Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

CES 2019 3 Min Lesezeit 6 Kommentare

BMW zeigt selbstfahrendes Motorrad in Las Vegas

Für BMW ist das autonome Auto die Zukunft, aber - so überraschend es auch erscheinen mag - auch das selbstfahrende Motorrad! Auf der CES in Las Vegas zeigte der deutsche Hersteller ein Motorrad, das selbstständig starten, beschleunigen, drehen und bremsen kann!

Ein Motorrad ohne Fahrer - ist das nicht sinnlos? Nun, nicht ganz, wenn es nach dem bayerischen Hersteller geht. BMW Motorrad, die Motorrad- und Rollersparte der Marke, hat sich der Herausforderung des eigenständig laufenden Motorrads gestellt. Entwickelt auf Basis einer RT 1200 GS, ist es das erste autonome Motorrad von BMW.

Das Motorrad kann ohne Hilfe einer Person selbstständig starten, beschleunigen, Kurven fahren, seine Geschwindigkeit an Geschwindigkeitsbegrenzungen anpassen und bremsen. Es ist bis zu 70 km/h schnell und kann sogar selbst parken.

androidpit bmw motorbike autonomous
Das Motorrad hat mehrere Runden ohne fremde Hilfe absolviert. / AndroidPIT

Dazu trägt sie hinten und seitlich drei große Taschen, die mit Sensoren und anderen Computern gefüllt sind, die für den Betrieb des Fahrzeugs erforderlich sind. Eine Frontkamera ist ebenfalls vorhanden, um die Maschine zu führen, sowie eine große Anzahl von Beschleunigungssensoren, um ein Umkippen zu vermeiden. Über die genaue Technologie schweigt BMW.

Auf dem Weg zu einem öffentlichen Ausflug?

Während die Demonstration auf der Messe in Las Vegas beeindruckend war, hat BMW Motorrad nicht vor, sein Motorrad an die breite Öffentlichkeit zu bringen. Das ist auch keine Überraschung. Die meisten Motorradfahrer schätzen es, dass sie ihre Maschine selbst steuern können und würden es nicht unbedingt begrüßen, sich kutschieren zu lassen. Die "Freude am Fahren" von BMW würde stark eingeschränkt, und die kommerziellen oder Freizeitmöglichkeiten scheinen mit diesem Fahrzeugtyp arg begrenzt.

Was ist der Zweck des autonomen Motorrads?

Mit diesem autonomen Motorrad will BMW sich Fahrwissen aneignen, das dem Fahrer hilft, Gefahrensituationen zu erkennen und künftig mit komplizierten Fahrmanövern zu umgehen. Die Idee ist, Vorrichtungen zur Unterstützung beim Motorradfahren zu entwickeln, um gefährliche Situationen zu erkennen und Unfälle durch Notbremsungen oder  unerwartete Hindernisse zu vermeiden. Diese Erfahrung soll den Piloten daher helfen, ihre Fähigkeiten ständig zu verbessern und den Verlust der Wachsamkeit zu vermeiden, der tödlich sein kann oder eine potenzielle Sturzquelle darstellen kann. Wir warten jedoch darauf, dass diese Hilfsmittel in die Praxis umgesetzt werden.

BMW ist nicht der einzige Hersteller, der am autonomen Motorrad arbeitet. Im vergangenen Jahr stellten die japanischen Unternehmen Yamaha und Honda Modelle vor, die ebenfalls ohne Fahrer fahren können, während Bosch zudem eine Antriebstechnik vorstellte, die ein Motorrad im Falle eines Schleuderns vor dem Sturz bewahren kann.

Würdet Ihr auf einem selbstfahrenden Motorrad sitzen wollen?

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

6 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Gabs vor 2 Monaten bei Galileo.


  • "BMW zeigt selbstfahrendes Motorrad in Las Vegas"

    Fahren die nicht immer schon selbst? Sonst wäre es ja ein Fahrrad.


  • Naja wer es braucht. Als Sinnlos würde ich es nicht bezeichnen aber vergessen dürfen wir nicht die physikalischen Gesetze.


  • "BMW ist nicht der einzige Hersteller, der am autonomen Motorrad arbeitet." Doch, ist er, denn die anderen Hersteller arbeiten an autonom fahrenden Motorrädern :-)
    Spaß beiseite: ein komplett selbstfahrendes Motorrad wäre doch so überflüssig wie ein selbstklopfendes Wiener Schnitzel...

    Ich stelle mir gerade was lustiges vor. Mein Nachbar fährt tatsächlich noch ne Gummikuh (BMW R45). Angekommen in der Zukunft mit noch mehr Alexa und autonom fahrenden Motorrädern würde er wohl bei Appetit auf Chips rufen: "Alexa, bestell 1 Kilogramm Chips beim Lieferdienst" und direkt danach "Nein, Alexa, schick die Gummikuh 2.0 zur Elektrotanke, das geht schneller" :-)

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern