Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 22 Kommentare

Bringt der o2-Verkauf China-Phones endlich nach Europa?

o2 Großbritannien geht an einen Hong-Kong-chinesischen Mischkonzern. Damit ist die bisher breiteste Brücke nach China geschlagen, über die begehrte China-Phones endlich auch nach Europa kommen könnten.

Akkupower von morgens bis abends ist für Heavy User leider immer noch keine Selbstverständlichkeit.
Stimmst Du zu?
50
50
5047 Teilnehmer
telefonica
Telefónica verkauft O2 Großbritannien an Chinesen. Kommen jetzt die China-Phones nach Europa? / © Telefónica

Mit großer Spannung dürfen wir in den kommenden Monaten erwarten, wie der in Hong Kong verortete Konzern Hutchison Whampoa das Bild der britischen Niederlassung von Mobilfunk-Provider o2 prägen wird. Dieser hat ihn jetzt nämlich für günstige 14,09 Milliarden Euro gekauft; damit ist o2 Großbritannien günstiger als WhatsApp. Zunächst wolle man ihn und seine über 23 Millionen Kunden mit dem Provider Three verschmelzen und so die Zahl der Kunden unter einem Dach maximieren.

Langfristig könnte der neue Besitzer seinen Heimvorteil in China nutzen und exklusive Handelsverträge mit Hardware-Lieferanten wie Huawei, Meizu, Xiaomi oder ZTE ausbauen, die bislang nur langsam Einzug in Europa hielten. Denn Mobilfunk-Provider sind die größten Abnehmer von Smartphones, sodass es für deren Hersteller goldwert ist, wenn sie bei Vodafone, Telekom und Co. Verträge über große Stückzahlen aushandeln können. Wenn dann die Handelspartner dieselbe (oder eine verwandte) Sprache sprechen, ist das solchen Verhandlungen mehr als dienlich.

Wir dürfen uns also bald auf eine größere Smartphone-Vielfalt in Europa freuen, wenn wir Recht behalten. Denn einmal in Großbritannien angekommen, werden diese Smartphones schnell über Amazon- und Ebay-Zwischenhändler auch hierzulande günstig erhältlich sein; ohne die üblichen China-Import-Nachteile wie fehlende Google-Apps oder Netzinkompatibilitäten. Und dies wird auch die bisher etablierte Smartphone-Hersteller deutlich unter Druck setzen, sodass wir in Zukunft auf ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis hoffen dürfen. Wie blickt Ihr dieser Möglichkeit entgegen?

Via: Heise

Top-Kommentare der Community

  • Wu Tang 25.03.2015

    Wäre echt cool, zumal das HTC, Samsung und CO. bei der Preisgestaltung zum Umdenken bewegen könnte. Die Handelsspanne auf Smartphones ist teilweise schon kriminell..

  • Frank K. 25.03.2015

    Ich weiß ja nicht, in welcher Parallelwelt du lebst, aber HTC macht Verluste. Was sollen sie ihre Preisgestaltung überdenken? Kriminelle Handelsspanne? Ohje, Ohje. Es nervt ungemein, hier ständig Möchtegern-Wirtschaftsanalysen von Hobby-BWLern zu lesen.

22 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • G.T 26.03.2015 Link zum Kommentar

    Genau, weil es '3' ja auch nicht schon längst in Großbritannien, Irland, Dänemark, Schweden, Österreich, Italien......... gibt.
    Hutchison Whampoa ist in Europa nun wirklich nichts neues, ab und zu sollte man einfach mal über den Tellerrand hinaus blicken, bevor man so einen dämlichen, haltlosen Artikel veröffentlicht. Wirklich nichts als Wunschdenken.


  • Die China Dinger braucht hier zu Lande keiner, finde ich. Hatte selber mal eins Testweise und war extrem enttäuscht.


    • Nicht? Huawei? Meizu? Und viele andere qualitativ sehr gut aufgestellte Produzenten braucht hier keiner?
      Und du hattest mal ein schlechtes Phone und warst sehr enttäuscht? Wohl eher ein Fall fürs Tagebuch, was?

      Es gibt aus China unglaublich viele unglaublich gute Telefone für absolut unglaublich günstige Preise.


    • Meizu, Xiaomi, OPPO, ZTE, usw.

      Vor allem die beiden ersten Firmen sind mega geil ;) Wenn die es schaffen die Preise annähernd so rüberzuholen, dann würden die, die westlicheren Firmen sowasvon in den Boden stampfen :D Weil man sich dann einfach noch Fragen sollte, wieso man 700€ ausgibt ;)


  • Da kann doch lieber einer bei mir anklopfen, der ein gut erhaltenes Meizu MX4 sucht :)
    Versand nach Deutschland, Österreich, Schweiz wäre möglich. Für Fotos usw. per PN melden.


  • Genau und dann gehts über Ebay und Amazon nach Deutschland ? Von offiziell oder Vertriebsnetz lese ich bei dieser Geschichte nichts. Alles nur hätte, wäre, wenn.


  • Das ist vor allem für uns in Ö interessant. Bei uns ist Hutchison mit 3 aktiv. Ihc selbst hatte einmal 3 genutzt, und vor allem das LTE Netz ist sehr gut. Ich habe schon bei uns in den Wirtschaftsnews gelesen, dass 3 evtl. auch mit eben solchen China-Phones aufwarten wird können. Mal sehen. Wäre sicher sehr interessant.


  • Ist doch Latte !


  • Cool Meizu und Xiaomi 😍


  • "Wenn dann die Handelspartner dieselbe (oder eine verwandte) Sprache sprechen, ist das solchen Verhandlungen mehr als dienlich."

    Ach daran hapert es bisher. Europa und Asien betreiben kaum Handel, weil sie sich untereinander nicht verstehen und die Sprachen nicht verwandt sind. Man müsste nur eine Sprache finden, auf die sich alle auf der Welt einigen können... aber das ist sicherlich noch ferne Zukunftsmusik.


  • a) Es geht um o2 UK.
    b) In UK ist Hutchison Whampoa bereits mit der Marke "Three" aktiv.
    c) Der einzige "exotische" Mobiltelefonhersteller im dortigen Three-Sortiment ist "Acer".

    Und warum sollte das nun den "Chinageräten" hierzulande den Markt öffnen?


  • Klingt nach einer Win-Win-Win-Situation für den Verbraucher


  • Fänd ich ne hervorragende Sache


  • Jawoll noch mehr Chinesen :)


  • Wäre echt cool, zumal das HTC, Samsung und CO. bei der Preisgestaltung zum Umdenken bewegen könnte. Die Handelsspanne auf Smartphones ist teilweise schon kriminell..


    • Ich weiß ja nicht, in welcher Parallelwelt du lebst, aber HTC macht Verluste. Was sollen sie ihre Preisgestaltung überdenken? Kriminelle Handelsspanne? Ohje, Ohje. Es nervt ungemein, hier ständig Möchtegern-Wirtschaftsanalysen von Hobby-BWLern zu lesen.


    • Du hast vollkommen recht, so ein Oberklasse Handy sollte viel viel weniger kosten , oder am besten soviel, dass gar nichts mehr verdient wird.

      Bei Versicherungen sollten die Versicherer mal die Kunden bezahlen, sind eh alles Verbrecher. Steaks vom Rind für maximal einen Euro.

      Geiz ist geil!

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!