Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 6 mal geteilt 17 Kommentare

PadFone Infinity: Asus zeigt Neuauflage des Smartphone-Tablet-Hybriden

Asus hat heute in Taiwan eine Neuauflage des PadFone Infinity vorgestellt. Die aufgefrischte Variante des Smartphone-Tablet-Hybriden kommt mit aktualisierter Hardware, einer neuen Foto-Technologie, einem microSD-Slot und minimalen Änderungen am Design.

Ist Dir eine Schnellladefunktion wichtig oder egal?

Wähle Schnellladen oder egal.

VS
  • 14062
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Schnellladen
  • 7518
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal
asus padfone new 1
Das neue PadFone Infinity von Asus. / © Asus

Es ist nicht ganz einfach, bei Asus durchzublicken: Es gibt das Fonepad und das PadFone. Während das Fonepad aber einfach ein Tablet mit Telefonfunktion ist (zum Test), hat Asus mit dem PadFone ein wirklich einzigartiges Konzept im Produktkatalog: Ein Smartphone, das direkt an ein Tablet angedockt ist. Nachdem das erste PadFone im Jahr 2012 erschienen war und auf dem Mobile World Congress 2013 das PadFone Infinity zu sehen war (zum Artikel), wurde jetzt eine Neuauflage vorgestellt.

Das neue PadFone Infinity kommt mit einem Snapdragon-800-Prozessor mit einer Taktrate von 2,2 Gigahertz und 2 Gigabyte RAM. Außerdem ist ein zweites Mikrofon integriert, das dabei helfen soll, Umgebungsgeräusche beim Telefonieren zu unterdrücken. 

Bei der Kamera hat sich Asus etwas einfallen lassen: Am 13-Megapixel-Sensor hat sich nichts geändert, allerdings kommt ein Feature namens PixelMaster zum Einsatz, das ähnlich wie Nokias Oversampling-Technologie “PureView” funktioniert, bei der Informationen aus mehreren Pixeln zu einem zusammengefasst werden.

Alle anderen Daten bleiben unverändert, auf der Ausstattungsliste stehen ein 5-Zoll-Display mit Full-HD-Auflösung, eine 2-Megapixel-Frontkamera, ein Akku mit 2.400 Milliamperestunden. Praktisch: Wenn Ihr im Besitz des ersten PadFone Infinity seid, könnt Ihr das alte Tablet-Dock auch mit dem neuen PadFone nutzen.

asus padfone new 5
Das neue Tablet-Dock zum PadFone Infinity. / © Asus   

Das neue PadFone Infinity kommt in den Farben “Titanium Black” und “Platinum White”, was im Volksmund wohl soviel wie Schwarz und Silber bedeutet. Die Benutzeroberfläche basiert auf Android 4.2, der Vorgänger lief noch mit Android 4.1, allerdings soll auch dieser ein Software-Update erhalten. Der Preis für das Smartphone soll bei 640 US-Dollar liegen, das Tablet-Dock soll rund 240 US-Dollar kosten. Über einen Start in Deutschland ist noch nichts bekannt. 

  ASUS PADFONE INFINITY
System Android 4.2.2
Prozessor Snapdragon 800, 2,2 GHz, Quad-Core
Arbeitsspeicher 2 GB
Interner Speicher  16/32 GB (+microSD)
Kamera 13 MP (Rück), 2 MP (Front), PixelMaster-Technologie
Akku 2.400 mAh (Smartphone), 5.000 mAh (Tablet)
Maße 143,5 x 72,8 x 8,9 mm (Smartphone), 264,6 x 181,6 x 10,6 mm (Tablet)
Gewicht 145 g (Smartphone)

Via: Engadget Quelle: Asus

6 mal geteilt

17 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Stimme " Adi ' voll und ganz zu, dass sich das Padfone noch besser durchgesetzt hätte, wenn es von Samsung oder Apple angeboten worden wäre.
    Jedenfalls werde ich mir das neue Padfone mal näher ansehen und es dann auch kaufen, falls es meinen Vorstellungen entspricht.
    Ansonsten finde ich das Konzept innovativ und gehe davon aus, dass es zukünftig noch mehr Hersteller geben wird, die auf diese Gerätekombination setzen werden.

  • Ich habe das Padfone 1 und bin immer noch vom Konzept begeistert. Ich werde mir sicher kein Smartphone oder Tablett mehr kaufen, wo ich auf eine Größe festgenagelt bin.

  • es setzt sich nicht durch, weil ihr es nicht kauft.

  •   18

    @Sebastian: Ok, unter Zusatz-Akku verstehe ich etwas anderes und wozu man ein paar Power-Packs kaufen soll, erschließt sich mir auch nicht. Ein mobiles Ladegerät verwende ich natürlich auch. Damit kann ich mein Smartphone 2-3 mal voll aufladen, was das Geschrei nach wechselbaren Akkus wenigstens teilweise obsolet macht.
    Im Übrigen halte ich das Gerät keineswegs für eine Totgeburt, sondern für innovativer als manch andere Produkte...

  • ich habe das erste infinity (ca. 975€!!! und jeder cent war es wert). und man hört davon in D nichts, weil es hier gar nicht erst an den start gegangen ist (keine ahnung was asus da vor hatte,...)
    ich bin immer noch total begeistert davon und würde es mir sofort wieder kaufen.
    und den preis finde ich gar nicht mal schlimm. wenn ich bedenke was ein top phone und ein top tablet kostet,... da ist das infinity günstiger (bis auf die nexus geräte vielleicht). und man bekommt top technik....

  • Ich wünschte, sowas gäbe es fürs Note 3. Aber die Hoffnung stirbt ja zuletzt:
    http://www.androidpit.de/de/android/forum/thread/568000/Tablet-und-Tastaturdock-fuer-S3-und-S4-analog-zum-ASUS-Padfone

  • Wenn das Smartphone separat vom Tablett angeboten wäre, dann hätten viele Provider es ins Sortiment genommen. Allein das man keine doppelte Datenpflege hat rechtfertigt das Gerät. Ich hätte es mir geholt, wenn es in Deutschland zu haben wäre.

  • @flash fan: wie bereits zwei leute angemerkt und richtig erkannt haben, meinte ich externe packs. die dinger werden immer preiswerter und sind eine gute sache^^ hab selber den zusatzakku von htc meistens dabei und das ding ist einfach nur super

    teilweise kann man sich sachen ja auch mal denken ;-)

  • Und trotzdem war es erfolgreich genug, um eine weitere Auflage zu veröffentlichen ;-)

  • adi 17.09.2013 Link zum Kommentar

    eigentlich eine gute Sache.

    warum setzt es sich nicht durch?

    weil es kein abgebissenen Apfel drauf hat oder von Samsung ist


    leider gehen diese innovativen Ideen im Schatten der anderen großmächte unter

  • Hat sich wirklich nicht durchgesetzt leider

  • wovon schreibt er denn sonst?

  •   18

    Ja, klar, aber davon schreibt er nicht...

  • @Flash Fan. Externen Akku pack

  •   18

    @Sebastian: LOL, und wie bekommst Du die tollen Zusatzakkus in die Nexus - Geräte???
    Da das Asus eines der wenigen aktuellen Geräte mit microSd-Slot ist, wäre es eine Überlegung wert...

  • der Preis ist der Hammer... :) top Sache

  • totgeburt... in der Uni seh ich dutzende Leute mit Smartphone und tablet, aber padfones sind mir nie begegnet...
    man bekommt halt für den preis (ich rechne mal klassisch 1dollar=1euro, wie es oft gemacht wird) auch ein gutes Smartphone (nexus4) und ein tablet (nexus7.2) sowie ein paar zusatzakkus, damit das alles lange hält. außerdem ist dann noch Geld für schutzhüllen da ;-)

    klassisches nischenprodukt für die 1% der Bevölkerung, die es brauchen ;-)

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!