Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Aus Brumm wird Summ: Harley-Davidson kann auch elektrisch

Aus Brumm wird Summ: Harley-Davidson kann auch elektrisch

Wenn wir über Harley-Davidson reden, denken wir an große, donnernde Motorrädern mit kräftigen Motoren und blubberndem Auspuff. Dieses Bild könnte sich in den nächsten Jahren jedoch wandeln, denn nach dem ersten Elektromotorrad legt Harley-Davidson noch eine Schippe drauf..

Harley-Davidson hat in Aspen auf den X Games zwei Prototypen gezeigt, die sich ziemlich stark von dem unterscheiden, was man von der Chopper-Marke gewohnt ist. Es ist ein Roller und ein Motocross-Modell, beide elektrisch angetrieben. Das Unternehmen aus Milwaukee stellte bereits in Las Vegas auf der CES 2019 sein erstes Elektromotorrad namens LimeWire vor. Ein Modell mit einem Design, das den bekannten Harleys zwar ähnelt, aber nicht mit Benzin betrieben wird. Es wird erwartet, dass es ab August für einen Preis von fast 30.000 Dollar zu kaufen sein wird.

Jack Mitrani, einer der berühmtesten Snowboarder und derzeit Moderator der X Games, hatte die Ehre, beide Prototypen auszuprobieren. Wie wir im folgenden Video sehen können, ist dieses Motocross-Motorrad ein leichtes Fahrzeug, das ein wenig an ein Downhill-Bike erinnert. Der Snowboarder konnte es im Schnee mit zufriedenstellenden Ergebnissen testen.

Der nächste Prototyp ist ein urbanes Motorrad, ähnlich wie ein Roller. Auf den ersten Blick sieht man einen vergleichsweise großen Motor und ein recht vertraut wirkendes Harley-Davidson-Design dank seines hohen Lenkers und der aufrechten Sitzposition. 

Beide Modelle sind Prototypen, so dass es unwahrscheinlich ist, dass sie demnächst den Markt erreichen. Aber sie geben einen ersten Ausblick darauf, wie die Zukunft von Harley-Davidson aussehen könnte.

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

  • Sophia Neun vor 8 Monaten

    Bei Limewire denke ich eher an meine Jugend und so ein komisches File Sharing Programm.... 😅

    Zum Thema: Kann mir nicht vorstellen, dass Harley-Davidson mit lautlosen Maschinen erfolg haben wird. Gerade dieses laute knattern finden die Fans von der Marke doch richtig klasse. Sehe ich immer beim Sommerfest beim Harley-Davidson-Händler bei mir um die Ecke....

18 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Eine Harley, die wie eine Straßenbahn klingt - der Traum eines jeden Easy Riders.


  • Treue , aber in die Jahre gekommene Stammkundschaft , die langsam beginnt auszusterben .

    Harley-Davidson will , muss sich neue Käuferschichten erschließen , die Verkaufszahlen gehen dramatisch zurück . US- Präsident Trump hat gar zum Boykott von Harley-Davidson aufgerufen , wegen einer geplanten neuen Produktionsstätte in Thailand . In Europa kommen noch Extrazölle auf Harley Davidson Maschinen dazu , die der Konzern nicht an seine Kundschaft weiterreicht , sondern selbst trägt . Der Umsatz und Gewinn ist dramatisch eingebrochen . Motocrosser stellen jetzt die neuen Elektrobikes , auch Crossbikes , der Öffentlichkeit vor .

    Vielleicht bekommen die neuen E-Bigbikes extra Kompressoren für das markante Sounddesign zur Seite gestellt , die Marke wird den Wandel schon schaffen .


    • Ich hoffe, dass sie irgendwann einfach ruhig sind. Finde die Mottoräder der Marke aktuell einfach zu laut.
      Hier in der Nachbarschaft fährt im Sommer jeden Abend um 23 Uhr einer damit los und ich bin dann immer, auch wenn das Fenster zu ist, wach. 😅


      • Ja , die Mitmenschen werden unnötig belastet , Lärm ist auch sehr gesundheitsgefährdend . Es ist schon ein " Wahnsinn " , daß nur ein einzelnes solcher Vehicle in einer Großstadt , rasch mal , auf Kurzstrecke in einer Nacht , zig tausende von Menschen über Gebühr beschallen kann . Die Zukunft bringt hoffentlich weniger Lärm und Abgasemissionen im modernen Straßenverkehr , hier in der Uckermark reißen zur Zeit immer mehr Quads die Luft . Der Gesetzgeber lässt es bis heute zu , daß immer mehr unnötig lärmende Fahrzeuge in den Verkehr gelangen .

        In der Schweiz müssen , für die Betriebserlaubnis , weitaus wirksamere Endschalldämpfer verbaut werden als hierzulande , also es würde theoretisch auch anders gehen und dabei immer noch klingen . 🏍️🎵


      • Ist nicht eigentlich so, dass die Leute langsam einfach überall ein kleinwenig überempfindlich sind?

        Wenn man an einem dicht besiedelten Ort wohnt oder hinzieht, muss doch einem schon klar sein, dort könnte es lauter zu und her gehen oder nicht?!

        Wenn man Ruhe will und braucht gibt es genug sehr schöne bewohnbare Dörfer ausserseits.


      • Hm ich finde Rücksicht sollte auch in Städten gegeben sein. Wobei das auf Dörfern nicht anders ist, da fahren sie dann sogar mit ihren aufgemotzten Mofas an deinem Fenster vorbei. :D


      • Die Motorräder der Marke sind nicht lauter als andere auch. Zumindest nicht von Haus aus. Dafür gibt es ja gesetzliche Vorgaben. Problem ist, dass gerade Harley-Fahrer hier oft illegale Manipulationen vornehmen. Ich bin auch der Meinung, dass schöner Klang da aufhört wo man sich die Ohren zuhalten muss weil es weh tut. Das Thema geht mir generell extrem auf den Zeiger, weil ich als AMG-Fahrer auch immer stellvertretend verantwortlich gemacht werde für die übliche Klientel, die witzigerweise meist noch nicht mal echte AMG fährt, sondern optisch aufgebrezelte Standardmodelle mit illegalen Abgasanlagen. Als Besitzer eines vorschriftmäßigen Klappenauspuffs wird man aber in Sippenhaft genommen. Dabei ist ja gerade das Schöne daran, dass man damit auch morgens um 5 durchaus leise vom Hof fahren kann.


  • Arnies Terminator T800 auf einer E-Harley wäre dann aber deutlich weniger imposant! 😎

    Das schöne, grollig, unvergessliche Blubbern der alten Harleys somit Geschichte...

    Ansonsten eine logische, mittelfristige Entwicklung bei Bikes, sobald sich die reine E-Mobilität durchsetzt in 20XX 🔋


    • Wenn Audi, VW , Seat etc extra Soundboxen in ihre Auspuffanlagen platzieren können um dem näselnden Kastrations-4Zylinder akustisch einen dynamischen V6 oder grösser anmutenden Motor vor zu gaukeln, wird es Harley , gegen Aufpreis natürlich, schon schaffen, wahlweise den sonoren v2 1200ccm oder den S&S Motor ab 1600 ccm abrufen zu können. Ganz easy mittels elektronischem Vorwahlschalter. Die Nerds und Freaks unter uns werden dann sicher auch geschickt eine ehemalige RepsolHonda oder eine ZXR zu imitieren.. der Run werden dann die verdutzten Gesichter der Fussgänger sein.


  • Roman vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    Neue Studie. Aber ehrlich, wer will eine Harley Electricson mit original 2-Phasen Sound?
    Bei dieser Kultmarke kommt das Hörerlebnis noch vor den Fahrerlebnis! Ohne geht's nicht!


  • Großraumvibrator mehr nicht


  • Lefty vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    Harley fahren ist doch angeblich n Lebensgefühl. Kann mir nur sehr schwer vorstellen, dass das noch vermittelt wird, wenn man in Zukunft sagen muß :"Huch, da kommen die Hells Angels angesummt"! ;-)


  • trixi vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    Ich stelle mir gerade die Leute vor, die auf einem Harley Treffen lachend auf den Boden gehen, wenn so etwas vorfährt. 😂


  • Ist ja schön, das so etwas machbar ist, aber das ist doch kein Motorrad. Wenn ich jetzt so eine japanische leukoplast Zwiebacksäge elektifiziere , dann mag das alles noch angehen, aber eine Harley ist das nicht und wird das nicht !

    Sollte das Sprit-Moped irgendwann verboten werden, dann lasst den Stern von Harley Davidson in Würde verglühen und macht nicht solche Sachen.

    Ich stelle mir grad vor, wie ein stolzer Fat Boy-Besitzer an der Ampel steht und neben ihm einer mit so ner Nähmaschine angerollert kommt.....


  • Also aus Umwelt-Sicht finde ich es Gut, dass ein So Bekannter und als Traditionsunternehmen geltender Motorrad-Hersteller auch Motorräder mit E-Antrieb anbieten will.
    Aber: Die Harley-Besitzer die ich kenne haben Extra Tricks angewendet um die Dinger mit diesem lauten Sound zu bekommen, da es ja bei uns hier in Deutschland eigentlich Gesetzliche Bestimmungen gegen so laute Motoren gibt. Daher frage ich mich auch ob Harley-Davidson damit den gleichen Erfolg haben wird.


  • Harley-Davidson ?!.... NIEMALS ohne den Sound!!! Für was braucht man so ein Kinderspielzeug ???


  • Spielzeug aus dem Ü-Ei?


  • Bei Limewire denke ich eher an meine Jugend und so ein komisches File Sharing Programm.... 😅

    Zum Thema: Kann mir nicht vorstellen, dass Harley-Davidson mit lautlosen Maschinen erfolg haben wird. Gerade dieses laute knattern finden die Fans von der Marke doch richtig klasse. Sehe ich immer beim Sommerfest beim Harley-Davidson-Händler bei mir um die Ecke....

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!