stelle, und ist daher schade, dass es weggefallen scheint...

  • Micha Rufes 24.01.2012 Link zum Kommentar

    LOL also BTW neben ding aber weil du es sagst. Ich mache gerade an ner Fachschule meinen Maschinenbau Techniker. Und da hat man im ersten ja doch glatt sowas beigebracht bekommen "wenn man ein Screenshot macht am besten im Word einfügen dann kann mans schön auf Blattgröße großziehn" usw. Die Reaktion unserer Klasse hättest hören und sehn müssen xD also is quasi Aktuell ^^ an einer HOCHSCHULE bzw Fachschule :)

    Jannnee aber ich sehs so das ich eben halt grad so eben n Arbeitsblatt fotografier(scanne) und mir als PDF dann heimschick um es daheim direkt auszudrucken aber so muss ich halt erst in Explorer gehn und es dann von da wegzuschicken aber naja passt scho
    Gruß
    :)

  • Izzy 24.01.2012 Link zum Kommentar

    OK, ja, macht wohl doch ab und an Sinn. Ich vergaß die "definierte Blattgröße" im Zusammenspiel mit "will drucken"... X-0= Sorry. Mir drängte sich halt nur sofort das Bild vom Windows-User auf, der einen Screenshot an den Support schicken soll: Screenshot machen, in Word-Dokument verpacken, an Mail hängen, ab. Brrr... ;)

  • Micha Rufes 24.01.2012 Link zum Kommentar

    naja wenn ich ein DinA4 Blatt ab(scanne) und es mir zuschicke dann hab ichs doch dann perfekt in DINA4 schon als PDF zum ausdrucken. Hab ich ein Bild muss ich es erst auf DINA4 in den Druckeinstellungen einstellen oder so. Immerhin schneide ich es ja schon auf DINA4 zu beim abscannen zu um des dann in der richtigen Größe zu haben :)
    Mit der Vorgänger Version (vllt n halbes oder 1 Jahr her) hat man das machen können bzw halt mit einem Knopfdruck "PDF erzeugen" und dann verschicken können weisch was ich mein? :)

  • Izzy 24.01.2012 Link zum Kommentar

    Bilder als PDF verschicken? Das ist ja, als würde man Kartoffeln immer nur als Salat ausliefern (egal, ob der Empfänger villeicht Bratkartoffeln machen wollte). Warum sollte jemand so etwas tun wollen?

  • Micha Rufes 24.01.2012 Link zum Kommentar

    Die app ist super aber zu früher doch bissel komisch.
    Die app erstellt die Dateien im selben ordner als PDF und im Dateiexplorer kann man die PDF dann hochladen oder senden usw. Aber wieso kann man IN der App direkt nicht EIN Bild direkt als PDF verschicken zum Beispiel per Email? Man muss dann immer erst in Explorer und die Datei da suchen umse dann als PDF auch zu verschicken.
    Die app will mir sonst das Bild als JPG verschicken und n Knopf wo dran steht "als PDF verschicken" gibts nich.
    Hilfe :)

  • PeterShow 21.08.2011 Link zum Kommentar

    "Wenn das grauenerregende und zum Teil überhaupt nicht mehr verständliche Deutsch in CamScanner -Phone to Scanner wäre, würde ich vier Sterne vergeben. Aber so bleibt es trotz einer aufgeräumten und übersichtlichen Bedienung und einem schönen Design bei drei Sternen."

    Noch mal auf deutsch: Wenn das grauenerregende nicht mehr verständliche Deutsch WÄRE, würdest du 4 Sterne geben?? So nach dem Motto je schlechter das Deutsch je mehr Sterne?? Sorry dein Deutsch ist auch nicht gerade das beste.....

  • Pascal Romer 19.06.2011 Link zum Kommentar

    sodele au wenn mein Kommentar bissel verspätet kommt
    bin mit der app im großen ungehört ganzen zufrieden jedoch gibt es einen kritikpunt und zwar stürzt die app regelmäßig ab wenn man größere Dokumente (>= 100) erstellt.

  • Andreas G. 02.01.2011 Link zum Kommentar

    Ööööh, mal wieder eine Wertung, die ich überhaupt nicht nachvollziehen kann - 3 Sterne ist der absolute Hohn!

    Langsam? Vielleicht auf einem Hero - evtl. sollte man für Tests aber auch zeitgemäße Phones verwenden! Die App arbeitet mit einem vernünftigem Handy absolut schnell und gut.

    Übersetzung? Wegen der Hochformat und Querformat? Pfffff....

    Und Labels/Tags dürften heutzutage wohl absolut gang und gäbe sein...

    Ich habe bisher keine andere App im Market gefunden, die so effektiv in ihrem Zweck ist, dass sie mir eine so dermaßen große Zeitersparnis bringt wie dieses Teil!

    3 Punkte *LOL* naja, hauptsache die AndroidPIT-App bekommt ein "Hervorragend" auch wenn sie nicht mal 'ne Suchfunktion hat...

  • Izzy 16.12.2010 Link zum Kommentar

    OCR macht übrigens Google Goggles auch, direkt auf dem Androiden (so scheint es - ich vermute aber eher, der Scan geht zu einem Google Server und wird dort verarbeitet, und das Ergebnis einfach transparent zurückgeliefert). Nur so als Info ;)

  • Volker A M. 16.12.2010 Link zum Kommentar

    @Tim Christmann
    Ich habe die App nicht, daher weiß ich nicht, ob es easy geht, aber ich empfehle an Evernote zu senden, die machen OCR dann ganz automatisch für dich. E-Mailen scheint ja dabei zu sein, also geht an Evernote auch.

  • Tim Christmann 12.12.2010 Link zum Kommentar

    Hab mir CamScanner auch vor ein paar Wochen installiert und mich gewundert, dass es hier bis dato noch keinen Bericht zu gab ;-)
    Ich finde CamScanner jedenfalls sehr praktisch. In der Vollversion gibt es glaube auch OCR (Texterkennung) oder?

  • Bastian B. 10.12.2010 Link zum Kommentar

    @Izzy & @Jan Schneider

    Ah danke das hatt ich bisher noch garnicht gesehen, das es da so schlecht übersetzt ist, naja stört nicht weiter :)

  • Evelyn C. 10.12.2010 Link zum Kommentar

    ### Neumodisches Zeug - gut dass es sowas zu unserer Schulzeit nicht gab ###

    Aber echt! Früher hatten Mütter 1.) zum einen kein Auto und 2.) schon gar nicht so'n Android-Kram, mit dem sie ihrem Sprößling den schönen "arbeitslosen" Nachmittag tüchtig versauen konnten... :-))

  • Izzy 10.12.2010 Link zum Kommentar

    Neumodisches Zeug - gut dass es sowas zu unserer Schulzeit nicht gab #-)

  • Evelyn C. 10.12.2010 Link zum Kommentar

    Danke für den Test.
    Was die Übersetzung angeht: in der App selbst steht ja relativ wenig und was da steht, kann man schon verstehen. Und die Hilfe ist ja sowieso in Englisch.

    Das Teil hab ich auch schon länger auf meinem Desire im Einsatz. Hat mir erst vor kurzem wieder gute Dienste geleistet, als Sohnemann seine Mathe-Hausaufgaben in der Schule vergessen hatte. Absicht wollen wir hier erst mal nicht unterstellen...
    Also Muttern ab ins Auto und die fehlenden Aufgaben bei einem Schulfreund mal eben schnell "eingescannert". Nix war's mehr mit der Ausrede "kann ich nicht machen, hab ich nicht".

    Tscha, Pech gehabt, junger Mann... ;-)

  • Izzy 10.12.2010 Link zum Kommentar

    @Jan: Ooops - da hab ich wohl was verschlafen ;)

  • Jan S. 10.12.2010 Link zum Kommentar

    @Izzy Da gab es immer irgendeinen Error. Könnte jedoch auch am verwendeten Ipad meines Vaters liegen! :-) Danke für das Willkommen mein erster Test ist zwar nur drei Tage nach deinem erschienen und somit schon einen Monat her, ist aber nett. *Grins*

    @LuBo Natürlich spielt der "Staatsfeind Nr. 1 Scanner" in einer völlig anderen Liga, aber eine gewisse prinzipielle Ähnlichkeit gibt es denke ich.

Zeige alle Kommentare