Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 mal geteilt 5 Kommentare

Arcane Magic: Ein Sammelkarten-RPG

Sammelkarten üben eine beeindruckende Faszination auf Spieler aus. Unser heutiger Testkandidat verbindet dieses Prinzip der Sammelkarten und fügt es in ein spannendes Fantasy-Szenario ein, das mit Single- und Multiplayer-Aspekten angereichert ist.

Ob diese Mixtur im Testzeitraum überzeugen konnte und ob Arcane Magic eine Installation wert ist, erfahrt Ihr in unserem heutigen Testbericht!

Bewertung

Pro

  • Fesselndes Spielprinzip
  • Stimmige Präsentation
  • Hilfsbereite Community

Contra

  • Warten auf Bewegungspunkte
  • Formatierungsfehler bei der Anzeige
Getestet mit Android-Version Root Mods Getestete Version Aktuelle Version
Google Nexus 4 4.4.2 Nein 1.0.3 1.7.2

Funktionen & Nutzen

Bei Arcane Magic handelt es sich um ein MMORPG (kurz für: Massively Multiplayer Online Role-Playing Game). Im Vergleich zu bekannteren Vertretern des Genres, wie beispielsweise dem PC-Hit World of Warcraft, wird der Verlauf von Kämpfen nicht von den Attributen und Fähigkeiten eines einzelnen Helden bestimmt, sondern von einem Deck voller Karten. Denn das Spielprinzip unseres Testkandidaten basiert auf einem Sammelkartenspiel.

Nach der Installation und Registrierung, die im Übrigen sehr sporadisch ausfällt, geht es an die Charakterbenennung und gleich darauf direkt ins Tutorial. Hier fällt auf, dass die Entwickler nicht lange um den heißen Brei herumreden, sondern direkt ins Spielgeschehen einführen.

ArcaneMagic2
Ein Screenshot aus dem Anfangsteil des Spiels. Die Welt ist noch idyllisch und ruhig. / © AndroidPIT

Die gesamte Geschichte von Arcane Magic wird in kleinen Textboxen erläutern und auch das Tutorial basiert weitestgehend auf schriftlichen Instruktionen. Hier werden Schritt für Schritt die wichtigsten Elemente eines erfolgreichen Helden eingeführt. Seien es nun die Karten, die verschiedene Attribute (Angriffstärke und Leben) und Fähigkeiten besitzen oder die Runen, die das taktische Element der Kämpfe erweitern. Aus erzählerischer Sicht wird eine gute Leistung abgeliefert, wobei die Rahmenhandlung echte Tiefe vermissen lässt und eher einem roten Faden ähnelt, der jedoch mehr als ausreichend ist.

Insgesamt macht Arcane Magic in den ersten Spielstunden viel Spaß. Die Bewegungspunkte sind der einzige limitierende Faktor, da die typischen Mechanismen des Genres greifen. Es ist schlicht motivierend Karten zu sammeln. Das eigene Deck, dessen Kartenanzahl mit ansteigendem Level zunimmt, wird verfeinert und an neue Gegner angepasst. Die Interaktion mit anderen Spielern wird gesucht, die selbst zur späten Stunde noch im Chat anzutreffen sind und eine beeindruckende Hilfsbereitschaft an den Tag legen. Ein Charakterzug, den sich nicht jede Community auf die Fahnen schreiben kann.

ArcaneMagic3
Wie bei vielen mobilen Spielen wird auch bei Arcane Magic die regelmäßige Benutzung belohnt. / © AndroidPIT

Doch wie bereits erwähnt wird der Spielfluss durch den Mangel an Bewegungspunkten eingeschränkt. Denn Arcane Magic verfolgt das Free-to-Play-Modell. Dies ist generell nicht verwerflich, besonders wenn die Gesamtleistung des Spiels und die kostenlosen Inhalte in Betracht gezogen werden. Jedoch kostet ein einziger Kampf mindestens zwei Bewegungspunkte. Nun besitzt der Spieler im Regelfall nur 50 Bewegungspunkte, die für einen Preis von 100 Kristallen (Wert: circa ein Euro) regeneriert werden können. Für manche Spieler mag diese Anzahl für den gelegentlichen Zeitvertreib ausreichen, es gibt jedoch auch das Szenario, in dem nach knappen 15 Minuten Spielzeit die Bewegungspunkte erschöpft sind. Zwar wird alle zehn Minuten ein Punkt regeneriert, doch dies macht bei 50 Punkten eine Wartezeit von circa acht Stunden.

ArcaneMagic1
Die Formatierung des Texts wirkt etwas unfertig. So wird viel Platz verschwendet. / © AndroidPIT

Auch die taktische Tiefe fehlt etwas in den Kämpfen. Karte um Karte wird auf das Spielfeld befördert und der Spieler kann zwar mittels Reihenfolge und Runen eingreifen, doch in manchen Bereichen wäre noch etwas mehr möglich. Dies ist jedoch Kritik auf hohem Niveau, da besonders die Kämpfe gegen menschliche Spieler zum Highlight des Spiels gehören. Diese PVP-Kämpfe in der Arena machen einfach Spaß und dies gipfelt in den Klankämpfen, die es wirklich in sich haben. Lediglich eine Auswahlmöglichkeit Kämpfe zu simulieren, also eine sofortige Version des automatischen Kampfes, fehlt und führt zu Längen.

Das Gesamtangebot von Arcane Magic sprengt zu gewissen Teilen den Rahmen dieses Testberichts. Wie bei vielen MMORPGs steht und fällt das Spielerlebnis nicht nur mit den gebotenen Inhalten, sondern auch mit der Interaktion mit anderen Spielern. Zusammen ein Spiel zu bestreiten motiviert und das Midgame, also der mittlere Abschnitt des Levelbereichs, macht Lust auf mehr Inhalte.

Bildschirm & Bedienung

Die Präsentation von Arcane Magic ist sehr gut gelungen. Die gesamte Grafik des Spiels ist in sich stimmig, wenn auch die Bewertung stark von den eigenen Präferenzen abhängt. Unser Testkandidat ist nun einmal in einem speziellen Stil gehalten, wobei dieser Stil durchweg angewandt wird.

ArcaneMagic4
Die Übersicht über den Kampf ist gewährleistet. Bei kleinen Bildschirmen kann dies schwerer fallen. / © AndroidPIT

Lediglich in manchen Bereichen fehlt der letzte Feinschliff. So ist die deutsche Übersetzung stellenweise merkwürdig formatiert und es fehlen beispielsweise Wörter am Ende des Satzes. Auch die Anzeige der Kartenattribute und Karten könnte klarer sein, da mit zunehmender Spieldauer die Organisation des eigenen Decks immer mehr zur Arbeit wird.

Speed & Stabilität

Die Serverzuverlässigkeit von Arcane Magic war im Testzeitraum mehr als zufriedenstellend. Es gab selten Verbindungsabbrüche und auch mit (vergleichsweise) langsamen Internetverbindungen konnte gespielt werden. Eine solche Verbindung ist jedoch Voraussetzung zum Spielen.

Preis / Leistung

Arcane Magic ist kostenlos erhältlich. Die Anwendung bietet In-App-Einkäufe an, wobei kein Zwang zu diesen Käufen besteht. Dies muss dem Spiel hoch angerechnet werden.

Abschließendes Urteil

Arcane Magic hat im Testzeitraum einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Der Mangel an Bewegungspunkten ist der einzige größere Kritikpunkt, doch dies kann als großes Lob verstanden werden. Wenn das Spiel nicht so motivierend wäre, dann würde dieser Mangel nicht negativ in Erscheinung treten.

Selbst mit den gelegentlichen Wartezeiten ist Arcane Magic allemal einen Versuch wert und eine echte Empfehlung. Der Zugang zum Spiel ist ohne große Hürden, das Spielen an sich macht Spaß und ist fesselnd und das Mid/Lategame besteht aus der Verfeinerung des eigenen Decks und der Interaktion mit anderen Spielern.

5 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Dieses spiel ist sehr gut!
    wenn ihr den Code ein gibt, kriegt ihr eine Belohnung als Starthilfe :D

    Einladungscode: 44vf57

    Viel Spaß! (:

  • Ein Code für das Spiel als Starthilfe :D

    Code:
    44vt78

  • Hey ich bin lvl 49 und spiele immer noch sehr gerne.

    Wenn ihr meinen Einladungscode eingebt:

    44vfay

    bekommt ihr extra Punkte zum Start - da ich schon recht weit bin sollte es entsprechend viel bringen ;-)
    und mir hilft es auch...

  • dhfhfjhf

  • Abwechslung kommt durch die verschiedenen Anforderungen ein Level zu lösen ins Spiel. Es gibt 10 Maps mit je ca. 6 Leveln. Pro level gibt es 3 Varianten, wobei die erste immer nur Sieg ist. Danach gibt es spezielle Anforderungen. Wenn die Level gepackt sind gibt es regelmäßig Gold-Einkommen.

    Es ist kein pay2win. Im Spiel sind noch einige Fehler die noch behoben werden sollten. So gibt es Spieler mit einer Duellstatistik von 1000 Siegen und 0 Niederlagen, genauso wie es das andersrum auch gibt.
    Die Karten gibts in Kategorien wie Königreich oder Hölle. Dazu gibt es Sterne, die zeigen wie gut die Basiskarte ist. Je höher die Sternezahl, desto länger die Wartezeit bis zum Spielen.
    Um zu Siegen/Verlieren gibt es neben der Taktik sämtliche Karten wegzumachen noch die "Heldenpunkte". Wenn diese Punkte weg sind hat der Spieler auch verloren.
    Es gibt noch mehr Features, wichtig ist noch das Leveln. Mit vorhandenen Karten und etwas Gold kann man die eigenen Karten bis auf Level 10 bringen. Die bekommen dann bei Level 5 und 10 eine Bonus Fertigkeit.

    Der Spielfortschritt ebbt schnell ab, so das eine Langzeitherausforderung gegeben ist.

    Einladungscode: 44tdr4

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!