Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 mal geteilt 8 Kommentare

Blobby Volleyball

Früher war alles besser. Diesen Spruch höre ich in letzter Zeit vermehrt und manchmal ertappe ich mich dabei, wie ich diesem Ausspruch innerlich zustimme, wenn es um das Thema Computerspiele geht. Die Spiele waren simpler, waren grafisch nicht anspruchsvoll und haben trotzdem wahnsinnig viel Spaß gemacht.

Eines dieser Spiele war Blobby Volleyball. Ein Spiel, welches mich in der Vergangenheit über so manche langweilige Stunde gebracht hat und nun auf dem Androiden wiederzufinden ist.

Ob Blobby Volleyball den gleichen Charme wie damals inne hat und ob es immer noch den gleichen Spaßfaktor besitzt, erfahrt ihr im heutigen Test!

 

Ist Dir ein Fingerprintsensor wichtig oder egal?

Wähle Fingerprintsensor oder egal.

VS
  • 23177
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Fingerprintsensor
  • 19182
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
1.8 1.12.5

Funktionen & Nutzen

Blobby Volleyballs Spielprinzip lässt sich in wenigen Worten beschreiben. Der Spieler nimmt nämlich die Gestalt eines Blobbys an und spielt mit diesem eine - nicht ganz regelkonforme Variante - Partie Volleyball. Hierbei ist es die Aufgabe des Spielers den Blobby so zu steuern, dass der Volleyball über das Netz auf den Boden des Gegners befördert wird.

Das Spielprinzip liest sich genauso simpel wie es zu spielen ist und genau dies macht den Charme von Blobby Volleyball aus. Es ist zugänglich und einfach gestaltet und als Gimmick darf der Nutzer auch zwischen verschiedenen Bedienvarianten wählen, welche von einer Steuerungsleiste bis zu einer Pfeilsteuerung reicht. Somit sollte für jeden Spielertypen ein entsprechendes Bedienkonzept im Angebot sein, wobei dies nochmal in der nächsten Kategorie näher betrachtet wird.

Auf der “Haben-Seite” können weiterhin verschiedene Spielmodi aufgeführt werden, wobei Blobby Volleyball auch einen “lokalen” Mehrspielermodus anbietet.
Der Einzelspielermodus beinhaltet insgesamt fünf verschiedene Spielvarianten, wobei drei ein einfaches “Eins gegen Eins” darstellen. Diese werden mit einem leichten, mittelschweren oder schweren computergesteuerten Blobby bestritten. Hierbei sei angeführt, dass der Schwierigkeitssprung von der mittleren zur höchsten Schwierigkeitsstufe etwas abrupt geschieht. Ist zwar zu erwarten, aber sollte nicht unerwähnt bleiben.
Die restlichen zwei Schwierigkeitsmodi sind der sogenannte “Wut Modus” und der “Spiegel Modus”. Hinter ersterem Gegner verbirgt sich ein Blobby, welcher den Volleyball normalerweise nicht fallen lässt und somit die Aufgabe darin besteht den Volleyball so lange wie möglich in der Luft zu halten. Man kann es vielleicht mit dem Hochhalten eines Fußballs vergleiche, wobei der Unterschied darin besteht, dass man den Ball nur maximal drei Mal berühren darf (wie aus dem Regelwerk des Volleyballs bekannt) bis man ihn abspielen muss (sonst darf man von vorne beginnen).
Der “Spiegel Modus” stellt jedoch meinen heimlichen Favoriten dar. Hier bedient der Spieler beide Blobbys und versucht den Ball (sozusagen in Eigenregie) in der Luft zu halten. Dies ist deutlich schwerer als es sich anhört, aber es macht auch einen Heidenspaß.

Neben den ganzen guten Aspekten gibt es aber auch Kritikpunkte am Einzelspielermodus von Blobby Volleyball. So kann gegen die Computergegner immer nur ein einzelnes Spiel bestritten werden und auch die Einstellung bis zur welchen Punktzahl gespielt werden soll, geht dem Spiel ab. Auch eine Art Karrieremodus oder herausfordernde Gegnerserie fehlt Blobby Volleyball und somit sind die drei computergesteuerten Gegner eher zum Training gedacht. Zumindest ich habe in der Testperiode nicht häufig auf diese zurückgegriffen, sondern eher mich den anderen beiden Einzelspielermodi gewidmet oder der spaßigen Mehrspielervariante.

Der Mehrspielerpart wird nun über zwei verschiedene Wege ermöglicht. So kann der Spieler zwischen einer Verbindung mittels Bluetooth oder Wi-Fi auswählen und mit einem Freund die Kräfte messen. Dies funktioniert sehr gut und flüssig und innerhalb der Testphase traten hierbei keine Macken oder Frustrationen auf.
Jedoch fehlt die Möglichkeit gegen nicht lokal anwesende Freunde über das Internet anzutreten. Hier kann man die Idee sogar weiterspinnen und Ranglisten und einen kompetitiven Charakter einführen. Zumindest ist derzeit die Open Feint Funktion eingebaut und man kann - angelehnt an Windows Live, iOS Game Center oder dem PSN Network - Trophäen und Pokale freischalten.


Drei Hinweise noch zum Ende:

 

1. Blobby Volleyball ist nicht ideal spielbar auf sehr kleinen Displaygrößen. Dies ist zwar bei vielen Spielen der Fall, aber sollte in diesem Testbericht seperat erwähnt werden.

2. Es gibt einen Bug bzw. Glitch der es ermöglicht beim Aufschlag so zu platzieren, dass der Computergegner den Ball nicht erreichen kann. Eine Kleinigkeit, welche den Wut Modus und das Spiel gegen die Computerblobbys ad absurdum führt.

3. Blobby Volleyball greift auf eine ganze Palette von Berechtigungen zu. Diese sind zwar zum großen Teil nachvollziehbar, aber sollten im Hinterkopf behalten werden, besonders bei Nutzern denen ein Minimum an Berechtigungen wichtig ist.

Fazit:

Blobby Volleyball macht einfach Laune und steht der damaligen PC-Variante in keinster Weise nach (außer die Funktion mit zwei Spielern an einem Gerät zu spielen, aber das ist den Gegebenheiten des Spielgeräts geschuldet).
Das Fehlen eines Karriere- und eines internetbasierten Mehrspielermodus sind Wermutstropfen im sonst sehr guten Gesamtbild, welches Blobby Volleyball hinterlässt.

 

Bildschirm & Bedienung

Die grafische Präsentation von Blobby Volleyball kann man als mittelmäßig bezeichnen. Das Startmenü und die spielinterne Grafik hauen den Spieler nicht gerade vom Hocker, sind jedoch auch keine Enttäuschung oder Zumutung. Es sollte sowieso im Hinterkopf behalten werden, dass das PC-Vorbild auf keine andere Grafik setzte und das Spiel als Hauptaugenmerk die Umsetzung auf den Androiden ausgegeben hat.

Die Steuerung von Blobby Volleyball ist ein weiterer strittiger Aspekt in dieser Kategorie. So ist es sehr vom Spieler abhängig inwieweit die gegebene Steuerungsmöglichkeit die Anforderungen erfüllt, denn insbesondere bei der Bedienvariante Schieberegler war in meinem Fall zu viel “Platz” des Displays permanent mit dem Finger “belegt” und auch bei der Steuerung über die verbauten Sensoren im Smartphone konnte ich den Blobby eher schlecht als recht steuern.
Die Entwickler haben glücklicherweise - wie weiter oben bereits erwähnt - drei verschiedene Steuerungsmöglichkeiten implementiert und somit kann jeder Spieler seine favorisierte Option auswählen, obwohl bei allen drei Eingabemethoden Verbesserungsmöglichkeiten bestehen.

 

Speed & Stabilität

Blobby Volleyball hat innerhalb der Testphase zu keinen Abstürzen geführt und läuft immer flüssig und reagiert unverzüglich.

 

Preis / Leistung

Blobby Volleyball ist kostenlos im Play Store zu finden und ist werbebasiert. Der mittelgroße Werbebanner stört jedoch nicht beim Spielen

 

Screenshots

Blobby Volleyball Blobby Volleyball Blobby Volleyball Blobby Volleyball
1 mal geteilt

8 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  •   12

    4 Sterne! Sehr hoher Suchfaktor. Gutes gelegenheitsspiel

  • sau gut, besonders der Mirror mode gefällt mir, jetzt noch online mode und dann 5*

  • Ich liebe diese App. Die Grafik ist gerade das, was mir gefällt. Im Grunde ist es ja ein PC Port und damit sollten auch die 'fehlenden Funktionen' nicht als negativ bewertet werden.

  • Das Spiel macht absolut keinen Spaß, da der Blobby viel zu lansam ist für den Ball.

    Mir war, als wenn der Blob in der PC-Version flinker zu steuern war..

  •   19

    Ich finde dieses Spiel hat mindesten 4 Sterne verdient....

  •   34

    Falsche Welt bei Wertungen...die Grafik abzustrafen ist mehr wie seltsam, genauso wie die Steuerung nur um im Text alles wieder zu relativieren. Dafür ist das Werbebanner eher störend da es mitten im Spiel auftaucht.

  • Bin schon seit geraumer Zeit ein großer Fan von Blobby Volley...bisher allerdings nur auf meinem Rechner.
    Der Bug, der oben erwähnt wird, ist im übrigen geradezu ein running gag dieses Spiels. So weit mir bekannt, ist er in allen PC-Versionen seit mindestens 2002 vertreten. Keine Sorge...das steht dem Spiel-Spaß definitiv nicht im Wege!

  • was bedeutet bitte "nicht ideal spielbar auf sehr kleinen Displaygrößen"?
    ich hab ein x10 mini mit 2,6" und 240x320 auflösung und finde es lässt sich super bedienen...

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!