Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
40 mal geteilt 48 Kommentare

ASUS ZenFone 2 Deluxe im Test: Der Held ohne Superkraft

Das ZenFone 2 Deluxe ist die Krönung des Portfolios an ASUS-Smartphones im Jahr 2015. 128 GB interner und zudem erweiterbarer Flashspeicher machen es zum Packesel unter den Android-Smartphones. Was das hübsche Gerät noch auf dem Kasten hat, zeigt der Test des ZenFone 2 Deluxe ZE551ML.

Ist Dir wichtig, dass dein Smartphone wasserdicht ist oder ist es Dir egal?

Wähle wasserdicht oder egal.

VS
  • 19648
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    wasserdicht
  • 14054
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal

Bewertung

Pro

  • Schnellladefeature
  • Sehr gute Praxisleistung
  • Extrem viel interner Speicher
  • Günstig

Contra

  • Grafikfehler
  • Massenhaft Bloatware
  • Bescheidene Kamera

ASUS ZenFone 2 Deluxe: Preis und Verfügbarkeit

Der Preis des Asus ZenFone 2 Deluxe ZE551ML mit 128 GB liegt bei 499 Euro. Damit ist es 50 Euro günstiger als ein Galaxy S6 mit 128 GB Speicher (Stand: 18.12.2015). So viel Smartphone-Speicher für diesen Preis bekommt man nirgendwo sonst. Alle anderen Android-Smartphones müsste man per microSD-Karte auf so viel Speicher aufrüsten, wenn es überhaupt möglich ist.

Die 64-GB-Variante ist in Deutschland nicht erhältlich. Die Version mit 128 GB wird in weiß und in lila angeboten.

ASUS ZenFone 2 Deluxe: Design und Verarbeitung

Bei unserem Test des ZenFone 2 Deluxe hielten wir die weiße Edition in den Händen. Zuvor durften wir in einem Treffen mit Asus-Mitarbeitern auch die Violette Variante bestaunen. In beiden Fällen ist die Rückseitenschale nicht nur mit einem ansprechenden Polygon-Relief sondern auch mit einem Perlmutt-artigen Glanz versehen. Beides macht das ZenFone 2 Deluxe zu einem absoluten Hingucker.

AndroidPIT ASUS ZenFone 2 Deluxe 9630
Das ZenFone 2 Deluxe sieht von hinten aus wie eine Luftaufnahme von West Virginia. / © ANDROIDPIT

Die Schale auf der Rückseite lässt sich mit etwas Gewalt abnehmen. Mir ist dabei ein Fingernagel eingerissen, also nehmt Euch in Acht. Hinter der Abdeckung verbergen sich zwei SIM-Karten-Slots und ein microSD-Karten-Slot. Der Akku lässt sich leider nicht austauschen.

AndroidPIT ASUS ZenFone 2 Deluxe 9675
Das ZenFone 2 Deluxe kann man nicht flach auf die Rückseite legen. / © ANDROIDPIT

Trotz seiner eher gebogenen Relief-Rückseite liegt das ZenFone 2 Deluxe nicht wackelig darauf, besonders stabil liegt es jedoch auch nicht. Um das ZenFone 2 Deluxe flach und stabiler hinzulegen, müsste man es mit dem Display nach unten auf den Tisch legen. Dank Gorilla Glass 3 sollten dabei keine Kratzer entstehen.

AndroidPIT ASUS ZenFone 2 Deluxe 9671
Die Lautstärkewippe ist aus Metall und hinten in der Mitte. / © ANDROIDPIT

Dass alle Buttons mittig platziert sind, mag zunächst unangenehm anmuten. Doch dank Double-Tap-to-Wake braucht man den Power-Button nur beim richtigen Ein- und Ausschalten des ZenFone 2 Deluxe. Um es aus dem Standby zu wecken oder ins Standby zu schicken, reicht doppeltes Tippen auf das Display beziehungsweise auf den Homescreen.

AndroidPIT ASUS ZenFone 2 Deluxe 9697
Die Unterkante besitzt eine rundgebürstete Zierleiste für einen edlen Look. / © ANDROIDPIT

ASUS ZenFone 2 Deluxe: Display

Das Display des Asus ZenFone 2 Deluxe macht fast alles richtig, versagt aber bei der Leuchtkraft. Während man dies in geschlossenen Räumen kaum bemerkt, fällt es im Tageslicht durchaus auf. Damit fällt es für Leute durchs Raster, die viel im Außeneinsatz sind und den Displayinhalt auch bei viel Sonne auf einen Blick erkennen wollen.

AndroidPIT ASUS ZenFone 2 Deluxe 9699
ZenFone-Displays reagieren allergisch auf Tageslicht. / © ANDROIDPIT

Asus verbaut im ZenFone 2 Deluxe ein Full-HD-Display (1.920 x 1.080 Pixel, 401 ppi) mit einem IPS-Panel. Es ist gestochen scharf und recht tolerant gegen schiefes Betrachten.

AndroidPIT ASUS ZenFone 2 Deluxe 9694
Kapazitive Tasten unter dem Display ersparen das Darstellen von Software-Tasten und schenken Euch so Displayfläche. / © ANDROIDPIT

ASUS ZenFone 2 Deluxe: Software

ASUS stopft das ZenFone 2 Deluxe voll mit Software zur Leistungsoptimierung und Sicherheit. Nach der Installation jeder Drittanbieter-App fragt der Autostart-Manager, ob die App im Hintergrund gestartet werden darf. In Benchmarks wird gefragt, ob der Hochleistungs-Modus aktiviert werden soll. Oft wird man gewarnt, wenn eine App zum Energiesparen geschlossen werden soll. Diese gut gemeinten Vorschläge können auf Dauer sehr stören.

asus zenfone 2 deluxe bloatware 1
ASUS richtet sich mit seiner Software an Optimierungs-Freaks. / © ANDROIDPIT

Bei 4 GB RAM und 128 GB internem Speicher sollte man meinen, dass Optimierung völlig unnötig sei. Trotzdem ist das ZenFone 2 Deluxe vollgepackt bis oben hin mit Apps, die der Optimierung dienen. Den Vogel schießt der Mobile ASUS Manager ab.

asus zenfone 2 deluxe manager
Belegter Arbeitsspeicher ist verlorener Arbeitsspeicher, richtig? Nein!! / © ANDROIDPIT

Leider bedient Asus hier den Irrglauben, belegter Arbeitsspeicher sei verlorener Arbeitsspeicher. Dass das Gegenteil der Fall ist, wird im Profi-Portal Linux MM genauer erläutert. Wenn die Software nicht ohne Euer Zutun in der Lage ist, den Speicher gut zu verwalten, dann ist sie einfach nicht gut.

Das ZenFone 2 Deluxe lief schnell und ruckelfrei

Erfreulicherweise lief das ZenFone 2 Deluxe schnell und ruckelfrei, ohne dass ich ein einziges Mal irgendwelche Optimierungs-Ratschläge befolgt habe. Dennoch muss man mit dem Intel-Inside-Gerät Abstriche in Kauf nehmen, auf die ich im nächsten Abschnitt eingehe.

Modder aufgemerkt: ASUS unterstützt offiziell das Entsperren des Bootloaders (unter Garantieausschluss). Im XDA-Forum sind sogar schon einige Ersatz-Firmwares verfügbar, mit denen Ihr den riesigen Batzen an Bloatware über die Planke jagen könnt.

Hier ist die Liste der nicht-löschbaren (nur deaktivierbaren) Apps auf dem ASUS ZenFone 2 Deluxe (Google- und AOSP-Apps ausgeschlossen):

  • Anwendungssicherung
  • MyWater
  • Support
  • Auto-Start-Manager
  • Do It Later
  • Fotocollage
  • Galerie
  • MiniMovie
  • MyASUS
  • Party Link
  • PC Link
  • Quick Memo
  • Rekorder
  • Remote Lik
  • Share Link
  • Spiegel
  • SuperNote
  • UKW-Radio
  • Wetter
  • What's Next
  • ZenCircle
  • ZenTalk

ASUS ZenFone 2 Deluxe: Performance

Das ASUS ZenFone 2 Deluxe ist sehr schnell und arbeitet ohne Verzögerungen. Auch Spiele laufen flüssig und detailreich. Leider treten mitunter Grafikfehler auf und die synthetischen Benchmarkwerte verheißen nichts Gutes.

asus zenfone 2 deluxe graphic error
Grafikfehler machen dem Spielspaß mit dem ASUS ZenFone 2 Deluxe einen Strich durch die Rechnung / © ANDROIDPIT

Dass Spiele mit dem Intel-Grafikchip nicht gut funktionieren, ist recht verwunderlich. Den verbauten Grafikchip PowerVR G6430 kennt man schon aus dem iPhone 5S oder dem iPad Mini 3 und dort hat er für ziemlich saubere Spieleperformance gesorgt. Im synthetischen Benchmark raucht er aber stark gegen den Grafikkern von Samsungs Exynos 7420 ab und erreicht nur die Hälfte der Benchmark-Punktzahl. Das Galaxy S6 ist in Spielen doppelt so schnell.

Das ZenFone 2 Deluxe hätte ein PC-Ersatz werden können

Von der Hardware her könnte man das ZenFone 2 Deluxe theoretisch zu einem voll funktionstüchtigen PC aufmotzen. Leider fehlt ihm die MHL-Unterstützung, mit der man es an einen HDMI-Bildschirm anschließen und zusammen mit Bluetooth-Peripherie als Computer benutzen könnte.

LTE wird mit allen in Deutschland relevanten Frequenzen unterstützt. Die Übertragungsrate beträgt gemäß Cat. 4 maximal 150 Mbit/s. LTE ist nur mit der primären SIM-Karte möglich. Die zweite SIM-Karte ist auf 2G (nur Anrufe) limitiert. WLAN wird gemäß IEEE 802.11ac mit knapp einem Gbit/s unterstützt.

ASUS ZenFone 2 Deluxe: Audio

Der Klang des Systemlautsprechers klingt üblich blechern. Seine Anbringung an der Rückseite ist eingeschränkt praktisch, da man ihn leicht mit der stützenden Hand verdeckt.

AndroidPIT ASUS ZenFone 2 Deluxe 9670
Den rückseitigen Lautsprecher hat man schnell verdeckt. / © ANDROIDPIT

Das mitgelieferte Headset ist arg basslastig. Der Equalizer hilft, diese Verzerrung zu kompensieren. Dass am Kabel keine Lautstärketaste vorhanden ist, ist ein wenig verdrießlich. Ein Button für Play/Pause beziehungsweise Anruf-Annehmen ist immerhin vorhanden.

ASUS ZenFone 2 Deluxe: Kamera

Die Kameraleistung des ZenFone 2 Deluxe ist eher dürftig. Der Dynamikumfang reicht nicht an andere Modelle der Preisklasse heran. Zahlreiche Software-Optimierungen können die Mängel in der Hardware nicht ausgleichen.

zenfone 2 deluxe hdr
Der Dynamikumfang ist trotz HDR bescheiden. / © ANDROIDPIT
zenfone 2 deluxe hdr2
Fokussiert man dunkle Bereiche, brennen noch mehr helle Bereiche aus. / © ANDROIDPIT

Vor allem der HDR-Modus macht seinen Job sehr schlecht. Die Idee wäre gewesen, dass er ein Mischbild aus dem oberen und dem unteren der oberen beiden Bilder erstellt und Wolken sowie Rasen ähnlich detailreich darstellen kann. Ein Ausbrennen heller oder Schwärzen dunkler Bereiche sollte gar nicht auftreten. Doch in beiden Fällen versagt die Software und liefert nicht das gewünschte Resultat.

asus zenfone 2 deluxe camera
Zahlreiche Foto-Modi können vor allem bei schwachem Licht helfen. Der Speicher fasst 22.500 Bilder in voller Auflösung. / © ANDROIDPIT

Ihre Stärken spielt die Kamera des ZenFone 2 Deluxe bei Selfies mit Gegenlicht aus, vor allem im "Nachtaufnahme"-Modus. Dann bleiben die Farben erstaunlich natürlich, wenngleich ein deutlich sichtbares Rauschen einsetzt. Vergewissert Euch von den Resultaten in voller Auflösung in unserer Google-Fotos-Galerie.

AndroidPIT ASUS ZenFone 2 Deluxe 9686
Die Kamera des ZenFone 2 Deluxe ist nicht deluxe. / © ANDROIDPIT

Die Hauptkamera zeichnet 13 Megapixel im 4:3-Format oder 10 Megapixel im 16:9-Format auf. Die Selfie-Cam kommt auf 5 Megapixel. Selfie-Freunde sollte sich aber Alternativen wie das ZenFone Selfie oder das Huawei ShotX ansehen.

ASUS ZenFone 2 Deluxe: Akku

Die Akkulaufzeit des Asus ZenFone 2 Deluxe beträgt handelsübliche 24 Stunden. Bei mittlerer Helligkeit und starker Belastung erreicht man eine Screen-on-Zeit von vier Stunden. Beim gelegentlichen Surfen erreicht man sechs Stunden Bildschirmbetrieb. Quick-Charge-Unterstützung lädt das ZenFone 2 Deluxe in unter einer Stunde so weit auf, dass man einen Tag damit arbeiten kann.

asus zenfone 2 deluxe battery
Die Akkulaufzeit des ZenFone 2 Deluxe positioniert sich im oberen Mittelfeld. Quick Charge verkürzt Ladezeiten drastisch. / © ANDROIDPIT

Der Akku fasst 3.000 mAh, was in der Phablet-Klasse zur Norm gehört. Mit seiner Laufzeit positioniert sich das ZenFone 2 Deluxe im oberen Mittelfeld. Sowohl das mitgelieferte Ladegerät als auch Quick-Charge-zertifizierte Drittanbieter-Ladegeräte konnten den Akku schnellladen. So war er binnen einer Stunde voll genug, um bis zu 24 Stunden durchzuhalten.

ASUS ZenFone 2 Deluxe: Technische Daten

Abmessungen: 152,5 x 77,2 x 10,9 mm
Gewicht: 170 g
Akkukapazität: 3000 mAh
Display-Größe: 5,5 Zoll
Display-Technologie: LCD
Bildschirm: 1920 x 1080 Pixel (401 ppi)
Kamera vorne: 5 Megapixel
Kamera hinten: 13 Megapixel
Blitz: Dual-LED
Android-Version: 5.0 - Lollipop
RAM: 4 GB
Interner Speicher: 64 GB
128 GB
Wechselspeicher: microSD
Chipsatz: Intel Atom
Anzahl Kerne: 4
Max. Taktung: 1,8 GHz
2,3 GHz
Konnektivität: HSPA, LTE, NFC, Dual-SIM , Bluetooth 4.0

Abschließendes Urteil

Da das ZenFone 2 Deluxe hätte ein sehr interessantes Smartphone werden können, müsste es sich nicht mit dem Samsung Galaxy S6 messen. Jenes ist inzwischen in eine sehr vergleichbare Preisregion abgerutscht und in etlichen Belangen deutlich besser: Das Display ist heller, die Hardware doppelt so schnell und die Kamera erheblich besser gelungen.

Gerade bei so viel Speicherplatz hätte man sich gewünscht, dass die Kamera erheblich bessere Bilder liefert. Denn dann hätte man eine Rechtfertigung für die nahezu unerschöpflichen Platzreserven. Doch so hat man viel ungenutzten Freiraum, der zu einer Superkraft des ZenFone 2 Deluxe hätte werden können.

ASUS hat des Weiteren potente Hardware verbaut und sie nicht ansatzweise ausgenutzt. Mit dem richtigen Zubehör hatte das ZenFone 2 Deluxe locker als PC-Ersatz fürs Büro getaugt. Die Technologie ist verfügbar und die Software reif dafür, doch auch hier greift ASUS nicht zu und verwehrt dem ZenFone 2 Deluxe eine weitere potenzielle Superkraft.

Leider bleibt das ZenFone 2 also nur ein sehr interessanter Sonderling, der seine Stärken nicht ausspielt und wie ein Held ohne Superkraft in der Ecke steht und nicht weiß, wie er uns helfen soll.

40 mal geteilt

48 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Ich will mal wissen wer hier wieder verzweifelt nach 'Pro' Argumenten gesucht hat. Die fallen doch bei den Contra Punkten gar nicht mehr ins Gewicht.

    Ich kann mich den meisten Aussagen in den Kommentaren nur anschließen, es gibt deutlich bessere Geräte für diesen Preis. Um es genauer auszudrücken, gehört dieses Smartphone in die Einsteiger-Klasse.

  • Rückseite abnehmbar aber akku nicht wechselbar deutlicher kann man seinen Kunden nicht sagen, es geht aber wir wollen daran verdienen.
    Dieses Ding würde ich zu diesen Preis nie kaufen, schon deswegen nicht.

  •   18

    Naja, mag ja ganz ok sein aber mit meinem Iphone 6s kann es nicht mithalten.

  • Bis auf die Rückseite die wirklich exzellent aussieht nur überteuerte gehobene Mittelklasse.

  • Wieso testet ihr nichtmal Zeug, was auch normale Menschen kaufen würden?

  • "Dank Gorilla Glass 3 sollten dabei keine Kratzer entstehen."

    Solche Aussagen würde ich lieber den Marketingabteilungen des jeweiligen Unternehmens überlassen...

  • Dann hat ja Asus seine Hausaufgabenliste bekommen und kann mit dem nächsten Modell dann richtig auftrumpfen. Gerade die Blaotware interessiert überhaupt NIEMANDEN. Weg mit dem Dreck...

  • Bis auf die Rückseite nicht meins👎

  • @Thomas H.
    "...LG G4 mit Top Kamera und SD Slot , brauchbarer Performance...".
    Brauchbar? Ist nicht gerade das G4 zum Smartphone des Jahres gewählt worden?

    H G

    • Das stimmt. Und das hat zu einem deutlich günstigeren Preis deutlich mehr Performance. Aber immerhin ist die Auflösung vom aktuellsten Asus Zenfone noch fein genug, obwohl ich zu dem Preis auch lieber QHD gehabt hätte.

    •   28

      @Bodo
      Ähmmmmm ca 500 Leute fanden das Phone ok ! Daraus dann das beste Phone zumachen ist eine bisschen , ne mehr wie lächerlich !!!!!

  • Eine abnehmbare Rückseite, aber der Akku lässt sich trotzdem nicht wechseln??? 😵Das ist wirklich ein Schildbürgerstreich in seiner reinsten Form. Oder besser eine ziemliche Fehlkonstruktion.

    • Vielleicht kann mir das mal Jemand näher erklären, was an einem nicht wechselbaren Akku sooooo schlecht sein soll.
      Als ehemaliger iPhone-User hat mich das nie gestört und auch jetzt beim Archos 50 Diamond (lässt sich dort auch nicht wechseln) sehe ich überhaupt keinen Grund, bzw. einen Nutzen/Vorteil in einem wechselbaren Akku. Was soll das bringen?

      • Dann informiere dich mal über Gebühren zur Entsorgung von Schadstoffen. Denn in einem Akku sind massenhaft drin. Und wenn ein Akku nicht herausnehmbar ist, ohne gleich das ganze Smartphone zu zerlegen, dann muss auch das Smartphone mit abgegeben werden.

      • Ganz einfach : wenn der Akku mal unterwegs ausgeht, dann ist es von großen Vorteil wenn man einen vollen Akku dabei hat den man in 2 Minuten wechseln kann. IPhone nutzer haben ja ein chronisches Akkuleer Problem und da muss halt eine Steckdose her, was aber viel länger dauert als wechseln.

      • Ob ich nun einen Ersatzakku oder eine kleine Powerbank mit mir rumschleppe ist doch wurscht.

      • Du kannst selbst bei genauem hinsehen nicht einen einzigen Vorteil eines wechselbaren Akkus finden? Wirklich? Nicht einen einzigen? Da fehlen mir die Worte bzw ich verkneifen sie mir lieber!

      • oh nein, wenn man logisch denkt dann ist der Ersatzakku auf jeden Fall im Vorteil. Kleiner Denkanstoß :ist es auch egal ob man ein Elektroauto hat, oder eines mit Benzin? Stichwort :Tanken/laden

      • Danke für die vielen Anregungen. Aber weder beim iPhone noch beim Archos hatte/habe ich das Problem, das mir unterwegs der Akku ausgeht. Bei meinem Archos hält der Akku bis zu 2 Tage durch. Und wenn ich länger unterwegs bin (Auto/Bahn), ist eine Steckdose/Ladegerät in der Nähe. Der einzige - aus den o.g. Erläuterungen angegebene - Vorteil, wäre der Ökologische in Hinblick auf die Entsorgung. Aber einen Ersatzakku (der ja ständig geladen sein müsste) mit mir rumschleppen? Nein danke.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!