Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 20 mal geteilt 85 Kommentare

Austauschbare Akkus, ja oder nein? So seht Ihr es

Wir wollten von Euch wissen, wie wichtig Euch ein austauschbarer Akku ist (zur Umfrage). Das Thema ist umstritten, und die Ergebnisse unserer Umfrage lassen sich verschieden interpretieren.

Welcher Streaming-Typ bist Du?

Wähle Der Genießer oder Der Gesellige.

VS
  • 2635
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Der Genießer
  • 790
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Der Gesellige
samsung galaxy s5 mini 5
Der austauschbare Akku war bisher ein Kern-Feature von Samsung. / © ANDROIDPIT

Die Teilnahme war rege. Viele von Euch haben ganz offensichtlich zu diesem Thema etwas zu sagen. Wer die zahlreichen Kommentare unter der Umfrage gelesen hat, weiß, dass die Fronten hier teils verhärtet sind.

Zu den nackten Zahlen

Wie immer gilt: Ein Großteil der Umfrageteilnehmer entsprang ohne Zweifel nicht dem Mainstream, wenn es um das Thema Smartphones geht. Über 40 Prozent von Euch konnten sich nicht vorstellen, ein Gerät mit fest verbautem Akku zu kaufen. Hinzu kommen fast 35 Prozent, die einen austauschbaren Akku begrüßen, davon alleine aber keine Kaufentscheidung abhängig machen würden. Halten wir also fest: Wir haben es mit 75 Prozent zu tun, die einen austauschbaren Akku wollen. 

Dem gegenüber stehen lediglich vier Prozent, die ihn explizit nicht wollen, da ihre Priorität ein Unibody ist, sieben Prozent, die ihn als überflüssig erachten (offensichtlich also nur sehr gelegentliche Smartphone-Nutzer oder Freunde von Akku-Packs) und 14 Prozent, die keine Meinung zu dem Thema haben.

htc one m8 galaxy s5 5
Zwei Geräte, zwei Philosophien: Der edle Unibody des HTC One (M8) im Vordergrund und die abnehmbare Rückklappe des Galaxy S5 hinten. / © ANDROIDPIT

Das bedeutet?

Die Zahlen können wir einerseits lesen als klares Mandat für die Hersteller von Smartphones mit austauschbaren Akkus und andererseits als tendenzielle Bestätigung jener, die das für unnötig erachten. Denn 75 Prozent wollen ihn, und 41 Prozent, für die er gar obligatorisch ist, sind nicht wenige. Andererseits ist dies eben ein relatives Nischenpublikum, das sich für technische Details interessiert. Und selbst unter diesen technisch versierteren und Smartphones bewusster nutzenden Menschen würden 59 Prozent im Zweifel ein Smartphone mit fest verbautem Akku kaufen. Somit lassen sich diese Umfrageergebnisse auch als leichte Bestätigung derer lesen, die auf dem Massenmarkt keine Notwendigkeit für austauschbare Akkus sehen.

Fazit

Um auf den Ursprungsartikel zurückzukommen, in dem es darum ging, ob Samsung wohl in Zukunft vom austauschbaren Akku Abstand nehmen könnte: Am Ende lebt der Konzern nicht von Nischen, sondern vom Durchschnittsnutzer auf dem Massenmarkt. Mit dieser Tatsache und diesen Umfrageergebnissen im Hinterkopf, ist es also nicht so abwegig, wie manche reflexartig annahmen, dass selbst Samsung, der König der Wechselakku-Smartphones, seine Batterien auf absehbare Zeit fest verbauen könnte.

Top-Kommentare der Community

85 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Hey..ich hab mein S4 im Mai gut 2 Jahre und mein Akku is immer noch Top ..hat vllt minimal nachgelassen aber trotz allem!

  • Bedeutet aber auch, habe ich keinen fest verbauten Akku, verliere ich deswegen keinen Kunden. Habe ich das Ding fest verbaut verliere ich wohl welche. Habe ich die Wahl zwischen 2 interessanten Geräten kaufe ich das mit Wechselakku

  • Der Akku, von meinem alten HTC Schinken, war nach wenigen Monaten, schon Schwach, HTC hatte mir auf Garantie einen Neuen Geschickt, sowas geht bei festverbaut nicht. Gerät ein schicken, und dann steht man lange Zeit ohne da. Oder Gerät friert ein, bzw hängt sich auf, nix geht mehr, nicht mal ausschalten, dann Akku raus kurz warten, und alles ist wieder Chick, macht das mal mit einem fest verbauten Akku, = Garantie futsch. wie wärs mit einer Liste, der Hersteller die noch Geräte mit Wechsel Akkus haben, mit Aktuellen Geräten, außer Sam.... dann könnte ich ganz entspannt, endlich mal ein tolles Neues Kaufen, und mein altes Sensation (das hängt fast standig am tropf) in Rente schicken.

  • Statistiken empfinde ich generell als Käse.
    Die Auswertung hätte jetzt nicht sein müssen. Ein Blick auf die Infografik genügt doch.

    Lange Laufzeit hat bei mir oberste Priorität. Design und Funktionalität sind eher zweitrangig. Was bringt mir ein supertolles Handy (Funktionalität), wenn der Akku nicht mal einen Tag durchhält? Bin jetzt nicht so der Poweruser, aber das Gefühl ist merklich entspannter wenn ich weiß, dass ich jeder Zeit wechseln kann.

  • Samsung Akkus halten selten lange bzw müssen relativ schnell getauscht werden. Samsung gibt auch nur 3monate Garantie auf den Akku. HTC Akkus halte meisten locker mehr als 2jahre. HTC gibt 12monate auf Geräte mit herausnehmbaren Akkus und 24 Monate für Geräte mit festsitzenden Akku. Da ist mir mein HTC One m8 das beste. aber auch von Software, Design und Handling.

  • joe 11.10.2014 Link zum Kommentar

    hatte bisher fast nur Samsung, teilweise wegen Akku und/oder Funktionen.
    hatte bis vor kurzem ein Jiayu G4S, noch nie so lange Akuuzeiten gehabt.
    Mittlerweile bin ich beim THL 5000 angekommen.
    5000 er Akku, 5 Zoll, Dual Sim ; OTG, NFC, Octacore, etc.
    Super Gerät, lange Laufzeit und Trotz Mediatek Proz. gutes GPS.
    Aber... zum ersten mal fest verbauter Akku.
    (Ist aber mit etwas Geschick selbst zu erneuern.)

    Nach den beiden letzten Geräten bin ich vom Akku wechseln weg,
    da das Jiayu und das THL eh meist bis zu 2 Tage mit einer Ladung laufen.

  • 1) Fest verbaute Akkus bedeutet perverse und verbrecherische Geldgier zu befriedigen! Sobald es nur solche Handys gibt werden die Preise steigen! 2) Ein Handy soll ja nicht lange halten, obwohl es möglich wäre! Wer befriedigt dann die perverse Geldgier? 3) Wenn ein Handy abstürzt, dann kann man jetzt noch den Akku rausnehmen, eine Zeit warten und dann läuft mein Handy wieder! Ist in vielen Fällen ein gutes kostenloses Rezept! Beim fest verbauten Handy muss ich ein neues Handy kaufen! Dank an manche dumme Kunden die sich verarschen lassen!

  • Für mich ist der MicroSD-Schacht unverzichtbar. Kaufe kein Smarphone ohne die Möglichkeit zu erweitern. Wenn das Smartphone defekt ist oder mir ein neues kaufe, Karte raus und alle Bilder und Daten bleiben bei mir. Kein Speicher mehr im Urlaub?In das 1. Geschäft laufen und kaufe mir für par € eine neue MicroSD.
    @Redaktion
    Köntet auch eine Umfrage bezüglich der Speichererweiterung starten.

  • Warum denn nicht einfach ein Smartphone mit Schnellwechsel-Akku ohne das Gerät zu öffnen? Akku raus, neuer Akku aus der Ladestation rein (am besten bei laufendem Betrieb) und weiter geht's. Kein Kabelgefummel, keine Wartezeit. Wäre doch genial, oder?

  • Ich habe bei keinem Android, dass ich jemals hatte, den Akku gewechselt oder mir einen neuen oder zweiten als Ersatz besorgt.... und ich würde wetten, dass geht mindestens 95% aller User so.... das sagt eigentlich alles... für Engpässe gibt es Akkupacks...

  • Ich frage mich, warum man keinen Wechselakku zulassen sollte.
    Die wenigsten Handybesitzer haben keine Schutzhülle ums Handy, behaupte ich, was durchaus mal eine Umfrage wert wäre.
    Tja und seinen wir uns mal ehrlich, für den Standard-Handy-Nutzer hält der Akku eigentlich (zumindest bei meinem S3 jetzt schon über 2 Jahre bei ca. 5 Mal Aufladen pro Woche) einige Zeit vor.
    Aber wer will schon nach 1 oder 2 Jahren ein neues Handy nur weil der Akku nicht mehr geht?
    Dass man immer das "NEUESTE" Handy braucht, obwohl die Leistung des alten locker ausreicht, ist eine Frage der Einstellung.
    Dass mit den Rohstoffen, aus denen Handys gemacht sind, Soldaten in Afrika finanziert werden, dürfte ja wohl jedem bekannt sein (ohne auf die deswegen sterbenden Kinder näher einzugehen).
    Also insgesamt ist es mehr als cool eben mal längere Zeit kein neues Handy zu brauchen, was hier in diesem Forum natürlich nicht so gut ankommen wird. Aber wenn schon ein neues, dann eines mit der Möglichkeit den Akku zu wechseln, alles andere ist aus meiner Sicht nicht wünschenswert. Aber wer will schon an die Kinder denken, wenn heute sowieso fast kein Nachwuchs mehr das Licht er Welt erblickt? Ui, da werde ich jetzt ganz schön Gegenwind bekommen, aber was solls...:)

  • @Stephan Serowy

    Lange habe ich nicht solch einen Schwachsinn an Interpretation einer Statistik (kann man mit über 3000 Teilnehmer so nennen) gesehen wie hier.
    Mit dieser "freien" Interpretation - z.B. dass sich hauptsächlich nur ein "relatives Nischenpublikum" für einen Akku ausgesprochen hätte - wird die Umfrage selbst als vollkommen unnötiger Quatsch dargestellt. Denn das war doch bereits vor der Umfrage bekannt. Bleibt also nur die Frage, was will der Autor mit seinem "Fazit" erreichen? Darauf hätte er ganz verzichten können. Das sinnvollste wäre gewesen einfach nur alle Smartphone-Hersteller über das Umfrageergebnis zu informieren. Ob und was die für Schlüsse daraus ziehen würden, könnte man dann in 1 bis 2 Jahren sehen.

    Jeder technisch Gebildete weiß, dass Akkus eine begrenzte Anzahl an Ladezyklen haben. Alle gehen - je nach Qualität früher oder später - "in die Knie". Bei Leuten die immer das neueste Gerät haben müssen, spielt natürlich die Akku-Lebensleistung überhaupt keine Rolle.

    Nur zur Info: Ich habe seit 2010 bis jetzt ein Galaxy S und mittlerweile den 4. Akku. Wobei ich von Anfang an immer neben dem Akku im Gerät einen weiteren vollgeladenen Akku dabei habe.

    • Das belegt wieder einmal die Qualität der Artikel. Die Interpretation der Umfrage ist völliger Blödsinn (wäre ähnlich ausgefallen, wenn die Ergebnisse völlig anders wären) und ein Thema wieder nur für Klick-Maximierung ausgeschlachtet. Einem "Redakteur" S.S. würde ich als nächsten Artikel auch noch zutrauen: "Was meint Ihr - warum kann die Umfrage so interpretiert werden?". Garantiert Klicks (da ihm ja offensichtlich nix einfällt) und die Kommentare sind die gleichen wie hier und unter der Umfrage. Tja, AndroidPit - das war es dann wohl. Schade, dass ein einzelner Mitarbeiter die Qualität dauerhaft so herunterzieht. Die gewonnene Klickstatistik des Jahres wird er wohl mit einer Superprämie von Fonpit (oder wem auch immer) belohnt bekommen - den katastrophalen Qualitätssturz vielleicht von der Konkurrenz.

      • Oft errate ich an der Überschrift den Autor.

        Aus der Sicht von AP macht er einen hervorragenden Job.
        Er sorgt für traffic.

  • Die Fragestellung müsste man geteilt betrachten.
    Ist Unibody ein Ausschlusskriterium zum Kauf ?
    Ist ein Unibody egal wenn der Rest passt ?
    Das sind zwei verschiedene Fragen die sich hier vermischen.

    Ich begrüße Wechsel Akku. Aber ich werde meinen Kauf sicher nicht davon abhängig machen ! Das würde ja z.B. bedeuten man kauft ein Samsung als nexus-user.
    Uffff.🙊

    Für mich steht klar die Software ganz oben als erstes Kriterium. Dann weiteres.
    Aber ich begrüße Wechsel-Akku ganz klar. Aber nicht über die Software !
    Dann hätte ich nämlich ein Phone dass mich nervt...aber nen Wechsel-Akku 😉

    Somit bin ich gezwungen was der Markt hergibt.

  •   16

    Das kommt ganz darauf an, wenn der Hersteller gute Arbeit leistet und einen starken Akku verbaut, der auch mal mehr als einen Tag durchhält kann man sich mit einem festen Akku anfreunden. Ansonsten bitte wechselbar!

  • Hatte mein s4 2 Jahre lange und in der ganzen Zeit musste ich denn Akku nicht tauschen. Er hat noch locker über ein tag gehalten. Von daher ist mir das egal ob fest oder nicht, solang gute Akkus verbaut werden. Werde auch dann noch bei Samsung bleiben wenn sie feste Akkus verbauen. ein mal Samsung immer Samsung. 🔋🔋

  • Viele wollen Später das Handy Verkaufen bei Einen Verbauten ist das nicht so Toll. Ich Denke auch das Manche das Handy Länger Behalten wollen also denke ich alles andere als Austausch A. Ist out. Beiden Tabs ist es ja Leider Standard aber auch Sa sollten Sie Dran Arbeiten. Ich Betrachte das als Frechheit.... Ich habe das Tab S das Braucht Stunden zum Laden...

  • also wenn bei Dir dauernd die Akkus den Heldentod gestorben sind, musst Du wohl irgend was falsch gemacht machen. Ich hatte seit 2002 so ziemlich alle in Deutschland von HTC erhältlichen Typen, vom XDA bis zum Touch Pro2.
    Bei keinem der Geräte hat sich der Akku vorzeitig verabschiedet. Aber ein Zweitakku und die Möglichkeit den Akku zu wechseln war sehr hilfreich, da ich große Strecken mit der Bahn unterwegs war und sich dort die Möglichkeiten des aufladens in Grenzen halten.

  • also ich persönlich bevorzuge ich handys mit austauschbaren akku. wobei ich ned versteh warum man so m drumrum macht ..weil man festverbaute akkus auch tauschen kann. man muss sie nur aufschrauben und wechseln. (hab ich mit meinen alten vorgänger iphone 4 gemacht)

Zeige alle Kommentare
20 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!