Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
9 Kommentare

Banking 4A - Banking für Profis

"Banking für Profis" - so beschreiben die Entwickler ihre eigene App "Banking 4A". Dabei ist sie doch eigentlich eine Anwendung wie jede andere?
Sie unterstützt sehr viele Banken mit unterschiedlichen Kontotypen oder Depots, aber auch Dienste wie PayPal - die Appbeschreibung liest sich also schonmal sehr gut! Was die App kann und ob alles so funktioniert wie es soll, könnt ihr im Testbericht nachlesen.

 

Akkupower von morgens bis abends ist für Heavy User leider immer noch keine Selbstverständlichkeit.
Stimmst Du zu?
50
50
4887 Teilnehmer

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
4.4.0.4735 6.7.0.6305

Funktionen & Nutzen

Testgeräte:
-Samsung Galaxy Nexus 4.2.1

Banking 4A (was "für Android" bedeutet) hat eine umfangreiche Unterstützung von über 3000 Banken und Bezahldiensten, egal ob mit Girokonto, Sparbuch, Depots, Kreditkarten oder auch Offlinekonten oder Kassenständen. Am besten ist wohl sich das alles mal in der Appbeschreibung durchzulesen, um alles in den Testbericht zu packen ist es einfach zu viel.

Der wohl wichtigste Punkt bei einer Bankingapp ist die Sicherheit, diese kommt bei Banking 4A aber nicht zu kurz! Sie unterstützt nämlich die Protokolle HBCI, HBCI+ und auf FinTS, was als besonders sicher gilt. Auch bei den TAN Verfahren bietet sie alles an, was so üblich ist: SmartTAN, mTAN, ChipTAN und auch das "normale" iTAN. Außerdem gibt es für manche Banken eine HBCI Schlüsseldatei-Unterstützung.

In dieser Hinsicht hört sich die App also schonmal sehr vertrauenswürdig an, doch wie sieht es mit dem Funktionsumfang aus?
Nachdem man die App geöffnet hat, präsentiert sich diese mit der Hauptübersicht, auf der man einen Datentresor anlegen kann. In diesem Tresor (von denen man unbegrenzt viele anlegen kann) kann man dann die Konten hinterlegen. Entweder legt man diese Konten und Datentresore manuell an oder man öffnet eine Konfigurationsdatei aus der Dropbox, die man vorher dort hinterlegt hat, wozu man sich direkt von hier in der App anmelden kann.

Wenn man einen Datentresor anlegt, kann man den Namen und das Passwort frei wählen, daraufhin gelangt man zur (noch leeren) Übersicht. Über das Plus-Symbol in der rechten oberen Ecke kann man nun ein Konto anlegen, was zum Beispiel über Kontonummer, Bankleitzahl und Anmeldedaten zum Onlinebanking der jeweiligen Bank funktioniert.
Wenn man nun die gewünschten Konten angelegt hat, sieht man am unteren Bildschirmrand das zusammengefasste Gesamtvermögen und eine Funktionsleiste, aus der man (genau wie über den Menübutton unten rechts) Zugriff auf folgende Features hat:

  • Suchen
  • Auswertung (Anzeige der Einnahmen/Ausgaben über einen gewissen Zeitraum)
  • Bankzugänge (Auflistung aller eingerichteten Bankzugänge)
  • Ausgangskorb (Alle in den Ausgangskorb gelegten Überweisungen, fertig zum Senden)
  • Kontoverbindungen (angelegte "Kontakte" denen man öfters etwas überweisen will)
  • Kategorien (konfigurierbare Kategorien zur Überweisung)
  • Kontoverwaltung (Reihenfolge und Einstellungen der Konten änderbar)
  • Einstellungen (Einstellungen der App)
  • Import (Import von Konfigurationsdateien)
  • Export (Export von Konfigurationsdateien)

Wenn man nun ein Konto antippt, gelangt man in eine ähnliche Ansicht, auch wieder mit einer Funktionliste:

  • Überweisung
  • SEPA-Überweisung
  • Umbuchung
  • Dauerauftrag
  • Lastschrift
  • SEPA-Basislastschrift
  • Auslandsüberweisung
  • Kundennachricht an Bank
  • Prepaid-Guthaben laden

Wie man sieht kann die App also alles nötige, sei es eine SEPA-Überweisung oder einfach nur das Aufladen des Handy Guthabens.

In den Einstellungen kann man dann auch noch alles Mögliche konfigurieren, egal ob Einstellungen über die Ansicht oder die Sicherheit.

Fazit

In meinen Tests hat "Banking 4A" ohne Probleme funktioniert, egal ob mit einem Bankkonto oder einem PayPal-Konto. Die Anmeldung ging schnell und unkompliziert von Statten und ebenso konnte man problemlos überweisen.
Besonders toll sind Funktionen wie die unterschiedlichen Datentresore, die guten Sicherheitsvorkehrungen und die plattformübergreifende Synchronisieren über die Dropbox, beispielsweise mit Apple Geräten. Außerdem kann man elegant über die Export/Import-Funktion die Daten sichern oder gar aus Programmen für Computer wiederherstellen.
Welche Banken unterstützt werden kann man auf der Internetseite nachlesen, es ist nämlich eine viel zu lange Liste, um sie hier im Testbericht aufzuführen.

Insgesamt kann man also sagen, dass Banking 4A eine sehr gute App mit großem Funktionsumfang ist und dass man sie sich mal angucken sollte, wenn man gerne stets über seine Finanzen informiert ist oder auch von unterwegs etwas regeln muss.

 

Bildschirm & Bedienung

Grob ist das Design von "Banking 4A" an das Android Holo Design angelehnt und auch sonst überzeugt es und ist gut mit der Funktionalität abgestimmt. Deshalb findet man sich in der App auch leicht zurecht und hat keine Probleme mit der Bedienung.

 

Speed & Stabilität

Bei der Stabilität von "Banking 4A" kann man sich nicht beschweren, allerdings muss man bei der Einrichtung oder Aktualisierung eines Kontos manchmal schon ein wenig warten.

 

Preis / Leistung

4,99€ ist für eine App zwar nicht unbedingt günstig, wenn man aber mal überlegt was für einen großen Funktionsumfang "Banking 4A" bietet und wie gut auch die Sicherheitslösung umgesetzt ist, ist das wohl kein großer Betrag.

 

9 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Wichtig: Wo arbeitest du? :-)


  •   13

    Online Banking mit dem Smartphone...? Lieber nicht...so sicher ist Android auch wieder nicht.


  • ich bleibe bei S Finanz Status. Ist kostenlos und reicht mir völlig aus.
    Überweisung etc mache ich generell nicht vom Handy sondern über den PC.


  • ich bleibe bei Starmoney;-)


  • @René Falk: Wie willst Du sonst eine Synchronisation bewerkstelligen?


  • Ich würde sagen, dass wohl keiner auf die Idee kommen dürfte, diese App ohne zweites Handy (darf primitiv und winzig sein) zu benutzen.


  • Bankdaten in die Cloud auslagern? Geht schon mal gar nicht, auch nicht verschlüsselt. Das verstößt gegen sämtliche AGB deutscher Banken. Dann Haften die Banken nicht und man bleibt auf dem Schaden sitzen.

    Auch ist für mTAN bei fast allen Banken vorgeschrieben, das die mTAN nicht auf dem Gerät empfangen werden darf, von dem man die Bankgeschäfte tätigt. Hält man sich nicht daran, fällt der Mehrwert an Sicherheit gegenüber dem alten TAN-Verfahren weg.

    Diese App ist für Leichtsinnige.


  • Online banking auf einem Smartphone sollte man sich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht antun, es sei denn man weiß was man tut. Und dies wissen die wenigsten.......
    Zudem ist Android, was dies betrifft ein offenes Scheunentor. Sicherheit wird bei Google dem Entwickler immer noch stiefmütterlich behandelt.


  • Danke ausführliche Beschreibung.
    Hört sich gut an!
    Läuft soweit auch gut.
    Aber eins. WO IST DER KNOPF, DAS SICH MEIN SALDO, wieder selbstständig erhöht? Schmunzel.
    Gruss Hans

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!