Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

3 Min Lesezeit 10 Kommentare

ARM Cortex A75, A55 und Mali G72 geleakt: Schneller, sparsamer, smarter

Am Montag ist es soweit: Dann wird ARM neue Chipdesigns präsentieren. Am Freitag Abend sind erste Details über die Neuheiten durchgesickert. Die Präsentationsslides zeigen erste Informationen über die Chips Cortex A75, A55 und Mali G72. Demnach dürfen wir uns auf massiv erhöhte Performance einstellen. Aber nicht nur.

ARM selbst stellt keine eigenen Chips her, sondern entwirft die Systemarchitektur und das Deign der Chips. Die konkrete Implementierungen übernehmen Hersteller wie Samsung, Huawei oder Qualcomm, die die Ideen von ARM lizenzieren und in ihren Produkten einsetzen.

Am Freitagabend publizierte der Blog Videocardz einige Slides aus der offenbar für Montag geplanten ARM-Präsentation. Der Post wurde inzwischen offline genommen. Wir haben den Originalpost von Videocardz seiner Zeit eingesehen. Die Kollegen von Notebookcheck haben das Bildmaterial gesichert

Highspeed für die Oberklasse: ARM Cortex A75

ARM Cortex A57, A72 und A73 standen bislang für die höchste Rechenleistung, die mit ARM-Designs möglich waren. Nun tritt der Cortex A75 in diese großen Fußstapfen. Gegenüber dem direkten Vorgänger A73 hat ARM die Rechenleistung um 20 bis 50 Prozent steiger können - je nach eingesetztem Benchmark. Die höchsten Steigerungen erzielt der A75-Rechenkern im Octane-Benchmark, der jedoch inzwischen als veraltet gilt.

arm cortex a75
ARM Cortex A75: Schneller und effizienter als die Vorgänger / © ARM / Videocardz

ARM Mali G72: Schnellere Grafik für smartere Phones

ARMs eigene Grafiklösung Mali erhält ebenfalls ein Upgrade. Der neue Chip hört auf den Namen G72. Auch hier gibt es Fortschritte bei der Energieaufnahme: ARM gibt an, dass diese um 25 Prozent höher ausfällt. Die Performance des Grafikchips will ARM um rund 40 Prozent gesteigert haben. Vor allem VR-Anwendungen dürften davon profitieren. GPUs dienen heute aber nicht nur für Grafikberechnungen. Vielmehr kommen sie auch bei Machine-Learning-Aufgaben zum Einsatz. Somit soll der neue Mali-Chip auch hier neue Bestwerte setzen.

arm mali g72
Mali G72: Prädestiniert für VR und Machine Learning / © ARM / Videocardz

ARM Cortex A55: Mehr Speed für alle

Endlich erneuert ARM die Mittelklasse seiner Chip-Designs. Die Vorgängerlösung Cortex-A53 wurde immerhin im Jahr 2012 präsentiert und kommt in sehr vielen Smartphone-SoCs zum Einsatz - entweder als stromsparende Kerne im big.LITTLE-Verfahren bei Highend-Chips (z.B. Huawei Kirin 960 oder Snapdragon 810) oder als Hauptrechenkerne (z.B. Snapdragon 626).

arm cortex a55
Lange erwartet: Der Nachfolger des Cortex A53 / © ARM / Videocardz

Nun steht der Nachfolger Cortex A55 an und der wird erheblichen Performancezuwachs bringen. ARM konnte hier die Rechenleistung je nach Anwendungsfall um 20 bis 40 Prozent steigern und gleichzeitig die Effizienz des Prozessors um 15 Prozent verbessern. CPU-Kerne basierend auf der Cortex A55-Architektur sind also schneller und stromsparender als heutige Chips. Was will man mehr?

arm cortex a55 2
Skurrile Skalierung des Graphen, aber trotzdem: Cortex-A55-Chips werden mehr Power in die Mittelklasse bringen. / © ARM / Videocardz

Natürlich wollen wir wissen, wann diese Neuheiten in realen Chips zu sehen sein werden. Dies geht leider aus den Präsentationsslides nicht hervor. 31. Mai sollte es aber soweit sein. Dann nämlich zeigt ARM alle Details zu den neuen Cortex-und Mali-Designs - auch offiziell.

10 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Die Erneuerung der Mittelklasse SOCs war wirklich bitter nötig!

    Viel zu lange haben dort Hersteller oft nur alte Chips verbaut und so kommt da hoffentlich mehr Bewegung und Spiel 📱✌

    Ist echt verrückt wie weit es die ARM Architektur in den letzten 7 Jahren gebracht hat!

    Sicherlich hätte Intel die Firma gern vor dem Erfolg aufgekauft, anstatt sich nun in den Allerwertesten zu beißen 😂😜


  • ist doch jedesmal dasgleiche "schneller weniger strom kleiner" und schlussendlich muss ich mein Handy trotzdem am abend laden.


    • Die Akkus werden leider öfter auch kleiner oder zumindest nicht größer. Auch hier ist es wahrscheinlich wie bei einem PC. Unter einfachen Anwendungen wie Office, surfen oder Musik abspielen werden die neuen Prozessoren sicher sehr wenig Strom brauchen. Aber wenns dann aufwendiger wird, wie zb. Spiele, Bildbearbeitung oder Videos schneiden, dann geht der Verbrauch sehr in die Höhe.


    • Es ist trotzdem richtig. Neue Geräte bekommen eben nicht nur neue SoC, sondern auch hellere und höher auflösende Displays. Die können trotz höherer Energieeffizienz mehr Energie umsetzen. Mehr RAM und Flash braucht auch mehr Energie, wenn der Größenzuwachs die prozessbedingten Einsparungen beim Verbrauch übertrifft. Größeres RAM kann aber nutzungsabhängig auch wieder Energie einsparen, wenn dadurch das Nachladen von Apps eingespart wird. Zusätzliche Sensoren treiben auch den Energieumsatz hoch.

      Peter


      • Als Beispiel möchte ich hier das Samsung galaxy j7 2016 nennen. Das hat bei 5,5 Zoll Display einen 3300mAh Akku. Auflösung ist in Hd und die restliche Hardware ist irgendwo im Einsteigerbereich. Mit dem Smartphone hab ich extrem gute Laufzeiten erreicht. 5 Tage Laufzeit bei über 9 Stunden Display on. Oder über 11 Stunden Display On Zeit in 2 Tagen. Wahrscheinlich nicht mal die Hälfte an Laufzeit würde man schaffen, wenn ein Highend Prozessor, 4K Auflösung und 6GB RAM verbaut wären.


      • Das ist schon richtig, alle die kein High End brauchen , können mehr Akku Laufzeit erwarten. Ein​ Beispiel neben dem von dir erwähnten J7 wäre auch noch das Mittelklasse Modell Moto Z Play , was tolle Laufzeiten trotz Full HD erreicht. Die Liste ließe sich noch fortsetzen (Huawei Nova Plus ect.)


  • Hört sich sehr gut an. Die Entwicklung geht positiv voran. Interessant ist aber wie das mit der Wärme/Hitze ist. Wie bei PC Prozessoren ist die Hitze umso größer bei Belastung, umso stärker der Prozessor ist.


  •   21
    Gelöschter Account 27.05.2017 Link zum Kommentar

    Irgendwann fliegen uns die Dinger um die Ohren immer schneller und schneller was soll das


    • Die neuen Chips setzten nicht nur durch kleinere Strukturgrößen weniger Energie um, sie erledigen gleiche Aufgaben im Vergleich zu den Vorgängern schneller (und können so schneller wieder in den Schlafmodus, Q= I*t, t wird kleiner). Das lässt den Akku länger durchhalten, auch wenn er keine größere Kapazität bekommt. Außerdem werden ganz neue Anwendungen denkbar, wie KI lokal auf dem Smartphone, statt in der Cloud, was dem Datenschutz dienlich sein wird.
      Die permanente Weiterentwicklung der Halbleitertechnik ist nicht beunruhigend, beunruhigend wäre, wenn es sie nicht gäbe.


  • Wird wieder mal die Nummer "4" wegen Aberglauben übersprungen?

Empfohlene Artikel