Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 10 mal geteilt 35 Kommentare

Beta-Tester gesucht: Sei Facebook!

Nicht meckern - machen! Das ist die Devise: Auch wenn Facebook nach wie vor weltweit unerreicht ist, stellt sich vor allem hierzulande zunehmend eine Anti-Haltung ein. Auch viele von Euch regen sich gerne leidenschaftlich über die Mutter aller sozialen Netzwerke auf. Jetzt kommt Eure Chance, Facebook aktiv mitzugestalten. Für künftige Versionen der Android-App kam jetzt der Aufruf an alle Nutzer, Beta-Tester zu werden. Ich bin es schon.

Musst Du ständig Datenvolumen sparen oder kannst Du vollgas streamen?

Wähle sparen oder streamen.

VS
  • 1628
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    sparen
  • 1500
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    streamen
android facebook beta
Sei dabei oder sei ein faules Ei! © Facebook 

Ich sage es frei heraus: Ich bin Facebook-Fan. Das trifft aber bei Weitem nicht auf jeden zu. Facebook-Artikel provozieren bei uns regelmäßig leidenschaftliche Hasstiraden in den Kommentaren. Das ist ok, manche von Euch sehen in ihrem Leben ganz einfach keinerlei Sinn für soziale Netzwerke oder verstehen sich ganz entschieden als exklusive Google-Plus-Vertreter.

Alle anderen sollten sich aber mal überlegen, ob Facebooks Ruf nach Beta-Testern nicht etwas für sie ist, denn so können sie einen (zugegebenermaßen mikroskopisch kleinen) Beitrag dazu leisten, dass die Android-App besser wird, denn das ist das erklärte Ziel hinter dieser Testoffensive. “Beta-Tester” mag manche Nutzer verschrecken, vermittelt es doch fälschlicherweise den Eindruck, man müsse technisch versiert sein. Tatsächlich ändert sich für den Tester nichts, außer, dass er die Möglichkeit hat, sich auf etwas konstruktivere Art und Weise zu beschweren, wenn ihm etwas nicht gefällt. Und genau das habe ich vor.

Was hab' ich davon?

Konkret bedeutet das, ich erhalte Zugang zu neuen Features bevor diese in Updates öffentlich gemacht werden. Aktuelle Beta-Features sind zum Beispiel die Möglichkeit, Newsfeed-Inhalte in privaten Nachrichten zu teilen und für Nutzer mit Android 2.3.7 und älter, die App auch auf einer SD-Karte speichern. Das ist erst mal nicht viel, aber wer weiß, was noch so kommt. Ich werde über bedeutende Neuerungen berichten, sollten sie sich ergeben.

Wer Interesse daran hat, Facebook-Beta-Tester zu werden, muss nur vier einfachen Schritten folgen:

  1. Folgt der Google-Gruppe für Android-Beta-Tester
  2. Klickt im Play Store auf “Become a Tester”
  3. Ladet die Facebook-App erneut aus dem Play Store herunter (die neue Version ersetzt die bisherige dann)
  4. Werdet Mitglied der Facebook-Gruppe “Facebook for Android Beta Testers”, wo Ihr Feedback geben und von neuen Beta-Funktionen erfahren könnt
facebook beta
Alles, was Ihr braucht, ist eine Gmail-Adresse. © Google Play/Facebook

Wer sich noch nicht angesprochen fühlt, bedenke vielleicht eine kleine Anekdote aus meinem langen, bewegten Leben: Mit um die 30 fängt man ganz automatisch laaaangsam an, im Kopf zu stagnieren und sich mit Neuem nicht mehr so bereitwillig zu befassen. Das fiel mir das erste Mal auf, als Facebook seine Chronik (oder im Original “Timeline”) vorstellte, Monate bevor sie für alle Nutzer verbindlich wurde. Meine Reaktion: “Wozu denn das jetzt schon wieder? Ging doch mit dem alten Design”. Das schockierte mich ein wenig, sodass ich mich zwang, kopfüber ins kalte Wasser zu springen und gegen meinen eigenen Widerstand die Beta des Chronik-Designs zu übernehmen. Und ich habe es nicht bereut. Als später dann die Allgemeinheit diese radikale Veränderung hinnehmen musste, hatte ich den Schock schon lange verdaut und konnte mir gar nicht mehr vorstellen, dass es mal anders ging.

Die Moral: Beta-Tester bleiben jung! Und leben sowieso länger und haben ein geringeres Herzinfarkt-Risiko und ein erfüllteres Liebesleben und und und...

Via: AndroidGuys Quelle: Facebook

10 mal geteilt

35 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Es muss nun doch wirklich den letzten, und ich meine das auch so, wirklich nicht letzten bewusst sein das es keinen Datenschutz gibt. Wir haben gerade den größten Spionage und Daten Missbrauch unser Welt am laufen. Nicht nur wir kleine Facebook Benutzer sind dabei, die Wirtschaft, Politik, Armee.... alle werden ausgespäht. Da wird dieses Argument doch recht klein.

  • Hab zwar auch seit zwei Jahren FB, aber in meinem Bekanntenkreis nutzt das kaum jemand. Alle schon jenseits der 40 einschließlich mir. Nutze FB nur zum Spiele zocken. Gepostet hab ich noch nie was. Meine Freunde kenn ich alle persönlich.

  • Ich habe facebook, Nutze es aber eigentlich nur selten, da ich es persönlich nicht brauche aber naja man muss es ja nicht haben, warum wollten es manche abschaffen, ihr müsst es doch nicht nutzen

  • @PetetShow: Das, was du da beschreibst, ist aber die Sicht von wenigen Kunden. Den meisten ist es dich egal, wie gläsern sie sind. Ich bin übrigens auch bei FB und mache mir keine Sorgen, ich habe schließlich nichts zu verbergen.

    Sicherlich den Zugang zu den eigenen Informationen könnte man erleichtern, aber möglich ist er allemal.
    Datenschutz? Wozu? Interessiert bisher anscheinend nur den kleinsten Nutzerkreis. Du kannst es jetzt ändern, falls du FB überhaupt nutzt ;)

  • Facebook mit einem O geschrieben...

  • ist nur eine Masche um auch die letzten hinterm Ofen hervorzulocken. nicht mit mir

  • "Sei Facebook"

    Aha. Wenn ich Facebook wäre, würde ich einiges Ändern. z.B. das man Einträge löschen kann (und die dann wirklich gelöscht werden),Jederzeit Auskunft über seine gespeicherten Daten bekommt, Mehr Datenschutz und Optionen, Server in einem Land in das die NSA nicht kommt...

    Aber klar Beta-Tester sein, das überzeugt die Kritiker..

  • Ralph die NSA hat das bereits.... keine angst

  •   14

    Es reicht mir, wenn ich meine Telefonnummern auf meiner "eigenen Cloud" habe. Wer des Englischen mächtig ist, weiß was ich meine. ;)
    Da brauche ich nicht noch ein Backup beim Fratzenbuch.

    Ich komme mit meinen Androiden ganz gut ohne Google aus, dann brauche ich sicher kein Fratzenbuch. Da könnte man sein Telefonbuch ja gleich komplett der NSA schicken.

  • Facebook abschaffen wäre eine gute Idee! :-)

  • Was ich super fände, wenn jeder Post usw wie bei Google Now in Karten wären und man sie auch so weg schieben könnte, wenn man sie nicht mehr braucht.

  • Du musst in der Gruppe den Link anklicken ;-)

  • Schade. Komm nicht weiter als bis zu Punkt 2 .
    Im PlayStore steht nichts mit " become a tester".. Auch unter meine Apps kann ich nichts updaten .
    Und nu?

  • Tablet Layout !!!!!!

  • Und was hab ich nun wirklich davon?

    Rein gar nix! Nee, danke.

  • Dazu passt wunderbar diese Meldung

    http://www.zdnet.de/88160462/facebook-app-ubertragt-ungefragt-telefonnummern-auf-eigene-server/

    Is not a bug, is a feature :(

  • oder ganz auf fb verzichten..
    dann lebt man auf jeden fall länger.. :-)

  • oder einfach im Playstore bei der Facebook App den Link unter neue Funktionen Anklicken da kommt man auf diese Seite http://m.facebook.com/help/445190715578023 und dann nach der Anleitung gehen, da stimmen die links alle.

  • das ist der richtige Tester werden Link für Punkt 2. https://play.google.com/apps/testing/com.facebook.katana/

  • Bin dabei! :)

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!