Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
4 Min Lesezeit 78 mal geteilt 17 Kommentare

Buzz Launcher: Individuelle Homescreens ohne viel Aufwand

Es gibt unzählige Launcher für Android und Neuzugänge haben es oftmals schwer, sich von der Masse abzuheben. Buzz Launcher scheint aber genau das gelungen zu sein. Ich habe mir den Launcher genauer angeschaut und ausprobiert.

Entertainment am Smartphone an der Haltestelle ist für mich...?

Wähle unverzichtbar oder egal.

VS
  • 56
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    unverzichtbar
  • 71
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal
buzz launcher teaser

Früher habe ich regelmäßig das Aussehen meines Android-Smartphones verändert: Andere Icons, individualisierte Launcher, verschiedene Themes und noch viel mehr. Doch leider fehlt mir inzwischen oft die Zeit für so etwas. Genau da kommt Buzz Launcher ins Spiel: Mit ihm ist es ein Kinderspiel, Eurem Homescreen ein komplettes Rundum-Facelifting zu verpassen. Aber immer der Reihe nach.

Erster Start

Beim ersten Start werdet Ihr von einer englischsprachigen Kurzanleitung begrüßt, die Euch einen schnellen Überblick über den Launcher gibt. Am Ende der Einleitung habt Ihr die Wahl zwischen drei verschiedenen Start-Themes, den sogenannten Homepacks. Wählt einfach das Homepack aus, das Euch am meisten zusagt und schon kann es losgehen.

buzz launcher 01
Ein Wizard hilft Euch bei den ersten Schritten. / © AndroidPIT

Nachdem das Homepack angewandt wurde, seht Ihr auch schon Euren neuen Homescreen. Einige Elemente sind noch ausgegraut und haben Pfeile, die nach unten zeigen. Das sind Apps oder Widgets, die noch nicht auf Eurem Androiden installiert sind. Ein Druck auf das entsprechende Symbol bringt Euch zum Google Play Store, von wo Ihr die fehlenden Apps/Widgets herunterladen könnt, um das Gesamtbild zu vervollständigen. Anschließend müsst Ihr noch mal auf die gleiche Stelle auf dem Homescreen drücken, um das passende Widget zum Startbildschirm hinzuzufügen.

buzz launcher 02
Der Homescreen vor und nach dem Hinzufügen aller fehlenden Apps & Widgets. / © AndroidPIT

Euren Homescreen könnt Ihr natürlich noch weiter anpassen. Drückt dazu einfach lange auf ein Element, um es zu bearbeiten oder auf eine freie Fläche, um etwas Neues zum Homescreen hinzuzufügen. Das können entweder Apps, Widgets, Verknüpfungen, Ordner oder Aktionen sein. Außerdem können durch langen Druck Elemente auch beliebig verschoben und anders angeordnet werden.

buzz launcher 03
Elemente lassen sich anpassen und auch verschieben. / © AndroidPIT

Mit einer Pinch-to-Zoom-Geste gelangt Ihr in die Homescreen-Übersicht. Von dort könnt Ihr schnell auf einen anderen Bildschirm wechseln oder den Start-Screen einstellen. Drückt dazu einfach auf einen Homescreen im unteren Bereich. Ein blaues Haus-Symbol gibt dann an, dass dieser Bildschirm Euer neuer Start-Bildschirm ist. Wenn Ihr lange auf einen Bildschirm drückt, lässt er sich auch löschen oder verschieben. Die Aktionen werden von dezenten Animationen untermalt.

buzz launcher 04
Uhr, buzz-Button und App-Drawer. Die Anordnung kann je nach Theme variieren. / © AndroidPIT

Auf dem Homescreen habt Ihr unten zwei Symbole: Das Raster-Symbol auf der rechten Seite bringt Euch zu der App-Übersicht und das kleine “b” führt zu “homepack buzz”. Hier könnt Ihr durch die Homescreens von verschiedenen Usern stöbern und diese bei Wunsch gleich auch installieren. Und genau hier kommt der Clou: Die Homescreens landen genau so auf Eurem Androiden, wie Ihr sie auf den Screenshots in “homepack buzz” seht. Ein großer Konfigurationsaufwand, wie er sonst üblich ist, entfällt somit komplett.

buzz launcher 05
Es stehen schon mehrere Hundert Homepacks zur Auswahl. / © AndroidPIT

Und noch ein weiteres Novum: Nach dem Download eines neuen Homescreens habt Ihr die Wahl, ob Ihr Euren vorhandenen Homescreen durch den neuen ersetzen, oder aber einfach nur zum vorhandenen hinzufügen wollt. Entscheidet Ihr Euch für die letzte Option, reiht sich der neue Screen einfach hinter den vorhandenen Homescreens ein. Das ist vor allem dann praktisch, wenn man ein neues Design ausprobieren, aber seine vorhandene Konfiguration nicht aufgeben möchte. Und natürlich sorgt es auch für mehr Abwechslung auf Eurem Androiden.

buzz launcher 06
Die Homescreen-Übersicht und weitere Anpassungsmöglichkeiten. / © AndroidPIT

Ist das alles?

Buzz Launcher kann natürlich noch viel mehr: Ihr könnt eigene Icons erstellen oder Euren Homescreen hochladen, damit ihn andere User verwenden können. Darüber hinaus lässt sich auch noch das Aussehen Eures Screens weiter anpassen. Ihr könnt nicht nur die Rastergrößen individuell einstellen, sondern auch Elemente wie die Android-Statusleiste oder das Dock ein- beziehungsweise ausblenden. Die Anpassungsmöglichkeiten sind quasi unbegrenzt.

Fazit

Buzz Launcher bringt frischen Wind in die Modding-Szene und stärkt auch gleichzeitig den Community-Charakter, da man dank Features wie “homepack buzz” schnell die Konfigurationen von anderen Usern anschauen und direkt installieren kann. Aufgrund der Fülle an Optionen und Einstellungsmöglichkeiten kann der Launcher auf den ersten Blick aber auch schnell verwirrend wirken. Dank vielen Tipps und Tricks, die der Launcher während der Benutzung anzeigt, dürfte aber schon nach einer kurzen Einarbeitungszeit samt Lernkurve der Groschen gefallen und die Bedienung in Fleisch und Blut übergegangen sein. Wer auf der Suche nach etwas anderem ist als der üblichen Standardkost und nicht viel Zeit für die oft mühsame Konfiguration des eigenen Homescreens hat, sollte sich Buzz Launcher auf jeden Fall mal genauer anschauen.

buzz launcher 07
Die App-Übersicht und "Buzz Contents" / © AndroidPIT

Buzz Launcher und die Zusatz-App Buzz Custom Widget, mit der Ihr eigene Widgets erstellen und nutzen könnt, stehen als kostenloser Download zur Verfügung.

Zusatz-Tipp: Wenn Ihr auf der Suche nach Homescreen-Inspiration seid, schaut mal bei MyColorscreen vorbei. Dort gibt es viele verschiedene Konfigurationen zu bewundern!

17 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Das Pinch-to-Zoom geht bei mir nicht :(

  • Hab mir den Launcher gerade mal runtergeladen.

    Für eine Beta läuft der schon sehr flüssig, und schon das Standarddesign macht Freude auf mehr :)

  • müsst ich mal wieder anschauen, beim letzten test ging mein login nicht

  • Ich gehe davon aus, dass du den Buzz Launcher eingehend geprüft hast, bevor du so absolute Aussagen hier postest.

  • Nix übertrifft Apex launcher

  • Habe keinen Hinweis gelesen, daß es mit Android 2.3.5 nicht geht!
    ... bleibe ich halt beim
    GO LAUNCHER EX!

  • Ui danke Nico für den Hinweis auf diesen tollen launcher!

    Endlich mal wieder was Neues im launcher Angebot und eine weitere Möglichkeit dem ICS Design zu entfliehen.

    Kann es kaum erwarten ins Wlan zu kommen um durch die Homepacks zu surfen!

  • Sophia Neun
    • Admin
    • Staff
    12.04.2013 Link zum Kommentar

    @Joseph:

    Nein in dem Launcher selbst wird keine Werbung angezeigt. :)

  • Super Beitrag, klingt gut und sieht gut aus, vll gebe ich ja doch mal mein reines Android-Design auf :)

    Wird irgendwelche störende Werbung auf den Seiten angezeigt (in der Konfigurations-App wäre es ok..)?

  • Sophia Neun
    • Admin
    • Staff
    11.04.2013 Link zum Kommentar

    @Peter R.: Auf einem Homescreen zwei Finger zusammenführen als wenn du ein Bild verkleiner willst.


    @The Apper: Mit 4.2 ist es kompatibel, allerdings nicht mit Tablets und somit auch nicht mit dem Nexus 7

  • ist leider nicht mit Android 4.2 kompatibel oder mit dem nexus 7

  • Und wie kann man da mehr Screens selbst hinzufügen?

  • das b symbol ist 100von beats by dr dre geklaut ;)

  • Der Buzz Launcher ist noch in der Beta fase und hat hier und da kleine macken,die aber ok sind. Der Support ist super.Hab den Launcher Ca 3 Wochen und nach ner Woche wurde das Programm mit der Deutschen Sprache bereit gestellt.Wenn die so weiter machen und die bugs nach und nach beheben ist es eine gute Konkurrenz.Ich find ihn super.Den Buzz

  • Ich hatte mir grad überlegt mal anzufragen ob ihr den testen könnt.....astreiner launcher mit ein paar laggs.....aber der wird mal groß!!!



    Im Moment macht es echt Spaß euer Magazin zu lesen! Weiter so!

  • letztens noch n Kommentar drüber gepostet...schön das sich den mal jemand offiziell vornimmt. Ich benutz den launcher schon ne Weile, einiges funktioniert nicht wie gewohnt (zB wischgeste nach unten und oben...immer rutscht der homescreen nach links und rechts). Keine Transitions o.ä. Der Themestore regt mich auf und erfordert eine Anmeldung.
    Gerade die EInbindung der Themes hätte man sich bei MIUI abgucken können! Ansonsten wirklich ein guter, frischer Launcher - empfehlenswert!

  • nutz den buzz schon ne weile echt gelungen ;)

78 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!