Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

3 Min Lesezeit 7 Kommentare

Heuschnupfen und Pollenflug: Diese Apps machen Allergikern das Leben leichter

Der Frühling ist für viele Menschen die schönste Jahreszeit, doch für Heuschnupfen-Geplagte ist er auch ziemlich anstrengend. Wenn die Pollen fliegen, laufen die Nase, tränen die Augen und keuchen die Lungen landauf, landab. Doch es gibt Hoffnung, denn mit den richtigen Apps lässt sich sehr genau bestimmen, wann die Belastung durch Pollenflug ganz individuell stark ist oder nicht. Diese fünf Apps müssen Heuschnupfen-Patienten kennen!

Pollen

Hinter dem schlichten Namen Pollen verbirgt sich eine App mit zahlreichen Funktionen, die Allergikern das Leben leichter machen. Bei der Einrichtung wird per Fragebogen der persönliche Zustand abgefragt. Die App kann maximal acht verschiedene Arten von Pollen abfragen und stellt sowohl die aktuelle Belastung als auch die Prognose für die kommenden zwei Tage bereit. Geplagten Allergikern wird mit Therapieempfehlungen für Augen, Nase und Mund geholfen. Pollen führt auf Wunsch automatisch ein Tagebuch, das dabei helfen kann, vorher zu sagen, wann und wo ganz individuell mit stärkerer Belastung durch Pollenflug zu rechnen ist. Die App ist kostenlos.

pollen
Die App "Pollen" hat viele nützliche Funktionen. / © AndroidPIT

Pollenflug-Index

Die Heuschnupfen-App Pollenflug-Index stammt vom deutschen Wetterdienst. Sie ist weniger individuell als etwa die App Pollen, zeigt jedoch sehr genaue Prognosen für die acht wichtigsten Arten des Pollenflugs an. Das kann entweder als übersichtliche Tabelle oder als Kartenansicht geschehen. Die Vorhersage der kostenlosen App geht zwei Tage in die Zukunft.

pollenflug index
Der Pollenflug-Index stammt vom Deutschen Wetterdienst. / © AndroidPIT

Pollenflug-Vorhersage

Die nächste App stammt von Hexal, einem Pharmaunternehmen, das auch selbst Heuschnupfenmedikamente verkauft. Das muss nicht per se etwas schlechtes sein, sollte man aber bei der Nutzung und der eingeblendeten Werbung im Hinterkopf behalten. Pollenflug-Vorhersage bietet mit 15 Arten die meisten Pollensorten als Vorhersage an, die Daten werden dreimal täglich aktualisiert. Auch hier gibt es ein Tagebuch, allerdings ohne Login-Zwang wie bei Pollen. Dafür muss der Nutzer die Daten selbst eintragen. Der Deutschlandtrend in Textform gibt Auskunft über den Pollenflug allgemein. Tipps, Rategeber und Notrufnummern runden das Angebot der Heuschnupfen-App ab.

pollenflug vorhersage
Mehr Pollenarten als die App von Hexal kennt keiner. / © AndroidPIT

Husteblume

Die nächste App heißt Husteblume und kommt von der Techniker Krankenkasse, steht aber natürlich nicht nur Mitgliedern offen, sondern jedermann. Bei Husteblume gibt es nicht nur reine Vorhersagen, sondern die TK will den Nutzern helfen, Zusammenhänge zwischen Pollenflug, anderen Medikamenten und äußeren Bedingungen zu erkennen, um die eigene Belastung besser einschätzen zu können. Im Heuschnupfen-Lexikon gibt es zahlreiche nützliche Informationen, ein Selbsttest soll klären, ob allergischer Heuschnupfen vorliegt oder nicht.

husteblume
Mit Husteblume will die TK Euch zeigen, auf was Ihr bei Heuschnupfen achten müsst. / © AndroidPIT

Allergiehelfer

Mit 14 Sorten bietet Allergiehelfer ebenfalls viele Arten von Pollen zur Vorhersage an, doch es gibt noch drei weitere Kategorien. Die App informiert nämlich außerdem über den Feinstaub in der Luft, die Ozon-Belastung und den UV-Index am aktuellen Standort oder an extra ausgewählten Orten. Wie die anderen ist auch diese App kostenlos.

allergiehelfer
Der Allergiehelfer informiert auch über Feinstaub, Ozon und UV-Strahlung. / © AndroidPIT

Fällt Euch noch eine andere Pollen-App ein, die Heuschnupfen-Geplagte kennen sollten?

33 mal geteilt
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

7 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Izzy
    • Blogger
    vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    In meiner Übersicht unter https://android.izzysoft.de/applists/category/named/health_alergic (Allergie-Helfer) finden sich noch ein paar Kandidaten. Als nicht Betroffener kann ich diese jedoch nicht beurteilen.


  • Mam kann sich informieren - mehr oder weniger genau. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Ob es einem wirklich hilft, muß jeder für sich selber entscheiden. Ich kann allerdings z.B. anhand dieser Infos nicht entscheiden, ob ich zur Arbeit gehe oder nicht. Oder ob ich Termine wahr nehme oder nicht.


  • Ich bin betroffen und habe über Jahre festgestellt das diese Apps lediglich eine kleine Hilfe sind um festzustellen welche Pollen fliegen, aber die Genauigkeit dieser Apps ist in der Regel mehr als durchwachsen.
    Wirkliche Hilfe bieten sie Allergikern nicht, denn sie können gegen die Pollen und Allergie rein gar nichts tun.
    Solche Apps dienen nur zur Information, nicht mehr und nicht weniger. Ob man das hilfreich findet muss jeder selber entscheiden.
    Mir sagen Niesen und tränende Auge mehr als jede App.
    In diesem Jahr haben sich jedenfalls alle Pollen Apps und Wetterkarten an Ungenauigkeit übertroffen.
    Obwohl bereits im Januar spürbar die Frühblüher Pollen unterwegs waren, haben die Apps davon nichts angezeigt.
    Ich habe das Gefühl die richten sich oft nicht nach den tatsächlichen Werten sondern nur nach dem allgemeinen Pollenkalender.


  • Tenten vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Interessanter und hilfreicher Artikel, vielen Dank. Ich bin ebenfalls nicht betroffen, aber ich weiß, dass es viele gibt, die darunter sehr leiden.


  • Pollen-Radar von Ratiofarm ist ganz gut.


  • Danke für die kleine Auswahl.
    Ich bin zum Glück nocht betroffen, kenne aber viele, die sich auf den Frühling gar nicht freuen.
    Sie kämpfen wochenlang gegen den Heuschnupfen.
    Den Link zu deinem Artikel habe ich schon weiter geschickt. 🙂

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern