Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 Min Lesezeit 5 mal geteilt 33 Kommentare

Apple zeigt Interesse an Beats Electronics

iPhone-Hersteller Apple ist laut mehreren Berichten an der Übernahme des Unternehmens Beats Electronics interessiert. Angeblich soll Apple die Übernahme der vor allem für Kopfhörer bekannten amerikanischen Firma 3,2 Milliarden Dollar wert sein.

Ist Dir wichtig, dass dein Smartphone wasserdicht ist oder ist es Dir egal?

Wähle wasserdicht oder egal.

VS
  • 13744
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    wasserdicht
  • 9866
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal
Beats Electronics logo
© Wikipedia

Sollten die Gerüchte stimmen und Apple wirklich Beats Electronics kaufen, wäre das die größte Übernahme in der Geschichte des iPhone-Herstellers. Apple würde in diesem Fall wohl zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen und neben den Patentrechten an den sehr erfolgreichen Kopfhörern sich sowohl das technische Know-How des Unternehmens, als auch den Musik-Streaming-Service einverleiben. Dieser Deal kommt gerade jetzt günstig, da Apples Verkauf von MP3s über den einst sehr ertragreichen iTunes-Store letztes Jahr das erste Mal schwächelte, da immer mehr Menschen zu Streaming-Diensten wechseln.

Interessant wäre noch zu erwähnen, dass Beats Electronics in der Vergangenheit eine enge Partnerschaft mit HTC hatte, die jedoch im September vergangenen Jahres eingestellt wurde. Trotzdem besitzt das Unternehmen HTC immer noch Aktien an Beats Electronics. 

Ob sich die Gerüchte bewahrheiten ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht absehbar. Bis dahin bleibt es spannend.

Via: mobiFlip Quelle: Bloomberg

33 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  •   17

    Junge Junge was hier wieder gebashed wird. Es gibt halt Leute die bezahlen gerne für das Design. Die Dinger haben genauso ihre Daseinsberechtigung wie hässliche aber gut anzuhörende Kopfhörer.

    Der Deal passt zu Apple, Softwaremäßig, vom Know How, der Streaming Dienst und auch wenn ich so gucke, wieviel Leute mit iPhone und Beats Kopfhörer rumlaufen. Die werden sich schon was dabei denken, Geld haben sie ja genug :)

  • was die Kopfhörer angeht sind nicht sehr gut nur sehr teuer AKG macht viel bessere zu einem günstigeren preis und der Equalizer auf meinem HTC hatte zu viel bass und zu wenig Höhen aber passt ja zu Apple

  • @Carste sorry aber Apple hat trotz total überzogenem Preis immer top Geräte Geliefert Hard u. Software Support sind einzigartig und die Verarbeitung stimmt.
    Auch haben sie aus der "schlechten" Hardware immer genug Leistung geholt um bei den Android Flagschiffen mitzuhalten.
    Man bezahlt zwar übermäßig viel hat dafür aber ein Premium Produkt welches man so im Androidsektor nicht findet.
    Beats hingegen ist klanglich und in der Verarbeitung Elektroschrott, der nur wegen Optik und Name verkaufbar ist, es stellt absolut kein Premiumprodukt dar, denn selbst Kopfhörer die einen Bruchteil kosten hören sich besser an und sind mindestens gleich gut verarbeitet.
    Und gerade das passt nicht zu Apple, denn früher kaufte Apple Firmen die ein überzeugendes Produkt oder einen Ansatz haben aber keinen Namen und vermarktete es unter ihrem.
    Von Begas profitiert man aber bestenfalls im Marketing und Bekanntheitsgrad, aber braucht das Apple noch?

  •   16

    Danke, Carsten. Dasselbe wollte ich auch schreiben.

    Zwei massiv gepushte Firmen, die für Mittelmaß als Nonplusultra angesehen werden und von den Teenager-Melkkühen schön für viel zu teuer gekauft werden...
    Wann die Hochzeit wohl stattfindet, und wann das erste iPhone oder iPad mit Beats Audio für 1500€ zu erwerben ist? :-)

  • bitte nicht! später wird samsung noch wegen vorinstalliertem equlizer verklagt...

  • Im Grunde doch ganz einfach wieso Apple aufkauft :) nun wirds keine Geräte mehr mit "powered by Beats Audio" geben ohne das Apple die Hand aufhält, guter Schlachtzug :)

    Ich selbst habe Beats nie verwendet weil sie mir nicht gut genug waren, Sennheiser kam mir dann doch etwas interessanter vor zumal ich noch immer meine HD 25 SP aus dem Jahr 1997 habe :D

  • Ich weiss garnicht was alle gegen die Kopfhörer haben. Ich hab auch Beats Kopfhörer hier (geschenkt bekommen) und bin ziemlich zufrieden damit (Musik & Design) Auch wenn ich sehr auf die Musik Qualität achte ist es doch kein Weltuntergang wenn die Musik bei anderen Kopfhörern sich um ein 100stel besser anhört. Muss ja nicht perfekt sein.

    Was ich schade finde ist allerdings das Beats nun zu Apple rüber geht

  • Die beste Kopfhörermarke mit dem Schrecklichsten Hersteller der welt,das passt nicht

    •   34

      Tja, dann gibt's zukünftig nur noch "Beats by Apple"-Kopfhörer zusammen mit nem neuen iPhone...

  • Diese beiden Firmen lassen super zusammen. Auch Beats produziert völlig überteuerte, maximal mittelmäßige Produkte, deren Erfolg auf Äußerlichkeiten (Design) und Gruppenzwang zurückzuführen ist.

    Niemand, der auch nur halbwegs in der Lage ist, differenziert Musik wahrzunehmen, wird mit einem Beats Kopfhörer auch nur annähernd glücklich werden.

    Also von mir aus. Meinen Segen haben die beiden.

  •   32

    Also was ich von Beats bisher gelesen habe, so ist es keines falls audiphile Technologie.
    Da würde ich andere Schritte zur Klangverbesserung über Headphone Jack begrüßen.
    Einen Frontlausprecher zu integrieren kann ja nicht soo schwer sein.
    Man sehen was da kommt, oder ob es nur eine Medien-Ente ist.

  • Naja bei aller Kritik, ich denke apple weiß was sie tun, das sind keine Käufe die Mal eben so abgeschlossen oder entschieden wurden. Man hat hier sicher mehr vor als nur das "b" zu bekommen, sowohl Software seitig als auch von der Hardware her. Der Name Beats ist eben bekannt - selbst wenn es nur ein weiteres kaufargument wird.
    Aber die Technologie kann in so gut wie jedem Apple Produkt zur Geltung kommen.

  • Na mal abwarten was Apple draus macht :)

  • Wobei Apple das know-how rund um Equalizer brauchen kann.

  •   51
    XXL 09.05.2014 Link zum Kommentar

    Ein Witz! Über 3 Millarden für Beats?!
    Völlig überbewertete und überteuerte Kopfhörer um Teenies abzuzocken ;-)
    Aber irgendwie passt es trotzdem wie die Faust auf's Auge... Wer Apple kauft, bezahlt auch massiv viel drauf für den Lifestyle-Faktor, alles andere ist oftmals zweitrangig, jedenfalls im Smartphone-Sektor.

    • Ja da hat der XXL ja richtig "Ahnung"?! Meine Güte...liefere mir Beweise...und ich liefere dir Beweise wieso man net auf Android bleiben sollte..und dennoch nutze ich beides...meine Güte...

  • adi 09.05.2014 Link zum Kommentar

    wahrscheinlich die Hardware wie bei htc one mit stereo Lautsprecher

    • @adi noch einer der aufs Marketing reingefallen ist. Hat nichts mit Hardware zu tun sonder eher mit Equalizer Einstellungen. ;)
      Ansonsten total überbewertet. Den fetten Deal hat hier nur Beats gemacht.

      •   44

        Es sei denn, Apple spart sich für den eigenen Streaming-Dienst die Verhandlungen mit den Labels und kann auf die vermutlich deutlich besseren Konditionen von Beats zurückgreifen.

        Wegen den Kopfhörern wird Apple sicherlich nicht zugeschlagen haben, die sind qualitativ doch eher schlecht.

  •   32

    Was ist denn an Beats so interessant, das Apple sondiert ?

Zeige alle Kommentare
5 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!