Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Die besten RSS-Reader

Die besten RSS-Reader

Mit RSS-Feeds können Webseiten Änderungen in einem einfachen XML-Format ausgeben. Sammelt Ihr diese Feeds in einem speziellen RSS-Reader, so behaltet Ihr immer den Überblick, etwa über neue Artikel auf Euren Lieblingsseiten. Wir stellen Euch die besten vor.

RSS-Feeds wurden ursprünglich hauptsächlich von Nachrichtenseiten verwendet. Mittlerweile gibt es etwa auch Podcast-Listen in dem Format, doch sicherlich ist auch heute eine der gängigsten Anwendungsfälle, schnell und übersichtlich über neue Artikel auf verschiedenen Webseiten informiert zu werden. Am einfachsten fügt Ihr dafür Eure Lieblingsquellen in einem Feedreader hinzu.

Springe direkt zum Abschnitt:

Feedly

Eine Liste übe RSS-Reader ohne Feedly ist nicht möglich. Es handelt sich hierbei sicher um eine der beliebtesten Apps, für die es auch eine Weboberfläche gibt. Feedly kennt viele Quellen bereits, so dass Ihr nur nach dem Namen einer Webseite, beispielsweise also AndroidPIT, suchen müsst. Ihr könnt aber auch manuell RSS-Quellen hinzufügen.

Eure Quellen könnt Ihr dabei auch nach Kategorien ordnen, um die Übersicht zu behalten. Außerdem lassen sich verschiedene andere Dienste, wie Evernote, integrieren. Interessante Artikel könnt Ihr so auch direkt aus Feedly heraus per Social Media teilen.

Grundsätzlich ist Feedly kostenlos, es gibt aber einige Beschränkungen. So lassen sich in der kostenlosen Variante maximal 100 Quellen zu Eurem Feed hinzufügen. Wer mehr braucht oder Funktionen wie Keyword-Benachrichtigungen nutzen will, muss ein Abo abschließen. Das kostet derzeit 5,41 Dollar pro Monat.

Feedly im Google Play Store oder Apple App Store herunterladen.

Flipboard

Flipboard ist ein weiterer beliebter News-Reader Natürlich findet Ihr hier auch alle grundlegenden Funktionen. Auch hier gibt es eine Weboberfläche, wenn Ihr Eure Quellen auch am Computer im Blick behalten wollt. Flipboard schlägt zudem verschiedene Quellen vor, wenn Ihr Themen auswählt, die Euch interessieren.

Die Flipboard-App ist im Magazinstil gehalten. Teil dessen ist auch eine Tagesübersicht, in der bestimmte Artikel aus Euren RSS-Feeds auftauchen. Wenn Ihr gerne Artikel aus verschiedenen Quellen in Form eines Magazins durchblättern wollt, solltet Ihr Euch Flipboard auf jeden Fall anschauen. Die App ist kostenlos.

Flipboard im Google Play Store oder Apple App Store herunterladen.

Flym

Bei Flym handelt es sich um einen einfachen Feedreader. Auch hier könnt Ihr einfach nach Quellen suchen und erhaltet Vorschläge oder aber Ihr fügt manuell den Link zu einer RSS-Quelle hinzu. Dank der OPML-Unterstützung, könnt Ihr etwa auch Eure Feedly-Quellen hierhin umziehen.

Mit Flym könnt Ihr Nachrichten auch lesen, wenn Ihr offline seid. Auch Bilder werden Euch dann angezeigt. Eine Suchfunktion gibt es ebenfalls. Allerdings läuft Flym nur auf Eurem Smartphone, wenn Ihr Eure Quellen gerne auf verschiedenen Geräten synchron haltet, dann ist Flym nichts für Euch. Die App ist kostenlos und nur für Android verfügbar.

flym
Flym ist übersichtlich. / © Screenshot: AndroidPIT

Flym im Google Play Store herunterladen.

Bei AndroidPIT auf dem Laufenden bleiben

Wenn Ihr Euch einen der Newsreader installiert habt, dann braucht Ihr natürlich auch Quellen. Wir bieten ebenfalls RSS-Feeds an, mit denen Ihr über alle Neuerungen auf APIT auf dem Laufenden bleiben könnt. Die sind auch nach Kategorien geordnet. Wollt Ihr etwa nur Tests lesen, haben wir einen extra Feed für Euch:

Habt Ihr eine der Apps ausprobiert und Euren Favoriten gefunden? Oder habt Ihr einen anderen Tipp? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Empfohlene Artikel

26 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Inoreader der beste für mich. Keine Ahnung was an Feedly gut sein soll.


    • Häufigere kostenfreie Aktualisierungen der einzelnen Feeds bei Feedly. Wenn man bereit ist, ein kostenpflichtiges Abo abzuschließen, ist Inoreader sehr gut. Wenn nicht, dann nicht.


  • Android: Palabre, iOS: lire
    beide in Verbindung mit Feedly.
    Habe einige Reader getestet und die beiden gefallen mir am besten.


  • Unter Android ist Newsfold da für mich die App der Wahl.


  • Wer nur nen simplen Reader sucht, wird bei Read fündig. Kein Funktions-Overload, keine Werbung. Einfach nur RSS-Feeds.


  • Der beste kostenlose RSS Reader für das iPhone heißt "Newsify". Benutze ihn schon einige Jahre und er hält alle Artikel auf allen Geräten automatisch synchron.


  • Irgendwie kommt bezüglich Anpassbarkeit und Bedienbarkeit immer noch nichts annähernd an den alten gReader heran. Der wird leider seit langem nicht mehr weiterentwickelt und ich würde den gern mal austauschen.


    • Das Problem mit dem gReader kenne ich. Für mich kommt FeedMe dem am nächsten - auch optisch.


    • Newsify hält zumindest auf dem iPhone mit dem gReader mit. Ist auch für das iPad abgepasst. Vielleicht solltet ihr mal schauen ob es den auch für Android gibt... Aber für iOS gibt's noch nichts Besseres was kostenlos wäre


  • Sind RSS-Reader den tatsächlich noch so wichtig? ich bin Webentwickler in einer Agentur und seit gut 5 Jahren hat keiner unserer Kunden mehr RSS-Feeds angefragt. Selbst Bestandskunden, die früher einen hatten haben diese bei einem Relaunch der Seite nicht mehr gewollt.
    Auch springt mir schon seit Jahren nicht mehr das RSS-Symbol auf Nachrichten-Seiten ins Auge, so wie es früher war.


    • Ja, durchaus wichtig. Leider bei jüngeren Leuten weniger. Die lassen sich dss Neueste vom betreffenden Unternehmen per WhatsApp aufs Handy schicken.

      Selbst verwende ich "FeedMe", für mich die beste App mit Feedly-Integration. Ohne RSS wüsste ich nicht, wie ich effizient auf dem Laufenden bleiben konnte.


  • Kann nur Palabre empfehlen. Mit Feedly Integration


    • Palabre geht ok, Inoreader überhaupt nicht. Mal schauen ob Palabre als eine FeedMe Alternative bei mir funktioniert..


  • Ich versuche gerade auf Google Alerts umzustellen. Doch irgendwie kommen die Artikel nicht so rein wie ich es eingestellt habe. Und mir kommt vor, es fehlen auch welche. Hat jemand mehr Erfahrung damit?


  • Gibt's eigentlich einen netten reader, der auch filtern kann? Also z.B. keine Meldung anzeigt, die das Stichwort "Fortnite" oder "Fußball" hat?
    Ich weiß, dass feedly das in der Bezahlversion kann, aber ich weigere mich da jeden Monat für zu zahlen.


  • Wunder mich echt, dass es anscheinend noch Leute gibt, die RSS nutzen. Nichts gegen die oder RSS allgemein, ich biete sogar selber einen Feed an. Aber nur weil der seit Ewigkeiten existiert und keine Ressourcen frisst. Die Zugriffe darauf sind aber wirklich minimal mittlerweile...


    • Ich kenne auch nicht viele, die es benutzen, aber jeder, dem ich die Vorzüge zeige, sind hin und weg.

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
[Error]