Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Brandgefahr: Audi startet Rückruf für den E-Tron in den USA
Mobilität 2 Min Lesezeit 25 Kommentare

Brandgefahr: Audi startet Rückruf für den E-Tron in den USA

Das ist es, was man einen Fehlstart nennt: Der deutsche Automobilhersteller Audi sieht sich gezwungen, sein erstes Elektrofahrzeug in den USA zurückzurufen, weil die Batterie eine Brandgefahr darstellt. Rund 540 E-Tron SUVs sind nun Teil einer freiwilligen Rückrufaktion.

Nach Angaben von Volkswagen besteht die Gefahr, dass Feuchtigkeit in die Batteriezelle eindringt, wodurch es zu einem Brand kommen kann. Bisher sind wohl noch keine Brände entstanden, aber Audi geht kein Risiko ein. Das Problem mit der Verkabelung betrifft 1.644 Modelle, so Sprecher Mark Dahncke. Er fügte hinzu, dass es weltweit fünf Fälle gegeben habe, bei denen aufgrund eines Feuchtigkeitsproblemes die Batteriefehlerleuchte anging.

androidpit audi etron
Der elektrische SUV Audi E-Tron. / © AndroidPIT

Der Audi E-Tron kam im April in den USA auf den Markt. Es ist das erste vollelektrische Fahrzeug des Unternehmens in den USA, wo es Tesla Marktanteile abnehmen soll. Letzte Woche hat Audi damit begonnen, Besitzer des E-Tron zu kontaktieren und ihnen angeboten, den Fehler bis August zu beheben.

In einer Erklärung teilte das Unternehmen mit: "Wir handeln vorkehrend, da weltweit keine Fälle gemeldet wurden".

E-Tron-Besitzer, die von den Problemen betroffen sind, haben Anspruch auf eine Geldkarte, um Benzin oder andere anfallende Kosten während der Rückrufphase im Wert von bis zu 800 US-Dollar zu decken. Nicht alle verkauften E-Trons sind von der Kabelpanne betroffen, und Audio betont, dass es immer noch fehlerfreie Modelle im Angebot hat.

Angesichts einer Reihe von Bränden, die es bei Teslas Modellen gab und Hersteller Jaguar, der auch sein erstes rein elektrisches Auto in den USA zurückrief, ist es nur logisch, dass Audi hier extreme Vorsicht walten lässt.

Würdet Ihr trotzdem einen Audi E-Tron kaufen?

Via: The Verge Quelle: Bloomberg

25 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • "Würdet Ihr trotzdem einen Audi E-Tron kaufen?"

    Ne klasse Frage eigentlich! Oder?
    Aber egal, mein Note 7 wollte bis heute einfach nicht brennen! Jetzt hol' ich mir das Auto. Das klappt bestimmt.


    • Bastian Siewers
      • Admin
      • Staff
      vor 5 Tagen Link zum Kommentar

      Der Vergleich hinkt nur leider massiv. Das Note 7 wurde vom Markt genommen, da Samsung keine zufriedenstellende Lösung finde konnte. Davon ist Audi beim E-Tron wohl weit entfernt. Es ist ein Problem aufgetreten, das nun (hoffentlich) behoben wird.
      Btw: Auch beim Note 7 hat man am Anfang noch die Frage gestellt, ob die Leute noch zuschlagen werden. Nachdem es vom Markt war logischerweise nicht mehr ;)


  • Verschoben...


  • Brandheiß die E-Autos... Bei Grand-Tour hat man gut gesehen wie lange so eine Lithium Bombe brennen kann und wie oft sich diese dann wieder selbständig entzündet!

    Da sind mir die Crashtest der Wasserstoff Autos deutlich lieber, als 500+ KG Akkus🔋

    Die Note 7 Videos waren der BRD nicht genug, nee dann doch lieber ne etwas größere Bombe direkt unter dem Popo haben wollen 😂💥


  • In USA bekommen betroffene Kunden eine Geldkarte im Wert von 800 Dollar. Betroffene deutsche Kunden bekommen ne Butterbrezeln.


  • Sticheleien bringt nix. Besser ein früh erkannte Rückruf bevor was wirklich schief geht und es 💀 Tote gibt.


    • Das stimmt.
      Sticheleien bringen da nichts.
      Denn es heißt ja nicht das wirklich alle Batterien betroffen sind.
      Die frage lautete ja wer ist der Zulieferer dieser Batterien oder deren Gehäuse.

      Abgesehen davon, ich bekam nach 8 Jahren einen Rückruf und ein neues Steuergerät für das ESP.
      Ist doch schön wenn sich der Hersteller sich kümmert.


  • "Come on fire light my Baby" ... oder so ähnlich

    Würd ich den trotzdem kaufen?
    Ein Fahrzeug, mit dem Gegenwert einer kleinen Eigentumswohnung?
    No Way!

    pepe


  • Ich kaufe keinen VW mehr. Der Konzern hat alle veräppelt und die deutschen Autokäufer ganz besonders.
    Zudem sehe ich die Batterieautos nicht als zukunftsfähig. Die Ökobilanz ist mehr als fraglich.

    Aber VW wird uns schon einen erzählen.


    • 🤦🏻‍♂️ Na hat wieder jemand Zuviel medial gelesen? Ohne wirklich über wissen zu verfügen? Auch das diese Option auch andere Hersteller genutzt haben? Das Möglichkeit genutzt wurden, die durch Gesetzlügen möglich waren.

      Mercedes, Opel, Ford, Alfa, Jaguar, Hyundai, Renault, Peugeot etc. Stehen alle auf der Liste bezüglich Skandal. 😂👏

      Jens

Zeige alle Kommentare