Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
6 mal geteilt 5 Kommentare

Bragi holt Amazon Alexa in The Dash

Als Kickstarter Projekt im Jahre 2014 gestartet, hat sich Bragi zu einem kleinen Unternehmen entwickelt, dass mit seinem kabellosen Headsets The Dash und der Pro Variante eine treue Fan-Gemeinde aufgebaut hat. Nun kündigt Bragi ein Update an, dass beide Produkte mit der Sprachsteuerung von Amazon aufwertet.

Ich lese diesen Artikel, weil mir auf der Arbeit langweilig ist.
Stimmst du zu?
50
50
22824 Teilnehmer

Als ich zum ersten mal über die Bragis The Dash erfuhr war ich sehr angetan. Endlich gab es ein Headset, dass nur aus jeweils einem Ohrstöpsel bestand und trotzdem ein Stereo-Kopfhörer, Headset und sogar als MP3 Player genutzt werden konnte. Als dann das Testgerät endlich bei mir im vergangenem Jahr 2016 auf dem Tisch landetet und ich es für mehrere Tage testen durfte, schlug die Freude am Ende in Ernüchterung um. Weshalb damals The Dash nicht meine Erwartungen befriedigte, das könnt Ihr in meinem Test zum The Dash nachlesen. 

Mittlerweile sind mehr als zwölf Monate vergangen, Bragi hat The Dash noch eine Pro-Version zur Seite gestellt und sicher hat sich in der Entwicklung der App und auch in zahlreichen kleineren Teilen das Produkt verbessert. Zur IFA 2017 in Berlin gibt es eine Neuigkeit, die mich wieder aufhorchen lässt: Amazon Alexa kommt ab Oktober 2017 per Software-Update auf beide Produkte. Mit diesem ersten Update wäre es mit Bragis Kopfhörern erstmals möglich Zugriff auf einige der Amazon Alexa Skills zu erhalten. Zunächst lassen sich Bestellungen bei Starbucks auslösen, eine Uber- oder Lyft-Fahrt ordern, Nachrichten können vorgelesen werden und selbstverständlich lassen sich per Alexa auch Termine abrufen, SMS-Nachrichten versenden und Musikstücke oder Playlisten per Sprachkommando starten. Wie das ganze künftig dank Bragi OS 3.1 für The Dash und The Dash Pro und der Integration von Amazon Alexa im Alltag aussehen wird, zeigt Euch das nachfolgende Video. 

Interessanterweise gibt es noch eine weitere Funktion: Das virtuelle 4D Menü, das im Video zu beginn verdeutlicht wurde. Anscheinend kann man dann per Kopfbewegung durch ein virtuelles Menü navigieren und Aktionen auslösen. 

All diese Neuerungen klingen durchaus wieder sehr spannend und wecken wieder das Interesse, vor allem auch, weil Hersteller wie Samsung mit dem Gear IconX 2018 oder auch Jabra mit dem Elite Sport, gewachsen sind. Auf der IFA werden wir die Gelegenheit haben mit Nikolaj Hviid, dem Gründer von Bragi zu sprechen und selbstverständlich werden wir auch die Gelegenheit bekommen die Neuerungen für Euch zu testen.

Quelle: Bragi

6 mal geteilt

5 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!