Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
4 Min Lesezeit 42 mal geteilt 23 Kommentare

Setzen, 6! Abgesang auf ein Nexus

Die 2014er Nexus-Generation hat ihr natürliches Ende erreicht, das Nexus 6 (zum Test) ist im Google Store in allen Varianten vergriffen. Zeit für einen kleinen, nicht wirklich nostalgischen Rückblick.

Kurz zur aktuellen Lage: Im Google Store, also der primären Nexus-Quelle, ist das Nexus 6 in allen Farben und Varianten nicht verfügbar. Wir haben bei Google angefragt, ob sich das noch mal ändern wird, doch wir würden nicht drauf wetten.

Auch bei Amazon scheint es nicht mehr viele Exemplare zu geben. Amazon selbst hat es aktuell nicht auf Lager, und bei Drittanbietern gibt es teils nur noch wenige Exemplare. Doch das macht jetzt, einen Tag vor dem Release des neuen Nexus 6P, zum idealen Zeitpunkt für die wenigen verbliebenen Captain Ahabs da draußen, die noch auf der Jagd nach ihrem Weißen Wal sind. Das Nexus 6 war nie so günstig. Aber warum überhaupt ein Nexus 6?

androidpit android phones love
So viel Liebe wurde dem Nexus 6 nicht oft zu Teil. / © ANDROIDPIT

Nexus 6 - nicht gerade ein 6er im Lotto

Das 2014er Nexus 6 war ein sonderbares Wesen. Zu groß, zu teuer, zu unoriginell. Und doch war es ein Nexus, und das alleine reicht für leidenschaftliche Android-.Nutzer wie uns, ihm wohl gesonnen sein zu wollen. Und wir haben es versucht. Doch das AndroidPIT-Fazit nach einem Jahr lautet: Es haben mehr Kollegen iPhones als ein Nexus 6. Tatsächlich haben nicht mehr als zwei von über 60 Kollegen seit dem Launch zugeschlagen, während noch heute zahlreiche Nexus 5 täglich durch die Räumlichkeiten unserer Firma geistern.

Kurzum: Das Nexus 6 konnte nicht mal die Fans überzeugen, wie muss es dann auf den Mainstream gewirkt haben? 

Zu groß

Wenn etwas am Nexus 6 auffällt, dann seine Größe, denn sechs Zoll waren und sind extrem gewagt. Wir haben mittlerweile eine plausible Theorie, warum Google diesen mutigen aber vielleicht etwas wahnsinnigen Größensprung von fünf auf sechs Zoll vollzog: überspitzt formuliert, aus Geldnot.

Das Geschäft mit der Werbung wird immer mobiler und bewegt sich schnell weg von den Desktop-Displays. Und in diesem Bereich verzeichnet Google einen Abwärtstrend, der unbedingt gestoppt werden muss. Größere Displays bedeuten mehr und besser anzeigbare Werbung, Google hat also ein reges Interesse an größeren Smartphones. Doch der Westen ist noch nicht bereit für derart riesige Phablets, vielleicht wird er es auch nie sein.

nexus 5 nexus 6 camera
Nicht nur im Vergleich zum Nexus 5 (rechts) war das Nexus 6 ein wahrer Gigant. / © ANDROIDPIT

Zu teuer

Und dann wäre da der Preis, der Nexus-Fans der letzten Jahre schockierte. 600 Euro für ein Flaggschiff mag heute nicht mehr auffällig viel sein, doch wir kannten Nexus-Smartphones der letzten Jahre als Preisbrecher deutlich unterhalb der 400-Euro-Grenze. Wir wissen mittlerweile, warum Google sich zu dem höheren Preis entschlossen hat, nachzulesen unter folgendem Link:

Zusammengefasst liegt es daran, dass Google in den Mainstream wollte und das Preismodell beim Nexus 6 an die in den USA geltenden Normen bei Provider-Verträgen angepasst hat. Wie wir jedoch nicht zuletzt aus Googles Quartalsbericht wissen, ging das in die Hose.

Zu unoriginell

Ohne Motorola und sein Design schlecht reden zu wollen - Das Nexus 6 war langweilig. Nicht, weil es hässlich ist; dem würden viele Nutzer sicherlich widersprechen. Wobei: viele? In unserer Umfrage zum bisher schönsten Nexus-Design gaben gerade einmal acht Prozent von fast 3.000 Lesern an, das Nexus 6 sei das bisher schönste Nexus gewesen. Nur die ersten beiden Modelle Nexus One und Nexus S kamen auf weniger Zuspruch.

Der Punkt jedoch ist: Das Nexus 6 hatte keine eigene Identität. Die Nexus der letzten Jahre waren alle eigenständige Modelle gewesen und hatten ein komplett eigenes Design. Wer jedoch zum Nexus 6 griff, griff lediglich zu einem Moto X, dem Wachstumshormone verabreicht wurden.

androidpit nexus 6 moto x 2014 hero low res
Das Nexus 6 (links) war leider nur ein Klon des Moto X (2014). / © ANDROIDPIT

So war das Nexus 6 am Ende leider nicht mehr als ein gescheiterter Versuch, das eigene Werbegeschäft anzukurbeln bzw. einen Trend in der Größe zu setzen und dabei gleichzeitig mit einem Google-Smartphone de Mainstream zu erreichen. Wir alle wünschen den Nexus den Erfolg, doch so geht es eben nicht. 

Hoffen wir alle auf die Erlösung und die erneute Erfüllung unser aller Nexus-Träume am 29. September 2015. Ich persönliche werde Euch live vor Ort aus London berichten.

Top-Kommentare der Community

23 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Also ein Nexus 6 würde mir gerade auch wegen der Größe gefallen, jetzt habe ich mir aber gerade erst ein teures Note 4 gekauft und kann und will nicht sofort wieder so viel Geld ausgeben. Es können ja nicht alle User wöchentlich sich ein neues Smartphone kaufen? Wenn jedes viertel Jahr ein neues Highlight raus kommt, ist das zwar toll, aber mein Geldbeutel macht da nicht mit...

  • Also ich habe mir heute die 32 GB Version vom Nexus 6 für 350€ gekauft und finde den Preis völlig in Ordnung.

  • Ich habe eigentlich auf einen Abverkaufspreis von 300 Euro gehofft. Scheinbar haben sie alle Geräte verkaufen können.

  •   7

    Das Phablets in Europa keine Chance haben ist erstmal Schnee von gestern...
    Wenn man sich die Absatzzahlen vom iPhone Plus, dem Note, diversen China-Phablets (Huawei, Asus,...) anschaut, dann gewinnen Phablets aus hier immer mehr an Bedeutung.
    Das Nexus 6 war aber noch etwas zu früh dran um diesen Trend "anzugreifen" und es war deutlich zu teuer...
    Wenn man sich anschaut, wie gut das Moto X Style/Pure gerade abgeht, kann man sagen, dass das 6 wohl dafür Pate stand.

    Wäre es deutlich günstiger gewesen: es hätte wie eine Bombe eingeschlagen.

    6 Zoll sind sicher erstmal hestig... aber nach einer Woche mit so einem "Monster" hält man alles andere für Spielzeug ;)

    ich denke das Nexus 6P wird sicher auch ein Erfolg, wenn der Preis stimmt.

    Machen wir uns nichts vor: Als das Nexus 6 2014 in den Märkten lag, haben Käufer die ein Gerät in dieser Größte gesucht haben zu einem Note gegriffen (der Bauer frisst was er kennt)... und die alten Nexus User wurden eben durch den Preis abgeschreckt...

    Das das Nexus gerade Überfall ausverkauft ist, spricht ja dafür, dass viele gewartet haben bis der Preis deutlich sinkt (ich gehören übrigens dazu).

    • Genauso sehe ich das auch. Zum einen mit dem Spielzeug und zum anderen habe auch ich gerade vor 4 Wochen erst zugeschlagen beim Nexus, nachdem ich mir nen 6" Gerät von Huawei gekauft hatte, womit ich auch super super zufrieden bin und nun liebe ich diese Größe. Alles andere ist Spielkram. 😊

  • Design -"adaption" plus einer Zollgrösse die hier bei "uns" kaum Anhänger hat, ( im Gegensatz zum Asiatischem Markt) dann ein Preis der absolut nicht gerechtfertigt ist ,...
    Google wollte wohl "absolut-Premium" sein, doch haben,das günstig billig ( nicht böse gemeint) Image der vergangenen Nexusmodelle...
    Das ist eindeutig gescheitert...
    Das Nexus 6 ist ein Flop.

  • Als ich das Teil mit Spannung bei Media Markt erblickte wurde ich von den pottenhässligen sehr fetten Bezels förmlich erschlagen.

  • Eigentlich ein sehr tolles und schönes Smartphone aber mir ist ein Rätsel warum es keinen Fingerprint hatte. Mit Fingerprint hätte ich es mir sicher geholt.

  • Die zwei Hauptgründe wurden schon genannt. Zum Einen die Größe und zum Anderen der Preis. Beide alleine hätten für mich (der bis auf das 2. jedes Nexus Gerät hatte) schon den Ausschlag für den Nichtkauf ausgereicht. Mein derzeitiges Smartphone mit 5,5" ist mir eigentlich schon zu groß und ich denke mein nächstes wird auch wieder kleiner werden.

    Das Nexus 6 war in meinen Augen auf jeden Fall das schlechteste. Das Nexus 4 hat mir übrigens am Besten gefallen.

  • Tim 28.09.2015 Link zum Kommentar

    "Das Nexus 6 (links) war leider nur ein Klon des Moto X"
    Mal ehrlich... JEDES Jah wünscht ihr euch, dass das Nexus doch bitte ein Klon vom aktuellen LG G werden solle, anfangs wurde auch gejubelt, das es das Design des Moto X hat und jetzt auf einmal ist es schlecht...

    • Du sprichst von "ihr", aber wen meinst du damit? Mich mit Sicherheit nicht, denn ich habe mir noch nie einen Klon gewünscht. Schon gar nicht vom "aktuellen LG G", denn die letzten beiden halte ich vom Design her nicht für interessant genug, um mir einen Klon zu wünschen. Anleihen eines guten Gerätes? Gerne. Aber ein Klon ist nicht wirklich spannend. Und zumindest ich habe auch nie über das Moto-Design gejubelt.

  •   13

    "Doch der Westen ist noch nicht bereit für derart riesige Phablets, vielleicht wird er es auch nie sein."
    Da könnte etwas dran sein, ich habe eine ähnliche Beobachtung in meinem letzten Urlaub in Asien gemacht. Es sind auffällig viele mit großen Phones unterwegs gewesen.
    Ich denke, die 6" an sich sind das Problem. Ich bin vom Galaxy S3 auf ein HTC One Max umgestiegen und fand es anfangs auch richtig spannend und war glücklich damit. Zunehmend stellte sich jedoch ein Hosentaschenproblem ein und ich habe nach wenigen Monaten gegen ein Z3 getauscht.

    • Das Problem haben, glaube ich, eher die Männer. Ich habe 2 6 Zoll Geräte, allerdings auch immer ne Handtasche dabei. Das ist absolut kein Problem..... 😊

      • Extra angemeldet um die Vorlage ab zu stauben.:
        "Hätte ich ein Nexus 6 hätte ich auch 2 6 Zoll Geräte in der Hose"

        So jetzt ernst: Wem noch ist der Akku zu wenig? (von Nexus Geräten, schreibe gerade von einem Nexus 4)

Zeige alle Kommentare
42 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!