Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

S10-Update: Samsung repariert den Fingerabdrucksensor

Update: Hotfix-Update wird ausgerollt
S10-Update: Samsung repariert den Fingerabdrucksensor

Infolge der Sicherheitsprobleme mit dem Ultraschall-Fingerabdrucksensor von Galaxy S10 und Galaxy Note 10 hat Samsung damit begonnen, ein Hotfix-Update für die betroffenen Modelle auszurollen. S10, S10+, S10 5G , Note 10 und Note 10+ erhalten das Update ab sofort wellenweise. Für das S10e ist kein Update notwendig - das günstigste S10-Modell hat noch einen herkömmlichen Fingerabdrucksensor und war nicht von dem Problem betroffen.

Ursprünglicher Text:

Irritationen um das Galaxy S10 zuletzt: Einige Banken blockierten das Online-Banking via Galaxy S10. Das Samsung-Flaggschiff war aufgrund von Sicherheitsmängeln beim Fingerabdrucksensor von einigen internationalen Banken blockiert.

Mit einem Displayschutz konnte der Ultraschall-Fingerabdrucksensor der S10- und Note-10-Modelle von Samsung ausgetrickst werden. Jedermann konnte ein geschütztes S10 mit seinem Finger entsperren, wenn die Schutzhülle über dem Display und dem darin versteckten Sensor lag. Diese Nachricht sorgte zuletzt für Erstaunen. Dann kam die temporäre Konsequenz - unter anderem einiger Banken.

androidpit samsung galaxy s10 plus 100 days fingerprint scanner
Mit dem Fingerabdrucksensor des Galaxy S10 gab es zuletzt Probleme. / © AndroidPIT

Erste Banken schließen die betroffenen Samsung-Modelle, so auch das Galaxy S10, vom Online-Banking via Android-App aus. Deutsche Banken haben hier bislang noch keine Blacklist eingeführt, allerdings melden internationale Bankkunden Probleme. So haben die britische Bank NatWest und die Nationwide Building Society die Samsung-Smartphones auf die App-Banking-Blacklist gesetzt, weil die Entsperrmethode via Fingerabdrucksensor zu unsicher sei.

Apps verschwinden aus dem Play Store

Wer die entsprechenden Apps nun im Google Play Store sucht, kann sie mit einem Galaxy S10 (oder Note 10) nicht installieren. Das S10e ist übrigens nicht betroffen. Dies bestätigt Nationwide auch in einer Nachricht, die via Reddit geteilt wurde und auf die sich Android Police beruft. Außerdem wurde in bereits installierten Apps die Funktion gesperrt, sich per Fingerabdruck beim Online-Banking anzumelden.

Samsung selbst hatte seine Nutzer vor wenigen Tagen höchst selbst vor der Nutzung des eigenen Fingerabdrucksensors gewarnt und den eigenen Kunden nahegelegt, bis auf weiteres auf den Einsatz des gefährlichen Displayschutzes zu verzichten und alle gespeicherten Fingerabdrücke zu entfernen und neu zu registrieren.

Ein Software-Update soll eventuell Ende dieser oder in der nächsten Woche erscheinen. Dann dürften auch die Banken ihre Blockaden lösen und die Blacklist auflösen. Bisher sind einzelne Probleme nur in Großbritannien und Israel aufgetreten.

Mittlerweile hat Samsung begonnen, das Update auszurollen.

Nutzt ihr Online-Banking mit dem Handy?
Ergebnisse anzeigen

 

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

  • Nobody vor 3 Wochen

    Sehr informativer Kommentar. Kannst du auch was anderes außer beleidigen?

  • odo vor 3 Wochen

    bei einem 1099€ Gerät darf sowas nicht passieren, geht irgendwie garnicht...

  • Tim vor 3 Wochen

    Ist aber nicht neu. Das Note10 hat keine 3D-Gesichtserkennung sondern nutzt dafür nur die Frontkamera. Natürlich ist das nicht wirklich sicher.
    Was nicht passieren darf, ist das mit dem Fingerscanner, der sich durch eine simple Folie aushebeln lässt.

  • Tim vor 3 Wochen

    Tja, das kommt davon, wenn man Optik, Speed und "Fancy"-sein über die Sicherheit stellt. Hauptsache es sieht schick aus und ist schnell.
    Sorry, aber sowas ist echt einfach nur peinlich.

56 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Man sollte erwähnen das die Folie angebracht sein muss wenn man einen neuen Finger ein Scant.

    Wer soll das nicht merken? Ist doch mal mega unwahrscheinlich. Und wenn etwas auf geklebt wird merkt man das doch auch.


  • Softwarepanne = Samsung? Vielleicht, doch auch andere gönnen sich bei 1000 € Geräten murks. Bei diesen hochgezüchteten Geräten besteht die größere Chance auf Fehler als bei den einfachern Geräten, doch so eine Sicherheitspanne darf es eigentlich NIE geben. Naja, ich nutze Banking so gut wie nicht am Handy und habe auch gerade kein Samsung in Gebraucht, von daher ..... aber sowas geht einfach nicht.


  •   5
    Gelöschter Account vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Tja, nichts ist sicherer als der Terror der Schwiegermutter 😵🔨👵.
    Da werden wohl andere Hersteller wohl auch das Problem haben. Aber auch die Technik wird sich mit der Zeit weiter verbessern.👍
    Technik ist nun mal nicht perfekt.Genauso hatte ich diese Woche ein Problem:wie jeden Tag wollte ich mich auf Androidpit begeben und merke auf einmal das mein Profil 😵🤳nicht mehr
    existierte. Gelöscht habe ich mich nicht. Warum auch, wenn’s hier Spaß macht und informativ. Auch gibt es keinen der meine Zugangsdaten hat bzw.
    Zugriff zu meinem Smartphone. Dachte erst auch , ob das am iPhone liegen könnte aber
    dem glaub ich mal nicht, das es daran liegt. 😥 Tja,was weg ist ist weg.
    Könnte es eventuell auch anderen User bei Androidpit ähnlich passiert sein, sodass es irgendwie
    am Server liegt oder wie auch immer?


  • (Online) Banking wird, wie ich finde nie wirklich sicher sein, man kann für sich selbst nur einen sicheren Weg suchen und finden. Wenn man schon Transaktionen via Smartphone betreibt, dann sollte man doch bitte nicht jegliche Überweisung mit Fingerabdruck (oder Gesichtsscan) freigeben. Da kann ich auch gleich mein Passwort auf die Rückseite meines Smartphones schreiben.


    • in der regel brauchst du auch nicht nur einen Fingerabdruck oder eion Passwort um eine Überweisung zu machen. Bei meiner Banking-App auf dem Smartphone wird der Fingerprint nur anstelle des App-Passworts, und nicht für die Überweisung selbst verwendet. Bei der Überweisung benötige ich als Identifikation immer noch eine TAN, und die TAN-Liste hat meine Bank schopn vor Jahren abgeschaft. ALso brauche ich einen TAN-Generator oder das Push-TAN-Verfahren per App, welche nochmal ein eigenes Passwort hat. Aber ich gebe dir Recht: alles was über Computer oder Smartphone Läuft kann nie zu 100% Sicher sein, man kann sich nur bemühen für Kriminelle so viele Hürden wie möglich zu schaffen damit der Aufwand zu groß wird.


      • Ist bei mir genauso. Zum anmelden in der Banking App ist mein Fingerabdruck dort gespeichert.
        Will ich Überweisungen machen, muss ich diese nochmal zusätzlich mit einer photoTan App bestätigen und frei geben.
        Ich denke mal, dass dies schon relativ sicher ist. Eine 100% ige Sicherheit gibt es einfach nicht... noch nicht mal, wenn man die Überweisungen selber bei der Bank abgibt, denn da kann man auch noch paar auf die Nuss kriegen. 😂

        Das einzige was man machen kann, ist es denjenigen, die Interesse an diesen Daten haben, es so schwer wie möglich zu machen.


    •   5
      Gelöschter Account vor 3 Wochen Link zum Kommentar

      Darum meide ich auch Onlinebanking.Lieber altbewährt am Terminal oder per Lastschrift bzw Rechnung.


  • ich nutze nur die Sparkassen App zum überprüfen des Kontostands. Überweisungen etc. nur über PC, sogar Apple :-O 😂


    •   5
      Gelöschter Account vor 3 Wochen Link zum Kommentar

      Leider wurde die auch schon gehackt.


  • odo vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    was auch noch keinem aufgefallen ist, das Note10+ lässt sich auch mit geschlossenen Augen entsperren, gerade mal aus Spaß ausprobiert :-(

    Gelöschter Account


    • ja dann braucht man immer noch deine Gesichtszüge um es zu entsperren. Würde mir jetzt nicht deshalb in die Hose machen 😂

      Gelöschter Account


      • Tim vor 3 Wochen Link zum Kommentar

        Beim Note10+ reicht ein einfaches Bild von Facebook, Instagram oder sonst wo.

        Gelöschter AccountGargamel


      • odo vor 3 Wochen Link zum Kommentar

        bei einem 1099€ Gerät darf sowas nicht passieren, geht irgendwie garnicht...


      • Tim vor 3 Wochen Link zum Kommentar

        Ist aber nicht neu. Das Note10 hat keine 3D-Gesichtserkennung sondern nutzt dafür nur die Frontkamera. Natürlich ist das nicht wirklich sicher.
        Was nicht passieren darf, ist das mit dem Fingerscanner, der sich durch eine simple Folie aushebeln lässt.


      • Mit der biometrie haben es Androiden scheinbar nicht so.
        der fail von Google jetzt bei der gesichtsentsperrung, von Samsung jetzt der fingerabdruckscanner.
        Auch in der Vergangenheit, wo bei Samsung Fingerabdrücke in echtbild auf dem Smartphone gespeichert wurden, und ausgelesen werden konnten.
        Gesichtsentsperrung, welche mit simplen Fotos überlistet wird.
        Al das ist wenig vertrauenserweckend für User.

        Gelöschter AccountUbIxTim


      • Bob vor 3 Wochen Link zum Kommentar

        Naja, die Gesichtserkennung von meinem Xiaomi Redmi Note 7 funktioniert nicht mit geschlossenen Augen und das bei einem 180€ Smartphone und ohne 3D-Gesichtserkennung....

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!