Test Verfasst von:

CalenGoo - Kalender-App mit Einstellmöglichkeiten und Widgets en masse

Verfasst von: Michael Maier — 04.06.2012

Die offizielle Google-Kalender-App macht - gerade unter Android 4.0 - ja keinen so schlechten Job. Wer allerdings ins Detail geht, sich seine Kalender-App ganz auf seine individuellen Bedürfnisse einrichten will, der stößt sehr schnell an die Grenzen der offiziellen Google-Kalender-App: allzu viele Einstellungsmöglichkeiten bietet diese nämlich nicht. Da kommen 3rd Party Kalender-Apps wie CalenGoo ins Spiel und versprechen mehr viel zu bieten. Was genau CalenGoo so alles drauf hat, erfährst du in unserem heutigen Test.

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
1.0.75 1.0.149

Funktionen & Nutzen

Testgeräte:
Samsung Galaxy Nexus (Stock Android 4.0)
Samsung Galaxy Tab 8.9 (Custom-Rom Android 4.0)

Bei Funktionen und Nutzen könnte ich im Fall von CalenGoo wahrlich einen ganzen Roman schreiben. Wo die offizielle Google-Kalender-App kaum Einstellmöglichkeiten bietet, gibt es innerhalb CalenGoo fast nichts, was man nicht anpassen kann.

Unter anderem hat CalenGoo Folgendes zu bieten:

Synchronisation mit Telefon-Kalender, Google Kalender & Google Aufgaben
Tages-, Monats-, Wochen- und Listenansicht (plus zweite Tagesansicht im Querformat)
Suchfunktion
Terminerinnerungen mit SMS-, E-Mail- und Popup-Benachrichtigung
Sehr viele Einstellmöglichkeiten
Viele Widgets

Das sind natürlich nur die elementarsten Features, die CalenGoo zu bieten hat. Auf der Entwicklerseite findet man zu der Kalender-App noch einiges an weiteren Informationen.

Für viele dürfte natürlich die Synchronisation mit dem Google Kalender eine wichtige Sache sein, aber auch Google Aufgaben lassen sich mit CalenGoo synchronisieren. Während die Kalender, die mit den Accounts des Smartphones oder Tablets verknüpft sind, automatisch in CalenGoo erscheinen (natürlich kann man beliebige Kalender aktivieren und deaktivieren), muss man für die Google Aufgaben Synchronisierung in den Einstellungen der App seine Account-Daten eingeben. Die Synchronisierung von beiden Diensten funktionierte im Test ohne Probleme.

Auch Widgets dürften für viele ein wichtiges Feature sein, von diesen stellt CalenGoo gleich 27 Stück (!!!) zur Verfügung. Hier hat man nicht nur eine sehr große Auswahl, kann jedes Widget einerseits vorm Platzieren auf dem Homescreen noch personalisieren (z. B. Stil, Hintergrundfarbe, Transparenz und mehr), hat aber auch in den Einstellungen von CalenGoo noch diverse Möglichkeiten die Widgets ganz auf seine Bedürfnisse einzurichten (z. B. Schriftart, Ort in zusätzlicher Zeile zeigen, Als sieben Zeilen untereinander uvw.).

Nicht nur die Widgets bieten unzählige Möglichkeiten zur Personalisierung, auch die verschiedenen Kalenderansichten oder aber die Suchfunktion lassen sich bis ins kleinste Detail an die eigenen Bedürfnisse anpassen. Diesbezüglich finden sich in den Einstellungen unter “Darstellung und Bedienung” unter anderem folgende Möglichkeiten:

Allgemein
Geburtstage des Adressbuchs anzeigen
Kalenderauswahlleiste anzeigen

Detailansicht
Für Telefonnummern SMS Links anzeigen
Beschreibung beim Senden von SMS einfügen

Suchansicht
Alte Termine ausblenden
Zeige erweiterte Suchoptionen
Speichere Suchwort

Tagesansicht
Einzeltippen statt Doppeltippen zum Öffnen
Schriftart (inklusive Schriftgröße)

Dies sind nur ein paar wenige Möglichkeiten, die unter “Darstellung und Bedienung” zur Verfügung stehen, aber verdeutlichen sollten, wie umfangreich die Einstellungsoptionen innerhalb CalenGoo sind. Natürlich lassen sich innerhalb der Einstellungen beispielsweise auch die einzelnen Kalender ein- und ausschalten, außerdem gibt es sehr viele Optionen die Benachrichtigungen betreffend (Benachrichtigungston (auch unterschiedliche Töne), Blinken, Vibrieren, Popup-Fenster zeigen uvw.).

Es ist schon fast unglaublich, was der Entwickler an Möglichkeiten in CalenGoo gepackt hat. Dafür gibt es natürlich ohne mit der Wimper zu zucken volle Punktzahl, das ist wirklich herausragend.

Bildschirm & Bedienung

Die Navigation innerhalb CalenGoo funktioniert erst einmal so, wie man es auch von der Google Kalender App kennt: Man wischt mit dem Finger durch die Tage, Wochen und Monate. Etwas ungewohnt ist das Öffnen von z. B. der Tagesansicht (wenn man sich in der Monatsansicht befindet) oder Terminen, denn dies geschieht mit einem "Doppelklick". Wenn man sich erst einmal daran gewöhnt hat, funktioniert dies jedoch sehr gut.

Für weitere Optionen muss einfach lange auf einen entsprechenden Termin drücken, kann dann (per Kontextmenü) zwischen "Öffnen", "Löschen" und "Abbrechen" wählen. Durch "lange Drücken" lassen sich Termine auch einfach verschieben, ein ziemlich cooles Feature.

Nicht so gut gefiel mir beim Testen, dass man nicht immer mit der Zurück-Taste ein Bearbeitungsmenü verlassen kann. Bearbeitet man einen schon erstellten Termin geht dies, bei neuen Terminen (um diese z. B. zu verwerfen) muss man am oberen Rand den "Abbrechen"-Button drücken. Auch Pinch to zoom innerhalb beispielsweise der Monatsansicht dürfte flüssiger funktionieren, allerdings benötigt man diese Funktion kaum, da selbst in dieser Ansicht (auf dem Galaxy Nexus) die Termine noch leserlich dargestellt werden. Die Schriftgröße für jede Ansicht lässt sich ja außerdem anpassen.

Abgesehen von diesen, für mich persönlich kleineren Kritikpunkten, funktioniert die Bedienung von CalenGoo sehr gut, gerade das zuerst ungewohnte "Doppelklick"-Feature möchte ich nicht mehr missen.

Fazit

CalenGoo ist eine App für diejenigen, die viel mit ihrem Kalender/ihren Kalendern arbeiten. Die fast unzähligen Einstellmöglichkeiten und vielen Widgets dürften es jedem ermöglichen, die App und das, was sie zu bieten hat, ganz auf seine individuellen Bedürfnisse einzurichten. Kein Wunder, dass CalenGoo im Market fast die Höchstnote erreicht, mit viereinhalb Sternen wird sie dort gehandelt.

Speed & Stabilität

CalenGoo lief im Test flüssig, schnell und ohne Probleme oder gar Abstürze. Auch was die Synchronisation mit Google Kalender und Google Aufgaben angeht, gab es nichts zu mäkeln. Beides ging schnell vonstatten und es traten dabei keinerlei Probleme/Konflikte auf.

Preis / Leistung

CalenGoo ist zwar mit regulär 5,39 € nicht unbedingt preiswert, hat aber auch wirklich sehr viel zu bieten, weswegen mir hier vier Sterne (sehr gut) nicht zu viel erscheinen. Aktuell bekommt ihr CalenGoo bei uns zum Sonderpreis von 2,69 €.

Screenshots

CalenGoo - Kalender-App mit Einstellmöglichkeiten und Widgets en masse CalenGoo - Kalender-App mit Einstellmöglichkeiten und Widgets en masse CalenGoo - Kalender-App mit Einstellmöglichkeiten und Widgets en masse CalenGoo - Kalender-App mit Einstellmöglichkeiten und Widgets en masse CalenGoo - Kalender-App mit Einstellmöglichkeiten und Widgets en masse CalenGoo - Kalender-App mit Einstellmöglichkeiten und Widgets en masse

48 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • PeterShow 08.06.2012 Link zum Kommentar

    Nee es ging um den Abfallkalender. Und ich habs gerade ausprobiert, zumindest beim BC werden die Erinnerungen nicht übernommen. Naja dann muss ich das von Hand einstellen.

  • nica 08.06.2012 Link zum Kommentar

    Nein. Wenn man Eine Standarderinnerung festlegt, gilt die für alle Kalender.

    Jedoch:

    a) Bei Google-Weboberfläche kann man je Kalender eine Standarderinnerung vergeben. Weiß aber gerade nicht, ob das bei einem termin aus einer App übernommen wird.

    b) Sollte es sich um Geburtstage handeln, so kann man Erinnerungszeiten für Ganztagestermine allgemein - getrennt von normaken Erinnerungen - in CalenGoo als Standard festlegen.

    Weiß nicht, ob das hilft.

  • PeterShow 08.06.2012 Link zum Kommentar

    @nica

    Eine Frage ist es in CalenGoo mögliche alles Terminen eines Kalendars eine gleiche Erinnerung zu geben, also allen auf einmal?? Zum Beispiel: Alle Termine des Kalenders A, ein Tag vorher erinnern.

    Das ist das einzige was ich gerade bei BC vermisse....

  • nica 08.06.2012 Link zum Kommentar

    Das ist schon lange so, dass Business Calendar immer mit Features von CalenGoo nachzieht. :-)

    Davon können wir User nur profitieren .. - Wettbewerb ist in diesem Fall gut.

  • PeterShow 08.06.2012 Link zum Kommentar

    Scheint als haben die von Business-Calender mitgelesen, denn gerade kam ein Update raus:

    - individuelle Erinnerungen sind möglich

    Noch was ist mir eingefallen:

    "-Verpasste Terminerinnerungen zeigen nach Einschalten des Geräts"

    Das macht ja Android von selbst bzw. man sieht die Erinnerungen in der Statusleiste und oben das entsprechende Symbol. Für die Termine nach einschalten des Geräts verwende ich "Executive Assistent" Der Listet nicht nur Termine, sondern auch Aufgaben, Mails, verpasste Anrufe und neue News von gReader auf.... Alles auf einen Blick :-). Dazu den "Willkommsbildschirm" aktivieren..

  • klick klack 06.06.2012 Link zum Kommentar

    Schöner Bericht, aber ich werde auch beim Business Kalender bleiben, da ich im Moment keine Einstellungsmöglichkeiten vermisse.

  • Volker K. 06.06.2012 Link zum Kommentar

    @ Bernd (Kann man eigentlich in calengoo die Hintergrund Farbe einstellen?)
    Ja, das genht.
    Einstellungen -> Darstellung und Bedienung -> Allgemein ((Farbe - Hintergrundfarde: Kalender, Heute, Wochenende etc.))

  • Thomas G. 05.06.2012 Link zum Kommentar

    Ich finde für mich auch den Business Calendar angenehmer. Hab Calengoo vor einiger Zeit mal kurz getestet und ebenfalls für sehr gut befunden. Wenn die Bedienung noch an die des BC angepasst würde, wäre er mein Favorit, aber derzeit fahre ich mit dem BC am Besten. Allerdings fehlt dem BC noch ein wenig der Holo Design touch. Der ICS Stock sieht schon schick aus. Ich empfehle dem Entwickler dringend eine kleine Testversion.

  • nica 05.06.2012 Link zum Kommentar

    Ja, Testversion wäre schön.

    Immerhin gibt es aber eine sehr ausführliche bebilderte Anleitung auf der Website von CalenGoo, so dass man eigentlich keine Überraschung erleben dürfte.

  • PeterShow 05.06.2012 Link zum Kommentar

    Hab mein CalenGoo wieder zurückgegeben. Schließe mich XXL an: CalenGoo hat zwar mehr Optionen (was einem aber auch schon fast verwirren kann), Optik Bedienung finde ich beim BusinessCalender besser. Zudem gibt es beim BC eine sehr gut funktionierende Demo-Version (Werbung, und kein Drag&Drop, sonst wie Vollversion), die bei CalenGoo eindeutig fehlt..

  • wastl 05.06.2012 Link zum Kommentar

    @Bernd
    Es kann sowohl die Farbe und Transparenz des Hintergrundes eingestellt werden als auch die Farbe, mit der das Datum (also die Zahl) und der aktuelle Tag sowie die Tage, die zum letzten/nächsten Monat gehören, angezeigt werden.

  • 50
    XXL 05.06.2012 Link zum Kommentar

    Ganz OK. Kommt aber bei weitem nicht an den BusinessCalendar ran, welcher optisch doch einiges mehr zu bieten hat und ausserdem auch noch einer sehr umfangreichen Gratis-Version angeboten wird.

  • PeterShow 05.06.2012 Link zum Kommentar

    @Rene Altman

    Wenn du die App bei AndroidPit gekauft bekommst du sie auch nicht innerhalb der ersten 15 Minuten erstattet, ist doch klar, ist ja nicht der PlayStore. Aber du bekommst es - auf Wunsch - innerhalb der ersten 24 Stunden erstatet. Einfach ins AppCenter -> Meine Apps -> CalenGoo -> Deinstalieren/Erstatten.. Dann kannst auf auf der Website schauen: androidpit.de -> Dein Proifl (oben Rene Altman anklicken) -> Appkäufe (Rechts) -> Kontostand ansehen -> freuen...

  • Daniel 05.06.2012 Link zum Kommentar

    man kann sicher einzelne Termine löschen, vielmehr, man löscht immer nur einen einzelnen Termin es sei den man wählt "ganze serie löschen"

  • Rene Altman 05.06.2012 Link zum Kommentar

    Ich habe ihn gekauft und dann gemerkt, dass man keine einzelnen Termine in einer Serie löschen kann. Warum bekomme ich das Geld innerhalb der ersten Viertelstunde nicht erstattet?

  • nica 05.06.2012 Link zum Kommentar

    Das mit den Kontaktbildern an Geburtstagen ist das Besondere an aCalendar., stimmt.

    Der Rest ist durchschnittlich. Nicht schlecht, aber halt auch eben nicht überdurchschnittlich.

  • T.M. 05.06.2012 Link zum Kommentar

    Neben dem original samsung-kalender, ist der " aCalendar" für mich der schönste den es für android gibt und dazu noch gratis.

    Geburtstage werden sogar mit den bildern vom geburtstagskind angezeigt und ist sehr übersichtlich.

    Der hier vorgestellte kalender gefällt mir im vergleich nicht so gut...

    Link: www.androidpit.de/de/android/market/apps/app/org.withouthat.acalendar/aCalendar-Android-Kalender

  • nica 04.06.2012 Link zum Kommentar

    Hab nochmal geschaut, das gibt es nur in der Ansicht Wochenansicht mit Tagesspalten oder in der Ansicht Querformat Woche

    > Ganztagestermine als Hintergrundbalken

    Dort also einstellen

    In der Tagesansicht oder Listenansicht ja nicht unbedingt nötig, in der Monatsansicht wäre das ja auch komisch

  • Daniel 04.06.2012 Link zum Kommentar

    nica, ich war bemüht, die Funktion fürs "das Wort senkrecht als Balken anzeigen lassen" zu finden, würdest du bitte mir diese verraten?

  • PeterShow 04.06.2012 Link zum Kommentar

    @nica
    Danke für den Hinweis. Stimmt alles, habe alles umstellen können.

Zeige alle Kommentare