Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

#WWDC18 4 Min Lesezeit 36 Kommentare

WWDC 2018: Apples wichtigste News im Überblick

Nach der Google I/O ist vor der WWDC von Apple. Hier zeigt Apple App-Entwicklern, worauf sie sich in puncto macOS und iOS einzustellen haben, sobald die neue Software erscheint. Wir zeigen, welche News von Apple die wichtigsten des Tages sind.

Springt zu den Abschnitten

Aktuelle News zur WWDC 2018

iOS 12: Performance, Performance, Performance

iOS 12 wird erwartungsgemäß das nächste große iOS-Update. Im Zentrum steht eine höhere Performance und neue Features für ARKit und Siri. Alle Highlights von iOS 12 fassen wir in einer eigenen Meldung zusammen:

Siri wird mit Shortcuts persönlicher

Apples Sprachassistentin Siri muss sich strecken, um an Alexa und dem Google Assistant dran zu bleiben. Mit Shortcuts könnt Ihr Siri deutlich besser an die Dinge anpassen, die für Euch im Alltag wichtig sind. Alles zu Siri Shortcuts lest Ihr in unserem Artikel:

watchOS 5 macht die Apple Watch zum Walkie Talkie

Die Apple Watch ist für das Unternehmen eine echte Erfolgsgeschichte, die Uhr hat im vergangenen Jahr 60 Prozent Wachstum verzeichnet. Mit watchOS 5 bekommt die Apple Watch eine Menge neuer Funktionen, eine davon ist die Möglichkeit, wie mit Walkie Talkies zu kommunizieren. Mehr dazu:


Zu den Kommentaren


Zum Nachlesen: Alle Vorab-Infos und Leaks zur WWDC 2018

Apples Entwicklerkonferenzen sind auch für Fans von Android relevant, denn immerhin zeigt Apple hier, welche Neuigkeiten in den kommenden OS-Versionen zu finden sein werden. Allzu häufig finden diese Ankündigungen mit kurzer Verzögerung ihren Weg auf Android - jüngst geschehen mit der neuen Gestensteuerung von Android P.

Wann findet die WWDC 2018 statt?

Apple veranstaltet die Woldwide Developers Conference (WWDC) vom 4. bis zum 8. Juni 2018 in San Jose. Als Location hat sich Apple für das  McEnery Convention Center entschieden.

Die Keynote wird die WWDC eröffnen und darin werden Tim Cook und andere Apple-Manager alle Neuigkeiten aus dem Apple-Universum präsentieren. Aber welche?

Universelle Apps auf dem Radar für macOS 10.14?

Die größte Änderung könnte zusammen mit macOS 10.14 anstehen. Angeblich arbeitet Apple an universellen Apps, die auf dem Mac und auf einem iPhone bzw. iPad lauffähig sind. Unklar ist allerdings, ob die Zeit für diese Entwicklung schon 2018 reif ist. Damit einher geht das Gerücht, Apple wolle ab 2020 auf eigene ARM-Prozessoren bei seinen Macs umsteigen. Universelle Apps wären dafür die logische Vorarbeit.

AndroidPIT apple ipad 2018 3792
Das iPad ist Apples liebste Computing-Plattform. / © AndroidPIT by Irina Efremova

iPhone SE2: Das neue Kleine

Im Frühjahr 2016 zeigte Apple das iPhone SE, das im Gewand des iPhone 5 daher kam, aber mit zeitgemäßer Ausstattung. Seit Wochen gibt es Gerüchte, dass Apple einen Nachfolger des iPhone SE vorbereitet. Ganz abwegig ist dieser Gedanke nicht, zumal Apple im Herbst die neue Generation der iPhones vorstellen wird - hier dürfte das kleine iPhone keinen Platz in der Präsentation finden.

AndroidPIT iPhone SE 4162
Das iPhone SE erhält wohl bald einen Nachfolger/ © ANDROIDPIT

Kein HomePod 2 zur WWDC 2018

Gerüchte über einen neuen HomePod und eine neue Stimme von Siri stimmen aber mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht. Es würde auch tatsächlich seltsam anmuten, wenn noch vor dem Start des ersten HomePod in Europa, den Apple für den 18. Juni ankündigte, der Nachfolger vorgestellt würde - alles andere als ein Kaufargument für den ersten Smart Speaker von Apple. 

Immerhin könnte es einen günstigeren HomePod unter dem Beats-Label zu sehen geben. Derzeit beißt sich Apple an Google Home und Amazon Echo die Zähne aus - und das auch noch mit einem teureren Produkt.

Und sonst?

Zuletzt war auf der WWDC in Sachen Hardware vor allem der Mac im Fokus. Es ist denkbar, dass Apple das Macbook Air neu auflegt und mit zeitgemäßer Technik, etwa einem höher auflösenden Display oder der Touchbar, versorgt. Auch ein neuer Apple TV liegt im Bereich des Möglichen und vielleicht sogar ein ganz neues Apple-Gerät. Die Bereiche AR und VR hat Apple schließlich bisher nicht mit eigener Hardware versorgt.

Quelle: Macrumors

17 mal geteilt
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

36 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ich finds cool, dass hier jeder (auch Androidpit) die Tatsache herunterspielt, dass Apple Android eigentlich zerstört hat.

    81% iOS 11 zu 6% Android O


  •   27
    Gelöschter Account vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Boah, ApplePIT... -.-


  • Ob Apple gut oder schlecht ist möge jeder selbst entscheiden aber Fakt ist das vieles abgeguckt wird und somit sind die Neuerungen doch interessant.

    Tim


  • Gibt ja Leute, die sagen, dass Apple-Handys Statussymbole seien für Leute die nichts von Software und Mobilfunk verstehen würden.... und ich kenne tatsächlich viele Leute, die technisch und von der Bedienung der Geräte scheinbar untalentiert sind aber mit Apple gut klarkommen.

    Langweilig wäre auch meine Definition für die Software und hässlich im Design ist sie obendrein, doch das ist persönlicher Geschmack und die meisten iphones laufen doch stabil und haben wenig Softwareprobleme, hört man jedenfalls immer. Mein damaliges Iphone 4 (ich war vom Design und demTouchscreen begeistern) ist aber gerne abgestürzt und musste öfter mit Tastenkombination neu gestartet werden. Das kleine Display, keine Speicherkarte und unflexibele buggy Software hat mich dann zu Android getrieben, denn Android hat softwarseitig und technisch schnell aufgeholt, darum kann ich diesen Hype für mich selbst nicht nachvollziehen, aber ich finde auch den Hype um Google und Android krass übertrieben. Google I/O oder WWDC sind Veranstaltungen für Technikpriester mit Weihrauchfeatures und deren "Schäfchen" ... der Weihrauch trübt dann auch die Sicht auf das wahre Leben ab und an....aber naja, ist auch nicht schlimm, es geht ja auch auch um nichts wirklich weltbewegendes.... :)


    • Die Systeme haben beide ihre Stärken und Schwächen. Ich nutze beides und für manches ist Apple besser geeignet und für anderes Android. Die Qualität der Apps ist definitiv bei IOS besser, es gibt auch mehr gute Apps, mit denen man produktiv arbeiten kann. Individualisierung bei Android ist nice, aber ich bin aus dem Alter raus, in dem ich Icons anpassen muss oder einen Appdrawer brauche, weil ich mich sonst auf meinem Smartphone nicht mehr zurecht finde. Wichtig ist beides nicht, aber wenn man sich mal ansieht, wie manche sich hier gegen Apple echauffieren, dann muss man sich schon fragen, ob an dem Spruch "Männer werden 7 und ab dann wachsen sie nur noch" nicht vielleicht was dran ist.


      • Tim vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        vor allem den ersten Satz kapieren auch wirklich nur die wenigsten. Ist ja schön, wenn man Android mehr mag oder damit besser zurecht kommt oder eben umgekehrt, aber das andere jeweils als totalen Müll bezeichnen... sowas beendet eigentlich schlagartig jede Diskussion und das nicht, weil er mit seiner Argumentation "gewonnen" hat.
        Ich bin auch Android-Nutzer, trotzdem greife ich hin und wieder mal zum 6 Plus etc.
        Speziell die Detail-Liebe ist etwas, die ich bei Android komplett vermisse. Teilweise auch bei der Hardware, Stichwort Notch + Kinn.


  • Habe immer Android gehabt und vor paar Monaten iPhone 6s geschenkt bekommen . Muß sagen ja das Gerät läuft noch recht flott und im Antutu erreicht es 152081 Punkte was natürlich nix bedeutet aber doch für so ein (altes Gerät ) irgendwie beeindruckend ist. Doch Im Großen und Ganzen ist IOS schon recht langweilig . Am schlimmsten ist der AppStore total unübersichtlich und nicht eine App die man wirklich braucht dafür aber Preise die sich gewaschen haben . Habe gestern in einem anderen Beitrag geschrieben,daß ich das Iphone noch 1-2 Jahre nutzen werde aber ich glaube das halte ich nicht durch . Zu den Updates kann ich nur sagen kommen schnell und regelmäßig aber auch mit erheblichen Bugs . Seit IOS 11 funktioniert bei mir Siri nur noch wenn ich den Homebutton drücke auf Sprache reagiert die dumme Nuß garnicht mehr . War schon im Apple Store konnte mir auch keiner helfen soll auf Updates warten weil technisch alles i.O ist . Kann ich mit leben habe ja nix für das Phone bezahlt aber der Typ der dann reinkam hatte die Karte gezogen IPhone X innerhalb von Sage und Schreibe 30 Minuten von 💯 % Akku auf 0 Wenn man Beiträge im Netz ließt wieviel mitlehrweile unzufrieden sind und was die alle für Probleme mit ihren IPhones haben , dann ist das schon erstaunlich das soviele noch die Geräte kaufen aber ist halt ein Statussymbol .


    • Tim vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Kann es sein, dass Siri via Sprache einfach nur deaktiviert ist? ^^
      Android ist ja zudem ähnlich verbuggt mit den Updates, nur das man hier dann teils Monate auf einen Fix warten muss, falls er überhaupt jemals erscheint. Bei iOS wird bei mehr oder weniger schweren Bugs oftmals schon innerhalb von ein paar Tagen ein Update gebracht.

      Und zu den Beiträgen, in denen sich die Leute beschweren, kommen aber mind. die gleiche Zahl an Beiträgen, die mit Android unzufrieden sind :D
      Es wird niemals perfekte Software geben (und das ist nun mal die Ursache für das alles), solange sie vom Menschen stammt.
      Deswegen ist unter anderem auch dieses Gerücht, bei iOS12 fokussiert sich Apple auf Stabilität totaler Schwachsinn. Sie können es versuchen ja, aber das werden sie im Traum nicht bewerben oder hervorheben.


  • J. G. vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Ich mag Apple nicht, ich mag Google nicht! Ich empfinde Android (nach Jahren der Verwöhnung durch BlackBerry bis OS10) in seiner Architektur auf dem Niveau eines Gesellenstückes aus einer Behindertenwerkstatt! Monatliche Sicherheits-Patches, um ein Fass ohne Boden zu stopfen- ein Ende ist nicht in Sicht. Als ehemaliger BBOS10.3 User konnte ich über die Sicherheistlöcher unter Android nur mitleidig lächeln. Die BBOS10 bot bereits 2013 Kommunikation- und Sicherheitsfeatures, die man vielleicht in Ansätzen bei Android P finden wird. Die zunehmende Gängelei durch Google (GooglePlay etc.) finde ich zum kotzen. Apple und Google sind faschistoide Haufen jenseits aller Ethik und gehört in einen Sack mit Facebook, Trump, Black Rock, Standard and Poor´s, etc. Apple-Geräte sind Abzockerei auf dem Niveau einer Kaffeefahrt mit Rheumadeckenverkauf und die Käufer sind keinen Deut mehr bei Verstand als eine grenzdebile Seniorin mit zu üppiger Rente!
    Aber Fakt ist: das Apple-Flaggschiff gibt es nur mit (dem verhassten) Notch und "out-of-box" ist man ein iTunes-Sklave. Da ist man bei Android deutlich freier in der Wahl! Und natürlich werden mir hier einige erklären, was man alles tun kann, um dem ein oder anderen Joch zu entgehen. Aber die Welt besteht nun mal nicht aus IT´ler und Nerds sondern aus unreflektierten Konsumenten ohne Sinn und Verstand. Und vielleicht fragt ihr mal bei Omi Hunwarzen, warum sie von ihrem Sohn ein Samsung eingerichtet bekommen hat und mit Huawei nicht klarkommt- weil sich u.a. (ANDERS ALS BEI DER APPLE-CLON-WARE) das UI unterscheidet! iPhones sehen seit 10 Jahren völlig gleich aus- Retro und Steampunk! Aber wenn sich mal Androiden ähneln, wird ein Fass aufgemacht!
    Wären Android-User tatsächlich alle derartige Individualisten und jenseits aller Gleichschaltung wie man es ständig betont, wäre man wirklich so an Datensicherheit interessiert wie bekundet, wäre man wirklich so allergisch hinsichtlich der Google-Gängelei und würde man wirklich an ressourcen-sparende und effiziente Kommunikations-Hardware interssiert sein, wäre Blackberry (eventuell Palm) jetzt Weltmarktführer! Aber letztlich hat Android und iOS die Konsumentenseele getroffen: Pokemons suchen und Candy-Crush in 4K! Super! Im Reich der Blinden ist der Einäugige König!


  • Keinen Platz in der Präsentation? Müsste es nicht eher einen Platz heißen?


  • J. G. vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Android und Apple zu vergleichen, mutet wie der Vergleich zwischen Apple und Birnen an... Apple sperrt den User faktisch ein- es ist ein monotheistisches und abgeschlossenes Ökosystem. Vorteil: keinerlei Fragmentierungen a la Android. Nachteil: Diktatur des Konzerns in allen Belangen.
    Der Android-User will Vielfalt und Personalisierung- die diversen Hersteller bieten dieses in unzähliger Vielfalt. Der Apple-User wünscht Funktion und Kontinuität- und nur Apple selbst bietet diese in Stein gemeißelte Tristesse an.
    Die Hardware des Android-Users ist so vielfältig wie die Zahl der User, Apple bietet Tradition und Gleichförmigkeit. Die Chipsätze von Apple können nur eins- Apple! Die Chipsätze von Qualcomm und Co. können es nicht so gut wie Apple, aber eben überall!

    Letztlich ist der Android-Konsument selbst "Schuld", dass er sich quengelnd unfassbare Vielfalt gewünscht hat und nun beklagt, dass ein millionenfach aufgefächertes System nicht den gleichen Suport erhalten kann, wie das zweidimensionale iOS.

    Wären alle Androiden Stock-Android a la Nokia, gäbe es diese Support-"Nachteile" nicht- aber wir wären dominiert wie Apple-User... man muss sich entscheiden...

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern