Verfasst von:

[Update] Ascend D2 und Mate: Huawei ist groß dabei

Verfasst von: Klaus Wedekind — 08.01.2013

Ein richtiges Geheimnis waren die Geräte nach zahlreichen Leaks im Vorfeld der CES wahrlich nicht mehr, trotzdem war es interessant, Huaweis Full-HD-5-Zöller Ascend D2 und das 6,1 große Mate in Las Vegas mit eigenen Augen zu sehen. Der erste Eindruck: Wenn der Preis stimmt, sind die chinesischen Groß-Androiden einen zweiten Blick wert.

Das 5 Zoll große Display des Ascend D2 löst in Full HD mit 1.920 x 1.080 Pixeln auf, was einer Punktdichte von 443 ppi entspricht. Unter dem Bildschirm werkelt Huaweis hauseigener 4-Kern-Prozessor K3V2, der mit 1,5 Gigahertz getaktet ist. Der Akku hat eine Kapazität von 3.000 Milliamperestunden, was zusammen mit einer speziellen Stromspartechnik für eine lange Laufleistung sorgen soll. Ausgeliefert wird das D2 mit Android 4.1.


Das Ascend D2 fühlt sich mit seinen abgerundeten Seiten sehr gut an, der Klavierlack der Rückseite ist allerdings recht schmierig.

Der Arbeitsspeicher ist mit 2 Gigabyte RAM angemessen groß und auch die vermuteten 32 Gigabyte interner Speicher dürften den meisten Nutzern reichen - einen microSD-Karten-Slot hat das D2 nicht. Die 13-Megapixel-Kamera mit BSI-Sensor hat Huaweis Spartenchef Richard Yu in der Pressekonferenz nicht besonders gepriesen, weshalb man davon ausgehen darf, dass sie wie bei Huawei üblich, in Ordnung, aber nicht herausragend ist. Vorne sitzt eine 1,3-Megapixel-Kamera für Videokonferenzen. Erwähnenswert ist noch die Fähigkeit des D2 Stereoaufnahmen zu machen.


An der Unterseite sind rechts und links von Lautsprecher und Klinkenstecker die Stereomikrophone zu sehen.

Das 9,9 Millimeter dünne Ascend D2 wiegt nur 170 Gramm, erkauft sein Leichtgewicht aber durch einen massiven Plastikeinsatz. Bei einem kurzen Test erwies sich das geschlossene Gehäuse aber, wie von Huawei beteuert, als sehr gut verarbeitet und hässliche Geräusche müssen künftige Besitzer wohl nicht befürchten.

Technische Daten zum Ascend D2 im Überblick

  • Quadcore-Prozessor (K3V2) mit 1,5 Gigahertz
  • 2 Gigabyte RAM
  • 32 Gigabyte interner Speicher
  • 5-Zoll-Display mit 1.920 x 1.080 Pixel
  • 13-Megapixel-Kamera hinten, 1,3-Megapixel-Kamera vorne
  • 3.000-mAh-Akku
  • Android 4.1 Jelly Bean
  • 9,9 Millimeter dünn
  • 170 Gramm schwer
  • Marktstart zunächst in China (Januar 2013) [Update: Das Gerät wird ab Juli 2013 in Deutschland erhältlich sein]

Huawei Ascend D2

Huawei Ascend D2

Mate taucht ab

Das Mate, das mit 6,1 Zoll fast schon so groß wie das Nexus 7 ist, weist ähnliche innere Werte wie das Ascend D2 auf. Sein Display bietet zwar nur 1.280 x 720 Bildpunkte, lässt sich dafür aber auch mit Handschuhen oder – wie Yu vormachte – mit einer Krawatte bedienen. Der Akku des Mate hat mit 4.050 Milliamperestunden eine noch größere Kapazität als die ebenfalls nicht schwache Batterie des Ascend D2.


Auch wenn hier ein Kollege das Ascend Mate mit zwei Händen hält, liegt es auch gut in einer Hand.

Falls einem Nutzer das große Mate mal aus der Hand rutschen sollte, hat er gute Chancen, dass dies ohne böse Folgen bleibt. Spartenchef Yo ließ das Gerät demonstrativ mehrmals fallen, was spurlos an dem Gerät vorüberging - allerdings war der Boden des Veranstaltungsraums nicht aus Beton. Außerdem ist das Ascend Mate nicht nur staub- sondern auch wassergeschützt, was Yu mit einem kurzen Taucher des Phablets bewies.


Das HTC One X+ mit 4,7-Zoll-Display sieht neben dem Ascend Mate richtig klein aus.

Auch bei der Kamera bietet das Riesen-Ascend gegenüber dem "kleinen" Huawei-Flaggschiff die niedrigeren Werte: Seine Kamera schießt Bilder mit höchstens 8 Megapixel; vorne sitzt nur eine 1-Megapixel-Kamera. Wie das D2 liefert Huawei das Ascend Mate mit Android 4.1 (Jelly Bean) aus. In Europa soll dies möglicherweise schon im März der Fall sein.

Technische Daten zum Mate im Überblick

  • Hi-Silicon Quadcore-Prozessor mit 1,5 Gigahertz
  • 6,1-Zoll-Display (IPS+) mit 1.280 x 720 Pixel
  • 8-Megapixel-Kamera hinten, 1-Megapixel-Kamera vorne
  • 4.050-mAh-Akku
  • Android 4.1 Jelly Bean
  • 6,5 Millimeter dünn (an der schmalsten Stelle)
  • Marktstart in Europa: Möglicherweise März [Update: Das Gerät wird ab Juli 2013 in Deutschland erhältlich sein]

Huawei Ascend Mate

Huawei Ascend Mate

Fotos: Klaus Wedekind, Huawei

 

Before becoming editor-in-chief of AndroidPIT together with Andreas in August 2012, Klaus worked as a tech editor for the news portal n-tv.de. His first smartphone was an HTC Legend, and he has been a huge Android fan ever since. Klaus has been living in Berlin for the past 20 years, though he still loves southern German cuisine and remains a faithful supporter of FC Bayern Munich.

24 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • michi j. 08.01.2013 Link zum Kommentar

    OK wenn die erst im Juli kommen, sind sie für mich nicht interessant... schade..

    0
  • michi j. 08.01.2013 Link zum Kommentar

    geile Geräte!!!

    0
  • Fred Man 08.01.2013 Link zum Kommentar

    juli erst? Da warte ich lieber auf die tegra 4 phones haha

    0
  • mapatace 08.01.2013 Link zum Kommentar

    @Thorsten, Media Markt hat das P1 seit einem halben Jahr, Saturn... 10 min von mir, auch. Bin damals extra hingefahren, um das Teil mal Life zu sehen. Vorher hatten sie keine Huawei Geräte, wie viele anderen auch. Aber das ist wirklich vorbei. Gehe auf irgend welche preis~Suchmaschinen und du wirst es sehen.

    0
  • J. David S. 08.01.2013 Link zum Kommentar

    @ Stefan L.
    Such dir mal ein SGS3 oder den größeren Bruder.. du wirst erstaunt sein ...
    Deren Displays reagieren auch durch Stoff hindurch (zumindest solange der Berührungspunkt nicht zu großflächig ist, und bei dickeren Stoffen benötigt es auch etwas mehr Druck..aber es funktioniert).. Magie?.. nein, moderne Technologie.

    0
  • Ernst Minor 08.01.2013 Link zum Kommentar

    viel zu gross. da kannst du dir fast einen Fernseher zum telefonieren ans Ohr halten.

    0
  • Laurin 08.01.2013 Link zum Kommentar

    Krass Hammer Teile !

    0
  • Lukinator 08.01.2013 Link zum Kommentar

    Kommt man bei der CES eigentlich so rein? Ich meine so als "Privatperson"

    Dann gönn ich mir nächstes Jahr einen Urlaub in Vegas.

    0
  • Michael S. 08.01.2013 Link zum Kommentar

    @thomas: hmm vielleicht haben die es im SternCenter noch nicht im Sortiment. schau mal bei promarkt nach. im Saturn habe ich Huawei bereits gesehen.

    0
  • Michael S. 08.01.2013 Link zum Kommentar

    viel zu gross. wie will man doch noch telefonieren ohne dass es dabei peinlich wirkt. die maße vom dhd ist ausreichend, um alles machen zu können.

    0
  • Thomas 08.01.2013 Link zum Kommentar

    @mapatace
    in potsdam im mediamarkt liegt kein huawei rum,zumindest kein smartphone

    0
  • mapatace 08.01.2013 Link zum Kommentar

    @Thorsten, nenne mir einen größeren chop der keine Huawei Geräte führt. Nur einen einzigen. Immer diese Sprüche. Viel Glück.

    0
  • User-Foto
    Thorsten 08.01.2013 Link zum Kommentar

    Die stellen immer ein Gerät nach dem anderen vor, aber in Shops habe ich noch nie Geräte von denen gesehen. Ich frage mich wie die damit ihr Geld verdienen, oder nehmen die Geld fürs angucken?!

    0
  • mapatace 08.01.2013 Link zum Kommentar

    Wenn das Müll ist dann bitte eine ganze Mülldeponie zu mir nach Haus bringen!!

    0
  • User-Foto
    Marc 08.01.2013 Link zum Kommentar

    is doch der letzte müll was die mal wieder haben !

    0
  • Hazardleader 08.01.2013 Link zum Kommentar

    Das wichtigste haben die wieder nicht onboard: LTE. ! Die Kamera könnte auch besser sein und hat das Ding NFC?

    0
  • jens k. 08.01.2013 Link zum Kommentar

    Preise müßten schon sehr verlockend sein, denke ich beim Mate, ansonsten wäre ein 7 Zoll Tablett für mich sinnvoller.
    Dazu käme die Frage der tatsächlichen Verfügbarkeit, ist ja bisher auch eher später als pünktlich gewesen.
    Als Note Konkurrenz sehe ich es wegen fehlendem Stift und zugehörigen Apps eh nicht.

    0
  • Michael F 08.01.2013 Link zum Kommentar

    Viel zu große Geräte.
    Ich finde mein Nexus 4 schon grenzwertig.

    0
  • mapatace 08.01.2013 Link zum Kommentar

    @Klaus W. wir verzeihen dir jeden Fehler. Aber denkt dran, man lebt nur einmal.

    0
  • Kur.Dos 08.01.2013 Link zum Kommentar

    FAIL Huwaei
    Wenn schon 6 Zoll, warum dann nicht 1080p? Das 2. Problem, bis Huwaei bei uns Verfügbar ist, gibt es schon den Nachfolger... Kann mir nicht vorstellen, dass sie es dieses Jahr besser machen...
    schade, da die Dinger nicht schlecht aussehen ;)

    0
Zeige alle Kommentare