Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK

Luftpolsterfolie (oder auch Knallfolie) kennt doch bestimmt jeder von uns, und jeder hat – zumindest in Kindestagen – gerne die Luftpölsterchen knallen lassen. Ich muss zugeben: ich mache es heute noch gern! Ja, ich bin ein wahres Spielkind!

Wem aber der englische Ausdruck BubbleWrap für Luftpolsterfolie nicht auf Anhieb ein Begriff ist, hätte sich dieses Spiel mit Sicherheit nicht sofort aus dem Market heruntergeladen.

Und ob es sich für alldiejenigen lohnt, die es jetzt wissen was der Begriff bedeutet, klären wir hier...

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
≤ 1.0 2.0

Funktionen & Nutzen

Ziel des Spiels: Zerstöre in 60 Sekunden so viel Luftpölsterchen wie möglich.
Das Spiel startet mit einem Feld von insgesamt 48 Luftpölsterchen. Einige davon sind schon kaputt, und Andere müssen kaputt gemacht werden. Die Luftpölsterchen, füllen sich aber immer wieder neu, und lassen sich innerhalb der herunterlaufenden Zeit aufs Neue zerstören.

Für jedes zerstörte Luftpölsterchen bekommt man einen Punkt gutgeschrieben. Es sind also schnelle Finger bei diesem Spiel gefragt.

Mit etwas Glück zerstört man ein Luftpölsterchen, welches mit einem Bonus gekoppelt war. Dann gibt es zum normalen "Kaputtmachpunkt" zusätzlich 5, 10, 15 oder sogar 20 Punkte.

Die Punkte können nach Ablauf der Zeit in eine Highscoreliste eingetragen und mit den Tages-TopScorer der Welt verglichen werden.

Fazit:

Das Spiel besitzt Suchtfaktormöglichkeiten, zerstört diese aber, weil der Ton nicht im Spiel abgeschaltet werden kann. Und davon wird man nach einer Zeit wahnsinnig, was die komplette Sucht sofort zerstört! 

Wirklich intuitiv ist das Spiel nur für diejenigen, die  von Anfang an wissen was Bubble Wrap auf Deutsch bedeutet. Alle diejenigen, die des Englischen nicht so mächtig sind, wird es erst klar sobald man einmal ein Luftpölsterchen zerstört hat, und der dafür typische Sound ertönt ist. 

Bildschirm & Bedienung

Auf dem Bildschirm befinden sich 48 Luftpölsterchen und eine Statuszeile, die einen über die ablaufende Zeit und die aktuelle Punktzahl informiert. Da es ja leider kein Multitouch auf normalen Androids gibt, kann man immer nur 1 Luftpölsterchen nach dem anderen zerstören. Es ist leider eine Linie zu ziehen, und damit hintereinander mehrere Luftpölsterchen zu zerstören. Jedes Luftpölsterchen muss immer einzeln angeklickt werde. Boah, ist das manchmal nervig! Ich mein, im echten Leben nehme ich doch auch so einen Bogen voll mit Luftpölsterchen und drehe solange, bis quasi alle auf einmal platzen... :) Spaß beiseite: da könnte man echt noch einiges tun!

Die Highscoretabelle, sowie das minimalistische Menü, wirken einfach dahin geklatscht. Ein scheint so, als wäre es die Hauptsache es würde irgendetwas angezeigt werden. Im Menü fehlt vor allem eine Möglichkeit diverse Einstellungen vorzunehmen. Ganz wichtig hierbei wäre den Ton abstellen zu können.

Fazit:

Könnte Android auch ohne Root Multitouch, würde das dem Fun-Faktor ganz gewaltig gut tun. 

Speed & Stabilität

Manchmal hatte ich das Gefühl, dass mein Antippen nicht sofort angenommen wurde. Sonst läuft das Programm ohne Hänger und Probleme. 

Preis / Leistung

Das Programm kann kostenlos im Market heruntergeladen werden (funktioniert nur aus dem Android Browser heraus).

Screenshots

Bubble Wrap Game Bubble Wrap Game Bubble Wrap Game Bubble Wrap Game Bubble Wrap Game

2 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!