Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können.

2 Min Lesezeit 6 Kommentare

WWDC 2018: Termin für Präsentation von iOS 12 und maCOS 10.14 steht

Apple hat den Termin für seine Entwicklerkonferenz WWDC bekannt gegeben. Diese wird vom 4. bis zum 8. Juni in San Jose stattfinden. Traditionell gibt Apple während der Keynote einen Ausblick auf kommende iOS- und macOS-Versionen.

Nun steht also der Termin fest, an dem wir einen ersten Blick auf iOS 12 und macOS 10.14 erhaschen können. Während der Keynote stellt Apple gewöhnlich neue Features vor, mit denen alte Apple-Hardware einen Feature-Boost erhalten.

Die Apple-Gerüchteküche sagt, dass iOS 12 einen Schwerpunkt auf Performance und Stabilität setzen soll. Kritiker bemängeln, dass iOS in den vergangenen Versionen etwas Speck angesetzt habe und dringend eine Entschlackungskur benötige.

WWDC 2018: Was gibt es Neues?

Nach wie vor gibt es Spekulationen darüber, dass Apple an einem neuen App-Format arbeitet, mit dem Entwickler universelle Apps für iOS und macOS entwickeln können. Eine solche Ankündigung wäre auf der WWDC 2018 genau richtig platziert. Dies geht letztlich einher mit der Möglichkeit, dass Apple in MacBooks die Intel-CPUs durch eigene Chips ersetzen könnte. Diese dürften auf der hausintern optimierten ARM-Architektur basieren. Schon heute erreichen Apples A11-Chips Performance-Werte, die angesichts des Stromverbrauchs auch für MacBooks interessant sein könnten. Aktuelle Mac-Software würde auf solchen Systemen aber nur via Emulation laufen. Neue Hardware steht möglicherweise mit einem Comeback des MacBook Air mit 13,3-Zoll-Display an.

AndroidPIT Apple iphone 8 0071
WWDC 2018: iOS 12 soll schneller und stabiler werden. / © AndroidPIT by Irina Efremova

Denkbar ist, dass Apple solche architektonischen Veränderungen nicht auf der WWDC 2018 präsentiert, sondern erst ein Jahr später im Jahr 2019. Denn die iPhones des Jahres 2018 werden eher ein Refresh des iPhone X aus dem vergangenen Jahr darstellen.

Glaubt Ihr, Apple hat auf der WWDC 2018 etwas revolutionäres im Gepäck? Lasst uns Gedanken austauschen. 

5 mal geteilt

6 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Vielleicht kommt das neue MacBook Air 13 mit einem X-Prozessor von Apple. Deswegen wird es „nur“ 900€ kosten?


  • Empfinde ich eigentlich noch nicht so bei meinen 7Plus zumindestens nicht ,das es Systemlastig wirkt mein Gerät ,mit jetzigen IOS 11.2.6 .

    Bei meinem SE ,könnte es etwas flotter laufen, mit der doch schon etwas älteren CPU Architektur.

    Aber dann bitte nur ,wenn es sich nicht zum Nachteil der Akkulaufzeit auswirkt .

    Aber ich lasse mich gerne überraschen,was das wieder wird ,wenn es fertig ist .👌

    Solange ich noch selbst unnütze Apps entfernen kann ,finde ich es immer noch größten teil besser als Google .

    Bei der Kamera Software könnte Apple noch etwas tun ,ich emfinde die Zeit vom Auslösen der Kamera ,bis hin zum fertigen Bild ,als etwas zu langsam/lange .

    Ansonsten bin ich nach wie vor überzeugt,von Apples Öko System und vor allem mit deren Updatepolitik ,ist immer noch um Welten besser ,als bei Android.

    Der Sound meines 7Plus, beeindruckt mich immer wieder aufs neue ,mit seinem sehr sehr gute Klang und Stereo Lautsprecher und die Kamera ist immer noch grandios ,gerade bei Bokeh Effekten.


    • Du kannst noch für lange Zeit 7Plus benutzen und viele Updates erhalten. Das ist sehr praktisch.


      • C. F.
        • Blogger
        vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        Der A10-Chip bietet ja schon mehr Leistung, als man im daily use eigentlich braucht.


      • ... Im Gegensatz zu Android Flagships :)


      • Ja na mal schauen ,ansonsten wäre ich auch von einem Sony Sailfish Smartphone nicht abgeneigt ,wenn Sony diese selbst verkaufen würde so, mit diesem OS installiert gleich .

        Android geht einem nur noch zunehmend auf die Eier ,mit ihren Android Go ,Android One ,Projekt Treble ,Enterprise Edition ,da weiß man bald gar nicht mehr was man überhaupt noch kaufen soll davon ,als normaler Käufer .

        Überall werden Zugeständnisse gemacht wegen Updates und was ist ,am Ende steht man dann doch wieder da .

        Ich fände es ja nicht mal so schlimm,eine Android Major Version auszulassen.

        Aber wenigsten Security Updates ,sollten immer pünktlich kommen.

        Monatlich heißt für mich auch monatlich und nicht viertel jährlich ,halb jährlich ,oder nach einem Jahr mal wieder .

        Ein Glück bei IOS gibt es so etwas nicht ,wenn es dort heißt es erscheint ein Update ,so erscheint es auch gleichzeitig für alle Geräte .

        Ja ja ich weiß es gibt Pixel Smartphones ,aber diese unverschämten Preise von Google sind nicht hinnehmbar mehr,für solch hässliche Geräte.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu