Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
4 Min Lesezeit 28 mal geteilt 99 Kommentare

Aufreger der Woche: Ist die Tech-Presse blind oder blöd? Oder beides?

Manchmal kommen wir bei AndroidPIT an einen Punkt, wo wir uns richtig aufregen. Dann brechen alle Dämme, dann muss alles raus. Der Frust unserer Redakteure bekommt mit dem Aufreger der Woche eine Plattform. Subjektiv, einseitig und ohne Blatt vor dem Mund. Heute ist Stephan dran, und er hat mächtig Wut im Bauch.

teaser aufreger der woche
Wir arbeiten wirklich an einem neuen Teaserbild - nicht verzagen! / © Rolf van Melis/pixelio.de

Es ist einfacher, sich einen Pudding an die Backe zu nageln, als derzeit im Internet einen Artikel zum Nexus 5 zu finden, in dem nicht etwas steht wie “das Nexus 5, das auf dem LG G2 basiert...”, “the Nexus 5 and its big brother...”, “die Schwestermodelle...”. So geht das seit Monaten ad nauseam. Und warum überhaupt existieren so viele Vergleiche ausgerechnet mit dem G2? Ach ja, richtig, weil es die Vorlage ist. Nein, ist es nicht!

Aber warum regt es mich auf? Ich bin ein großer Freund des G2 und hätte es als erkennbare Nexus-Vorlage begrüßt. Ich liebe seinen satten 3.000-Milliamperestunden-Akku, sein einzigartiges Verhältnis von Display zu Korpus, seine viel gelobte Kamera. Und ich hasse seine Benutzeroberfläche! Als Vollblut-Googler und Stock-Android-Advokat mit Galaxy Nexus war das alleine Grund genug für mich, auf das Nexus 5 zu warten. Vor allem, weil es all diese Vorzüge - oder wenigstens einen Teil derer - mit sich bringen sollte. Das war zumindest die anfängliche Theorie. 

Und die Praxis?

Als das Nexus 5 im Gerüchte-Hype Gestalt annahm, brach dieses Kartenhaus in sich zusammen, und mir wurde schnell klar, so toll das Gerät auch werden mag (und ich mag es wirklich), es weist absolut keine Parallelen zum G2 auf: Keine merklich schmalen Display-Rahmen, kein erwähnenswerter Akku, keine auch nur ansatzweise vergleichbare Kamera (mal abgesehen vom Bildstabilisator), ein rundum anderes Design, von der Formsprache über das Material bis hin zur Platzierung von Buttons und Kameralinse. Zwischen mir und meiner 60-jährigen Mutter gibt es mehr Ähnlichkeiten! Und auf der basiere ich als Adoptivkind nicht einmal.

Spätestens jetzt, da jeder Nexus 5 und LG G2 in Händen hatte, müsste das Märchen von den Schwestermodellen doch endgültig als solches aufgeflogen sein. Aber nein, es wird weiter wie eine selbstverständliche Tatsache propagiert. Dass des Kaisers neue Kleider inexistent sind, fällt niemandem auf, obwohl die ganze Welt seinen Schniedel sehen kann. 

g2 n5 1
Wenn das Schwestern (oder Brüder) sind, dann seeeeehr entfernte. / © AndroidPIT

"Schluss mit dem Geheule", hör ich Euch sagen

Ja, jedes Mal, wenn jemand diese schwachsinnige Behauptung wiederholt, ist es ein kleiner, höhnischer Stich in mein Herz, weil es mich an all das erinnert, was das Nexus 5 nicht ist. Und ich gebe zu, meine Wehmut ist im Prinzip trivial. Das diesjährige Google-Phone basiert eben nicht auf dem G2, fertig. Damit kann man selbstverständlich leben. Warum sollte es das auch? Was nämlich noch viel schlimmer ist: So weit wir das hier nachvollziehen können, gab es nie eine offizielle Ankündigung, dass es das tun würde! Wieso also hält sich dieser Mythos in der Tech-Presse wie Thomas Gottschalk im deutschen Fernsehen?

Vor circa drei Monaten kam irgendein cleverer Blogger basierend auf einem obskuren Gerücht auf die Idee, dass es doch so kommen könnte, schließlich basierte das Nexus 4 auch lose auf dem LG Optimus G (was in dem Fall sogar optisch nachvollziehbar war). Und da haben wir auch schon des Pudels Kern. So läuft es nämlich manchmal im Journalismus: Einer behauptet etwas vage Plausibles, ein zweiter wiederholt es, und wenn eine kritische Masse erreicht ist, ist aus einer haltlosen Behauptung wenig später eine unreflektierte "Tatsache" geworden (siehe meinen Artikel "Samsung, Facebook, HTC: Realitätsverzerrung in der Tech-Presse?).  

Ich kann und will mich und uns da gar nicht allgemein ausnehmen, auch wenn ich in diesem speziellen Fall glücklicherweise frei von Schuld bin (sonst würde ich mir die Aufregung jetzt verkneifen). Aber was ist mit all den Schreiberlingen namhafter Blogs und Magazine da draußen? Wollen oder können die das Offensichliche nicht sehen? Das Nexus 5 basiert auf dem LG G2 in etwa so viel, wie auf dem iPhone 5. Für mich persönlich bleibt da leider nur eine Feststellung: Wenn Justitia auf einem Auge blind ist, dann ist die gesammelte Tech-Presse auf beiden Augen blöd. 

Top-Kommentare der Community

  • Harry Weinford 09.11.2013

    Im Endeffekt habt ihr doch alle keinen Plan. Das Nexus 5 basiert ganz klar erkennbar auf dem Nokia 3210. Die Designsprache ist die selbe und das Betriebssystem wurde nur im Detail verändert. Banausen überall

99 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Nein war nur ein kleiner scherz

  • Das nexus 5 basiert ganz klar auf dem Ipad

  • Knock out Feature!? Was meinst du damit genau? lg

    • "Knock on" bezeichnet die G2-Funktion, die es erlaubt, das Gerät mit einem zweifachen Tippen aufs Display aufzuwecken (und auch wieder das Display auszuschalten). Sehr praktisch, sehr intuitiv. Nach einem Abend mit dem LG G2 habe ich es automatisch beim Galaxy Nexus gemacht, als ich es wieder in Händen hatte. Man gewöhnt sich sehr schnell dran.

      •   20

        Nennt sich woanders "Blick" und ist auf den Lumia Smartphones zu finden.

      • Aber leider nirgendwo sonst. Nicht mal eine App habe ich gefunden, die Knock On umsetzt, zumindest nicht auf vergleichbare Art und Weise.

  • Dazu kann ich eigentlich nur fett Dankeschön sagen, denn genau dies ging mir durch den Kopf, als ich unlängst die Vergleichsbilder und technischen Daten im Vergleich sah. Obgleich ich noch keins der beiden Smartphones persönlich in Händen hielt, lieber Stephan (mal nicht immer unbedingt von dir als Mitarbeiter an einer reichhaltigen Smartphone - Quelle auf uns arme Sterbliche schließen ;-)), ist es m. E. unübersehbar, dass allein schon optisch beide Smartphones sich kein Bisschen ähnlich sind, von den Tech-Daten wie gesagt mal ganz abgesehen.

    Deine Wortwahl der "kritischen Masse" gefiel mir btw besonders gut, ebenso der gesamte Artikel. Daumen hoch :-)

    • Moin Moin, vielen lieben Dank! Nur um klar zu sein, mit "alle" meinte ich ich die Tech-Presse, also all jene, die diesen Quark von wegen Schwestermodelle verzapft haben und noch heute ständig wiederholen. Dass nicht jeder "arme Sterbliche" die Teile in Händen hatte, ist klar. Aber falls es Dich tröstet: Selbst ich als "Unsterblicher" (schön wärs ;->) hatte zahlreiche interessante Smartphones (z.B. aus China) noch nicht in Händen. Aber ich arbeite dran ;-)

      • Das war mir schon klar, wen du eigentlich damit meintest, sollte im Prinzip mehr oder weniger nur ein kleiner Scherz am Rande werden ;-) allerdings mit wahrem Kern, denn natürlich stimmt es ja dennoch, dass die meisten von uns nur davon träumen können, alle paar Tage oder Wochen die neuesten und tollsten Smartphones frei Haus geliefert zu bekommen und diese dann auch noch begutachten oder gar ausführlich testen zu dürfen... In meinen Augen der perfekte Job, und so war mein kleiner Scherz eventuell auch ein versteckter Neid-Hinweis lol :-D, wobei ich euch eure Traumjobs aber selbstverständlich gönne ;-)

      • Naja, "Traumjob" ist ein echt großes Wort ;-) Aber ja, ich kann und will mich nicht beschweren. Man stumpft aber auch ein Bisschen ab. "Wow"-Momente hat man nicht mehr sehr oft, wenn man so viele Geräte in die Hände kriegt. Noch ein Grund, warum das G2 bei mir irgendwie hängengeblieben ist. Bei dem Display hatte ich zuletzt einen solchen Moment.

  •   18

    @nox: Gehe einfach in einen Elektronikmarkt Deines Vertrauens und nimm das G2 in die Hand. LG hat beide Geräte produziert, daher ist der Vergleich legitim.

  • nox 10.11.2013 Link zum Kommentar

    Was mich wirklich an dem Vergleich aufregt, sie helfen keinem Kaufwilligen, denn Form, Größe, Funktion usw. her kennt keiner dieses Gerät wenn er kein Techjournalist ist. Denn niemand hat das G2. Vergleicht es mit dem HTC One (X), Xperia Z(1), dem Samsung Gallaxy S(2-4) oder dem Nexus 4 und ja auch mit dem iPhone aber doch nicht mit Geräten die kaum ein Leser je in der Hand hatte.

  • Mein persönlicher Aufreger der Woche: das neue YouTube-Kommentarsystem! Google+ Zwang, viele Kommentare können nicht mehr mit einem Daumen hoch bewertet werden, "in reply to..."-Links funktionieren nicht, Kommentare werden standardmässig auch auf G+ veröffentlicht usw. Google hat's versaut :(

    •   32

      Android wird langsam in Geiselhaft von Google+ genommen.
      Und der Rest der Services ist penetrante Kommerzialisierung.
      Schade. Ich beobachte das jetzt genau. Sollte das vortschreiten, dann war das n5 wohl mein letztes Androidphone.

  •   32

    Mich würde interessieren wie alt die Verfasser solcher Kommentare sind ? (Bildung)
    Ist das die neue Generation ?
    Auch die besserwisserei wegen kleiner Schreibfehler.
    Das nervt. Wem ein Atikel nicht passt soll weiter klicken.

    Das Thema fachlich und gut recherchiert ist etwas anderes.

    Das fällt langsam echt auf bei AndroidPit.
    Nix für ungut.

  • Welchen Ansprüche gehen Autoren in der Regel nach ? Wer sich diese Frage stellt wird dann auch feststellen müssen das es ein Unterschied ist ob für die Welt, Bravo oder eben AP Lesern geschrieben wird. Darauf einzugehen oder nicht soll nicht mein Problem sein, ich verdiene hier nicht mein Geld. Über Inhalte der Allgemeinbildung und dessen Umfang kann sich jeder informieren. Dabei ist einiges zu berücksichtigen. Bildungsweg, Bundesland etc. In meinem Leben gehörte Latein nicht dazu, bei anderen schon.

  •   4

    Leute kommt mal runter! Mich interessiert die Latein nicht weil ich das nicht brauche, von mir aus kann der Verfasser chinesisch, indonesisch oder türkische Begriffe verwenden... lach.

  • Ohje ohje...ein Grund warum ich die Artikel von Stephan so gerne lese ist, dass sie - meiner Meinung nach - sprachlich und intellektuell ein etwas höheres Niveau aufweisen, als die übrigen (nicht böse gegenüber den anderen Autoren gemeint!) Da merkt man, dass der Mensch Bildung hat und gerade diese Metaphern machen die Artikel so lebendig. Auch wenn ich oben nicht auf den Autor gucke, merke ich nach ein paar Sätzen, dass der Artikel von ihm ist. Das finde ich klasse! Bitte ändere das nicht Stephan, das wäre sehr schade!

    Wenn jemand etwas nicht versteht, gibt es immer noch die Sufu :)

  • Euer Hickhack (Kommentare) nervt! Nicht jeder hatte Latein in der Schule. Ich kenne nur ad absurdum.

    •   20

      Ich hab das große Latinum, und muss trotzdem im Lexikon nachschlagen. Ist halt lange her. Oder seid ihr alle unfähig, eine Suchmaschine zu bedienen? Wer will denn Artikel auf Teletubbie-Niveau?

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!